Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Japanischer Co-Pilot wollte nach 2 Flaschen Wein und 2 Liter Bier noch fliegen 



Japans Luftfahrtbranche macht mit Alkoholproblemen ihres Flugpersonals peinliche Schlagzeilen. Verkehrsminister Keiichi Ishii sah sich am Freitag dazu gezwungen, striktere Regeln für die Branche anzukündigen.

Jüngster Anlass dazu war die Festnahme eines alkoholisierten Co-Piloten der Fluglinie Japan Airlines (JAL) durch die britische Polizei vor einem geplanten Flug von London nach Tokio vor kurzem.

epa05133277 A picture made available on 29 January 2016 shows a Boeing 777 aircraft of Japanese carrier Japan Airlines (JAL) aircraft landing on the tarmac at Tokyo's Haneda Airport in Tokyo, Japan, 28 January 2016. Japan Airlines Co., Ltd. posted an operating profit of 170.0 billion yen as the airline company achieved higher earnings on higher revenue due to lower fuel prices and domestic passenger revenue increases.  EPA/CHRISTOPHER JUE

Eine Boeing 777 der Japan Airlines landet in Tokyo. Bild: EPA/EPA

Der 42-jährige Japaner hatte nach Angaben japanischer Medien in der Nacht vor dem Flug zwei Flaschen Wein und fast zwei Liter Bier getrunken – was weit über dem in Grossbritannien Erlaubten liegt.

Einen Alkoholtest der japanischen Fluglinie bestand der Mann jedoch problemlos. Erst dem Fahrer eines Flughafenbusses fiel der Alkoholgestank des Japaners auf, woraufhin er die Polizei alarmierte. Die Maschine hob deswegen verspätet und nur mit zwei statt der üblicherweise drei Piloten Richtung Tokio ab. Vor einem britischen Gericht gab der Pilot zu, mehr als dort erlaubt getrunken zu haben.

Doch der Japaner ist kein Einzelfall. In letzter Zeit kommen immer wieder Fälle von Alkoholmissbrauch in Japans Luftfahrtbranche ans Tageslicht. So musste sich der JAL-Konkurrent All Nippon Airways (ANA) dieser Tage für Verspätungen auf Japans Urlaubsinsel Okinawa entschuldigen, weil einem der Piloten nach einer durchzechten Nacht unwohl war. Ein JAL-Flugbegleiter wurde zudem dabei erwischt, wie er während eines Fluges ein Bier auf einer Kabinentoilette vertilgte.

Man werde sich die Standards in anderen Ländern anschauen und striktere Regeln einführen, versprach Transportminister Ishii. Es werde alles getan, um die Flugsicherheit zu gewährleisten, hiess es. (sda/dpa)

Der CO2-Fussabdruck von Herr und Frau Schweizer ist massiv

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gebietsvertreter 02.11.2018 10:07
    Highlight Highlight "Einen Alkoholtest der japanischen Fluglinie bestand der Mann jedoch problemlos."
    war das jetzt ein Japaner oder ein Russe? 🤔
  • Lörrlee 02.11.2018 09:54
    Highlight Highlight Vielleicht hat der Pilot Flugangst? Alkohol soll da scheinbar beruhigend wirken.

    Lasst die Ängste dieses armen Piloten doch in Ruhe!

    Nein im Ernst... einfach verantwortungslos, da kutschiert man hunderte Menschenleben durch die Lüfte und kippt sich eine halbe Brennerei in die Gurgel.
  • dunou 02.11.2018 08:53
    Highlight Highlight Und ich dachte da gäbe es internationale Richtlinien, so zB Nulltoleranz? Wie naiv von mir...
  • SusiBlue 02.11.2018 08:18
    Highlight Highlight "Einen Alkoholtest der japanischen Fluglinie bestand der Mann jedoch problemlos."
    Hatte er einen tiefen Testwert oder ist der Test nichts wert?

Zahl der Betrugsfälle steigt: So kämpfen Onlineshops gegen Päckli-Diebe

Die Händler setzen auf Algorithmen und Zusammenarbeit mit der Polizei. Für Kunden ist die Situation oft mühsam.

Der Online-Handel floriert, und mit ihm wächst auch die Zahl der Päckli-Diebstähle. Die Betrüger arbeiten mit verschiedenen Tricks, um gratis an Waren zu kommen, die sie in einem Online-Shop bestellen. Einige bestellen ein Paket an die Adresse einer anderen Person und klauen das Paket nach der Ankunft aus dem Briefkasten. Andere kleben ein Namensschild an den Briefkasten einer unbewohnten Wohnung und lassen sich das Paket dorthin schicken.

Solche Betrugsversuche haben in den letzten Jahren …

Artikel lesen
Link to Article