DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Eine Frau gönnt sich in Malaysia eine Cola.
Eine Frau gönnt sich in Malaysia eine Cola.
bild: shutterstock

Coca-Cola hat verraten, wie viel Plastik die Firma jedes Jahr produziert

14.03.2019, 22:4314.03.2019, 22:51

Und jetzt eine kalte Cola. Zur Erfrischung greifen jÀhrlich Millionen Menschen zu den beliebten GetrÀnken.

Wie viele genau das sind, war bislang nicht bekannt. Jetzt hat der Softdrink-Hersteller zum ersten Mal veröffentlicht, wie viele Plastikflaschen fĂŒr die Sicherung unseres Genusses produziert werden, wie unter anderem der britische Guardianberichtet. Dieser Schritt sollte eigentlich fĂŒr mehr Transparenz sorgen, doch was vielleicht gut gemeint war, geht gerade ziemlich nach hinten los, denn es sind VIELE! Wie viele? Was schĂ€tzt du denn?

Coca-Cola war im Jahr 2017 mit drei Millionen Tonnen fĂŒr mehr als ein FĂŒnftel der weltweiten Produktion von PET-Flaschen verantwortlich. Das ergibt eine Summe von 108 Milliarden Flaschen im Jahr. Ganz flinke RechenfĂŒchse haben jetzt sicher schon schnell im Kopf ĂŒberschlagen (oder auch nicht), dass das unglaubliche 200.000 pro Minute sind!

Dicht gefolgt wird der Negativ-Spitzenreiter von Nestlé mit 1,7 Millionen Tonnen und Danone (750.000 Tonnen).

bild: t-online

Besonders in Zeiten, in denen Menschen und vor allem Jugendliche im Rahmen der «Fridays for Futre»-Initiative auf der ganzen Welt fĂŒr mehr Umweltschutz und bessere MĂŒllverwertung auf die Strasse gehen, die Aktivistin Greta Thunberg fĂŒr einen Friedensnobelpreis nominiert wird und sogar James Bond im nĂ€chsten Kinofilm die Bösewichte mit einem Elektroauto jagen soll, schockieren diese Zahlen extrem.

Recycelt werden nÀmlich leider nur ein Bruchteil des weltweiten Plastiks, der Rest landet in der Umwelt. Der Druck auf Coca-Cola und Co. wÀchst, denn auch Experten wie die der Ellen MacArthur Foundation, die die Coca-Cola-Zahlen am Dienstag veröffentlicht hatte, fordern Konzernen auf, bessere Mehrweg-Lösungen zu finden und unnötige Verpackungen zu reduzieren. (mr)

Du gehst am Freitag zum Klimastreik? Das haben dir Politiker aus allen Parteien zu sagen

Video: nfr
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Sarah Wiener: Hinter Massentierhaltung und Ersatzfleisch stehen die gleichen «Verbrecher»

Die prominente Köchin und Politikerin kritisiert, dass die vegane Bewegung das Tor zu einer ungesunden KĂŒnstlichkeit unserer ErnĂ€hrungskultur aufgestossen habe. Sie sucht nach einer neuen Balance von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Zu Beginn der 90er-Jahre wurde Sarah Wiener zweimal hintereinander Berliner Stadtmeisterin in Vollkontakt-Taekwondo. Dies ist zwar eine kuriose, aber keineswegs erstaunliche Randnotiz ihrer Biografie. Die Deutsch-Österreicherin mit Jahrgang 1962 brach mit 17 die Schule ab, trampte durch die Welt und liess sich schliesslich als junge alleinerziehende Mutter und SozialhilfeempfĂ€ngerin in Berlin nieder. Und kĂ€mpfte sich hoch und höher. Wurde von der Kellnerin zur Catering-Unternehmerin, zur 


Artikel lesen
Link zum Artikel