Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
John Rambo feuert

Actionhelden wie John Rambo tun manchmal Dinge, die gar nicht möglich sind.  Bild: Youtube

7 Dinge, die wir aus Filmen kennen – und die gar nicht stimmen



Niemand glaubt, dass ein Actionheld wie John Rambo tatsächlich existiert. Doch die endlosen Schiessereien, die Rambo und seinesgleichen über unzählige Filmminuten hinweg veranstalten, erscheinen uns irgendwie plausibel. Hollywood hat unsere Wahrnehmung geformt – aber lange nicht alles, was kraft der bewegten Bilder realistisch aussieht, ist wirklich realitätsgetreu. 

Das Kino hat uns eine ganze Reihe von solchen Dingen beigebracht, die gar nicht stimmen. Hier sind 7 davon: 

Dachrinnen retten vor Absturz

Kaum eine Verfolgungsjagd über Dächer kommt ohne sie aus: Die Szene, in der jemand – vorzugsweise der Held – an einer Dachrinne hängt. Spannung ist garantiert: reicht die Kraft, hält die Rinne? 

Play Icon

James Stewart im Hitchcock-Thriller «Vertigo». Video: YouTube/BunkerFox

In der wirklichen Welt hält die Rinne eher nicht. Dachrinnen sind nun einmal nicht als rettende Reling konzipiert. Wer nicht zu schwer ist und sich behutsam an eine solche Rinne hängt, wird sie womöglich nicht wegreissen. Aber dies geschieht im Film in aller Regel nicht – dort dient die Rinne als Rettungsanker nach einer rasanten Gleitpartie über das schräge Dach oder nach einem kühnen Sprung. Da das Gewicht des Körpers im Quadrat mit der Geschwindigkeit wächst, treten dann Kräfte auf, für die eine Dachrinne schlicht nicht gemacht ist. 

Play Icon

Auch bei den «Vorstadtkrokodilen» muss die Dachrinne enorme Kräfte aushalten.  Video: YouTube/MentosCore

Autotüren halten Kugeln auf

Schiessereien gehören hier in der friedlichen Schweiz glücklicherweise nicht zum Alltag. Sollte man aber das Pech haben, in eine solche bleihaltige Auseinandersetzung zu geraten, weiss man genau, wo man am besten Deckung sucht. Genau: hinter einer geöffneten Autotür. Hollywood hat uns das in unzähligen Baller-Szenen beigebracht. Zum Beispiel hier: 

Play Icon

«The Departed» (2006), Schiesserei.  Video: YouTube/dem815

In Wahrheit ist es keine gute Idee, hinter einer Autotür Schutz vor Kugeln zu suchen. Sofern es sich nicht um ein gepanzertes Fahrzeug handelt, hält die Autotür keine Kugeln auf. Es sei denn, die treffen zufällig auf verstärkte Elemente wie Fensterheber und dergleichen. 

Ausführliche Auskunft über die «Beschusssicherheit von Kraftfahrzeugen» gibt der Diplomingenieur Manfred Ertl hier. Auf YouTube gibt es zu diesem Thema reichlich Videos mit desillusionierenden Ergebnissen. Hier ein Versuch mit mehreren Kalibern: 

Play Icon

Verschiedene Kaliber, ein Ergebnis: Autotüren halten keine Kugeln auf.  Video: YouTube/GunsWithGage

Wie wenig Schutz das Blech eines Wagens vor Projektilen bietet, zeigt auf drastische Weise auch die blutige letzte Szene aus dem Gangster-Epos «Bonnie und Clyde»: 

Play Icon

«Bonnie and Clyde» (1967). Letzte Szene  Video: YouTube/esecalamar

Mit Chloroform kann man jemanden blitzschnell betäuben

Muss man jemanden – aus was für Gründen auch immer – schnell ausser Gefecht setzen, ohne ihn gleich ins Jenseits zu befördern, ist ein in Chloroform getauchter Wattebausch das Mittel der Wahl. Dank dem Überraschungseffekt kann man so auch ziemlich athletische Zeitgenossen aus dem Spiel nehmen, wie dieser Ausschnitt aus dem Film «Ace Ventura: Pet Detective» (1994) illustriert: 

Bei feingliedrigeren Opfern funktioniert das erst recht. So bei Stephanie Zimbalist in Folge 46 von «Remington Steele»: 

Dummerweise wirkt Chloroform nicht ganz so schnell. Jemanden mit diesem Anaesthetikum zu betäuben, dauert zwei bis drei Minuten. Das ist eine Ewigkeit, wenn man einer sich mit Händen und Füssen wehrenden Person ständig einen Wattebausch vor das Gesicht halten soll. Wie langwierig die Angelegenheit ist, lässt sich diesem Instruktionsfilm aus den 30er Jahren entnehmen: 

Chloroform, 1831 erstmals hergestellt, war bis Ende des 19. Jahrhunderts das meistverwendete Narkosemittel. Doch danach wurden andere Anästhetika bevorzugt, denn Chloroformnarkosen endeten viel zu oft tödlich. Nicht ganz zufällig gehört die Dosierung von Narkosemitteln zu den Obliegenheiten von Fachärzten. Wer also schnell jemanden betäuben möchte und die Dosis erhöht, um das Ganze zu beschleunigen, könnte schnell mal eine Leiche in den Händen halten. 

Türschlösser lassen sich mit einem Schuss aufschiessen

Tür abgeschlossen, kein Schlüssel zur Hand? Kein grosses Problem im Actionfilm: Türschlösser schiesst man zur Not einfach auf. Und zwar meistens mit einem einzigen, wohlgezielten Schuss. Das gilt auch für Vorhängeschlösser, wie diese Filmsequenz zeigt: 

Play Icon

Film versus Realität: Schloss aufschiessen. Video: YouTube/GuyKnownAsErik

Im Prinzip kann man Türschlösser tatsächlich auf diese wenig feinfühlige Art öffnen. Aber das ist nicht mit einem einzigen Schuss möglich – auch gute, geübte Schützen benötigen dafür mehrere Schüsse. Schliesslich muss nicht nur das Schloss, sondern auch der Sperrriegel zerstört werden. Für den Schützen und allenfalls weitere Anwesende ist dabei die Gefahr ziemlich gross, von einem Querschläger getroffen zu werden. 

Schnellfeuer à gogo

Automatische Schusswaffen sind praktisch. Mit so einem Ding in der Hand nimmt es der Filmheld mit einer halben Armee auf – da wird voll Rohr geballert, bis die Knarre glüht. 

Play Icon

Ballern, bis die Knarre glüht: «Predator». Video: YouTube/Rizart

Und genau das tut die Knarre bei Seriefeuer sehr schnell: glühen. Jeder abgefeuerte Schuss erwärmt die Waffe ein wenig; wenn sehr viele Geschosse in kurzer Zeit durch den Lauf rasen, wird sie glühend heiss. Unter ungünstigen Umständen sogar so heiss, dass die Patronen durch die Hitze zünden, ohne dass der Abzug gedrückt wird. 

Play Icon

Auch John Rambo gehört entschieden zu den Leuten, die viel Munition verbrauchen. Video: YouTube/ccevli91

Dazu kommt noch ein logistisches Problem: Schnellfeuer verbraucht grosse Mengen Munition. Eine Kalaschnikow (AK-47) beispielsweise hat 30 Schuss im Magazin, verschiesst aber 700 Projektile in der Minute. Das heisst, nach rund drei Sekunden Dauerfeuer ist das Magazin leer. Minutenlanges Serienfeuer ist daher schon aus Gründen des üblicherweise beschränkten Munitionsvorrats kaum machbar. 

Drogen testet man so

Was tun gewiefte Drogenfahnder, die soeben eine Ladung einer illegalen Substanz – es handelt sich dabei jeweils fast unweigerlich um weisses Pulver – sichergestellt haben? Klar doch: Sie testen das Zeug. Man will schliesslich wissen, ob man es wirklich mit der richtigen heissen Ware zu tun hat.

Getestet wird immer gleich: Mit dem Finger kurz in das Pulver tippen und ein paar Körnchen der Substanz auf die Zunge bringen. Der Geschmack oder allenfalls ein verräterisches Gefühl der Taubheit verschafft dem Fahnder dann Klarheit: Bingo – es ist Kokain! Oder Heroin. Oder dann halt Backpulver.  

Was es glücklicherweise nie ist: Zyankali. Das Kaliumsalz der Blausäure ist keine Droge, sondern ein tödliches Gift, das schon in kleinen Mengen letal ist. Etwa 140 Milligramm reichen für einen Erwachsenen. Nicht zuletzt aus diesem Grund testen Drogenfahnder sichergestellte Substanzen im wahren Leben nicht eigenhändig mit ihrer Zunge. Dafür gibt es Testkits und Labors. 

Kaliumcyanid, Zyankali, letale Dosis

Diese Menge Kaliumcyanid (Zyankali) ist tödlich.  Bild: Wikimedia/morienus

Minen explodieren erst, wenn man den Fuss wieder wegnimmt

Tretminen sind eine üble, hinterhältige Sache. Oft bleiben sie zurück, wenn ein Krieg eigentlich vorbei ist, als tödliche Gefahr für die Zivilbevölkerung. Im Film aber sorgen sie für tödliche Spannung: Jemand tritt auf eine Mine – «Klick» – und bleibt stehen. Jetzt bloss nicht den Fuss wieder von der Mine nehmen, sonst explodiert sie nämlich! 

Play Icon

Trailer: «Landmine Goes Click». Video: YouTube/Sarke Studio

Die Vorstellung, Landminen würden erst detonieren, wenn das Gewicht nach dem Tritt auf die Mine wieder vom Zünder genommen wird, ist weit verbreitet, aber falsch. Anti-Personenminen sind dazu da, das Opfer zu töten oder – zynische Rationalität – so schwer zu verletzen, dass seine Bergung und Versorgung so viele Ressourcen wie möglich bindet.

Getarnte Landmine

Perfide getarnt: Druckzünder einer Antipersonenmine in Bosnien.  Bild: Wikimedia

Es gibt allerdings tatsächlich Minen, die nicht direkt beim Tritt darauf explodieren: Springminen. Bei diesem speziell perfiden Minentyp detoniert zuerst eine Treibladung und schiesst die mit Splittern versehene Hauptladung in Hüft- oder Kopfhöhe, wo sie dann explodiert.

(dhr via cracked.com)

Mehr zum Thema Film: Hollywoods geheime Sexualität

Das könnte dich auch interessieren:

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

73
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
73Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EMkaEL 02.03.2017 14:42
  • John M 01.03.2017 05:06
    Highlight Highlight Wenn Stroh liegt gibt es Sex
  • leu84 01.03.2017 00:23
    Highlight Highlight Deshalb gehe ich ins Kino oder schaue den Film daheim, weil ich gerne unterhalten werde. Sachen die schwer möglich sind, sind im Film möglich. Ich mag Actionfilme à la Rambo. Geschmäcker sind natürlich auch verschieden ;)
  • Nischi91 01.03.2017 00:10
    Highlight Highlight Wenn Waffen hervor geholt werden, gibt es immer ein metallisches klicken, wie auch jedes mal beim zielen.
    Es muss auch immer nachgeladen werden, gerne mehrmals, bevor geschossen wird.
    • corona 01.03.2017 09:14
      Highlight Highlight Ist es in den meisten Filmen nicht so, dass viel zu wenig nachgeladen wird?
    • Nischi91 01.03.2017 12:27
      Highlight Highlight Naja, kommt auf den Film an. Ich meine auch nicht den Magazinwechsel, sondern die Ladebewegung.
      Bei Filmen wo gedroht wird, wird ständig nachgeladen. Oder wenn sich alle zum Kampf rüsten, wird nachgeladen. Kurz vor dem Kampf wird nachgeladen etc.
    • corona 01.03.2017 16:43
      Highlight Highlight Du warst wohl nie im Militär oder? :D Mit dieser "Ladebewegung" kontrolliert man ob sich eine Patrone in der Kammer befindet und somit das Gewehr geladen ist. Ist ziemlich mühsam wenn du aus der Deckung springst und dann merkst das deine Waffe nicht geladen ist.
  • Schlaumüller 28.02.2017 22:43
    Highlight Highlight
    Play Icon


    Hier erklärt Peter Griffin seinem Dad sehr elegant, dass die Leute in den USA nicht so wie in den Filmen aussehen. Ab ca. Sekunde 50
  • sambeat 28.02.2017 22:20
    Highlight Highlight Tut uns leid, Du einsamer Blitzer, dass wir Dir sämtliche Illusionen zerstört haben😉
  • Schlaumüller 28.02.2017 22:18
    Highlight Highlight Die Bösewichter liebkosen fast ohne Ausnahme ihr Ego und erzählen dem Helden zuerst ihren Plan bevor sie ihn über den Jordan schicken wollen.

    Der oder die Helden können ohne Trinken oder sonstigen Proviant Mordsstrecken (Berge, Wüsten) zurücklegen.

    Antike Armeen haben bei Feldzügen selten einen ellenlangen Wagen Tross dabei. (Zelte, Nahrung, Prostituierte) wies üblich und nötig war.

    Und: in Amerika ist kaum jemand dick
  • FliegenderTeppich 28.02.2017 21:21
    Highlight Highlight Abschminkmittel gibts oftmals wohl auch nicht🤔
  • Kimelik 28.02.2017 19:49
    Highlight Highlight Der nervigste und wirklich gefährlichste Filmfehler:
    Herzmassage und plötzlich lebt die Person wieder, wenn nach 3 Minuten nichts geht hören die Leute auf, ist ja eh tot, dabei wird ja niemand wieder "lebendig" wegen der Herzmassage sondern er stirbt nicht bis die Ambulanz mit speziellen Medikamenten + Defi kommt...
  • Hoppla! 28.02.2017 19:32
    Highlight Highlight Häufig tragen Leute beim Sex nicht noch Kleidung.

    Ein Sportwagen/Sportmotorrad kann kaum von einem Polizeifahrzeug (meist noch ein SUV) verfolgt werden.
  • Ruffy 28.02.2017 19:10
    Highlight Highlight Ein etwas ausführlicheres Video zum Thema Vorhängeschloss aufschiessen:

    Play Icon
    • flugsteig 28.02.2017 19:38
      Highlight Highlight Yeah, go Matt!
    • The Origin Gra 28.02.2017 20:18
      Highlight Highlight Holly Shit 😯
    • ThomasHiller 28.02.2017 23:38
      Highlight Highlight Episch!

      Eigentlich hätte ich schon vorher erwartet, daß er den gesamten Pfahl durchschießt^^

      Wie sich wohl 7,62Nato-Munition aus 'nem Sturmgewehr an so'nem Schloß macht?
  • Sheez Gagoo 28.02.2017 17:22
    Highlight Highlight Was mich immer wundert (aktuell im Film "Inferno"), dass Leute unter Wasser super sehen können und auch Bomben zünden oder entschärfen. Ohne Taucherbrille!
    • Coop 28.02.2017 19:16
      Highlight Highlight Kommt drauf an in welchem Wasser ;) ich habe den Film Inferno nicht gesehen, aber in Schwimmbadwasser kann man schon ordentlich sehen, auch ohne Taucherbrille. Trotzdem gebe ich Ihnen Recht, dass die Sicht sehr stark eingeschränkt ist.
    • Sheez Gagoo 05.03.2017 06:33
      Highlight Highlight Ich bin da vielleicht nicht so repräsentativ, da so kurzsichtig, das ich meine Schnürsenkel nicht erkennen kann.
  • sambeat 28.02.2017 17:17
    Highlight Highlight Der Bildschirmausschnitt, der sich im Gesicht des Betrachters spiegelt... 😂😂
  • amRhein 28.02.2017 17:10
    Highlight Highlight Treibsand. Die realen Gefahren sind ganz andere: https://de.wikipedia.org/wiki/Treibsand#Gefahren

    Und wie man wieder rauskommt.
    Play Icon
  • ThomasHiller 28.02.2017 17:04
    Highlight Highlight Was, Hollywood lügt uns an ?

    Mein Weltbild bricht zusammen.... ^^
  • Namenloses Elend 28.02.2017 16:56
    Highlight Highlight Die Mutter aller Filmfehler habt ihr vergessen.


    Autos explodieren nicht 🙈💥💥💣
    • Flughund 28.02.2017 18:32
      Highlight Highlight Stimmt, und das führt dazu das Helfer sich nicht an brennende Autos trauen.
    • Murky 28.02.2017 20:27
      Highlight Highlight Genau! Der ist zentral. Watson das wär schon fast einen eigenen Artikel wert ;-) Und etwas Abenteuer-Journalismus bei Schutz & Rettung Zürich. 😉
    • Sheez Gagoo 05.03.2017 06:36
      Highlight Highlight Autos explodieren sehr wohl! Zwar nicht so, wie bei ein Colt für alle Fälle aber das Potential ist vorhanden. Der Ford Pinto war dafür bekannt zu explodieren, wenn man hinten auffährt.
  • Steampunk 28.02.2017 16:52
    Highlight Highlight Kleiner Input:
    In den USA ist es tatsächlich so, dass Türen von Polizeifahrzeuge oft gepanzert sind, obwohl es sich nicht um ein klassisch gepanzertes Fahrzeug handelt. Also nur zum Teil falsch😇
  • Liselote Meier 28.02.2017 16:51
    Highlight Highlight Punkt 5 ist Falsch. Rambo trägt ein M60 Maschinengewehr. Kann man theoretisch mit glühendem Lauf 3000 Schuss abgeben, trifft aber nix da sich der Lauf verformt.

    Eine Selbstzündung der Munition kann es nicht geben, da ein MG "offen" ist, anderes Prinzip wie bei einem Sturmgewehr wie z.B. eine Kalaschnikow. Die Patrone kommt erst in den Lauf wenn der Abzug gedrückt wird.
    Verschiesst man auch mittels Gurt und nicht mit einem Magazin. Hier ein Vid eines neueren MG Models mit 45'000 Gurt.
    Play Icon

    • Liselote Meier 28.02.2017 17:37
      Highlight Highlight Punkt 7 ist auch möglich gibt nämlich so genannte Druckentlastungsminen. Im 2 WK gab es solche aus Holz mit einer Feder im inneren, drauf ein Stein. Stand man drauf ging die Feder noch weiter runter und es machte Klick. Nahm man Druck weg, detonierte sie.
    • walsi 28.02.2017 18:22
      Highlight Highlight Das verlinkte Video ist nicht aussagekräftig da sehr viel geschnitten wurde und die Helligkeit der Abenddämmerung wechselt zwischen den einzelnen schnitten. Wäre also interessant zu sehen was passiert wenn diese 45'000 Schuss in einem Zug verschossen werden.
    • allesklar 28.02.2017 19:00
      Highlight Highlight und soweit ich das sehrn kann, hat dieses mg mehrere läufe die rotieren. und warum rotieren die? genauuu... weil sonst kompliziert wird 🤓
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matrixx 28.02.2017 16:43
    Highlight Highlight Weiterer Mythos. Der Held ist immer geübt in Parkours ind kann Hindernisse ohne Probleme überspringen, während Bösewichte damit Mühe haben.

    Oder: Ein Polizist schneidet dem Schurken den Weg ab und trifft immer genau auf diesen, wenn er um die Ecke kommt. Es kommt nie vor, dass der Bösewicht einen anderen Weg nimmt.
  • Flughund 28.02.2017 16:32
    Highlight Highlight Lustig auch wie immer im ganzen Haus die Sprinkleranlage angeht wenn nur ein einziger Sprinklerkopf (Glas) durch Hitze oder mech. Einwirkung aktiviert wird. Oder der Dampf der überall in den Technikzentralen und Gullydeckeln austritt...wobei bei amerikanischer Technik doch realistisch.😎
  • EMkaEL 28.02.2017 16:31
    Highlight Highlight und wenn man ein schwert, dolch oder messer zückt, macht es nicht *chiinngggg*..

    gibt viele YT videos dazu.. hab aber keine lust zu suchen.. ;-)
  • plapperi 28.02.2017 16:26
    Highlight Highlight Alles bloss eine Frage der Fantasie, dann klappt das alles schon. :)
  • corona 28.02.2017 16:07
    Highlight Highlight Drachen, Orks und Einhörner gibt's übrigens auch nicht.
    • Asha 28.02.2017 18:55
      Highlight Highlight Wänder mich jetzt verarsche? 😳
      User Image
  • Ylene 28.02.2017 16:01
    Highlight Highlight Weitere 'Weisheiten'... Ein psychisch total gestörter Typ (aber nur, wenn er gut aussieht und reich ist) kann locker durch wahre Liebe geheilt werden. Die Frau muss nur lange genug auf die Zähne beissen und dann wird alles gut! Durchschnittlich aussehende und/oder nicht vermögende Typen bleiben aber leider immer gestört, da kann auch kein Psychiater, etc. helfen - nur ne Kugel, spitze Schere oder sonstwas. Stalking ist zudem irre romantisch und nicht etwa beängstigend.
    • Asmodeus 28.02.2017 16:28
      Highlight Highlight Und Vergewaltigung ist keine Vergewaltigung wenn ihr danach einfällt, dass sie es irgendwie doch toll fand.

      Halt warte. Die Szene war nur im Buch.
  • Karl Müller 28.02.2017 15:53
    Highlight Highlight Das möchte ich aber mal sehen, wie jemand an eine Dachrinne springt und diese damit vom Dach reisst! Der kann mir dann gerne helfen kommen, wenn ich das nächste Mal eine Dachrinne demontieren muss ...
    • Ylene 28.02.2017 16:10
      Highlight Highlight Wenn ich mir die Bauweise von normalen amerikanischen (Einfamilien-)Häusern bezüglich Fundament und Wänden (grösstenteils einfach Holz und fertig, v.a. im Süden unten!) anschaue und das mit den CHer Häusern vergleiche, kann es also sehr gut sein, dass da auch bei Dachrinnen riesengrosse Unterschiede bestehen. Hier sind ja selbst die Vogelhäuschen halb atombombensicher. ;-)
    • Karl Müller 28.02.2017 17:18
      Highlight Highlight Was schaust denn Du für Actionfilme? Verfolgt man sich da über die Dächer von Einfamilienhäusern? ;) Der Held baumelt todesmutig drei Meter über dem Abgrund ... hui!

      Es gibt bestimmt irgendwo Regenrinnen, die man wegreissen kann wie nichts. Aber zum Beispiel bestimmt nicht bei einer deutschen Fabrik, wenn ein Kind dranhängt, wie im Clip. Wobei, das ist ohnehin ein komisches Dach, da wurden die Ziegel einfach auf eine glatte Fläche verlegt ;)
    • Ton 28.02.2017 18:57
      Highlight Highlight @Ylene
      Die Bauweise ist auch in den Rocky Mountains und in Kanada so schlecht. Habe schon an beiden Orten gewohnt und in Kanada wurde meine Wohnung nie wärmer als 13 Grad! Draussen wars drei Monate lang unter -30 Grad (Höchsttemperatur). Daher...wenn der Film in den USA/Kanada gedreht wurde, dann verstehe ich, dass da nix hält. :)
  • Silberfarn 28.02.2017 15:49
    Highlight Highlight Das mit dem Chloroform meinte ich nicht aufgrund von Filmen, sondern aus den Tim & Struppi-Büchern!
  • Donald J Trump 28.02.2017 15:46
    Highlight Highlight Alternative reality. Its real! Believe me.
  • JFH 28.02.2017 15:41
    Highlight Highlight Punkt 1 kann ich als gelernter Spengler definitiv widerlegen. Eine Dachrinne ist in der Regel so konstruiert, dass man, ohne sie zu deformieren, darin gehen kann. Mit durchschnittlichen 85kg kann man sich demnach gefahrlos daranhängen. Ansonsten ist's hald Pfusch am Bau ;)
    • saukaibli 28.02.2017 16:15
      Highlight Highlight Es geht ja um amerikanische Dachrinnen. Wenn man die an amerikanischen Häusern so befestigen würde wie bei uns, würde man das ganze Dach runterreissen.
    • Rabbi Jussuf 28.02.2017 17:17
      Highlight Highlight Mir hat eine Dachrinne auch schon das Leben gerettet - ganz ohne Film.
      Bei den amerikanischen gibt es sicher grosse Unterschiede. Den neueren würde ich aber auch trauen.
    • Asalato 28.02.2017 17:42
      Highlight Highlight JFH: Was würdest du denn schätzen, hält so eine Rinne aus vom Gewicht her? So von wegen Maximalgeschwindigkeit des Aufpralls...
  • Asmodeus 28.02.2017 15:38
    Highlight Highlight Lemminge begehen Selbstmord.


    Diese Lüge wird uns seit Jahrzehnten erzählt nur weil Disney damals diese armen Tiere umgebracht hat.

    https://en.wikipedia.org/wiki/White_Wilderness_(film)
    • Cash 28.02.2017 23:25
      Highlight Highlight Danke, mal wieder was gelernt! Hab vermutet, dass es nicht einfach so selbstmordgefährdete Tiere seien, aber das es kompletter Schwachsinn (ja, manche Arten können zwar ertrinken, wer schon nicht?) Aber immerhin hat es ein amüsantes ausgeklügletes Computerspiel draus ergeben. Alles auf einer Lüge aufgebaut 😊
  • oXiVanisher 28.02.2017 15:35
    Highlight Highlight Diese Liste kann man noch beliebig erweitern:
    * nach Autoumfällen ohne Schleudertraumen aussteigen
    * nach Schussabgaben (besonders in geschlossenen Räumen) keine Gehörschäden haben
    * Kugelsichere Bäume, Holzwände und Küchentische
    * nie auf die Toilette gehen zu müssen ausser es ist wichtig für die Handlung
    * Pistolen und Gewehre haben kaum einen Rückstoss
    * Computer machen bei jedem Tastendruck irgend ein piepiges Geräusch
    * Hacken kann anscheinend jeder so ziemlich alles
    * In billige Überwachungsvideos reinzoomem bis man Autonummern über fünffache Spiegelungen lesen kann
    Und noch viel mehr😊
    • Hessmex 28.02.2017 16:35
      Highlight Highlight Nicht vergessen, das einhändige schiessen mit einer MP. Wer schon einmal mit so einer Waffe geschossen hat, weiss das man mit der anderen Hand den Lauf nach unten drücken muss, weil der Rückstoss ihn nach oben treibt!
    • Hans Jürg 28.02.2017 18:17
      Highlight Highlight Apropos Schiessen: noch rumrennen oder -humpelm, wenn man einen Oberschenkel- oder Unterschenkeldurchuss hat.
    • who cares? 28.02.2017 18:25
      Highlight Highlight *Frauen haben nie ihre Tage und stets glatt rasierte Achseln, Beine und Intimbereich
  • saukaibli 28.02.2017 15:35
    Highlight Highlight Wie wärs noch mit: Herzmassage auf dem Krankenbett. Herzmassagen werden in Filmen und Serien oft direkt auf dem federweichen Krankenbett durchgeführt. Dabei wird mit horizontal gestreckten Armen ein bisschen der Brustkorb massiert. Ich nerve mich jedes mal darüber, es gibt sicher genau wegen solchen bescheuerten Szenen genug Leute, die glauben eine Herzmassage sähe wirklich so aus. Das ist natürlich absoluter Schwachsinn, wie jeder weiss der mal einen Nothelferkurs gemacht hat. Harter Untergrund, senkrecht gestreckte Arme und mit viel Druck muss da gearbeitet werden.
    • EvilBetty 28.02.2017 21:13
      Highlight Highlight Einem noch schlagenden Herzen eines Schauspielers ne Druckmassage zu verpassen wäre auch nicht sonderlich intelligent...
    • Murky 01.03.2017 08:41
      Highlight Highlight Nun, durch den Druck in der Lunge und den Muskeln drumherum kann man einem Menschen mit funktionierendem Vitalsystem gar keine Herzmassage verpassen. Das heisst man kann da draufdrücken so fest man will, es tut dem "Bedrückten" höchstens weh. Man kann das durchaus realistischer darstellen.
  • HabbyHab 28.02.2017 15:22
    Highlight Highlight Was man noch hinzufügen könnte: Geräusche im Weltraum
    • Duweisches 28.02.2017 16:08
      Highlight Highlight + Exprosionen im Weltraum
    • blobb 28.02.2017 16:45
      Highlight Highlight @Duweisches
      Du meist wohl Feuerbälle ;) Da kann sehr wohl was Explodieren.
  • legends_and_heroes 28.02.2017 15:17
    Highlight Highlight Ich hätte noch "saubere Kinder nach der Geburt" und "erwachen aus Koma".
    • ElendesPack 28.02.2017 16:12
      Highlight Highlight Und bei einer Geburt braucht ein Arzt oder eine Hebamme IMMER viele Handtücher und kochendes Wasser. Einfach so.
    • Murky 28.02.2017 20:37
      Highlight Highlight Genau. Heisses Wasser. 😄 aber schlecht ist das ja nicht. Kann man immer brauchen irgendwie. Oder Cognac wie bei Kommissar Studer.
    • EvilBetty 28.02.2017 21:16
      Highlight Highlight Also meine Kinder waren sauber nach der Geburt. Die Blutbäder die man früher oft in den Filmen sah dünken mich da wesentlich unrealistischer...
  • 2sel 28.02.2017 15:16
    Highlight Highlight 8. Der Held stirbt nie, selbst bei einer 1:20 Unterzahl. Schliesslich melden sich alle Bösewichte - selbst wenn sie bewaffnet sind - einzeln und nacheinander beim Held an, um sich verprügeln zu lassen.
    Die Bösewichte treffen beim Schiessen grundsätzlich nie....
    • Roaming212 28.02.2017 15:40
      Highlight Highlight John Wick und die Filmreihe Taken lässt grüssen. Bei solchen Filmen geht zudem Spannung verloren da man weiss, der Held wird sowieso nicht sterben.
    • ThePower 28.02.2017 18:09
      Highlight Highlight Noch besser sind die Alten A-Team-Folgen: Schiessereien en Masse, aber fast nie Verletzte und nie Tote. Die Bösen machen immer die gleichen Fehler: A-Team in einen Raum einsperren mit Material, woraus sie sich etwas basteln können um sich zu befreien und zum Gegenangriff überzugehen. Und die Autos überschlagen sich auch immer gleich😄😄
    • Murky 28.02.2017 20:39
      Highlight Highlight Oh ja das war immer geil. 5 Mann schiessen mit silbernen MGs auf die Gangster und treffen nur die Reifen, um dann die Gewehre wegzuwerfen und ihnen auf die Schnauze zu hauen. 😂 das fand ich sogar als 11 Jähriger zum schreien komisch.

Sieg Fail! Warum Rechtsextreme (sonst noch) Volldeppen sind

Nazis fehlt es nicht nur an Herz, Verstand und Sozialkompetenz, sondern offensichtlich auch an Sinn für Rechtschreibung. Immerhin haben wir einen Grund mehr (über sie) zu lachen, wenn sie nicht mal ihre eigenen Hetzparolen richtig schreiben können. 

Dass Nazis ihr eigenes Symbol nicht zeichnen können, beweisen auch die folgenden Bilder. Nach der Bildstrecke geht's weiter mit dem Artikel. 

(sim via buzzfeed und Hooligans gegen Satzbau) 

Artikel lesen
Link to Article