DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwergen-Mais und runde Gurken: So hat unser Essen vor Tausenden von Jahren ausgesehen

Erkennst du die ursprüngliche Banane wieder? 6 Kulturpflanzen, die sich über die Jahrtausende extrem verändert haben.
02.02.2016, 13:2702.02.2016, 14:07

Die Banane

Vor schätzungsweise 7'000-10'000 Jahren wurden Bananen zum ersten Mal in Südostasien angebaut. Allerdings waren sie nicht immer so einfach schäl- und essbar wie heute.

Die Vorfahren der heutigen Bananen hatten viele grosse, harte Kerne.

bild: wikipedia

Zum Vergleich: Eine domestizierte Banane heute.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: watson

Die Melone

Auch die Wassermelone hat schon andere Zeiten erlebt. Wie zum Beispiel in diesem Gemälde aus dem 17. Jahrhundert von Giovanni Stanchi zu sehen ist, war das Fruchtfleisch früher in sechs verschiedene Kammern unterteilt.

So richtig mit Stil, eben.

bild: wikimedia

Wassermelonen wurden bereits seit der Antike in Ägypten domestiziert, kamen aber vermutlich relativ spät nach Europa.

Das Innere einer Melone heute:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Der Mais

Eine der beeindruckendsten Entwicklungen hat der Mais durchgemacht. Bereits vor rund 9000 Jahren wurde die Urform «Teosinte» in Süd- und Mittelamerika angebaut, war er damals noch um ein vielfaches kleiner und schmeckte eher trocken.

Von oben nach unten: Teosinte, ein Hybrid und schliesslich Mais.

bild: wikipedia

Die Gurke

Der Ursprung der Gurke wird in Indien vermutet, wo noch heute eine runde, gelb-grüne Spezies zu finden ist.

Die vermutete Urform der Gurke: Cucumis hardwickii.

bild: flickr

Nach der Domestizierung der Pflanze verbreitete sich die Gurke auf der ganzen Welt und wurde vor allem von den antiken Römern heiss geliebt. Kaiser Tiberius veranlasste sogar den Bau einer Art antiker Treibhäuser, damit er jeden Tag des Jahres Gurken essen konnte.

Zum Vergleich: Eine kultivierte Gurke.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Der Pfirsich

Der Pfirsich hat auch eine bemerkenswerte Wandlung hinter sich. Genetischen Untersuchungen zufolge, wurde in China schon vor ca. 7500 Jahren mit der Domestizierung der Frucht durch Zuchtauswahl begonnen.

Zu Beginn war die Frucht klein wie eine Kirsche ...

Symbol-Bild.<br data-editable="remove">
Symbol-Bild.
bild: imgur

... doch mit der Zeit wurde sie prall und saftig.

bild: imgur

Die Karotte

Ein langer Weg war es auch von den ursprünglichen Karotten-Wurzeln bis zu den gesunden, orangen «Rüebli» die wir heute kennen. Schon in der Antike war die Karotte auf dem mitteleuropäischen Speiseplan zu finden.

Dünn und weiss: Eine wilde Möhre erscheint.

bild: flickr

Durch Kreuzung und Kultivierung entstand schliesslich die dickere und weniger schnell verholzende Form, die wir heute kennen.

Pony benutzt Biss, es ist sehr effektiv!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Passend dazu: Vegetarier sind auch Mörder – wenn sie dieses Gemüse essen

1 / 23
Vegetarier sind auch Mörder – wenn sie dieses Gemüse essen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fuegy
02.02.2016 14:56registriert November 2015
Sehr schön dargestellt der Artikel, danke!
Schön zu sehen ist auch, dass unser ach so gesundes Gemüse eigentlich nur Hochgezüchtet wurde, um den Nahrungsbedarf besser decken zu können und nicht weil es der "richtigere" Art ist, uns zu ernähren, so als kleine Info an die vegane Ernährungs Fraktion. ;)
2312
Melden
Zum Kommentar
10
Taiwan und China – die Wurzeln eines langen Konflikts

China rasselt mit dem Säbel. Schon im Vorfeld des Taiwan-Besuchs von Nancy Pelosi – als Sprecherin des Repräsentantenhauses die Nummer 3 in der amerikanischen Nomenklatura – drohte Peking kaum verhohlen mit der Invasion der Insel. Das Verhältnis zwischen den beiden China – der Volksrepublik auf dem Festland und der Republik auf der Insel – ist so angespannt wie seit Langem nicht mehr.

Zur Story