Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

F_MU1 – die «Königin der Elefanten». Bild: will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Nur noch 20 Tiere übrig – diese Fotos zeigen einen der seltensten Elefanten der Welt



Ihr Name klingt wie ein Computerchip, dabei zählte F_MU1 zu den letzten Elefanten ihrer Art. Für mehr als 60 Jahre streifte die Elefantendame durch den Tsavo-East-Nationalpark in Kenia – F_MU1 war eine der vom Aussterben bedrohten Tusker-Elefanten. Vor wenigen Wochen starb die «Königin der Elefanten» an Altersschwäche.

Die Stosszähne von F_MU1s Artgenossen sind so lang, dass sie beinahe den Boden berühren – bei Wilderern sind die Tusker-Elefanten daher ein besonders beliebtes Jagdobjekt. Jeder Stosszahn wiegt bereits rund 50 Kilo.

will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Bild: will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Dem britischen Fotografen Will Burrard-Lucas gelang es nun vor Kurzem, die letzten Aufnahmen der selten Elefantendame zu machen – entstanden sind beeindruckende Aufnahmen.

Sein erstes Aufeinandertreffen mit der Elefantendame beschreibt der Brite so: «F_MU1 war dünn und alt, aber sie ging mit stattlicher Anmut voran. Ihre Stosszähne waren so lang, dass sie den Boden vor sich aufschürften. Sie war wie ein Relikt aus einer vergangenen Zeit.»

Burrard-Lucas zeigte sich gegenüber der BBC-Sendung Newsbeat begeistert von dem mächtigen Tusker-Exemplar:

«Wenn es eine Elefantenkönigin gegeben hätte, wäre sie es sicher gewesen.»

will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Bild: will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Die Bilder zeigen die alte Elefantendame beim Trinken an Wasserlöchern. Aber auch wie sie Akazienäste verputzt oder zutraulich auf Kamera zusteuert. (blog.burrard-lucas.com)

Der Tsavo-East-Nationalpark ist einer der letzten Lebensräume der fast ausgestorbenen Art – Forscher schätzen, dass es weltweit nur noch 20 Elefanten mit derart langen Stosszähnen gibt.

Burrard-Lucas:

«Sie hatte Zeiten schrecklicher Wilderei überlebt, und es war ihr Triumph, dass ihr Leben nicht vorzeitig durch eine Falle, eine Kugel oder einen vergifteten Pfeil beendet wurde.»

will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Bild: will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

Burrard-Lucas besondere Foto-Technik ermöglichte es ihm, besonders nah an die gefährlichen Stosszähne des Tieres heranzukommen.

Diese Fotos sind Teil einer grösseren Serie, die die Elefanten von Tsavo und die Arbeit des Tsavo Trust dokumentiert. Die gesamte Serie erscheint in einem neuen Buch mit dem Titel «Land der Riesen».

Land of Giants wird am 20. März veröffentlicht und kann bei WildlifePhoto.com und Amazon vorbestellt werden.

Bild

Bild: will burrard-lucas/tsavo trust and kenya wildlife service

(pb)

Ausgestorbene Tiere, die wiederentdeckt wurden

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Weniger Hospitalisierte im Tessin – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Boris Johnson ist ins Spital eingeliefert worden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • LU90 13.03.2019 13:19
    Highlight Highlight Ich hatte das Glück diese schönen Tiere vor ca. 10 Jahren im Tsavo zu sehen. Man wähnt sich wirklich in einer anderen Zeit, wenn man diese Elefanten mit den langen Stosszähnen sieht.
  • DemonCore 13.03.2019 13:17
    Highlight Highlight Abergläubische und zu reiche Asiaten brauchen aber doch ihre Potenzmedizin?
  • Wasser99 13.03.2019 09:50
    Highlight Highlight Wie wär's mal, einheimische Arten zu zeigen?
    • The Real Deadpool 13.03.2019 11:43
      Highlight Highlight Ich glaube nicht, dass es in der Schweiz sehr viele Elefantenarten gibt. ;P
    • Der müde Joe 13.03.2019 12:37
      Highlight Highlight @Deadpool...😂😂😂👍🏼

      Genau mein Humor!😘
    • Raffaele Merminod 13.03.2019 12:38
      Highlight Highlight @The Real Deadpool, Wasser99 meint wohl die im Porzelanladen
  • Butschina 13.03.2019 09:34
    Highlight Highlight Eindrückliche Bilder. Schön dürfte sie es schaffen an Altersschwäche zu sterben und nicht durch Wilderer.
  • G. Samsa 13.03.2019 09:00
    Highlight Highlight Wie auch immer, wir schaffen es ganz sicher, auch die letzten 20 dieser Elefanten abzuknallen und deren Stosszähne zu verhöckern. Wird nicht lange dauern.

    Schade um die Tiere. Die Bilder sind echt beeindruckend.
  • Pachyderm 13.03.2019 08:49
    Highlight Highlight Sind Tusker wirklich eine eigene Art, wie im Artikel suggeriert, oder einfach "normale" afrikanische Elefanten mit langen Stosszähnen?
    • SUPERDUKER 13.03.2019 09:09
      Highlight Highlight In Kenia auch als der Bierfant bekannt :)
      Benutzer Bild
    • mob barley 13.03.2019 09:25
      Highlight Highlight Letzteres. Die Afrikanischen Elefanten haben keine Unterarten. "Tusker" sind Afrikanische Elefanten mit ausserordentlich langen Stosszähnen.
    • De Pumuggel 13.03.2019 09:37
      Highlight Highlight Somit sind es Afrikanische Elefanten mit einzigartigem Erbgut?
    Weitere Antworten anzeigen

Vogelarten sterben viel schneller aus als gedacht – doch es gibt Hoffnung

Vogelarten sterben nach Angaben norwegischer Forscher fünfmal schneller aus als bislang angenommen. Wissenschaftler der Universität in Oslo kamen in einer Forschungsarbeit zum Schluss, dass die Arten heute vor dem Aussterben nur noch knapp 3000 Jahre existierten.

Verglichen mit dem vormenschlichen Zeitalter verschwänden die Tiere gar 1000 Mal schneller, erklärten die Wissenschaftler. Die Erkenntnisse stützten die Ansicht vieler Experten, dass sich die Erde kurz vor einem sechsten …

Artikel lesen
Link zum Artikel