DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seltener Riesenkalmar in Spanien aus dem Meer gefischt

11.10.2016, 18:5612.10.2016, 07:22

Im Nordwesten Spaniens ist einer der grössten jemals lebend gesichteten Riesenkalmare entdeckt worden. Einem Hobbyfotografen sei am Strand von A Coruña in Galicien eher zufällig ein Bild des 105 Kilo schweren Tieres geglückt, berichtete die Nachrichtenagentur EFE.

Hier ist der Riesenkalmar noch in seinem Element.
Hier ist der Riesenkalmar noch in seinem Element.
Bild: EPA/EFE/Parque de la Vida
    Wissen
    AbonnierenAbonnieren

Das Tier in Spanien sei schwer verletzt gewesen, habe aber noch ein intaktes Auge gehabt, hiess es am Dienstag unter Berufung auf die Sammelstelle für die Erforschung und den Schutz von Meereslebewesen (Cepesma). Ein ähnlich grosser Riesenkalmar (Architeuthis) sei bisher nur einmal lebend gefilmt worden – vor zwei Jahren in Japan.

Und hier, naja, ist der Gute nicht mehr unter den Lebenden. Milde ausgedrückt.
Und hier, naja, ist der Gute nicht mehr unter den Lebenden. Milde ausgedrückt.
Bild: EPA/EFE / CEPESMA
Bild: EPA/EFE / CEPESMA

Es habe seine Farbe in ein leuchtendes Rot geändert, als es auf den Fotografen aufmerksam wurde. Vermutlich sei es zuvor von einem ähnlich grossen Artgenossen angegriffen und dabei verwundet worden, sagte Cepesma-Präsident Luis Laria und sprach von einem «Kampf der Titanen». Der Riesenkalmar sei kurz darauf gestorben und werde nun von Wissenschaftlern genauer untersucht.

Riesenkalmare leben normalerweise in der Tiefsee und verfügen über acht Arme und zwei lange Tentakel sowie riesige Augen. Um sie ranken sich viele Seemanns-Legenden, oft werden sie als vielarmige Meeresungeheuer bezeichnet.

(sda/dpa)

Noch mehr tierische Rekorde ...

1 / 34
Tierische Rekorde
quelle: ap/julius nielsen / julius nielsen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Aggressive Hunde: Drei Tipps, wie du dich richtig verhältst

Hunde, die Menschen attackieren, sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Doch warum greift der «beste Freund des Menschen» plötzlich an? Im Interview erklärt Tierpsychologin Julia Blüher das Verhalten aggressiver Hunde und gibt Tipps, wie du dich vor Angriffen schützen kannst.

Das schlimmste Szenario für jeden Hundehalter: das eigene Tier beisst einen Menschen zu Tode. Doch warum passieren diese Vorfälle immer wieder? «Hunde sind Jagdtiere. Es sollte hier immer der Einzelfall analysiert werden und keine pauschale Wertung stattfinden», erklärt Expertin Blüher. «In den meisten Fällen möchte der Hund sein Rudel – also die Familie oder den Besitzer – oder sein Revier schützen. Oder er verteidigt sich bei falscher Behandlung selbst. Wenn man bei einem Angriff …

Artikel lesen
Link zum Artikel