Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kröten reiten auf einer Riesenschlange – der Grund ist umstritten



So eine Kröte ist nicht blöd. Die australische Rohrkröte (auch Agakröte genannt, zoologisch Bufo marinus) schon mal gar nicht. Im Kununurra im äussersten Norden Westaustraliens hat sich nun eine ganze Rohrkrötenbande vor dem Wasser eines überquellenden Stausees auf dem Rücken eines Python in Sicherheit gebracht.

Der Australier Paul Mock filmte den bizarren Anblick nach einem heftigen Gewitter am Sonntagabend.

Der BBC erklärte Mock, er sei nach dem Gewitter rausgegangen ...

«Und dann sah ich Monty, unseren einheimischen Python, mit einem Haufen Anhalter auf dem Rücken.»

Doch nicht nur die Kröte ist schlau. Der Python war es auch. Er hat nicht versucht, seine Passagiere zu fressen. Rohrkröten tragen nämlich ein tödliches Gift auf ihrer Haut.

Der «Guardian» veröffentlichte ein Video des Schauspiels: 

Die Biologin Jodi Rowley, die per Twitter auf das Video reagierte, erklärt das Verhalten der Kröten jedoch ganz anders: Sie nimmt an, dass die männlichen Kröten im Paarungswahn auf die Riesenschlange geraten sind. Sie habe sogar schon mal eine Rohrkröte fotografiert, die eine faulende Mango bestiegen hatte: 

(ts)

Diesem Mann entgeht keine Schlange

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Tessin warnt vor verfrühter Entspannung – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Coronavirus: Weniger gute Wetterprognosen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lilie 05.01.2019 09:02
    Highlight Highlight Ich habs ja schon immer gesagt: Sex kann Leben retten!

    Also: Mehr Sex für alle! 😋
  • i-Aeglos 04.01.2019 23:15
    Highlight Highlight Erinnert mich an meinen ehemaligen Lehrer, der einmal eine Schlang im Drucker hatte.
    • Petoman 05.01.2019 20:20
      Highlight Highlight *seine
  • Pana 04.01.2019 19:51
    Highlight Highlight Da stehn die Kröten Schlange.
  • Pasch 04.01.2019 19:45
    Highlight Highlight Die Natur machts vor! Fahrgemeinschaft😂
  • aglio e olio 04.01.2019 18:48
    Highlight Highlight Die Define unter den Amphibien?
    Lustmolche, ähm Kröten.
  • Raembe 04.01.2019 18:48
    Highlight Highlight Alles aufsteigen😂😂

Abschussbefehl: Australier töten in den kommenden Tagen 10'000 Kamele

Australien brennt. Das ist mittlerweile bekannt. Auch dass Flora und Fauna extrem darunter leiden, ist bekannt. Bilder von verbrannten Kängurus und brennenden Koalas gehen um die Welt. Doch die Dürre in Australien fordert auch andere tierische Opfer: Kamele.

Wie The Australian berichtet, werden ab Mittwoch während fünf Tagen 10'000 Kamele geschossen. Passieren wird dies im lokalen Verwaltungsgebiet Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY), einer Aboriginal Community im Bundesstaat South …

Artikel lesen
Link zum Artikel