Schweiz

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

17.08.17, 12:10 18.08.17, 09:33

«Liebe Schweiz, ich weiss schon, du möchtest ernst genommen werden», schreibt Klaus Brinkbäumer auf Facebook, «aber manchmal fällt das schwer».

Ein Post des Chefredaktors des «Spiegel» sorgt seit gestern für Aufregung im Netz. Wie auf dem Bild, das Brinkbäumer veröffentlicht hat, zu sehen ist, fuhr er in der Schweiz zu schnell und muss nun dafür eine Busse bezahlen. Betrag: 37,38 Euro.

Statt der erlaubten 50 km/h fuhr er 54 km/h. Nach Abzug der Sicherheitsmarge macht dies noch 51 km/h. Ort der Übertretung: Zürich, Stampfenbachstrasse. 

Der Strafzettel der Zürcher Stadtpolizei. bild: facebook/klausbrinkbäumer

Die Reaktionen

Hatte sich Brinkbäumer erhofft, mit seinem Post einen Shitstorm gegen die Schweizer Behörden auszulösen, so irrte er sich. Denn die Facebook-User stellen sich grösstenteils auf die Seite der Zürcher Stadtpolizei. 

Ist doch eindeutig ... 50 km/h ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit... Ich würde mir wünschen, dass hier in Deutschland die Geschwindigkeitsübertretungen auch so konsequent bestraft würden. Wozu sonst gibt es eine Limitierung der Geschwindigkeit?

Facebook-User «Marino Blankenhagen»

Irgendwie sollte man schon nachdenken, bevor man so was postet. Spielen wir die Sache mal durch: bleibt nach Toleranzabzug 1 km/h übrig und man lässt dass trotzdem noch durchgehen, wird genau so was von jemanden gepostet, der 2 km/h zu schnell war, lässt man die zwei auch noch durchgehen postet der, der 3 km/h zu schnell war usw. usw. usw. – es geht dann immer um den einen km/h zu schnell – irgendwo muss halt eine Grenze gezogen werden.

Facebook-User «Jürgen Dreschler»

Auch Zürcher diskutieren mit: 

Lieber Klaus. Uns ist es egal was du von uns denkst. Wir können Flughäfen, rekordlange Tunnels und auch vieles andere innerhalb Budget und Frist bauen und brauchen uns kein bisschen vor Leuten zu verstecken, die nicht mal in der Lage sind sich an das Tempolimit zu halten ...

Facebook-User «Züri by bike»

Nur wenige schlagen sich auf die Seite von Brinkbäumer:

Am besten nicht bezahlen, und wenn sich die schweizerischen Behörden beschweren, sag ihnen: ich dachte, das war nur Spaß (oder Spass 😁).

Facebook-User «Hasan Abulaban»

(cma)

Erst kürzlich klauten sie noch unser Matterhorn: 

Das könnte dich auch interessieren:

Kein Schamgefühl – dieses Trump-Getue von CC macht alles nur noch schlimmer

Cassis muss in der Europapolitik liefern – und den Beschuss von rechts aushalten

Extrem hässliche Menschen erzählen uns, wie es ist, extrem hässlich zu sein

Ständemehr als Stolperstein: Bei der AHV-Reform wird um jeden Swing State gekämpft

«Anglizismen nerven mich!»

2m 37s

«Anglizismen nerven mich!»

Video: watson/Sandro Zappella, Emily Engkent

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
154Alle Kommentare anzeigen
154
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Keinsozi 19.08.2017 14:48
    Highlight Ja Deutsche! Wenn sei meinen Sie müssen in unserem Land die Gesetze nicht einhalten sollten Sie besser wieder ausreisen und nicht wieder kommen
    6 4 Melden
    600
  • Miguel85 19.08.2017 07:54
    Highlight Auch für den Chefredaktor des Spiegels gelten die gleichen Regeln wie für uns "Normalsterblichen".
    6 0 Melden
    600
  • Ville_16 18.08.2017 14:27
    Highlight The regels are the regels
    25 1 Melden
    600
  • Waldorf 18.08.2017 09:32
    Highlight Lustigen Bericht auf watson lesen: 1 Minute.
    Kommentare auf watson lesen: 2 Stunden.
    103 0 Melden
    • Padi Engel 21.08.2017 20:27
      Highlight Das feier ich eben ;)
      0 0 Melden
    600
  • Booker 18.08.2017 06:37
    Highlight Gesetze übertreten und zahlen - nicht motzen !
    Ich habe in D auch schon Bussen bezahlt, wer sich nicht an Regeln hält muss die Konsequenzen tragen.
    107 0 Melden
    600
  • olmabrotwurschtmitbürli 18.08.2017 00:05
    Highlight Hier ist sowas nicht unüblich, aber dass das einem Auswärtigen seltsam vorkommt, kann ich verstehen...

    Man sollte sich aber schon bewusst machen, dass in der Schweiz so ziemlich die härteste Strafverfolgung bei Strassenverkehrsdelikten besteht und das für viele Ausländer und Einheimische recht schockierend wirkt, wenn es sie dann tatsächlich trifft.
    25 53 Melden
    • Töfflifahrer 18.08.2017 07:35
      Highlight Na da nehmen wir aber Norwegen gleich noch mit.
      Jedem Kind sollten die Eltern die Grenzen aufzeigen und auf den Lebensweg mitgeben, wer die überschreitet muss mit den Konsequenzen leben. 50 km/h sind signalisierte Höchstgeschwindigkeit, mit Laser ist die Toleranz 3 km/h mit Radar (je nach Gerät 5 km/h (oder auch 3). Wer dies überschreitet muss eben mit den Konsequenzen leben. Wo bitte soll sonst die Grenze gezogen werden?
      56 0 Melden
    • StilleLaute 18.08.2017 08:44
      Highlight @olmabrotwurschtmitbürli: Was willst du uns mitteilen? In Singapur z.B. wird man hart gebüsst, wenn man Abfall auf die Strasse wirft, auch nur ein Zigarettenstummel. Das muss man eben akzeptieren, wenn man verreist. Und in diesem Fall mit 1 km/h zu schnell und 40.--, ist diese Reaktion gerade zu lächerlich.
      43 1 Melden
    600
  • fischolg 18.08.2017 00:03
    Highlight Hab auch mal sone Busse erhalten. Und war dann auch glücklich, weil ich dachte, ich sei etwa 10kmh zu schnell gewesen. Klar, wegen 1kmh sieht es doof aus aber es ist nun Mal so und Gesetz ist Gesetz. Wenn die Polizei immer diesen einen kmh tolleriert, dann kann man die Geschwindigkeitsbegrenzung auch gleich ganz abschaffen.
    79 2 Melden
    • Töfflifahrer 18.08.2017 07:35
      Highlight Jup, nach dem ersten Schock (au Busse), kommt der Lachanfall.
      11 3 Melden
    600
  • Olf 17.08.2017 21:30
    Highlight Wenigstens ist er mit dem Umrechnungskurs gut weggekommen
    176 0 Melden
    600
  • Einstein56 17.08.2017 20:15
    Highlight Dann bleibt unser Germane halt besser ennet dem Rhein. Er dürfte hier wohl kaum vermisst werden.
    117 47 Melden
    • rodolofo 17.08.2017 21:22
      Highlight Bei der Kavallerie, die nicht ausreitet, meinst Du?
      Ach wären die Schweizer doch Indianer!
      Aber sie sind keine Indianer, sondern Bleich-Füdli-Bürger.
      40 178 Melden
    • Mesuax 17.08.2017 22:57
      Highlight Rodolfo, musst du eig. Alle user dieses Portals anfeinden?!
      67 6 Melden
    • ManuelSeiz 18.08.2017 07:28
      Highlight Hoffe, du triffst nie einen Bleich-Füdli-Bürger persönlich 😅
      44 0 Melden
    • solani 18.08.2017 14:45
      Highlight Wow wie gehässig...😞
      9 0 Melden
    • rodolofo 18.08.2017 17:23
      Highlight Also, da meine erste Antwort der Zensur, oder der Nachlässigkeit zum Opfer gefallen ist, mache ich noch einen Antwort-Versuch:
      Aus dem Gleichnis von der Kavallerie und den Indianern ergab sich die Überlegung, dass die Schweizer leider keine Indianer sind (die Idole meiner Kindheit waren die Indianer in den Western, z.B. Winnetou, oder Rote Wolke, der berühmte Häuptling der Sioux), sondern hundskommune "Bleichgesichter". Dann schlug ich die Brücke zum "Füdlibürger", der die Deutschen konsequent gebüsst sehen will. Dann kam ich darauf, dass das Bleichste am "Füdlibürger" das "Füdli" ist.
      Voila!
      2 17 Melden
    600
  • Masche 17.08.2017 20:10
    Highlight Jetzt weiss ich, warum Der Spiegel in der Schweiz 50% teurer ist als in D. Damit der Chefredakteur seine Busse bezahlen kann...
    374 3 Melden
    • Menel 18.08.2017 07:37
      Highlight Made my day 🤣
      31 3 Melden
    600
  • Tschiger 17.08.2017 19:59
    Highlight Ich habe einige Jahre in Deutschland gearbeitet und immer mit abständigen Menschen zu tun.
    Leider fällt mir in letzter Zeit auf, dass sich gewisse Deutsche Staatsbürger gegenüber uns Schweizer recht arrogant und allwissend benehmen.
    Mein Versacht geht in folgende Richtung. Diese Deutschen sind im Ausland, weil sie zu Hause auch immer "anecken"
    166 34 Melden
    • Menel 18.08.2017 07:39
      Highlight Gehen sie mal über der Grenze in D einkaufen, da sehen sie, dass wir Schweizer in sachen Arroganz in nichts nachstehen 😅
      55 11 Melden
    • StilleLaute 18.08.2017 08:53
      Highlight @Tschiger: Wie du sagst, es ist ein Verdacht von dir, heisst aber nicht dass es stimmt.
      3 5 Melden
    600
  • Chefs United 17.08.2017 19:40
    Highlight Hab mich zugegebenermaßen bei einer Busse wegen einem KM/h vor vielen Jahren auch erst amüsiert. Allerdings stimmt es einfach, irgendwo muss die Grenze sein. Nur weil in Deutschland mehr Toleranz herscht, darf man es im Ausland nicht ebenfalls erwarten. Was völlig ausser Acht gelassen wird, je nach Hersteller zeigt der Tacho bis 10% mehr an. Das heißt der Herr hatte irgendwas zwischen 57-60 km/h auf der Uhr.
    207 3 Melden
    • G.G. 17.08.2017 20:44
      Highlight Naja, wenn der Tacho mehr anzeigt, wäre er eigentlich langsamer gewesen...stimme dir ansonsten vollkommen zu.
      10 101 Melden
    • Eine_win_ig 17.08.2017 20:51
      Highlight G.G genau um das geht es. Der Herr war wissentlich mit 60 km/h auf dem Tacho unterwegs. Sonst hätte er nicht in realität 54 km/h drauf gehabt. Selber schuld.
      150 2 Melden
    • G.G. 17.08.2017 21:02
      Highlight Stimmt. Ups😬
      94 1 Melden
    600
  • Trevor 17.08.2017 19:15
    Highlight Dachte zuerst auch daran, ob die Polizei nichts besseres zu tun hat, aber selber Schuld.

    Bestraft man solche kleinen Vergehen nicht, artet es nur aus. Versucht einen Shitstorm wegen 40 Euro zu starten, wie peinlich.
    169 7 Melden
    600
  • rodolofo 17.08.2017 19:09
    Highlight Meine Erfahrungen auf Schweizer Strassen sind folgende:
    Kaum ein Schweizer Fahrzeug-Lenker hält sich an die Höchstgeschwindigkeit!
    Aber die Einheimischen wissen ziemlich gut, wo sich die Blechpolizisten befinden.
    Also bremsen sie ab, tuckern brav am Blitzer vorbei, und sobald sie ausser Reichweite der Kontrolle sind, drücken sie wieder auf die Tube...
    Wenn ich innerorts 50km/h Höchstgeschwindigkeit einhalte, klebt mir bestimmt irgend so ein ungeduldiges Arschloch an der hinteren Stossstange und signalisiert: "Fürschi mache, Fürschi mache! Müssen Auto fahren hier! Sind hier nicht im Bernbiet!"
    70 162 Melden
    • Idrisi 17.08.2017 19:37
      Highlight Noch mehr Spass macht es sich in einem Mobility Auto an die Geschwindigkeit zu halten.
      148 7 Melden
    • ands 17.08.2017 19:55
      Highlight Stimmt dein Tacho? Ich beobachte zwar auch, dass die meisten vor den fest installierten Blitzern abbremsen. Aber meist von 45 auf 40 km/h. Dass innerorts wirklich 50 gefahren wird, beobachte ich äusserst selten.
      90 8 Melden
    • Ridcully 17.08.2017 20:38
      Highlight @rodolfo: haha, genau so isses. Du hast mich total durchschaut. Allerdings nerve ich mich mehr über Aargauer, als über Berner.
      26 27 Melden
    • EvilBetty 17.08.2017 20:43
      Highlight So ein Schmarrn. Ich fahre viel und die überwältigende Mehrheit hält sich ans Tempolimit.
      76 6 Melden
    • axantas 17.08.2017 20:45
      Highlight hier ist einer, der sich an die Höchstgeschwindigkeit hält.
      Es ist mir wirklich zu blöd, ständig aufzupassen, ob ich demnächst an einem Blitzer vorbeifahre.

      ...ich habe echt besseres zu tun.
      80 4 Melden
    • Eine_win_ig 17.08.2017 20:55
      Highlight Rodolofo: ich hab da meine Taktik. Ich gebe zu, dass ich die 10% Tacho auch "einberechne" und somit wohl meist mit 50-51 (Tacho ca. 55) rumfahre. Klebt mit dann einer am Arsch fahre ich penetrant nur noch nach Tacho. Und ja, dann bin ich halt mit 45 km/h unterwegs. Schön sind dann die unerklärlichen 40er... Und die Freude über die Aufregung des Anderen ist es mir Wert. Naja Abstand halten ist halt auch schwierig...
      61 15 Melden
    • axantas 17.08.2017 21:06
      Highlight @Eine_win_ig: Andere belehren wollen bringt auch nichts. Fahr einfach korrekt an dein Ziel.
      Keine anderen Freuden im Leben?
      56 15 Melden
    • rodolofo 17.08.2017 21:11
      Highlight @ Eine_win_ig
      Ja, wenn einer demonstrativ nahe auffährt, verlangsame ich ebenfalls weiter.
      Sicherheitshalber, denn wenn ich wegen einer Katze auf die Klötze muss, fährt mir der Andere wenigstens nur mit 40km/h hinten rein.
      55 8 Melden
    • lucasm 17.08.2017 21:24
      Highlight Fährst du subaru? Die zeigen meist massiv zu viel an
      15 3 Melden
    • EvilBetty 17.08.2017 21:34
      Highlight Scheiben WischWaschen wirkt auch Wunder wenn einer zu dicht auffährt 😉
      46 2 Melden
    • Peaches 17.08.2017 22:35
      Highlight @rodolofo: auf besuch in deutschland stelle ich genau das gleiche fest: die wenigsten halten sich ans tempolimit und vor den festinstallierten blitzern bremsen die einheimischen ab.
      Das von dir beschriebene hat nun aber auch gar nix mit schweizer verhalten zu tun...
      45 1 Melden
    • Eine_win_ig 17.08.2017 22:49
      Highlight Axantas tu ich ja. Ich halte den Abstand (meist) ein. Behaupte nicht immer, da niemand perfekt ist. Aber wies rodolofo gesagt hat. Immerhin ist die Geschwindigkeit beim Aufprall dann kleiner und du hast genug Raum gegen vorne offen.
      11 3 Melden
    • Zap Brannigan 18.08.2017 00:24
      Highlight @axantas
      Wenn sich der Hintermann weigert, seinen Abstand an die Geschwindigkeit anzupassen, muss halt der Vordermann seine Geschwindigkeit an den Abstand anpassen...
      16 5 Melden
    • Matrixx 18.08.2017 06:14
      Highlight Im Aargau musst du dich an dieGeschwindigkeit halten. Es gibt keine fest installierten Blitzer und du weisst nie, ob du geblitzt wirst,w wenn du mit 60 statt 50 um die Kurve düst.
      Ich habe als "schlecht fahrender Aargauer" schon manchen Autofahrer von einer Busse abgehalten, weil er nicht an mir vorbeirasen konnte und somit den mobilen Blitzer nicht ausgelöst hat. 🤷‍♂️
      7 1 Melden
    • Anam.Cara 18.08.2017 07:25
      Highlight Mh. Und warum fahre ich als Berner immer auf andere Fahrzeuge oder Kolonnen auf, wo wir doch so langsam fahren? Vor allem auf kurvigen Strassen...?
      Ich kann Schleicher auf der Strasse auch nicht ausstehen. Dabei rede ich nicht von denen, die mit 47 durchs Dorf fahren. Sondern jene, die ausserorts auf gerader, trockener Strasse mit Rückenwind gerade mal 65 hinkriegen. Schlafen soll man zuhause im Bett und nicht auf der Strasse...
      13 4 Melden
    • Menel 18.08.2017 07:43
      Highlight An die (zu) schnell Fahrer; rechnet mal die Zeitersparnis aus, die ihr mit einer höheren Geschwindigkeit habt, ihr werdet überrascht sein 😉
      18 1 Melden
    • rodolofo 18.08.2017 08:38
      Highlight @ Anam.Cara
      Hast Du auch schon daran gedacht, dass die langsam fahrende Person alt -und damit weniger reaktionsfähig- sein könnte?
      Ich kombiniere das oft auch anhand kleiner Nummern auf dem Nummernschild.
      Aber eben, in der Egoshooter-Wettbewerbs-Hochleistungs-Gesellschaft sollte es gar keine alten, gebrechlichen Menschen mehr auf den Strassen geben!
      Und was machen diese jungen, zielstrebigen Winner-Typen dann mit ihrer gewonnenen Freizeit?
      Sie stehen mit einem Bierglas in der Hand an irgendeinem Ballermann-Anlass und verstopfen die Tanzfläche. Aus dem mobilen Raser wird ein träges Hindernis...
      8 19 Melden
    • Eteokles81 18.08.2017 09:28
      Highlight Menel: Auf die 20000Km, die ich im Jahr fahre komme ich auf einige Stunden Zeitersparnis ;)
      0 7 Melden
    • Eteokles81 18.08.2017 09:30
      Highlight Rodo: Es geht nicht um keinen Platz für alte Leute, aber Menschen mit reduzierter Reaktion, egal welchen Alters, gehören nicht auf die Strasse. Die bauen bei 50 genauso Unfälle wie bei 80.
      12 4 Melden
    • rodolofo 18.08.2017 10:18
      Highlight Oh, da habe ich offenbar einige Biertrinker-Hindernisse, die nächtens in Clubs die Tanzflächen verstopfen, herausgefordert...
      Die Blitze kamen prompt und ohne Reaktion-Verzögerung.
      2 11 Melden
    • EvilBetty 18.08.2017 12:02
      Highlight Eteokles: Ja, vielleicht auf ein paar Stunden pro Jahr. Da du aber kein Zeitkonto hast, auf das du die gesparten Minuten und Sekunden einzahlen kannst, bleibt es bei wenigen Minuten pro Tag, wenn überhaupt. Was stellst du denn damit an? Oder was in deinem Leben hättest du nicht machen können, wenn du dich stets ans Tempolimit gehalten hättest?
      5 0 Melden
    • Menel 18.08.2017 12:40
      Highlight Ja, bitte, nehmt den Alten, die zum Teil komplett im Strassenverkehr überfordert sind, das Billet weg!
      Alte die keine Signalschilder mehr wahrnehmen, Zebrastreifen eh nicht mehr, die 10min an einer Kreuzung verharren, weil der Verkehr sie überfordert und abrupt bremsen, weilh sie scheinbar was gesehen haben 😱
      7 3 Melden
    • rodolofo 18.08.2017 13:21
      Highlight Ich glaube nicht, dass diese ihre Kräfte realistisch einschätzenden Alten in mehr Unfälle verwickelt werden, als diese ungeduldigen Raser.
      Aber wenn ein vorsichtiger Alter und ein ungeduldiger Raser aufeinandertreffen, wird's wirklich gefährlich!
      Darum mein Lösungsvorschlag-Vorschlag:
      Bei Ü-70-Fahrzeuglenkern einen Kleber an der Heckscheibe montieren mit der Aufschrift "Schnecke an Bord" und uneinsichtige Raser weiterhin mit unerbittlicher Härte strafrechtlich verfolgen und sozial ächten!
      Habe meine Ausfahrt in diesem Thema damit beendet und stelle mein Fahrzeug zurück in die Garage.
      1 1 Melden
    • Eteokles81 18.08.2017 15:22
      Highlight Evilbetty ich halte mich ans Speed Limit, nur nutze ich es zu 99% aus. Ich fahre halt nicht Tacho 120 sondern 134 und damit ca. 123 Km/h, kein Blitzer wie ausgelost.
      Da aber viele Tacho 120 fahren überhole ich halt mit über 10Km/h Differenz.
      4 0 Melden
    • STERNiiX 18.08.2017 18:34
      Highlight Nunja, die älteren Schleicher sind wohl gleichauf mit den Jungen(in meinem Alter 18-35) die auf ihrem Handy umetöggele, nebenbei rauchen und das Radio umschalten müssen. Da fahr ich lieber ab und an zu schnell und konzentriere mich auf mein Fahrverhalten(Abstand halten, Fussgänger/Fahrradfahrer beobachten, Hände am Steuer usw.). Wenns mir nicht passt kann ich die langsamen auch problemlos an einer sicheren Stelle überholen. Die Alten regen sich auch weniger darüber auf, Mittelfinger habe ich von älteren Personen jedenfalls noch nie gezeigt bekommen. :)
      3 0 Melden
    600
  • Sonokowitsch 17.08.2017 19:03
    Highlight Na, dann brauch für den Spiegel auch nur noch 4€ zahlen, oder? Wegen den restlichen 90 cent muß sich ja keiner ins Hemd machen 😃
    141 4 Melden
    • Stromer5 17.08.2017 22:51
      Highlight Gut kombiniert 😂👍👏
      13 1 Melden
    600
  • Coffee2Go 17.08.2017 18:46
    Highlight Und der merkt am Ende des Monats von dieser Busse was? Da hat er seinen eigenen Ruf ruiniert. Ich weiss nicht ob das 40.- Wert war
    90 1 Melden
    600
  • Ass 17.08.2017 18:23
    Highlight Willkommen in der Schweiz! Bei uns haben Bussen nichts mit Sicherheit zu tun. Bussen sind da damit die Steuern nicht so hoch sind.
    34 173 Melden
    • EvilBetty 17.08.2017 20:44
      Highlight Dann hält man sich halt an die Gesetze, ist relativ einfach.
      110 6 Melden
    • Ass 17.08.2017 21:05
      Highlight Zum Glück macht jeder Mensch fehler, somit kann ihre Taktik nicht aufgehen.
      6 35 Melden
    600
  • Gohts? 17.08.2017 18:17
    Highlight Auto in der Schweiz geleast, aber leben tut er im Ausland?
    29 10 Melden
    • esmereldat 17.08.2017 20:06
      Highlight Eher gemietet...
      14 1 Melden
    • Gohts? 17.08.2017 20:12
      Highlight Hat was. Hab die Nummer übersehen 🙈
      18 0 Melden
    600
  • Sir Konterbier 17.08.2017 18:16
    Highlight Als "etwas eigenartige Methode der Devisenbeschaffung, die ich nicht weiter unterstützen will", bezeichnete mal ein Deutscher genau eine solche Busse in einem Beschwerdenbrief, mit dem ich im Beruf zu tun hatte😂👌
    48 4 Melden
    • Platonismo 18.08.2017 00:13
      Highlight Wäre witzig, wenn die SNB nicht 100 Mia. Euro auf der hohen Kante hätte...hat sie aber.
      4 1 Melden
    600
  • Rubby 17.08.2017 17:59
    Highlight Das ist ja so richtig peinlich..!!....51 statt 50..kann gar keine busse geben...das ist lächerlich...aber die schweren balkanjungs die jeden..!!...abend auf unseren strassen unverschämt ihre motoren aufheulen lassen und mit massiv überhöhter geschwindigkeit durch unsere dörfer preschen....da wird nichts gemacht...sehr peinlich..!!!!....🙈
    14 195 Melden
    • arpa 17.08.2017 19:37
      Highlight Wenn es niemand meldet wird sich auch niemand darum kümmern.. solche spässe kann man sich innerorts nunmal NICHT erlauben.. handy zücken, filmen, email an die Polizei.. bei Bedarf täglich, dann kümmert sich jemand darum.. sonst email an watson und druck machen..
      Ich bin kein Petzer aber immerorts gehört sich sowas nicht.
      63 4 Melden
    • Too Scoop 17.08.2017 20:02
      Highlight Vorallem in Zürich nicht xD
      15 2 Melden
    • R. Schmid 17.08.2017 21:41
      Highlight Er war 4 km/h zu schnell nicht nur 1 km/h! Toleranz einrechnen, lesen hilft.
      60 2 Melden
    • Sen. Bernie Sanders #feelthebern 18.08.2017 00:39
      Highlight Mit de Abweichung eines durchschnittlichen Tachos kann man davon ausgehen, dass der fast 60 km/h angezeigt hatte. Da liegt eigentlich noch einiges an Toleranz dazwischen.
      P.S. Satzzeichen sind immernoch keine Rudeltiere liebe/r Rubby.
      25 0 Melden
    • Sauäschnörrli 18.08.2017 01:46
      Highlight Das tut ja weh beim lesen. Ich bin nicht so ein Deutschlehrer der andere korrigiert und schreibe sicher auch nicht alles korrekt, aber versuchen tu ich es wenigstens, Sie scheinen sich aufgegeben zu haben.
      13 2 Melden
    • R. Peter 18.08.2017 08:08
      Highlight R. Schmid, die Toleranz gleicht Messfehler des Lasergeräts aus. Wenn diese 54 gemessen hat, ist er zwischen 51 und 57 kmh gefahren. Es kann also mehr aber auch tatsächlich nur 51 kmh gewesen sein.

      Schlumpfinchen, Der Tacho ist irrelevant für die Höchstgeschwindigkeit? Sie bezieht sich auf die tatsächliche...
      1 2 Melden
    • Mr. Winston 18.08.2017 17:20
      Highlight @R. Peter Viele Tachos zeigen eine höhere Geschwindigkeit an, als dass man effektiv fährt. Trotzdem orientieren sich die meisten Autofahrer an der vom Tacho angezeigten Zahl. Angenommen, dies war auch bei diesem Fall so, also ist der Redakteur wissentlich deutlich zu schnell gefahren.
      2 1 Melden
    • Sen. Bernie Sanders #feelthebern 18.08.2017 19:56
      Highlight Der Tacho kann bis zu 10% mehr anzeigen, somit war er wohl wissentlich mit 55-60 km/h unterwegs, nach Tacho. Da ist man also schon etwas selbst Schuld an der Busse.
      Was irgendwie noch unterging: wenn die Schweiz Bussen ausstellt auch bei 1 km/h zu viel, kann man das Land deutlich ernster nehmen, als ein Land dass dies nicht tut.
      2 0 Melden
    600
  • joevanbeeck 17.08.2017 17:58
    Highlight Der Herr Chefredaktööör sollte seinem Gehirn mal ein Softwareupdate gönnen. Das sich einer aus einem Land, dessen Autobauer die ganze Welt beschissen haben, sich über eine offensichtlich verdiente 37,38 Euro Busse beschwert, finde ich super peinlich.
    165 14 Melden
    • Charalar 18.08.2017 06:52
      Highlight Huh? Was hat denn das eine (Redakteur) mit dem anderen (Dieselskandal) zu tun?
      9 12 Melden
    600
  • dmark 17.08.2017 17:12
    Highlight Tja, passiert...
    Ich hatte auch gerade das Vergnügen, eine (etwas höhere) Spende an den Schweizer Staat zu zahlen.
    Trage es mit Humor, Klaus ;)
    102 2 Melden
    600
  • Allblacks 17.08.2017 17:10
    Highlight Oh mein Gott.... halt die Klappe und bezahl einfach ... IDIOTIE HOCH 3 😝
    119 8 Melden
    600
  • Rabbits 17.08.2017 16:56
    Highlight War mal in Fehmarn und kriegte eine 10€ Parkbusse. Habe sie ignoriert und weggeworfen. Ein paar Wochen später kam eine Mahnung vom Bürgermeister. So ein Aufwand zu betreiben wegen 10€ - das fand ich ein Witz! Die Busse hab ich brav bezahlt als Erinnerung aufbewahrt.
    34 70 Melden
    600
  • Neuromancer 17.08.2017 16:55
    Highlight Und aus dem vermeintlichen Shitstorm wurde nur ein lauer Darmwind...
    122 4 Melden
    600
  • Elias D. 17.08.2017 16:33
    Highlight Genau dasselbe ist mir passiert. ':D
    12 39 Melden
    • Rubby 17.08.2017 18:00
      Highlight Lies meinen artikel....das kann nicht wahr sein...
      4 21 Melden
    • Sauäschnörrli 18.08.2017 01:56
      Highlight @Rubby, Ach Sie verfassen jetzt schon Artikel hier auf Watson? Oder meinten Sie Ihren Kommentar? Und es kann sehr wohl sein, wenn Sie kurz einmal die Bilder ein wenig näher betrachten sehen Sie dort die "gemessene Geschwindigkeit" und diese Beträgt 56 km/h, dann ist auch der Punkt "Abzug Sicherheitsmarge" mit 5 km/h aufgeführt und wie Adam Ries schon wusste 56 km/h - 5 km/h ergibt 51 km/h und da 51 km/h grösser ist als die erlaubten 50 km/h wird man gebüsst.
      19 0 Melden
    600
  • Calvin WatsoFF 17.08.2017 15:38
    Highlight Lieber Klaus, bezahl es einfach, und das nächste mal, halt einfach den Rand, dass interessiert nähmlich keinen.🤡
    314 15 Melden
    • Neiaberau 17.08.2017 18:22
      Highlight Lieber WatsNon
      Wer nämlich und dämlich mit h schreibt, ist nämlich dämlich!
      38 27 Melden
    • rodolofo 17.08.2017 19:15
      Highlight Der brave Steuer- und Bussenzahler aus der Schweiz...
      Dass ich nicht lache!
      Aber wenn der Deutsche zahlen muss, dann ist der Staat plötzlich wieder hoch willkommen, was?
      Und wenn die Deutschen Behörden Nachforschungen über Steuerflucht in der Schweiz anstellen, dann setzt dieser Tempo 50 pingelig kontrollierende Staat Spione ein, die einen solchen Informationsaustausch aufdecken und unterbinden sollen...
      12 57 Melden
    • Calvin WatsoFF 17.08.2017 19:54
      Highlight Wollte nur den Umlaut unterstreichen 😞 Neiaberau .
      20 6 Melden
    600
  • Kommenta(to)r 17.08.2017 15:31
    Highlight Und so einer ist Chefredaktor? Dass der Zeit hat für solchen Unsinn...
    247 9 Melden
    600
  • Klirrfactor 17.08.2017 15:26
    Highlight ja okay... eine 12.50 Euro Busse aus DE bekommen ( Empfänger in der Schweiz lebend) wegen 7 km/h zu schnell, sollte demnach auch nicht ernst genommen werden?

    Ach noch was: Die Busse kommt ja mit Foto. Kostet bei uns glaubs extra, oder bin ich falsch?

    Wenn das einte km/h wirklich zuviel ist, lassen wir dann halt die Toleranz weg und dann... Tadaaaa... Genug km/h um nicht mehr zu jammern.
    121 2 Melden
    • Idrisi 17.08.2017 19:44
      Highlight Du hast ja recht in Deutschland sind die Bussen einfach zu tief.
      38 3 Melden
    600
  • Boston5 17.08.2017 15:26
    Highlight Ich habe auch gelacht über die meine Busse in Deutschland. Habe für 65 km/h in der 50er 25 Euro Busse bekommen! Tja war dann wohl andersrum als bei dem Herren.
    94 16 Melden
    600
  • Michael Heldner 17.08.2017 15:24
    Highlight Dachte in CH werden 5kmh Toleranz abgezogen 🤔 Oder ist das nur bei den fixen Blitzern der Fall?
    9 67 Melden
    600
  • Jein 17.08.2017 15:15
    Highlight Man stelle sich vor der Chefredakteur der Bild-Zeitung würde so was tun, dann würde der Spiegel eine ganze Woche über nichts anderes mehr schreiben...
    165 6 Melden
    600
  • Ron Collins 17.08.2017 14:47
    Highlight Einfach krass wie hier der Schweizer Genosse seinen Anti-Deutschland-komplex freien Lauf lässt! Solche vekehrsbussen SIND immer ein Ärgernis!! Aber "musch halt richtig fahre uf de strooss imfall!! Sagt der Schleicher! Hahaha... ja ja, ihr Hilfspolitessen überall! ;))
    38 454 Melden
    • iNo 17.08.2017 16:40
      Highlight Die Begrenzungen sind im Fall verbindlich.
      187 8 Melden
    • Charlie Runkle 17.08.2017 17:41
      Highlight Ich liebe Kommentare bei denen die Antworten mehr likes bekommen....
      108 7 Melden
    • Gummibär 17.08.2017 20:35
      Highlight Richtig. Verkehrsbussen sind immer ein Ärgernis.
      Ein selbst verursachtes, völlig unnötiges, auf das man auch etwas philosophischer reagieren kann, anbetracht der Tatsache, dass man wahrscheinlich schon 100 mal etwas über dem Limit gefahren ist ohne dabei erwischt worden zu sein.
      50 2 Melden
    600
  • Rüdiger Rasenmeier 17.08.2017 14:24
    Highlight Hab mal aus Deutschland eine Busse für weniger (!!!!) als 5 Euro bekommen! Soviel zum ernstnehmen. Aber seine Theorie ist gut, demfall kann er ja auch 0,6 Promille haben, ist auch nur knapp darüber ;-)
    214 5 Melden
    600
  • Whitebeard 17.08.2017 14:12
    Highlight Mag hart klingen, aber "Selber Schuld" würde ich mal sagen
    237 6 Melden
    600
  • Karl33 17.08.2017 14:03
    Highlight Heutzutage veröffentlicht ja jeder seinen Shit irgendwo auf Social Media und hofft damit ein Stürmchen zu entfachen. Was für ein Loser.
    399 9 Melden
    • Rüdiger Rasenmeier 17.08.2017 14:25
      Highlight Bingo! Zitat des Tages, vor allem der 2. Satz!
      118 4 Melden
    • kleiner_Schurke 17.08.2017 15:27
      Highlight Wenn einer der ein Stürmchen in den Sozialen Medien verursacht ein Looser ist, was sind dann die diejenigen, die das Stürmchen abfällig kommentieren?
      26 134 Melden
    • kleiner_Schurke 17.08.2017 16:16
      Highlight Vorschläge?
      15 81 Melden
    • Entenmann 17.08.2017 17:09
      Highlight Loser sind wohl auch diejenigen, die "Looser" schreiben, insbesondere dann, wenn es im Originalkommentar korrekt buchstabiert ist.
      83 7 Melden
    • grumpy_af 17.08.2017 17:37
      Highlight Der Schurke fühlt sich auf den Schlips getreten. Gleich zwei Kommentare! Aber Loser hat trotzdem nur ein O.
      48 6 Melden
    • Charlie Runkle 17.08.2017 17:42
      Highlight Du kleiner Schurke du 😂
      25 2 Melden
    • Masche 17.08.2017 19:51
      Highlight Loose heisst locker. Ein Looser ist dann wohl einer, der eine Schraube locker hat.
      33 1 Melden
    • dmark 17.08.2017 21:41
      Highlight @Masche:
      Oder er ist halt einfach "locker drauf" ;)
      16 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 17.08.2017 13:57
    Highlight Arbeitet ja beim Spiegel, was will man da mehr erwarten....

    Und dieses ewige Gejammer wegen Abzocke, komm hört doch mal auf. Wenn es um den Schulweg der eigenen hyperaktiven Kinder geht, sollte höchstens 10 km/h als Höchstgeschwindigkeit gelten. Anderswo will man mit 100 km/h durchbrettern oder?
    206 14 Melden
    600
  • Kopold 17.08.2017 13:56
    Highlight Find ich jetzt noch ok, die Busse.
    Im gleichen Atemzug sollte es aber für Tachometer auch ein Eich-Gebot beim Verkauf geben, sonst ist das mit dem Tempolimit immer eine Schätzsache.
    14 91 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 17.08.2017 14:04
      Highlight Die Tacho zeigen immer zu viel an. Vergleiche es mal mit deinem Navi. Das ist genauer.
      150 3 Melden
    • 7immi 17.08.2017 14:13
      Highlight dies ist technisch gesehen gar nicht möglich. so haben auch reifenfülldruck und reifenabnutzung einen einfluss auf die angezeigte geschwindigkeit. daher gilt, dass der tacho nicht weniger anzeigen darf als das auto fährt und maximal 10% zu viel anzeigen darf. so das gesetz.
      89 0 Melden
    • sterpfi 17.08.2017 15:00
      Highlight Die Tachos sind so geeicht, dass der reale Wert immer unter dem angezeigten ist. Somit bist du auf jeden Fall selbst schuld wenn du das Limit überschreitest.
      83 2 Melden
    • Jein 17.08.2017 15:12
      Highlight Tachos werden geeicht, und zeigen niemals weniger an als gefahren wird, sondern 5-10% mehr. Als er mit 54 geblitzt wurde, musst sein Tacho also so 57 km/h angezeigt haben, selber Schuld...
      68 2 Melden
    • Michael Heldner 17.08.2017 15:28
      Highlight Jap und je schneller du fährst desto ungenauer wird der Tacho "echte" 120kmh nach navi sind je nach Auto schon 130 aufm Tacho. Daher gibts auch die vielen Unterschiede auf der Autobahn, vor allem wenn die Leute nach Navi sich noch den tolerant Abzug hinzu addieren sind sie schnell mal 15-20 Tacho km/h schneller als der wo stur 120 links fährt. Blitzen tut es sie aber trotzdem noch nicht.
      49 0 Melden
    • John Smith (2) 17.08.2017 15:39
      Highlight «Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge» (VTS), Art. 55.
      https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19950165/index.html#a55
      14 0 Melden
    600
  • ujay 17.08.2017 13:55
    Highlight Rasch noch etwas Deutschenbashing. Und es gibt hier auch noch Poster, die das todernst nehmen. Ihr seit so leicht zu manipulieren. 😂😂😂
    25 190 Melden
    • Greet 17.08.2017 14:57
      Highlight @ujay, wenn hier einer billig auf Nationalitätenbashing macht, ist es wohl dieser Journi.
      Also hör bitte auf zu Jammern.
      95 11 Melden
    • Ballermann6 17.08.2017 15:33
      Highlight http://www.seid-seit.de/
      92 2 Melden
    • ujay 17.08.2017 16:58
      Highlight @Greet. Ich jammere nicht, ich lache euch nur aus..................ihr Manipulierbaren......hahahaha
      8 80 Melden
    • ujay 17.08.2017 17:02
      Highlight @Ballermann6.....ach ja, dann gibts noch diejenige, die statt was zum Thema beitzutragen, die Posts nach Schreibfehlern durchkämmen. Hast wohl zuwenig aufmerksam in deinem reellen leben.
      7 90 Melden
    • Ballermann6 17.08.2017 23:15
      Highlight Naja, deine Aufmerksamkeit habe ich ja erhalten. Das reicht mir für heute :-)
      16 1 Melden
    600
  • The Writer Formerly Known as Peter 17.08.2017 13:44
    Highlight Er war eben nicht 1Km/h zu schnell sondern 4Km/h. Nimmt man noch die Toleranz des Tacho, der je nach Fahrzeug etwa 2-3Km/h mehr anzeigt, war der Gute eher bei 57Km/h... Bezahlen und gut ist.
    190 7 Melden
    • Friendo-86 17.08.2017 14:57
      Highlight Die Tachoanzeige ist irrelevant. Das Geschwindigkeitsmessgerät ermittelt die Geschwindigkeit eigenständig - der Toleranzabzug ist mit allfälligen, geringen Messungenauigkeiten zu erklären.
      12 55 Melden
    • Michael Heldner 17.08.2017 15:30
      Highlight Der Kommentator wollte damit nur sagen, dass der Gebüsste laut seinem Tacho wohl eher 60 statt 50 gefahren ist, wenn man Ungenauigkeit des Tachos und Toleranz des Blitzers kumuliert
      104 3 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 17.08.2017 17:15
      Highlight Danke Michi Heldner! Genau das wollte ich damit sagen. Habe mich etwas unglücklich ausgedrückt.
      31 0 Melden
    • arpa 17.08.2017 19:44
      Highlight Und die Toleranz des Geräts beträgt immer weniger als die 3kmh oder 5kmh Abzug, insbesorende die Laser sind schon seeehr genau. Ca 60kmh auf dem Tacho, ich stimme zu.
      13 1 Melden
    600
  • Ohniznachtisbett 17.08.2017 13:30
    Highlight Ich finde Verkehrsbussen auch ein Ärgernis, insbesondere jene von festinstallierten Blitzern. Weil es eben mehr Geldmacherei als Sicherheitsrelevant ist. Trotzdem: Was erlaubt sich der Typ? Er ist zu schnell gefahren und jetzt muss er bezahlen. Geht mir jeweils auch so. Das ist doch wieder so eine Grosskantonige Arroganz. Wenn er keine Bussen mehr will in der Schweiz, dann muss er sich halt entweder ans Tempolimit halten oder ein Taxi nehmen. PS: Mein Trick um Bussen zu vermeiden: Tempomat!
    121 26 Melden
    • Alterssturheit 17.08.2017 13:36
      Highlight Tempomat finde ich auch gut, aber funktioniert leider nicht, wenn der Dödel vor mir ständig zwischen 30 - 60 km/h pendelt oder auf dem 80-er Abschnitt zwischen 65 - 90....(grrr..)
      71 13 Melden
    • Pierre Beauregard 17.08.2017 13:53
      Highlight @Alterssturheit:
      Adaptiver Tempomat ist dein Freund und Helfer. Auf Autobahnen ne tolle Sache.
      52 4 Melden
    • Alterssturheit 17.08.2017 15:55
      Highlight ...hab leider kein Geld für so ein modernes
      Auto -:((
      25 2 Melden
    • dmark 17.08.2017 17:19
      Highlight Besser als Tempomat ist ein Limiter. Da geht nichts drüber und du kannst dennoch flexibel fahren - egal, ob der vor dir in seiner Geschwindigkeit schwankt.
      17 3 Melden
    600
  • Reto Disk 17.08.2017 13:23
    Highlight Findet der Chefredakteur des "Spiegels" tatsächlich Deutsche Zustände besser?

    Eine Person, von welcher ich eigentlich eine gewisse gesellschaftliche Kompetenz und Ethik erwarten würde, macht sich lustig darüber, dass in der Schweiz Geschwindigkeitsübertretungen unerbittlich geahndet werden?

    Sorry, aber damit zementiert der Chefredakteur nur den Stereotyp der Deutschen, welchem "Freie Fahrt für Freie Bürger" über Alles geht. Geschwindigkeitsübertretungen (mit all seinen Folgen für die Opfer) gelten also auch im Jahre 2017 in Deutschland immer noch als Kavaliersdelikt?

    164 8 Melden
    • atomschlaf 17.08.2017 14:13
      Highlight Im Strassenverkehr - aber fast nur da - wären deutsche Zustände tatsächlich wünschenswert!
      15 92 Melden
    • sowhat 18.08.2017 09:01
      Highlight @Atomschlaf: nein, wären sie nicht. Die dichte Auffahrerei, das unüberlegte Überholen auf unübersichtlichen Überlandstrassen und das nervige Lichthupen von 220-Preschern wenn sie noch einen halben km weit weg sind brauchen wir hier echt nicht. Und ja, ich bin viel auf deutschen Strassen unterwegs.
      5 2 Melden
    600
  • Joseph Dredd 17.08.2017 13:17
    Highlight Eine Busse von EUR 37,38 ist für jemanden aus einem Land, wo man sich schon über ein "Knöllchen" von 5 Euro wegen Falschparkens empört, natürlich eine exorbitante Summe. Dabei sollte Klaus froh sein, die zugelassene Höchstgeschwindigkeit nicht gröber überschritten zu haben...
    203 2 Melden
    600
  • Waggis 17.08.2017 13:13
    Highlight Der Spiegel ist doch Meister im Kritisieren von Leuten, die sich mal was zu schulden kommen liessen! Und nun ist die Mimose des Chefredaktors beleidigt, weil er korrekterweise eine Busse erhielt! Er soll doch erst mal,vor seiner eigenen Haustüre wischen!
    150 4 Melden
    600
  • Beri_sha_24a 17.08.2017 13:05
    Highlight Lieber mal in den Spiegel schauen statt für den Spiegel zu schreiben.
    150 3 Melden
    600
  • de_spy 17.08.2017 12:58
    Highlight Bin ebenfalls dütsch und hatte erst im Frühjahr auch eine Busse wegen 1 km/h zu viel und war not amused. Trotzdem anstandslos gezahlt, weil Regel gleich Regel ist, auch wenn man sie gebrochen hat. Easy as that.
    258 4 Melden
    600
  • Daenerys Targaryen 17.08.2017 12:28
    Highlight Besser bezahlen, sonst kommt es noch teuer für den guten Herr. Und: Das Gesetz ist das Gesetz.
    205 9 Melden
    • andrew1 17.08.2017 13:05
      Highlight Denkt das die watson-komune beim thema kiffen ebenfalls?gesetz ist gesetz und daran hält man sich? 😂
      56 50 Melden
    • Blutgrätscher 17.08.2017 13:54
      Highlight @andrew: ich hab noch nie jemanden umgebracht weil ich zu schnell gekifft habe 😁
      123 13 Melden
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 17.08.2017 14:06
      Highlight @Blutgrätscher: Dann bist du wohl noch nie bekifft Auto gefahren, oder hast bis jetzt einfach unglaublich Glück gehabt.
      19 55 Melden
    • Sauäschnörrli 17.08.2017 14:33
      Highlight @AfterEightUmViertelVorAchtEsser, Was hat jetzt fahren unter Drogeneinfluss damit zutun? Nur weil man kifft, setzt man sich nicht bekifft ans Steuer oder fahren auch alle die Alkohol trinken regelmässig besoffen durch die Gegend?
      60 4 Melden
    • Posersalami 17.08.2017 14:59
      Highlight Kiffer bezahlen halt ihre Busse und gut.

      Der Vergleich ist aber bescheuert, es ist noch nie jemand wegen der Kifferei anderer gestorben. Im Strassenverkehr ist das leider etwas anders.
      46 9 Melden
    600
  • emc2 17.08.2017 12:20
    Highlight Einer mit so kleinem Horizont kann Chefredaktor werden? 🤔
    298 9 Melden
    600
  • Shin Kami 17.08.2017 12:17
    Highlight Na wenigstens haben wir Gesetze gegen Verkehrsdelikte. Die Strafen in Deutschland sind lächerlich...
    192 17 Melden
    • andrew1 17.08.2017 13:04
      Highlight Aber reichen offenbar. Gibt ja pro 1000 einwohner auch nicht mehr unfälle. Sensibilisierung bezüglich profieltiefe, winterreifen, aquappaning, abstand bringt etwas sowie Bremsassistent, abs, asc, spurhalteassistent, spurwechselwarnung, helles led licht abblendbare rückspiegel damit es nicht blendet,.... Aber hohe bussen wohl eher weniger. Ich glaube nicht wirklich das die fahrer seit 1970 wirklich besser wurden, eher die fahrzeuge und strassen besser. Kontrollen und regeln sind gut und recht aber sollten primär der sicherheit dienen und nicht der kasse.
      29 67 Melden
    • ujay 17.08.2017 13:57
      Highlight Nein, die in der Schweiz🙄
      9 42 Melden
    • Duweisches 17.08.2017 19:03
      Highlight Naja, 33 tödliche Unfälle pro Million Einwohner in der Schweiz resp. gut 40 in Deutschland machen schon einen Unterschied.
      21 2 Melden
    • R. Schmid 17.08.2017 21:49
      Highlight Finde ich auch. Die schlimmsten Unfälle habe ich immer in DE gesehen, AD und war viel unterwegs.
      5 2 Melden
    600

Wenn Eltern ehrlich wären

Ja, liebe Mamis und Papis, ihr seid der Angelpunkt der Zivilisation. Denn jede Generation ist von der nächsten abhängig. Danke dafür. Auch wenn ihr nicht immer ehrlich seid. Wahrscheinlich sogar besser so, wenn man die folgenden Situationen betrachtet ...

Artikel lesen