DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liveticker

Auch wegen Tor-Klau – Schweden besiegt die «Eisgenossen» schmeichelhaft

18.05.2017, 22:0918.05.2017, 22:33

SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 18.5.17: Schweiz – Schweden

Schicke uns deinen Input
Schweiz
Schweiz
1:3
Schweden
Schweden
IconG. Haas 13'
IconA. Edler 44'
IconN. Bäckström 3'
IconW. Nylander 34'
Aufstellung
Andres Ambühl im Interview
«Wir alle wollten, dass es noch weitergeht, deshalb ist jetzt etwas Ernüchterung da.» Dass man über weite Strecken mit den Schweden mithalten konnte, helfe nicht sonderlich bei der Verarbeitung: «Schlussendlich haben wir auf die Kappe gekriegt!»
von Yannik Tschan
Fazit:
5 Tore, 4 zählen, 4 durch Schweden, Endstand 3 : 1 für Schweden

Aber es war spannend. Und gut. Guet Nacht :)
Entry Type
Tschüss WM! - Spielende
Damit verabschieden sich die «Eisgenossen» von der WM 2017.

Wieder sind die Schweizer gut in das Drittel gestartet, doch erfolgreich waren die Schweden. Edler versenkte einen Rebound zum 3:1 und damit zur Vorentscheidung. Vier Minuten vor Schluss dann eine verrückte Szene: Die Schiedsrichter rauben den Schweizern die letzte Hoffnung auf den Halbfinal, unterbrechen die Partie, obwohl die Scheibe unter Lundqvist hindurch ins Tor kullert.

Insgesamt darf man jedoch zufrieden sein, hat man doch phasenweise die Skandinavier dominiert und konnte über weite Strecken mit den «Tre Kronor» mithalten.
Switzerland’s player react after their Ice Hockey World Championship quarter final match between Switzerland and Sweden in Paris, France on Thursday, May 18, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Bild: KEYSTONE
60'
Entry Type
Drittelende
Die Partie ist aus.
60'
Mit letzter Kraft verhindern die Schweizer den Empty-Netter!
59'
Hollenstein bringt die Scheibe scharf vors Tor, doch Brunner kann nicht genügend ablenken.
59'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweden - John Klingberg
6 gegen 3 für die letzten Augenblicke!
58'
Es geht nochmals vorwärts mit Rüfenacht! Noch 1:30 Minuten ...
Baroni? Ich glaub der schaut sowas nicht. =/
von TheMan
Welchen Whiskey würde Baroni nun Empfehlen?
von Yannik Tschan
Köttbullar oder Fondue, das ist hier die Frage...
57'
Fischer nimmt das Time-out: Die Schweiz braucht noch immer zwei Tore!
von Hugo Wottaupott
Skandal: Wenigstens nachschauen!
56'
Was ist denn hier los? Lundqvist kann die Scheibe nicht kontrollieren und dann kullert der Puck ins Netz. Doch der Schiedsrichter will das Spiel schon vorher unterbrochen haben. Jetzt kommt auch noch Pech dazu!
Gleich geht's weiter
Wer noch kurz für kleine Jungs muss, soll sich beeilen. In wenigen Augenblicken findet der Puckdrop zum zweiten Drittel statt.
Eindrücke aus Paris
Die Schweden hatten bisher etwas mehr zu jubeln als die Schweizer ...
Sweden's Alexander Edler, right, celebrates with Joel Lundqvist, center, and John Klingberg, left, after scoring a goal during the Ice Hockey World Championships quarterfinal match between Switzerland and Sweden in the AccorHotels Arena in Paris, France, Thursday, May 18, 2017. (AP Photo/Petr David Josek)
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE
... Leonardo Genoni musste bereits drei Mal hinter sich greifen.
epa05972943 Switzerland’s goaltender Leonardo Genoni (R) and Philippe Furrer (front) in action against Sweden’s Oscar Lindberg during the IIHF Ice Hockey World Championship 2017 quarter final game between Switzerland and Sweden in Paris, France, 18 May 2017.  EPA/PETER SCHNEIDER
Bild: EPA/KEYSTONE
Die Schweiz geht langsam zu Boden.
Sweden's John Klingberg, front, checks Switzerland's Dominik Schlumpf, back, during the Ice Hockey World Championships quarterfinal match between Switzerland and Sweden in the AccorHotels Arena in Paris, France, Thursday, May 18, 2017. (AP Photo/Petr David Josek)
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE
En Guete! Und ihr so?
Weil's so schön war:
Wem drückst du heute Abend die Daumen?
53'
Rüfenacht, gefühlt zum ersten Mal in Aktion, sprintet einem Pass nach. Der Einsatz stimmt, der Ertrag noch nicht.
epa05972935 Denis Malgin of Switzerland in action against Dennis Everberg of Sweden during the IIHF Ice Hockey World Championship 2017 quarter final game between Switzerland and Sweden in Paris, France, 18 May 2017.  EPA/ETIENNE LAURENT
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
von Adrian Buergler
5 Schüsse, 1 Tor. Nehmen wir.
51'
Momentan fühlt es sich an wie beim Französisch-Unterricht: Bemüht, aber erfolglos. Die Eisgenossen rennen an, doch wirklich gefährlich wird es nicht vor Lundqvist.
von Hugo Wottaupott
Um als Schweizer den Abend erfreulich zu gestalten braucht es eine Steigerung.
49'
Diaz hat einen Puck ins Gesicht abbekommen. Autsch. Der Captain wird vom Eis geleitet, derweil sammeln die Teamkollegen die Zähne vom Eis zusammen.
Philippe Furrer im Pausen-Interview
«Es war ein sehr intensives erstes Drittel. Die Schweden finden immer wieder freie Männer, die sie anspielen können. Wir müssen aufpassen, damit wir sie nicht zum Schuss kommen lassen.» Sie müssten mehr Scheiben aufs Tor bringen und dann Druck machen um die Abpraller zu finden, gibt der Verteidiger weiter zu Protokoll.
ALS VORSCHAU AUF DIE IIHF EISHOCKEY-WELTMEISTERSCHAFT 2017 IN PARIS UND KOELN VOM 5. BIS ZUM 21. MAI 2017 STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Lugano’s player Philippe Furrer during the preliminary round game of National League A (NLA) Swiss Championship 2016/17 between HC Lugano and SC Bern, at the ice stadium Resega in Lugano, Switzerland, Saturday, October 1, 2016. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)
Bild: KEYSTONE/TI-PRESS
49'
Elf Minuten noch! Come on!
20'
Entry Type
Drittelende
Da ertönt die erlösende Sirene, die Schweiz wurde für die letzte Minute nochmals richtig hinten eingekesselt. Unsere Eishockey-Nati zeigte uns insgesamt ein ansprechendes erstes Drittel. Der Start jedoch ging gründlich in die Hosen: Nicklas Bäckström ging nach drei Minuten in Furrers Rücken vergessen und lässt sich nicht zweimal bitten, bezwingt Genoni zum ersten Mal.
Die Reaktion war dann jedoch vorbildlich: Die Schweizer liessen sich nicht einschüchtern und spielten mit, versuchten Druck aufs Tor von Henrik Lundqvist aufzubauen. Nach 13 Minuten war es dann soweit: Gaëtan Haas legte zwischen den Beinen durch vors Tor, wo ein Schwede unglücklich ins eigene Tor abfälschte.
48'
Zurück zum Wesentlichen: Die Schweiz kämpft weiter! Diaz, Hollenstein und Praplan wollen hier offensichtlich nicht als Verlierer vom Platz gehen.
19'
Gleich ist Pause, noch haben wir keine Strafe erlebt. Die Schweizer spielen diszipliniert und besonnen, weiter so!
epa05972827 Cody Almond of Switzerland in action against Victor Rask (L) and Gabriel Landeskog of Sweden during the IIHF Ice Hockey World Championship 2017 quarter final game between Switzerland and Sweden in Paris, France, 18 May 2017.  EPA/ETIENNE LAURENT
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
Ist das Cailler-Nuss?
von MeIrina1995
Der Fotograf hatte leider das Gefühl, das Spiel und Schokolade sei wichtiger ;)
17'
Haas schnappt sich die Scheibe in der neutralen Zone, trifft mit seinem Schuss dann jedoch nur Lundqvists Fanghand. Da wäre der Querpass auf Hollenstein die bessere Entscheidung gewesen. Aber he, kann man mal machen, mit dem soeben getankten Selbstvertrauen.
46'
Nur nicht den Kopf hängen lassen jetzt! Die scheinen jetzt nicht unbesiegbar, diese Schweden. Die Führung ist angesichts des erneut starken Drittelstarts der Schweizer höchst schmeichelhaft.
von Yannik Tschan
Wenn man selber keine Tore erzielt, einfach den Gegner dazu bringen... Man munktelt, Patrick Fischer habe sich dabei vom Italienischen Coach beraten lassen ;)
44'
Entry Type
Tor - 1:3 - Schweden - Alexander Edler
Edler versenkt den Rebound! Lundqvists Schuss lässt Genoni genau vor Edlers Kelle abprallen, der nur noch einzuschieben braucht.
16'
Dieses Tor verleiht den Eisgenossen mächtig aufwind. Jeglicher Motivationstrainer ist hinfällig, die Jungs sprühen nur so vor Spielfreude.
43'
Hollenstein! Praplan bedient den Klotener Teamkollegen auf engstem Raum, doch der Abschluss findet den Weg ins Tor nicht. Weiter so, Jungs!
Switzerland’s Dean Kukan, left, in action against Sweden’s William Nylander during their Ice Hockey World Championship quarter final match between Switzerland and Sweden in Paris, France on Thursday, May 18, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Bild: KEYSTONE
von Hugo Wottaupott
GGGGGOOOOaaaaaaaaLLLLL 1-1!! ole schaaaalalaaaaaaa!
Vom Ikea-Bett, dänk!
von Yannik Tschan
Ein Foto von meirina? Sie sprang auf, rannte ins Bad und macht sich jetzt frisch... Na toll, das habt ihr jetzt davon!
13'
Entry Type
Tor - 1:2 - Schweiz - Gaetan Haas
So sieht's aus, liebe Freunde der Sonne! Haas legt sich die Scheibe zwischen den Beinen durch vors Tor, wo ein Schwede unglücklich Lundqvist zwischen den Beinen erwischt. Alles wieder offen also!
41'
Die Schweiz erwischt wieder einen guten Start ins Drittel! Schäppi versucht in bester Cristiano Ronaldo-Manier den Ball, äh, den Puck per Hacke ins Tor zu befördern. Doch davon lässt sich Lundqvist nicht beeindrucken.
12'
Aggressives Forechecking der Schweden! Schäppi und Marti kommen da hinten in Bedrängnis, können sich jedoch befreien.
Sweden's Victor Rask, left, checks Switzerland's Reto Schappi, right, during the Ice Hockey World Championships quarterfinal match between Switzerland and Sweden in the AccorHotels Arena in Paris, France, Thursday, May 18, 2017. (AP Photo/Petr David Josek)
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE
Davon können wir uns leider nichts kaufen
11'
Nylander lässt ein erstes Mal sein ausserordentliches Können aufblitzen. Noch wissen Loeffel und Genazzi jedoch damit umzugehen.
41'
Die Mannschaften sind auf das Eis zurückgekehrt – weiter geht's mit den letzten 20 Minuten.
10'
Viel Verkehr vor Lundqvist jetzt, Hollenstein und Praplan sorgen für Furore vor dem Keeper. Es kommt gar zum Abschluss, der Abpraller kann jedoch nicht verwertet werden.
Glauben wir dir nicht, Meirina! Wir wollen einen Fotobeweis!
von MeIrina1995
Ich sitze auf meinem IKEA-Bett mit passender IKEA-Bettwäsche, esse Schweizer Schokolade und hoffe auf ein Tor der Schweizer ;)
9'
Die «Eisgenossen» lassen die Scheibe gut laufen, verstecken sich keineswegs, wollen hier mitspielen. Sicherlich die richtige Einstellung. Dennoch, das Spiel machen zur Zeit die Schweden.
...
Wem drückst du heute Abend die Daumen?
7'
Der erste Schweizer Schuss auf das Tor von Henrik Lundqvist. Kein Problem für den Schlussmann.
Der Tenor ist klar







6'
Die Schweiz wirkt etwas geschockt, die Schweden versuchen sofort nachzulegen. Come on, Buebe!
Switzerland's Denis Malgin, right, challenges Sweden's William Nylander, left, during the Ice Hockey World Championships quarterfinal match between Switzerland and Sweden in the AccorHotels Arena in Paris, France, Thursday, May 18, 2017. (AP Photo/Petr David Josek)
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE
Genau, ich schulde euch noch was:
Die Hollenstein-Chance kurz vor Drittelsende im Video:
von Dfp
Nervööös 😨
Nur weiter. Bewirkt manchmal Wunder.
3'
Entry Type
Tor - 0:2 - Schweden - Nicklas Bäckström
Und schon ist es passiert, Bäckström trifft für die Schweden! Der Center braucht einen Querpass durch den Slot nur noch einzuschieben.
40'
Entry Type
Drittelende
Das zweite Drittel ist Geschichte! Und dieses begann vielversprechend: Gleich für 2+2 Minuten musste Torschütze Bäckström auf die Strafbank, doch ausser vielen Schüssen liessen die Schweden nichts zu. Auch die «Tre Kronor» kamen zu einem Powerplay, doch auch diese konnten ihre wenigen Chancen nicht in Tore ummünzen.

Leonardo Genoni musste in der Folge einige Male eingreifen, bis schliesslich in der 34. Minute auch er machtlos war. William Nylander setzte sich nach einem Traumpass gegen Furrer und Diaz durch und bezwang den Schweizer Keeper zwischen den Beinen.
4'
Engagierter Beginn in Paris: Genoni hat bereits die Schotten einmal Dicht machen müssen, derweil wirbeln Ambühl und Co. im Sturm.
39'
Ambühl und Brunner geben kurz vor der Pause nochmals Vollgas! Lundqvist, der lebt wieder, muss einige Male eingreifen.
epa05972826 Henrik Lundqvist of Sweden (C) in action against Fabrice Herzog of Switzerland during the IIHF Ice Hockey World Championship 2017 quarter final game between Switzerland and Sweden in Paris, France, 18 May 2017.  EPA/ETIENNE LAURENT
Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE
3'
Der Schwede in Diensten des EV Zug, Carl Klingberg, gehört zum schwedischen Kader, steht heute Abend jedoch nicht im Aufgebot.
Zugs Carl Klingberg im fuenften Eishockey Playoff Finalspiel der National League A zwischen dem SC Bern und dem EV Zug am Samstag, 15. April 2017, in der PostFinance Arena in Bern.  (KEYSTONE/Alexandra Wey)
Bild: KEYSTONE
37'
Neiiiiiiiin, Denis Hollenstein hat den Ausgleich auf dem Stock! Stark, wie sich der Klotener durchsetzt und versucht es dann in Nylander-Manier backhand einhändig. Dabei scheint sich Lundqvist noch verletzt zu haben.
2'
In Weiss hat man die Tschechen geschlagen, gegen Weiss hat man die Kanadier besiegt – logisch, spielt die Schweiz heute Abend in Weiss.
36'
Schweden versucht gleich nachzulegen! Larsson sorgt für Unruhe im Schweizer Defensivverbund.
von Yannik Tschan
Schweiz - Schweden

Oder für die Amis auch: Ein Land spielt gegen sich selber :)

#switzerlandIsNotSweden
1'
Entry Type
Spielbeginn
Los geht's! Die Partie läuft.
34'
Entry Type
Tor - 0:1 - Schweden - William Nylander
Der Topskorer hat zugeschlagen! Nylander bringt Schweden abermals in Front. Die Schweiz im Angriff, doch die Schweden können befreien – und wie: Klasse Pass auf den Stürmerstar, der geht ab durch die Mitte und erwischt Genoni schliesslich zwischen den Beinen.
Alles bereit in Paris! - Vor dem Spiel
Wer noch nicht hat, jetzt nachholen! Marsch!
Wem drückst du heute Abend die Daumen?
von Yannik Tschan
@Bürglermeister
Dieser Moment, wenn das Boxplay schon fast besser ist als das Powerplay :)
Rückblick - Vor dem Spiel
Oftmals waren die Direktbegegnungen hart umkämpft. Letztes Jahr in Moskau musste man sich erst nach Penaltys mit 2:3 geschlagen geben. Auch 2015 in Prag wurde die Partie nach Penaltys entschieden, auch damals unterlag man den Skandinaviern und zwar 1:2. Und schliesslich zogen wir auch bei Olympia vor 3 Jahren knapp den Kürzeren, die Eisgenossen verloren mit 0:1. Zeit für die Revanche also!

Die Partie in der AccorHotels Arena in Paris wird übrigens von Brett Iverson und Jozef Kubus arbitriert.
31'
Ein weiteres Mal rettet Genoni in Extremis: Ein Schweizer verliert die Scheibe im Aufbau, Nylander macht kurzen Prozess und drückt ab. Der SCB-Keeper rettet in Extremis!
Switzerland’s goaltender Leonardo Genoni, right, reacts after the first goal against Sweden’s Nicklas Backstrom, William Nylander and Oscar Lindberg, from left, during their Ice Hockey World Championship quarter final match between Switzerland and Sweden in Paris, France on Thursday, May 18, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Bild: KEYSTONE
Alle reden von diesen Goldhelmen - Vor dem Spiel
Wer keine Ahnung hat, wovon die sprechen, klickt hier.

Ich sag nur soviel:
epa03708304 Swedish players, (L) shake hands with Swiss players after Sweden won the 2013 Ice Hockey IIHF World Championships final match between Switzerland and Sweden at the Ericsson Globe Arena in Stockholm, Sweden, 19 May 2013.  EPA/CLAUDIO BRESCIANI SWEDEN OUT
Bild: EPA
30'
Halbe Stunde gespielt und damit ist auch Schäppi zurück von der Strafbank. Starkes Unterzahlspiel der Weiss-Roten.
15 Minuten bis Puckdrop! - Vor dem Spiel
29'
Sehr gutes Boxplay der Schweizer: Bodenmann erzwingt schliesslich ein Bully vor Lundqvist.
Der Bürglermeister wieder ... - Vor dem Spiel
... der hat für euch das ultimative Hockey-Slang-Quiz zusammengestellt. Testet hier euer Wissen!
28'
Nach 20 Sekunden wird es zum ersten Mal heiss – jedoch nicht vor Genoni. Haas tanzt in der schwedischen Gefahrenzone und kommt zum Abschluss, doch der Schlussmann verhindert den Shorthander.
Die «Tre Kronor» - Vor dem Spiel
Bei den Schweden wimmelt es nur so von NHL-Spielern (Schweiz: 1/Denis Malgin). Um die wichtigsten hervorzuheben: Besonderes Augenmerk gilt heute dem Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist, einem der besten Keeper der Welt. Die Defensiv-Hünen Victor Hedman und Oliver Ekman-Larsson sowie Topscorer William Nylander sind weitere Top-Spieler in den Reihen der «Tre Kronor».
From left: Sweden's Victor Hedman and William Nylander thank goalkeeper Henrik Lundqvist at the end  of a group A match of the 2017 Hockey World Championships between Sweden and Slovakia  in Lanxess Arena in Cologne, Germany, Tuesday, May 16, 2017.  (Monika Skolimowska/dpa via AP)
Bild: AP/dpa
Der Bürglermeister hat gesprochen!
von Adrian Buergler
@Yannik: Das PP war nicht schlecht. Leider einfach die Schüsse etwas zu ungenau.
Der Fall ist klar
Wem drückst du heute Abend die Daumen?
28'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweiz - Reto Schäppi
Reto Schäppi checkt Bäckström in die Bande, was allerdings als Halten taxiert wird. Zwei Minuten Powerplay für die Schweden.
Ausblick - Vor dem Spiel
Es mag Unglück bringen, doch heute Abend brauchen wir Selbstvertrauen – deshalb wagen wir den Blick aufs Halbfinale. Die «Suomi» haben die US-Boys im Nachmittags-Halbfinale mit 0:2 besiegt. Dies bedeutet, dass auf die Schweiz die Finnen warten – welchen wir im Halbfinale mit 2:3 nach Verlängerung unterlegen sind. Eine weitere Revanche würde also auf uns warten!
28'
Danke, Leonardo: Genazzi unterläuft eine Scheibe, Karlsson zieht sofort ab – doch Genoni ist zur Stelle.
Die 5 Schlüssel zum Sieg ... - Vor dem Spiel
... und weshalb Leonardo Genoni heute Abend über sich hinaus wachsen muss, findet ihr hier.
von Yannik Tschan
Bäckström STRÖMT wieder BÄCK von der Strafbank aufs Eis!
Ok der war einfach nur schlecht - wie das Powerplay der Schweiz...
Untersander fehlt verletzt – Hiller und Richard überzählig
Das Schweizer Nationalteam trat im WM-Viertelfinal gegen Schweden in Paris ohne Goalie Jonas Hiller, Verteidiger Ramon Untersander und Stürmer Tanner Richard an. Untersander zog sich im zweitletzten Gruppenspiel gegen Finnland (2:3 nach Verlängerung) eine Oberkörper-Verletzung zu. Er hatte in den letzten Tagen auch nicht trainiert.

Offiziell überzählig und nicht (mehr) verletzt sind Richard und Hiller. Richard hat gegen Tschechien im letzten Spiel der Vorrunde einen Check einstecken müssen und noch am Mittwoch über eine leichte Kopfverletzung geklagt.
26'
Schweden ist wieder komplett, nichts war's mit dem Führungstor.
So schickt Patrick Fischer seine Krieger in die Schlacht - Vor dem Spiel
23'
Die vielen Schüsse auf's Tor wissen durchaus zu gefallen. Diaz, Hollenstein und Co. scheinen ein Paar Powerplay-Tipps erhalten zu haben. Noch 50 Sekunden.
Die Schweizer auf dem Weg ins Stadion
23'
Was heisst hier nicht gefährlich? Hollenstein mit einem Schuss in den Stossverkehr vor Lundqvist, doch die Scheibe geht knapp am Tor vorbei.
Switzerland’s Simon Bodenmann, right, in action against Sweden’s Marcus Krueger during their Ice Hockey World Championship quarter final match between Switzerland and Sweden in Paris, France on Thursday, May 18, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Bild: KEYSTONE
22'
Bäckströms liess seinem hohen Stock noch ein Dessert folgen, muss also für vier Minuten in der Kühlbox Platz nehmen. Ambühl und Co. zwingen die Schweden derweil in die eigene Zone hinein, richtig gefährlich wirds jedoch noch nicht.
22'
Entry Type
2+2 Minuten Strafe - Schweden - Nicklas Bäckström
... ist eine Strafe gegen Schweden. Vier Minuten Überzahl für die Schweiz jetzt also! Let's go!
21'
Wow! Loeffel umkurvt da die halbe schwedische Abwehr und zwingt anschliessen Lundqvist zu einer Glanztat! Das Resultat ...
21'
Die Scheibe ist wieder spielbar. Wie kommen die «Eisgenossen» aus der Kabine?
Was den Schweizern ihre Rückennummern bedeutet
Gereifte Schweizer hoffen auf Viertelfinal-Coup?
Das Schweizer Nationalteam hat in den sieben Vorrundenspielen der WM in Paris einen Reifeprozess durchgemacht und ist mit der souveränen Qualifikation für die Viertelfinals belohnt worden. Das Team, das mit wenig Kredit in das Turnier gestartet war, machte in den vergangenen beiden Wochen Fortschritte. Mit Schweden wartet eine echte Herausforderung auf Patrick Fischers Auswahl. Reicht's für die grosse Sensation?
Switzerland’s player rcelebrate their victory after their Ice Hockey World Championship group B preliminary round match between Switzerland and Canada in Paris, France on Saturday, May 13, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Bild: KEYSTONE

Die besten Bilder der Eishockey-WM 2017

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grandiose Mountainbikerinnen – Neff, Frei und Indergand gewinnen Gold, Silber und Bronze

Das Schweizer Mountainbike-Team der Frauen hat in Tokio ganz gross abgeräumt. Jolanda Neff feiert einen überlegenen Solo-Sieg und darf auf dem Siegerpodest mit ihren Landsfrauen Sina Frei und Linda Indergand jubeln.

Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand schreiben in Tokio Schweizer Sportgeschichte. Das Trio feiert im Mountainbike einen Dreifachsieg. Neff siegte nach langer Solofahrt mit mehr als einer Minute Vorsprung vor Frei.

Acht Sekunden hinter Frei und 50 Sekunden vor der viertplatzierten Ungarin Blanka Vas wurde Indergand Dritte. Für alle ist es die erste Medaille an Olympischen Spielen. Ein reines Schweizer Olympia-Podest gab es erst zwei Mal, zuletzt 1936 im Turnen durch Georges Miez, Josef …

Artikel lesen
Link zum Artikel