USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordkorea hält den US-Bürger Kim Dong Chul weiter gefangen. Bild: AP/AP

Gibt's Gnade von Kim? Nordkorea verhandelt über Freilassung von US-Gefangenen

19.03.18, 06:26 19.03.18, 06:50


Die nordkoreanische Führung verhandelt Berichten zufolge mit den USA und Schweden über die Freilassung von drei US-Bürgern, die in Nordkorea gefangen gehalten werden. Dies berichtet der in Seoul ansässige Fernsehsender MBC am Sonntag.

Demnach hätten Pjöngjang und Washington eine Vereinbarung über die Freilassung von Kim Hak Song, Kim Sang Duk und Kim Dong Chul «praktisch erreicht».

Nun würden Details über den Zeitpunkt der Freilassung ausgearbeitet, berichtete der Sender unter Berufung auf einen südkoreanischen Diplomaten. Die Verhandlungen seien über die nordkoreanische Vertretung bei den Vereinten Nationen und das US-Aussenministerium geführt worden – einen inoffiziellen Kommunikationsweg namens «New Yorker Kanal».

Verdacht auf «feindliche Akte»

Laut dem Fernsehsender CNN wurde die Freilassung der Gefangenen auch bei dem dreitägigen Besuch des nordkoreanischen Aussenministers Ri Yong Ho in Schweden und bei seinen Gesprächen mit der schwedischen Aussenministerin Margot Wallström diskutiert. Die schwedische Botschaft in Pjöngjang vertritt die Interessen der USA in Nordkorea. Laut CNN sprach Schweden das Thema der gefangenen US-Bürger an, um «die Dinge in die richtige Richtung zu bringen».

Kim Hak Song, Bild: AP/Interpol

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump hatten dem Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm am 9. März eine spektakuläre Wendung gegeben, indem sie sich zu einem Gipfeltreffen bereit erklärten. Dieses soll spätestens Ende Mai stattfinden, Zeitpunkt und Ort sind aber noch unklar. Die Einladung ging von Kim aus, wurde aber von Südkorea übermittelt. Eine offizielle Reaktion der nordkoreanischen Regierung gab es seitdem nicht.

Kim Dong Chul, ein in Südkorea geborener US-Pastor, war 2015 unter dem Vorwurf der Spionage in Nordkorea festgenommen worden. 2016 wurde er zu zehn Jahren Arbeitslager verurteilt. Kim Hak Song und Kim Sang Duk arbeiteten an der Universität für Wissenschaft und Technologie in Pjöngjang, als sie im vergangenen Jahr wegen des Verdachts «feindlicher Akte» festgenommen wurden. (sda/afp)

Otto Warmbier stirbt nach 17 Monaten Haft in Nordkorea

Video: watson/Helene Obrist

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Unfall auf San-Bernardino-Route

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gregor Hast 20.03.2018 09:15
    Highlight Die Freilassung der Gefangenen wird wahrscheinlich ebenso Gesprächsstoff sein wie auch der Friedensvertrag zwischen Nordkorea und den USA. Es war auch Rede einer US- Botschaft in Pjöngjang. Im Gegenzug könnte die US- Regierung eine nordkoreanische Botschaft in Washington einrichten lassen. Ich bin zuversichtlich, dass das ein gutes Gespräch wird. Ob das Gespräch zwischen den beiden Staatsherren schlussendlich stattfinden kann, ist eine andere Sache. Da dies von vielen Faktoren abhängt. 2/2
    0 0 Melden
  • Gregor Hast 20.03.2018 09:05
    Highlight Das Regime von Kim Jong Un kann uns passen oder nicht, doch sollten wir ihm zu Gute halten, dass er sich wenigstens Kompromissbereit erklärt und versucht mit dem amerikanischen Präsidenten in Kontakt zu kommen.
    0 0 Melden

Verfolgungsjagd in den USA – wenn der Polizist durch die Windschutzscheibe schiesst

Die Polizei von Las Vegas hat ein Bodycam-Video von einer spektakulären Verfolgungsjagd veröffentlicht. Der Polizeibeamte feuert mehrmals durch seine Windschutzscheibe, um zwei flüchtige Mordverdächtige zu stoppen.

(nfr)

Artikel lesen