Gadgets
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du hast auch keinen grünen Daumen? Egal! Dieser Roboter zieht dir das prächtigste Gemüse



Du träumst vom eigenen Gemüse, hast aber weder Zeit noch genügend Muse? Dann ist der «Farmbot Genesis» genau das richtige für dich. 

So funktioniert der ferngesteuerte Gemüsebauer

abspielen

YouTube/FarmBot.io

Der Roboter mit dem grünen Daumen übernimmt die Aussaat und die Bewässerung der Pflanzen. Dabei berücksichtigt er die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Gemüsearten und kontrolliert selbstständig den Feuchtigkeitsgehalt der Pflanzenerde. Erkennen seine Sensoren Unkraut, zupft es der Roboter gleich aus.

Du brauchst dich lediglich für die gewünschten Gemüsesamen zu entscheiden. Sobald Salat, Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln etc. reif sind, muss das Grünzeug nur noch geerntet werden. Die Knochenarbeit übernimmt der Roboter.

Die Maschine ist in der Lage sich um Gemüseanbauflächen von bis zu 50 Quadratmetern zu kümmern. Die maximale Wuchshöhe sollte nicht mehr als einen Meter betragen. 

Programmiere deinen Gemüsegarten

Bild

screenshot:  farmbot.io

Für die Programmierung (der Roboter muss wegen der Bewässerung wissen, an welcher Position welches Gemüse wächst) steht eine App zur Verfügung.

Die einzelnen Aufsätze können per 3D-Drucker nachgebildet werden. Auch die genaue Bauanleitung ist genau dokumentiert und wird von den Erfindern zur Verfügung gestellt. Die Software dahinter ist zu 100% Open-Source, wodurch die schnelle Weiterentwicklung des Roboters begünstigt wird.

Wer sich ein Modell sichern will, muss mit Anschaffungskosten von 4000 Franken rechnen. Die ersten Exemplare sollen ab Februar 2017 ausgeliefert werden. 

(mbu)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Vaduz steigt trotz 3:4-Niederlage gegen Thun auf

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Was Roboter so alles drauf haben

Wir leben in der Zukunft! Meine Begegnung mit einem Roboter in der englischen Provinz

Link zum Artikel

Jetzt wird's eng für Pöstler – dieser Roboter liefert Pakete an die Haustür

Link zum Artikel

Dieser Roboter macht deine Hausaufgaben (wo warst du, als ich ein Kind war?!😭😭😭)

Link zum Artikel

Roboter überbringt Todesnachricht – Kritik an US-Klinik

Link zum Artikel

Dieser Roboter ist beweglicher als du – «Mini Cheetah» schafft Rückwärtssalto

Link zum Artikel

Roboter würden SP wählen – oder: Warum Twitter eine Gefahr für die Demokratie ist

Link zum Artikel

Wenn wir Glück haben, behalten uns die Roboter als Haustiere

Link zum Artikel

Unverwüstliche Kakerlake als Vorbild: Dieser Roboter soll bei Katastrophen helfen

Link zum Artikel

Du arbeitest im Büro? Dann such schon mal einen neuen Job: So verändert sich unsere Arbeitswelt

Link zum Artikel

Die ETH forscht an der Verlängerung des Lebens herum – aber möchten wir überhaupt ewig leben?

Link zum Artikel

Das Mooresche Gesetz wird 50: Irgendwann werden die Maschinen schlauer als wir – was werden sie mit uns tun? 

Link zum Artikel

Fünf Technologien, die unseren Alltag verändern werden

Link zum Artikel

Interview zu künstlicher Intelligenz: «Der Nebeneffekt wäre, dass die Menschheit dabei ausgerottet würde»

Link zum Artikel

So unterschiedlich begegnen Katzen einer Roboterkatze

Link zum Artikel

Golf-Fans aus dem Häuschen: Roboter gelingt ein Hole-in-one

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/

Mein Freund heisst Pepper, wir haben keinen Sex

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Review

Ich habe mich 2 Monate mit dem Huawei P40 Pro durchgeschlagen – ohne Google Apps

Ein Jahr nach dem US-Bann hat Huawei sein neues Flaggschiff veröffentlicht. Wir haben über mehrere Wochen getestet, was das Gerät kann – und wie es sich ohne Google-Apps im Alltag lebt.

Seit etwas mehr als einem Jahr ist Huawei inzwischen vom Google-Ökosystem abgeschnitten. Schuld daran ist der Handelskrieg zwischen den USA und China, für den Huawei schon fast stellvertretend steht. Seither versucht der Smartphone-Hersteller mit allen Mitteln, die riesige Lücke zu stopfen, die der fehlende Zugang zum Play Store hinterlassen hat.

Dafür greifen die Chinesen zu jedem nur erdenklichen Kniff und werden bisweilen ziemlich kreativ. Innert beeindruckend kurzer Zeit hat Huawei sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel