Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this May 24, 2014 file photo Real's Cristiano Ronaldo kicks the ball near to Atletico's Miranda during the Champions League final soccer match between Atletico Madrid and Real Madrid, at the Luz stadium, in Lisbon, Portugal. Ronaldo is one of the three finalists for the Ballon d'Or, the FIFA World Player of the Year award.   (AP Photo/Manu Fernandez, files)

Ronaldo konnte im Shirt von Real Madrid gegen den Stadtrivalen regelmässig glänzen. Bild: AP/AP FILES

Ronaldo hat gegen Atlético bereits 22 Mal getroffen – jetzt kehrt er nach Madrid zurück

Das Duell zwischen Atlético Madrid und Juventus Turin verspricht viel Brisanz. Es ist Cristiano Ronaldos Rückkehr nach Madrid und das Duell der Finalverlierer der Champions League von 2014 bis 2017.



Für Juventus Turin scheint in der Serie A in Anbetracht des Vorsprungs von 13 Punkten auf Napoli der achte Meistertitel in Folge nur noch Formsache zu sein. Auch deshalb geniesst für den Rekordmeister in dieser Saison mehr denn je die Champions League Priorität. Der letzte Triumph im wichtigsten Klubwettbewerb liegt bereits 22 Jahre zurück, seither verlor die «Vecchia Signora» fünf Finals, zuletzt 2017 gegen Real Madrid mit dem Doppeltorschützen Cristiano Ronaldo.

Inzwischen hat der beste Torschütze der Geschichte in der Königsklasse (121 Tore) die Fronten gewechselt. Bei seiner Rückkehr nach Madrid, wo er von 2009 bis 2018 für Real gespielt hat, trifft Ronaldo auf einen seiner Lieblingsgegner. Gegen Atlético traf der fünffache Weltfussballer im Trikot von Real in 31 Spielen 22 Mal. Nur gegen den FC Sevilla (27) und den FC Getafe (23) war er häufiger erfolgreich.

Ronaldo und Real Madrid standen in der Champions League auch Atlético zweimal vor der Sonne. Die Finals 2014 und 2016 gingen in der Verlängerung respektive im Penaltyschiessen verloren, womit das Team von Diego Simeone weiter auf den ersten Triumph in der Königsklasse wartet. In diesem Jahr findet der Final am 1. Juni im heimischen Metropolitano statt. Für Atlético ist es womöglich die letzte Chance auf einen Titel in dieser Saison. Der Rückstand in der Liga auf Leader FC Barcelona beträgt sieben Punkte, im Cup ist Atlético bereits ausgeschieden.

epa07355947 Atletico Madrid's cheer prior to a Spanish LaLiga soccer match between Atletico Madrid and Real Madrid at the Wanda Metropolitano stadium in Madrid, Spain, 09 February 2019.  EPA/Juanjo Martin

Die Atlético-Fans träumen vom Finale im heimischen Metropolitano. Bild: EPA/EFE

Schalke im Krisenmodus

In der zweiten Partie am Mittwoch tritt Schalke im dritten deutsch-englischen Achtelfinal-Duell als krasser Aussenseiter gegen Manchester City an. Das Team von Pep Guardiola gewann von den letzten 13 Partien deren 12 mit einem Torverhältnis von 48:4. In der Champions League erreichten die von Investoren aus Abu Dhabi alimentierten «Citizens» aber erst einmal die Halbfinals (2016).

epa07380860 Schalke's head coach Domenico Tedesco attends a press conference in Gelsenkirchen, Germany, 19 February 2019. FC Schalke 04 will face Manchester City in the UEFA Champions League round of 16 first leg soccer match on 20 February 2019.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL

Für Schalke-Trainer Tedesco wird es gegen ManCity nicht einfach. Bild: EPA/EPA

«Wir treffen, auch was die Form angeht, auf die beste Mannschaft in Europa», sagte Schalkes Stürmer Guido Burgstaller. Die Duelle mit dem englischen Meister kündigen sich für die Königsblauen allerdings nicht als Festspiele an. Auch nach der Winterpause schaffte das Team von Domenico Tedesco den sportlichen Aufschwung nicht. Zuletzt resultierte ein glückhaftes 0:0 zuhause gegen Freiburg, in der Tabelle der Bundesliga befindet sich Schalke im Niemandsland.

Aussagen von Manager Christian Heidel in einem Interview mit der «Süddeutschen Zeitung» sorgten vor dem Heimspiel gegen Manchester City zusätzlich für Unruhe auf Schalke. «Natürlich – wenn die Gesamtgemengelage stimmt», hatte Heidel auf die Frage geantwortet, ob er seinen bis 2020 datierten Vertrag erfüllen wolle. Er und Trainer Tedesco stehen unter Druck. (zap/sda)

So lacht die Welt über die neue Ronaldo-Büste

abspielen

Video: watson

FUT Cristiano Ronaldo

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

11
Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

21
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

9
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

6
Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

56
Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

31
Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

2
Link zum Artikel

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

11
Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

21
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

9
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

6
Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

56
Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

31
Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

2
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein Drei- oder gar Vierkampf um den Titel? Endlich ist die Super League wieder spannend

Dank dem 3:0-Sieg des FC Basel gegen Meister YB und dem nächsten Erfolg des FC St.Gallen (4:1 in Luzern) ist die Spitze der Super League zusammengerückt. Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt. Diese Konstellation gab es schon lange nicht mehr.

Die erste Kerze am Adventskranz brennt – und die Super League ist an der Spitze so spannend wie seit Jahren nicht mehr:

Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt, weil Basel den Young Boys im Spitzkampf keine Chance liess und weil Peter Zeidlers junger FC St.Gallen nach wie vor die positive Überraschung der Saison ist. Hinzu kommt als vierte Kraft der formstarke und ambitionierte FC Zürich, der Sieg an Sieg reiht und sich nach vorne orientieren kann.

So spannend sei der Titelkampf zuletzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel