Royals
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Barack Obama and first lady Michelle Obama are greeted by Queen Elizabeth II and Prince Philip as they arrive on Marine One at Windsor Castle in Windsor, England, Friday, April 22, 2016. Obama is spending his first full day in the United Kingdom on Friday after arriving Thursday evening. He started by having lunch at Windsor Castle with Queen Elizabeth II, who celebrates her 90th birthday this week.  (AP Photo/Carolyn Kaster)

Die Queen begrüsst im April 2016 den damaligen US-Präsidenten Barack Obama und die First Lady Michelle ...  Bild: AP/AP

«Ach, das ist alles Unsinn»: Michelle Obama sagt, was die Queen vom royalen Protokoll hält



Ein Termin bei der Queen ist für viele eine grosse Ehre. Darum ist es auch Ehrensache, das strenge royale Protokoll zu beachten. So sah das auch Michelle Obama, als sie damals – als sie noch First Lady war – zusammen mit ihrem Mann Barack die Queen besuchte. Doch das Protokoll brachte die First Lady gehörig ins Schwitzen, wie sie jetzt bei einem Besuch in London verriet.

Michelle berichtete, dass sie sich vor dem Besuch vor zwei Jahren viele Gedanken gemacht habe, bevor sie von der Queen in deren Auto abgeholt wurde. «Dieses ganze Protokoll schwirrte in meinem Kopf herum», sagte die 54-Jährige gemäss CNN. Sie habe sich nur gedacht: «Fall nicht die Stufen herunter und fass niemanden an, was immer du auch tust.»

President Barack Obama and first lady Michelle Obama are greeted by Queen Elizabeth II and Prince Philip as they arrive at Windsor Castle in Windsor, England, Friday, April 22, 2016.   (AP Photo/Carolyn Kaster)

Nach der Begrüssung ging's direkt zum Auto. Was Michelle Obama hier denkt, kann man sich jetzt besser denken.  Bild: AP/AP

Queen Elizabeth II. allerdings sei äusserst entspannt geblieben und habe gesagt: «Steigen Sie einfach ein und sitzen Sie, wo Sie wollen.» Als Obama die Queen ans Protokoll erinnerte, meinte diese bloss: «Ach, das ist alles Unsinn. Steigen Sie einfach ein.»

Britain's Queen Elizabeth II and President Barack Obama get into a Range Rover as the president and first lady Michelle Obama arrive at Windsor Castle in Windsor, England, Friday, April 22, 2016.  Obama is spending his first full day in the United Kingdom on Friday after arriving Thursday evening. He started by having lunch at Windsor Castle with Queen Elizabeth II, who celebrates her 90th birthday this week. (AP Photo/Carolyn Kaster)

Und die Queen so: «Ach, das ist alles Unsinn. Steigen Sie einfach ein.»  Bild: AP/AP

Ob die Queen im Sommer auch so entspannt blieb, ist eher unwahrscheinlich. Damals besuchte sie ein Schnösel aus New York, der sie erst 15 Minuten sitzen liess und anschliessend der Monarchin auch noch den Rücken zukehrte. Der Gast damals: Donald Trump.

(meg)

63 endgeile Bilder der Rekord-Queen …

Prinz Charles schlendert zum Teekränzchen

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ehemalige CIA-Agentin will in die Politik – ihr Wahl-Werbespot ist krass

Valerie Plame war CIA-Agentin und kandidiert für den US-Kongress. Nun sorgt sie mit einer ungewöhnlichen Kampagne für Aufsehen.

«Undercover» heisst ein rund anderhalbminütiger Wahl-Werbespot der US-Amerikanerin Valerie Plame.

Die 55-Jährige war Undercover-Agentin beim Auslandsgeheimdienst CIA, bis sie von ihrer Regierung enttarnt wurde und fluchtartig den Nahen Osten verlassen musste.

Plames Video sehe aus wie der Trailer für ein actiongeladenes Drama, kommentieren US-Medien, eine Mischung aus «Madame Secretary» und «Homeland», mit einem Hauch von «The Fast and the Furious». Es gebe darin Atomwaffen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel