Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Mahlzeiten wünschten sich Terroristen, Serienmörder und Landesverräter vor ihrer Hinrichtung

kian ramezani



Während in Europa die «Henkersmahlzeit» nur noch als Metapher weiterlebt, findet dieser seltsame Brauch anderswo in der Welt immer noch Verwendung. Ein zum Tod Verurteilter darf sich vor seiner Hinrichtung eine letzte Mahlzeit auswählen. Ein Streifzug durch die Geschichte zeigt: Die meisten, auch Prominente, mochten es währschaft.

Adolf Eichmann (✝1962)

Verbrechen: Verbrechen gegen die Menschlichkeit
Hinrichtung: Durch den Strang (Israel)
Henkersmahlzeit: Eichmann wünschte eine Flasche Rotwein, die er zur Hälfte austrank.

Saddam Hussein (✝2006)

Verbrechen: Verbrechen gegen die Menschlichkeit
Hinrichtung: Durch den Strang (Irak)
Henkersmahlzeit: Poulet mit Reis, heisses Wasser mit Honig

FILE - This image made from video released by Iraqi state television shows Saddam Hussein's guards wearing ski masks and placing a noose around the deposed leader's neck moments before his execution on Saturday, Dec. 30, 2006. (AP Photo/Iraqi state television, File)

Bild: AP Iraqi State Television

Hans Gröbli (✝1943)

Verbrechen: Landesverrat
Hinrichtung: Erschiessungskommando (Regensdorf, Schweiz)
Henkersmahlzeit: Apfelwähe

Bild

Strafanstalt Regensdorf (1930).  bild: staatsarchiv kanton bern

Che Guevara (✝1967)

Verbrechen: Kein Prozess
Hinrichtung: Erschiessung (Bolivien)
Henkersmahlzeit: Erdnusssuppe

Bild

bild. ap

Andrew Chan und Myuran Sukumaran (✝2015)

Verbrechen: Drogenhandel
Hinrichtung: Erschiessungskommando (Indonesien)
Henkersmahlzeit: Kentucky Fried Chicken

Australian Andrew Chan, right, and, and Myuran Sukumaran, left, stand inside a holding cell after their trial at a court in Denpasar, Bali, Indonesia, Tuesday, Feb. 14, 2006. The two Australians were sentenced to death by firing squad for leading a drug smuggling ring on Indonesia's resort island of Bali, verdicts that could strain ties between the neighboring countries. (AP Photo/Firdia Lisnawati)

Bild: AP

Ajmal Kasab (✝2012)

Verbrechen: Terroranschlag von Mumbai (2008)
Hinrichtung: Durch den Strang (Indien)
Henkersmahlzeit: Er verlangte Tomaten und erhielt einen Korb voll, ass aber nur eine.

FILE - This undated file photo shows Pakistani man Mohammed Ajmal Kasab, the lone survivor among 10 gunmen of the 2008 Mumbai terror attack, in Mumbai, India.  India executed Ajmal Kasab from the 2008 terror attack on Mumbai early Wednesday, Nov. 21, 2012, India's home ministry said.  Ajmal Kasab, a Pakistani citizen, was one of 10 gunmen who rampaged through the streets of India's financial capital in November 2008, killing 166 people. Kasab was hung at a jail in Pune, a city near Mumbai, after India's president rejected his plea for mercy (AP Photo/PTI, File) INDIA OUT

Bild: AP PTI

Peter Kürten (✝1931)

Verbrechen: Mord, Vergewaltigung
Hinrichtung: Guillotine (Deutschland)
Henkersmahlzeit: Wiener Schnitzel, Bratkartoffeln und eine Flasche Weisswein. Er verlangte einen Nachschlag und bekam ihn.

Timothy McVeigh (✝2001)

Verbrechen: Terrorismus, Massenmord
Hinrichtung: Giftspritze (USA)
Henkersmahlzeit: Zwei Becher Pfefferminzeis mit Schokostückchen

Timothy McVeigh (R) is escorted from the Noble County Courthouse by FBI agents and local police in Perry, Oklahoma, in this file photo taken April 21, 1995. Sunday marks the 20th anniversary of the bombing of the federal building in Oklahoma City - the nation's worst act of domestic terrorism - that killed 168 people.  McVeigh, who conceived and carried out the attack, was executed in 2001. His accomplice Terry Lynn Nichols is in prison for life.  REUTERS/Jim Bourg/Files

Bild: reuters

John Allen Muhammad (✝2009)

Verbrechen: Serienmord
Hinrichtung: Giftspritze (USA)
Henkersmahlzeit: Poulet mit Tomatensauce, verschiedene Kuchen

epa01927009 (FILE) A file photo dated 20 February 2004 showing convicted sniper John Allen Muhammad (R) who is lead into Manassas courtroom 4 by a Manassas County Sheriff to have arguments heard on post-trial Muhammad motions in Manassas, Virginia, USA. The US Supreme Court denies the stay of execution for Washington sniper John Allen Muhammad who will be executed in Virginia within 48 hours, media report on 09 November 2009.  EPA/TRACY A. WOODWARD / THE WASHINGTON POST POOL

Bild: EPA

Victor Harry Feguer (✝1963)

Verbrechen: Serienmord
Hinrichtung: Durch den Strang (USA)
Henkersmahlzeit: Eine Olive mit Kern

Bild

BILD: PD

Mehr Henkersmahlzeiten finden sich auf dieser Wikipedia-Liste.

abspielen

Der «Death Row»-Küchenchef in Huntsville, Texas, über seine Arbeit. Video: YouTube/Discovery

Das könnte dich auch interessieren:

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Tesla-Fahrer schläft – bei 140 km/h

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen