Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Samsung enthüllt den weltweit ersten 3D-LED-Screen in den Zürcher Arena Cinemas. bild: samsung

Samsung erfindet das Kino neu – und so sieht der weltweit erste 3D-LED-Screen aus

Samsung präsentiert in Zürich das erste 3D-LED-Kino der Welt. Die neue Screen-Technologie verspricht knackigere Farben, besseren Kontrast und ein angenehmeres 3D-Erlebnis.



Die Micro-LED-Technik gilt als die Zukunft moderner Flachbildschirme. Sie vereint die Helligkeit von LCD-Monitoren mit der Kontraststärke und flachen Bauweise von OLED-Displays. In Zürich hat Samsung am Dienstag eine kinotechnologische Weltneuheit vorgestellt, die auf LED basiert. Der neue LED-Screen besteht aus einem Bildschirm von 10,3 auf 5,4 Metern, beleuchtet von neun Millionen Pixel. Das ergibt zehn Mal mehr Leuchtkraft als die herkömmliche Projektion auf eine Leinwand.

Besucher betrachten einen Film an der Premiere des weltweit ersten 3D Cinema LED Screen, aufgenommen am Dienstag, 20. Maerz 2018 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Besucher betrachten einen Film an der Premiere des weltweit ersten 3D-Cinema-LED-Screens in Zürich. Bild: KEYSTONE

Der LED-Screen in den Arena Cinemas Zürich ist der dritte seiner Art nach Seoul und Schanghai und der erste weltweit, der 3D-fähig ist. Dadurch, dass bei dieser Technologie der Projektionsstrahl wegfällt, sei schwarz wirklich schwarz, das Bild flächendeckend scharf und exakt auf die ganze Leinwand ausgerichtet, versprechen der Hersteller Samsung und die Betreiber der Arena Cinemas.

Samsung präsentiert das erste 3D-LED-Kino der Welt in der Schweiz

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Selbst bei den hellsten Szenen bleibe die Farbbrillanz erhalten, und auch bei den dunkelsten Bildern seien noch alle Details zu erkennen, heisst es. Wegen der starken Leuchtkraft eignet sich der Screen auch für die Nutzung des Kinosaals für Events, die bei Licht durchgeführt werden, beispielsweise Kongresse oder Gaming.

(oli/sda)

Filme, von denen man nicht erwarten würde, dass sie Remakes sind

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EMkaEL 21.03.2018 14:59
    Highlight Highlight Was ist das für ein film, welcher im video gezeigt wird?
    • TheNormalGuy 21.03.2018 15:48
      Highlight Highlight Alita: Battle Angel (2018)
    • TheNormalGuy 22.03.2018 09:48
      Highlight Highlight Für was habe ich jetzt diesen Blitz vedient? =D
      Lieber Fake News oder was?
  • ræman 21.03.2018 14:19
    Highlight Highlight Also einfach ein überdimensionaler Fernseher.
  • Joseph Dredd 21.03.2018 14:06
    Highlight Highlight Und dann läuft irgend so ein Hollywood-Superhelden-Blockbuster-Schwachsinn in deutscher Synchronfassung und der Eintritt kostet 26 Stutz. Nein danke.
  • EvilBetty 21.03.2018 14:02
    Highlight Highlight Kino ohne Projektor? Nope!

    Finde grad keinen Link, aber es gab Versuche die zeigten, dass reflektiertes (Projektor) Licht anders wahr genommen wird als direktes (Bildschirm). Den Probanden wurden nach der Vorführung diverse Fragen gestellt. Während diejenigen, die den Film auf dem Bildschirm sahen, tendenziell eher beschrieben haben was sie gesehen haben «der Darsteller trug einen roten Pulli» beschrieben diejenigen mit Projektor die transportierten Emotionen «Der Charakter war traurig».
    • EvilBetty 21.03.2018 15:19
      Highlight Highlight i forgot how to german 😂

      Alter!
  • Hank Scorpio 21.03.2018 13:10
    Highlight Highlight 3D interessiert mich erst wenn es ohne Brille funktioniert.
    • Arutha 21.03.2018 14:34
      Highlight Highlight 3D interessiert mich überhaupt nicht.
      Zum Glück kommen immer weniger Filme mit dieser Spielerei auf den Markt.

      Mich würde mehr interessieren wie die Hintergrundbeleuchtung des Screens erstellt wird.
      Und warum ist die Leuchtkraft für einen Kinosaal wichtig? Ich will mir nicht die Augen ausbrennen.
    • sleeky 21.03.2018 15:40
      Highlight Highlight Bei LED gibt es keine Hintergrundbeleuchtung. Die Pixel (LED's) leuchten selber und brauchen daher keinen beleuchteten Hindergrund. Wie im Bericht erwähnt sind Kontrastwerte (wichtig für HDR / HDR+) bei LED extrem hoch. Gerade bei den 3D Brillen ist Leuchtkraft wichtig, da diese durch Polarisation viel Leuchtkraft vernichten.

Allein wegen dieser genialen Hintergrund-Bilder hat das Galaxy S10 schon jetzt gewonnen

Samsungs Galaxy S10 Plus hat eine auffällige Doppel-Selfie-Kamera in der Display-Ecke. Eine Steilvorlage für Photoshop-Künstler, die sich mit witzigen Hintergrundbildern für das neue Smartphone überbieten.

(oli)

Artikel lesen
Link zum Artikel