International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Koalas sind in Not, jetzt will Australien handeln

07.05.18, 10:32 07.05.18, 14:44

Bild: EPA/EPA

Mit einem millionenschweren Programm will die Regierung des australischen Bundesstaates New South Wales den bedrängten Koala-Bären zur Hilfe kommen. Die geplanten Massnahmen sollen einen weiteren Rückgang der Koala-Population verhindern.

Mit dem Geld - die Regierung stellte am Montag umgerechnet 33.8 Millionen Franken zur Verfügung - sollen mehrere tausend Hektar Land als Koala-Schutzgebiet ausgewiesen werden. Zudem sollen besonders unfallträchtige Strassenabschnitte gesichert werden, ein neues Koala-Hospital soll sich um erkrankte Tiere kümmern, und über eine neue Telefon-Hotline sollen Bürger Informationen über Koalas in Not übermitteln können.

Baby-Koala umarmt Mama bei Not-OP

Studien zufolge hat die Zahl der Koalas etwa im Bundesstaat New South Wales in den vergangenen 20 Jahren um ein Viertel abgenommen. In vielen anderen Gegenden des Landes ist das Tier bereits ausgestorben.

Schätzungsweise leben in ganz Australien nur noch 43'000 Koalas in freier Wildbahn. Vor Beginn der europäischen Besiedlung des Kontinents 1788 sollen es mehr als zehn Millionen gewesen sein.

«Koalas sind ein nationaler Schatz», sagte die Premierministerin des Bundesstaats New South Wales, Gladys Berejiklian. «Es wäre eine Schande, wenn dieses kultige Beuteltier keine gesicherte Zukunft hätte.» (sda/afp)

Koala-Verschwörungstheorie

Video: watson

Noch mehr Tiergeschichten

Kuhherde brennt während Unspunnen-Schlussvorführung durch

Wolf soll von «streng geschützt» auf «geschützt» zurückgestuft werden

Hier überqueren gerade 1500 Schweizer Schafe einen Berg – in Einerkolonne

Grosses Interesse: Pferde aus Hefenhofen werden am Donnerstag verkauft

Dutzende tote Tiere: Polizei räumt Hof des Thurgauer Pferde-Quälers

Person wird in Neuenburg von Tollwut-Fledermaus gebissen

11 Gründe, warum du unbedingt einen Katzenmenschen als Freund brauchst

Urner wollen Wolf, Bär und Luchs an den Pelz

Drohnen und Suchtrupp versagten – dank Wurstgeruch tauchen verschollene Hunde wieder auf

Nachwuchs im Dom – bald fliegen die Jungfalken aus

präsentiert von

Jöö! Baby-Wölfchen im Tessin in die Foto-Falle getappt

Über 500 Hunderassen in der Schweiz

9 Anzeichen, dass deine Katze anders ist als andere Katzen

Sogar Hündeler fordern Wiedereinführung der Hundekurse

27 Katzen, die seeehr schlechte Entscheidungen getroffen haben

Die besten Geheimagenten dieser Welt sind immer noch Katzen

9 Gründe, warum ein Leben ohne Katze zwar möglich, aber sinnlos ist

12 Fragen, die wir unseren Katzen schon immer mal stellen wollten

Hündeler, aufgepasst! Eure Vierbeiner verstehen menschliche Sprache besser als gedacht

Wenn aus einer kleinen Paddeltour hautnahes Whale Watching wird

Schnappschuss im Nationalpark: Kleiner Bär gibt Händchen

10 Gründe, warum Katzen besser sind als Babys

«Muuuh»-tmasslicher Diebstahl: Räuber entführen 500 Kühe von einer neuseeländischen Weide

9 Tage nach dem Erdbeben holen Retter Hund Romeo aus den Trümmern Amatrices 

Höhlenbären waren Veganer – und darum starben sie aus

11 Arten, deiner Katze zu zeigen, dass du sie lieb hast

Happy End in den Schweizer Alpen: Kätzchen rettet verletzten Mann und wird weltberühmt

10 Gründe, warum es nichts Besseres gibt, als eine Katze zu haben

Auch Hunde und Katzen können dement werden: Das kannst du als Herrchen für deinen Vierbeiner tun

Neue Theorie: Dinosaurier gingen im Rauch einer Ölexplosion auf

Der fünffache Fiffi: Das grosse Geschäft mit geklonten Haustieren

Dieses Gürteltier ist so gross wie ein VW-Käfer und sieht auch so aus

21 Cartoons, in denen die Tiere den Spiess umgedreht haben (SPOILER: Es tut weh)

Photobomb-Alarm! Wenn dir dein tierischer Freund die Show stiehlt

22 Grafiken, die perfekt zeigen, wie man Tiere richtig streichelt

Freuet euch, die Otten kehren zu uns zurück! 

Neue Studie über tierische Empathie: Präriewühlmäuse trösten einander bei Stress

Dieser Otte spielt besser Basketball als du

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dechloisu 07.05.2018 15:18
    Highlight Leider wird wieder erst reagiert wenn es schon fast zu spät ist.

    Mir wurde mal von einem Bürgerlichen Politiker der Spruch reingedrückt:
    "Ein Tier mehr oder weniger spielt doch keine Rolle"

    In der Schweiz kümmert es viele kein Stück wie es anderen Erdbewohnern geht.
    16 2 Melden

Streitpunkt Bienensterben – was wahr und was falsch ist

Seit Jahren warnen Umweltschützer vor einem Bienensterben und machen mit aufwendigen PR-Aktionen darauf aufmerksam. Doch es gibt ein Missverständnis: Honigbienen sind nicht gefährdet.

Am 20. Mai ist Weltbienentag. Bereits im Vorfeld haben Umweltschützer mit Pressemitteilungen und PR-Aktionen auf die Bedeutung der Insekten aufmerksam gemacht. Wie wichtig Bienen sind, sollte Anfang der Woche etwa eine PR-Aktion eines Supermarkts in Hannover zeigen. Er räumte Produkte aus den Regalen, die es ohne Bestäubung nicht gäbe: Äpfel, Kaffee, Schokolade, Orangensaft. 60 Prozent des Angebots verschwand.

Wer in sozialen Medien las, konnte den Eindruck gewinnen, in …

Artikel lesen