Wirtschaft

20Minuten und Co. sperren Leser mit Werbeblocker – watson nicht

31.10.17, 12:20

An der Werbung soll niemand mehr vorbeikommen: Das Medienunternehmen Tamedia sperrt auf seinen Nachrichtenportalen ab dem 1. November alle Desktop-Computernutzer, die einen Werbeblocker installiert haben.

Der Zugriff auf die Nachrichtenplattformen von 20Minuten, 20Minutes und Tages-Anzeiger ist ab Anfang November nur noch mit ausgeschaltetem Werbeblocker möglich - oder wenn ein Digital-Abo gelöst wurde, wie Tamedia am Dienstag mitteilte.

Das gilt auch für die bisherigen Gratis-Plattformen 20Minuten respektive 20Minutes: Wer die Inhalte ohne Display- und Videowerbung nutzen möchte, muss ab dem 1. November zwei Franken pro Woche bezahlen.

Damit wolle man nicht in erster Linie mehr Digital-Abos verkaufen, sondern darauf hinweisen, dass kostenlose Nachrichten ohne Werbung nicht möglich sind, wird Tamedia-Chef Christoph Tonini in einer Mitteilung vom Dienstag zitiert. Ein Adblocker verhindere, dass Werbung ausgespielt werde. Letztlich führe dies dazu, dass redaktionelle Inhalte nicht mehr finanziert werden könnten.

Zugriff mit Handy weiter möglich

Die Verbannung von Adblockern gilt vorerst auf den Plattformen von 20Minuten, 20Minutes und Tages-Anzeiger. Langfristig will Tamedia diese oder ähnliche Massnahmen aber auch bei anderen Newsseiten umsetzen.

Für Handy-Nutzer ändert sich vorerst nichts. Der Zugriff per Smartphone ist weiterhin möglich, auch wenn ein Adblocker installiert ist, wie es bei Tamedia auf Anfrage hiess.

Dies liegt daran, dass nur wenige Handynutzer einen Werbeblocker installiert haben, währen diese Quote bei Desktop-Computern bei 20 Prozent liegt. Man verfolge die Entwicklung auf den Mobile-Plattformen aber sehr genau. Falls nötig werde man auch dort irgendwann entsprechende Massnahmen umsetzen. (sda)

Bei uns dürfen alle motzen: Die watson-Redaktion kommentiert Kommentare

3m 16s

Die watson-Redaktion kommentiert Kommentare

Video: watson/Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
92
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
92Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sam1984 02.11.2017 13:10
    Highlight Man kann den Adblock Plus Schutz von 20 min einfach umgehen.

    Javascript im Browser deaktivieren, dann 20min Artikel laden. Sobald die Seite mit dem Artikel vollständig geladen ist, Javascript wieder anstellen.

    Solange man die Seite nicht neu lädt kann man den ganzen Artikel lesen und gleichzeitig in anderen Tabs Seiten aufrufen, welche Javascript verwenden (und muss so nicht ganz auf Javascript verzichten).
    3 0 Melden
  • PaLve! 01.11.2017 12:35
    Highlight Gibt ja noch Sputnik und RT, die benötigen dank unserem Freund Wolodja keine Werbeeinahmen :D
    3 0 Melden
  • Vorname Nachname 01.11.2017 00:46
    Highlight Nur so aus Neugier:

    Hat schon irgendjemand hier jemals eine dieser Werbungen angeklickt?

    Die stören kurz... Ok... Aber dann scrollt man weiter oder? Ich kaufe deshalb nicht gleich die "supertolle" Barilla Pasta bei Ottos!
    5 0 Melden
  • Vorname Nachname 01.11.2017 00:26
    Highlight Omg...

    Hauptsache ist doch: ALESSIO GEHTS GUT!
    3 0 Melden
  • 20Cent 01.11.2017 00:09
    Highlight Anti-Adblock Killer
    3 0 Melden
  • W°^°||°^°W 01.11.2017 00:00
    Highlight Watson wird vermutlich auch noch Massnahmen zur weiteren nachhaltigeren Finanzierung treffen müssen. Bin mal gespannt wie lange die Fahrt noch geht ohne schwarze Zahlen zu schreiben. Vielleicht ein freiwilliges Spendenkonto einrichten?
    2 2 Melden
  • bcZcity 31.10.2017 23:47
    Highlight Easy, Tagi bezahle ich schon länger und gerne. Finde es darf schon etwas kosten wenn für News gearbeitet wird und man dies regelmässig konsumiert, so lange es freiwillig ist. Bei der SRG kommt ja bald der Gebührenblocker 👍

    Auf Watson bin ich so oder so meistens auf dem Smartphone (Ohne Blocker) und im Büro ist er eben von Haus aus drauf.
    2 3 Melden
  • Posersalami 31.10.2017 23:34
    Highlight Übernimmt die Zeitung dann auch die Haftung, wenn mein Rechner über deren Onlinewerbung mit Maleware infiziert wird? Bis dann der Fall ist, bleibt Noscrip, Adblocker usw. aktiviert.

    Wenn den Tagi lesen will kann man ja auch bezahlen.
    5 1 Melden
  • Sharkdiver 31.10.2017 23:17
    Highlight Dumme Frage: adBlocker für Handy? Das funktioniert mit Apps?
    1 0 Melden
    • #bringhansiback 01.11.2017 07:56
      Highlight Bei Android kannst, wenn du Rootrechte hast, einen Systemweiten Adblocker installieren. Dieser nullt einfach alle Anfragen an die entsprechenden Hosts.

      Ansonsten bleibt nur der normale Adblocker im Browser. Mit Cjrome geht dies zur Zeit afaik nicht.

      Die IOS Geräte haben beim Safari bereits einen adblocker dabei.

      Nachteil an den Herstelleradblockern ist, dass sie die Acceptable Ads durchlassen. Die sind aber mir schon zu nervig und daher nicht akzeptabel
      1 0 Melden
  • Wyerli 31.10.2017 22:47
    Highlight Tija dann ist 20min für mich halt gestorben ist sowieso ein Käseblatt das man mittlerweile in den gleichen topf zu Blick werfen kann!

    Auf Watson deaktiviere ich den immer wenn die Meldung erscheint!

    Aber ACHTUNG! Ihr geratet auch immer wie mehr auf diese schiene.. gebt euch wieder etwas mehr mühe besser zu Recherchieren und nicht auf irgendwelche Hype Trains aufzusteigen! Siehe Fall Spacey.. :(! Ruht euch nicht auf eurem Erfolg aus!
    7 0 Melden
  • Evan 31.10.2017 22:34
    Highlight Finde ich praktisch. So ist es für mich einfacher, aufzuhören 20 Minuten zu lesen.
    22 0 Melden
  • Statler 31.10.2017 21:43
    Highlight Nur damit es mal wieder gesagt ist (just planting seeds) ;)
    1 0 Melden
  • Pumpido 31.10.2017 21:25
    Highlight Dann lese ich es halt nicht mehr...
    8 0 Melden
  • Staatsgebeutelter 31.10.2017 21:06
    Highlight Guter Grund einen Werbeblocker zu installieren
    22 0 Melden
  • Hans Jürg 31.10.2017 21:03
    Highlight 20Min blockt mich?
    Nein.
    Ich blocke 20Min
    🤘
    53 1 Melden
  • axantas 31.10.2017 20:56
    Highlight Inzwischen wird einem ja schon beim Tages Anzeiger schlecht, wenn man die Seite ohne Werbeblocker aufruft. Das Laden der Seite dauert auch mit 200er Leitung ewig, man wird sofort mit grossflächiger Wackelwerbung zugepflastert, der Lüfter des Rechners dreht auf vollen Touren. Ich geh da schon gar nicht mehr hin.

    Massvolle Werbung, die meinen Rechner nicht zur Heizung macht - jederzeit. Alles andere ist indiskutabel.

    Sollen sie halt zumachen da bei 20 Minuten. Dann geh ich da halt auch nicht mehr hin - das Niveau ist sowieso unterirdisch geworden.
    23 0 Melden
    • Filzstift 31.10.2017 21:28
      Highlight Kein Wunder, dass die lahm ist. Als ich vor ein paar Tagen mal mass wie viele MB die TA-Hauptseite ohne Adblock saugte staunte ich nicht schlecht: über 50 MB!
      8 0 Melden
    • axantas 31.10.2017 22:44
      Highlight Ich bin grad enorm schockiert. 50 MB?
      Gute Güte bin ich antiquiert. Ich bin noch bei 5-6 MB.

      Ich kann es fast nicht glauben....
      3 0 Melden
  • lukass 31.10.2017 19:56
    Highlight Nach dem Watson die Meldung zum Adbocker unten rechts aktiviert hat, habe ich mal für eine Woche eine Ausnahmeregel für watson.ch erstellt.
    Aber eure Werbung ist mir zu nervös und gross.
    Ich bin aber gerne bereit für watson etwas zu bezahlen. Überlegt euch doch mal, so etwas wie Watson Premium einzuführen wo es dann keine Werbung gibt.
    35 4 Melden
    • samy4me 31.10.2017 22:28
      Highlight Und kein Clickbait...
      15 0 Melden
    • Vorname Nachname 01.11.2017 00:33
      Highlight Für das "ohne clickbait" währe ich auch bereit zu zahlen. Das nervt definitiv...
      Die Werbung ist völlig ok.
      1 0 Melden
  • Zap Brannigan 31.10.2017 19:27
    Highlight 20min.ch war hie und da mal lustig, sofern man die Kommentare der dauerfrustrierten Dumpf-Jammeris dort nicht liest. Geht aber Problemlos ohne.
    Watson bewegt sich knapp an der Schmerzgrenze. Manchmal darüber. Ich will verdammt noch mal beim Watson Lesen. Musik hören, ohne dass mir dauernd eine Werbung ins Ohr schreit. Hat aber gebessert.
    Ich werde die Werbefuzzies nie verstehen. Wie kommen die auf die Idee, dass ich bei deren Kunden was kaufe, wenn die mir mit maximal nervtötender Werbung auf den Senkel gehen? Muss man so doof sein, um in der Werbung zu arbeiten, oder hilft es nur?
    42 3 Melden
    • axantas 31.10.2017 21:23
      Highlight Weisst du, Werbung ist wie Spam-Mail oder die nervtötenden Call-Center. Ein verschwindend kleiner Prozentsatz kauft, also muss auf sinnlos megamässige Menge gemacht werden. Dann rentiert das.

      Es gab da mal einen grösseren Betrug bei einer Bank, bei der einer die Tausendstel-Kommastellen-Rundungsdifferenzen abgezweigt hat. Der wurde sehr schnell reich. Dann hat man ihn erwischt.

      Ganze viele ganz kleine Hühner machen auch Mist.
      4 0 Melden
  • Matrixx 31.10.2017 19:07
    Highlight Ich sehe am Horizont schon eine Staubwolke von 20 Minuten Lesern, die auf watson zurennen...
    32 1 Melden
    • Hans Jürg 31.10.2017 21:04
      Highlight Nei. Bitte nicht.
      Dann können wir die Kommentierfunktion vergessen.
      31 4 Melden
    • Walter Sahli 31.10.2017 22:15
      Highlight Sind die nicht schon längst hier?
      8 0 Melden
  • Silent Speaker サイレントスピーカー 31.10.2017 19:00
    Highlight OK, watson. Macht folgendes: Manche Webseiten haben einen Balken oben in der Navigationsleiste, der von 0 - 100% geht. Dieser zeigt an, wie es mit den Donations im laufenden Monat steht. Errechnet eure Kosten und führt basierend darauf so ein System ein.

    Und macht watson "customizable". Mich interessieren z.B. Schweizer Sportereignisse nicht. News darüber nerven mich sogar. Darum habe ich einen Custom Blocker im Einsatz, der solche Beiträge blockiert. So muss ich kein Fussball, kein Tennis, und auch nichts über Skifahrten lesen. Ein personalisierbares watson wäre top.
    26 2 Melden
    • lukass 31.10.2017 19:50
      Highlight Finde die Idee super mit dem Donation Balken.
      Mit der Watson-Community könnte das tatsächlich funktionieren!
      17 0 Melden
  • Max Havelaar 31.10.2017 18:52
    Highlight Ich habe auf Watson gezielt Facebook connect und Ähnliches gesperrt. Werbung lasse ich zu. Trotzdem kann da nicht unterschieden werden und es wird mir immer angezeigt, dass ich Addblock ganz ausschalten soll. Mag ich aber nicht. Trackers und so...
    22 0 Melden
  • Pointer 31.10.2017 18:37
    Highlight Ich nehme an, der Werbeblocker-Blocker wird etwa so funktionieren.
    18 3 Melden
  • Benot 31.10.2017 18:19
    Highlight Es geht ja nicht einmal um die Werbung:
    "Auf einer Seite wie 20min.ch sind im Hintergrund bis zu 60 (sechzig!) Tracker aktiv!"

    Also wer meint, ich soll mich für "Qualitätsjournalismus à la 20Min" bis auf die Unterhosen ausziehen, was mein Surfverhalten anbelangt, ... kann dort bleiben wo der Pfeffer wächst. Es gibt ja genügend Alternativen.
    57 1 Melden
  • Silent Speaker サイレントスピーカー 31.10.2017 18:15
    Highlight Auf 20min.ch gibt es keine Nachrichten, sondern werbefinanzierte Volksverdummung.
    52 4 Melden
  • Musterschüler 31.10.2017 18:14
    Highlight User-Agent als Handy Tarnen und umgangen...
    15 1 Melden
  • Skater88 31.10.2017 17:55
    Highlight Mich störte die Werbung bislang nicht, die einseitige und langweilige Berichterststtung dagegen schon. Daher ein hoch auf Watson und danke!
    23 3 Melden
  • Digitalrookie 31.10.2017 17:42
    Highlight Watson ist schon lange mein liebstes Softnews-Portal, denn selbst Artikel über seichte Themen kommen witzig und unterhaltsam rüber. 20minuten hingegen scheint sich als ernstzunehmendes News-Portal wahrzunehmen und berichtet selbst über den größten Blödsinn in einem Tonfall, als würde er absolut weltbewegend sein. Viele Artikel klingen auch nach reinem Empörungs-Journalismus; mediale Panikmache eben. Kein Wunder sind die Kommentare der Leser ebenfalls oft gehässig, was wiederum dazu führt, dass eine massive Zensur ausgeübt wird. Für bissige Ironie oder gar Sarkasmus haben die kein Verständnis.
    35 2 Melden
  • User01 31.10.2017 17:29
    Highlight 20min, ist das nicht diese ominöse Malware-Schleuder? Stichwort "Gozi".
    39 3 Melden
  • Hexentanz 31.10.2017 17:23
    Highlight Ich nutze selber Adblock, vorallem weil ich einfach dermassen von Werbung abgelenkt werde und damit lesen mühsam ist, wenn man empfindlich auf Reize ist.. Sag ich mal so wage.

    Liebes Watson, ich muss leider auch dein bittibätti Adblock weg wegklicken..

    .. Würde gerne monatlich was bezahlen um euch zu unterstützen und mit Adblock "unfucked" Zugriff haben..

    Führt doch sowas ein <3
    44 1 Melden
  • Statler 31.10.2017 17:11
    Highlight Tja, dann adieu 20Min.
    Allerdings werde ich auch auf Watson weiterhin den AdBlocker aktiviert lassen. Denn auch Eure Werbung nervt. Es zappelt, dass ich fast zum Epileptiker werde.
    Und: Bewegung triggert einen Urinstinkt: «da ist was, das ich fressen kann» oder «da ist was, das mich fressen will». Dem kann man sich nicht entziehen. Ergo schaut man jedes Mal hin, auch wenn es einen nicht interessiert. Das stört den Lesefluss aber gewaltig, denn jedes Mal verliert man die Zeile, auf der man grade war.
    Sagt den Werbefuzzis, nur noch statische Werbung zu liefern und mein Adblocker ist aus.
    44 2 Melden
  • .Fabian. 31.10.2017 16:41
    Highlight Cool 20min bewahrt mich also vor deren Seite. Amüsant. 😁 bei whatson habe ich eine Ausnhmeregel erstellt. Bei dieser Süssen Katze kann man ja auch nicht wiederstehen. 😍
    25 6 Melden
    • Silent Speaker サイレントスピーカー 31.10.2017 18:20
      Highlight Du hast watson auf watson.ch falsch geschrieben! Geht's noch?
      28 1 Melden
    • .Fabian. 01.11.2017 12:29
      Highlight Lol stimmt. Schande über mich 🤣
      0 0 Melden
  • tzhkuda7 31.10.2017 16:38
    Highlight Bei Watson einen Werbeblocker einzustellen fand ich noch nie nötig, solange die Werbung in dem Rahmen bleibt, wie sie ist ;-)
    10 11 Melden
  • derEchteElch 31.10.2017 16:12
    Highlight Ich werde die Hobbyjournalisten von 20 Minuten keines Falls vermissen. So viele Schreibfehler wie dort habe ich noch nirgends sonst gefunden..

    Watsongeht auf redaktionelle Kritik ein und verbessert diese. Tamedia sitzt auf dem hohen Ross und tut gar nichts.

    Hoffentlich rasseln die Userzahlen in den Keller.
    65 8 Melden
  • DerRaucher 31.10.2017 15:51
    Highlight Juckt mich nicht. Habe vor 2 Jahren 20min von meinen Geräten verbannt. Journalismus auf unterstem Niveau, da hat es sogar ser Blick teilweise noch schwer da mitzuhalten.
    58 4 Melden
  • #bringhansiback 31.10.2017 15:46
    Highlight ich bin zwar ein Freund von Abos für Webseiten, bezahle Golem, PC Games und PC Games Hardware Abos. Diese haben einen Fairen preis zwischen 30-36€/Jahr. Zumindest bei den PC Games habe ich noch das Heft als PDF.

    Aber 2Fr/Woche, das 104Fr/Jahr, finde ich definitiv zu viel für nur Online, ohne Extras. Bis 50Fr/Jahr resp 52Fr/Jahr finde ich als angemessen. Auch wäre ich bereit dies an Watson zu entrichten, wenn die Seite dafür Werbe- und Trackingfrei ist (evtl. WEMF ausgenommen).
    33 1 Melden
  • Siebenstein 31.10.2017 15:41
    Highlight Bei Watson ist, im Gegensatz zu 20 Minuten, auch kein Werbeblocker nötig!
    Ausserdem kriegt man eh nur Kopfschmerzen vom Niveau der Kommentare her bei 20 Minuten...
    53 8 Melden
    • Hexentanz 31.10.2017 17:26
      Highlight So true. Erwische mich zu oft auf Kommentare zu drücken und meistens bereu ichs paar Sekunden später.

      Immer morgens im Bus.. "fuck humanity".. Blick durch den Bus mit grimmiger Miene..

      Dann erstmal Watson auf und schöne Bildli aufm Dashboard und here we go.. Der morgen ist gerettet 😂
      22 2 Melden
  • Raffaele Merminod 31.10.2017 15:19
    Highlight 20% der Desktop Surfer hat ein Adblocker und Tamedia geratet in Panik?
    Diese 20% sind eh diejenigen die nie auf ein Werbebanner klicken und daher auch praktisch keine Einnahme für Tamedia generieren.
    Diese 20% werden aber euch in Zukunft fehlen, den die wenigsten werden jetzt den Adblocker ausschalten.
    Asta la Vista 20min/Tamedia.
    46 2 Melden
    • #bringhansiback 31.10.2017 15:52
      Highlight Es gibt auch, gerade bei grösseren Seiten, das Pay Per View Modell. Da wird nicht pro Klick sondern pro Anzeige bezahlt. Der Betrag jedoch ist um ein vielfaches tiefer (afair 1000Klicks ~ 40Fr, denke, 1000 Views dürften etwa 40 Rappen sein, oder noch weniger).
      10 0 Melden
    • Hexentanz 31.10.2017 17:28
      Highlight Ja google und auch Facebook haben pay per view bzw mit clicks und sogar shares und Interaktionen kombiniert bis zur eingestellten Limite der Laufzeit oder auch pro Tag.

      Cookies... Everywhere cookies..
      8 0 Melden
  • The Writer Formerly Known as Peter 31.10.2017 14:42
    Highlight Hat jetzt nur am Rande damit zu tun. Aber deshalb bin ich für eine Mediengebühr und nicht für eine überholte Radio- und Fernsehgebür exBILAG. Das ist ein alter Zopf und heute mit dem Internet völlig überholt. Die Menschen in der Schweiz sollten unabhängig von der Plattform Zugang zu qualitativ hochstehenden News haben. Dazu gehört eben heute mehr wie nur Radio - oder TV. Deshalb die SRG etwas abspecken und das Geld nach einem Schlüssel und Qualitätskriterien an die Presse.
    5 18 Melden
    • Max Havelaar 31.10.2017 19:54
      Highlight Es geht damisalami nicht nur um diese SRG, sondern um die vielen regionalen Sender, Sprachvielfalt und unabhängige Medien. Dass das die
      Leute nicht endlich checken?!
      12 2 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 31.10.2017 20:19
      Highlight Wieso, was ist "damisalami"(?), gehst davon aus, dass die "Leute" das nicht checken? Hab ich auch irgendwas darüber gesagt wie ich stimmen werde? Ich lasse das mal offen, erwarte aber direkt danach eine Diskussion darüber. Weil eine "verdammt-nochmal" TV -und Radiogebühr ist 2017 nicht mehr zeitgemäss!!
      1 5 Melden
  • hemster 31.10.2017 14:36
    Highlight - Werbung mit Ton
    - automatische wiedergabe
    - blinkend wie ein weihnachtsbaum
    - überdeckend
    - ressourcenfressend
    - spionierend
    - und und und
    Wäre die Werbung nicht dermassen aggressiv und penetrant könne ich damit leben, aber da dies wohl nie geschehen wird, werde ich in zukunft auch auf 20min etc. einfach verzichten.
    Mein Kampf gegen die Windmühlen, ist, dass ich bereits seit mehreren jahren explizit produkte aus werbung meide.
    Ausserdem hat die Werbeindustrie es genauso wie damals die Musikindustrie verschlafen sich dem Fortschritt anzupassen.
    62 0 Melden
  • Normi 31.10.2017 14:27
    Highlight Würde sofort alle Werbeblocker abschalten, wenn die Anbieter die volle Verantwortung für Schäden die durch die Werbung aka Viren und Trojaner entstehen haften würden....
    Aber dann heißt es, es wären Drittanbieter...😴😴
    51 2 Melden
  • Tikvaw 31.10.2017 14:24
    Highlight Bin ich blind oder ist Tamedia so unverschämt und informiert ihre Leser auf keiner ihrer "Online-Portale" über diese Änderung?
    Ich habe nur auf Tamedia.ch selber, eine Mitteilung gefunden, mit dem euphemistischen Titel:
    "Tamedia testet neue Digitalabos für Adblock-Nutzer".
    40 1 Melden
  • WalterWhiteDies 31.10.2017 14:20
    Highlight Dann kann 20 Minuten gelöscht werden.. Watson ist sowieso viel besser!!
    57 7 Melden
  • Whitebeard 31.10.2017 14:10
    Highlight Dennoch habe ich den Adblocker nur für Watson deaktiviert *schleimen*
    62 5 Melden
    • Normi 31.10.2017 14:28
      Highlight Dito 🤗
      29 3 Melden
    • humpalumpa 31.10.2017 15:04
      Highlight nope - klicke jedesmal schön das popup weg.
      22 5 Melden
    • Pana 31.10.2017 16:21
      Highlight Das Popup kriegt man leider auch, wenn man den Adblocker deaktiviert hat.. Nicht immer, aber gelegentlich. Wieso?
      12 0 Melden
    • Lars Widmer 31.10.2017 17:39
      Highlight Häng vielleicht mit noscript oder addons gegen tracking zusammen, falls du solche installiert hast.
      (Ich weiss es nicht, ist nur bei mir auch so, und ich nutze noscript)
      7 0 Melden
    • The Destiny 31.10.2017 18:58
      Highlight @Widmer, noscript block die Ad und trackingdienste wie ein adblocker einfach hast du mehr Kontrolle darüber. Es beschleunigt das Surfen aber um einiges und macht es auch viel sicherer gegen STI, ist sozusagen wie ein Kondom.
      8 0 Melden
  • sheshe 31.10.2017 14:05
    Highlight Jetzt kommt ja dann zum Glück die Republik :-)
    36 4 Melden
  • Zweiundvierzig 31.10.2017 14:01
    Highlight Ich habe einen Tracking-Blocker installiert. Der löst auf immer mehr Webseiten die Anti-Adblocker-Funktion aus, Spiegel.de z.B. kann ich so nicht mehr lesen. Ich habe nichts gegen Werbung, ich schaue mir gerne Werbung auf Webseiten an, wenn ich dafür ein gutes Produkt bekomme. Aber meine Surfdaten gebe ich nicht her.
    Auf einer Seite wie 20min.ch werden bis zu 60 (sechzig!) Tracker blockiert. Ich verstehe ja dass Medienhäuser dringend Geld brauchen, aber so machen sie sich für ein paar Kröten zu willigen Gehilfen der grossen Datenkraken des Internets. Nicht mit mir!
    57 3 Melden
  • piedone lo sbirro 31.10.2017 13:48
    35 5 Melden
  • CasRas 31.10.2017 13:42
    Highlight Für ein werbefreies Watson und alternative Clickbait-freie Titel würde ich sogar ein paar Franken pro Monat springen lassen. ;)
    64 1 Melden
    • Pana 31.10.2017 15:46
      Highlight Ditto.
      9 0 Melden
    • #bringhansiback 31.10.2017 15:55
      Highlight Dito. Aber noch vor den clickbaitfreien Titeln wünsche ich mir Trackingfrei!
      17 1 Melden
  • NotWhatYouExpect 31.10.2017 13:35
    Highlight Bin ja gespannt wie das rauskommt, wenn Google Chrome bald den Adblocker von haus aus eingeschaltet hat :)

    Hoffe, dass die Medienunternehmen zu good ADS wechseln und nicht Ihre beschissenen mit Pup-Ups, Flash und direkter Sound wiedergabe.

    Ohne meinen Ad-Blocker gehe ich auf keine Webseite... der Ad-Blocker ist wohl einer der besten Schutzfunktionen die es gibt.
    57 3 Melden
  • Sensei 31.10.2017 13:29
    Highlight Also gratis-inhalte wie 20min verstehe ich ja. Aber bei tagi.ch kann ich ja ab der zweiten hälfte des monates eh keine artikel mehr lesen wenn die gratis-anzahl aufgebraucht ist, zudem neuerdings diese abo+ artikel. Und jetzt soll man auch noch den adblocket ausschalten? Ich frag mich, ob die strategie funktioniert? Ich hatte tagi.ch mal als startseite vor langer zeit, jetzt bin ich kaum noch drauf.
    43 5 Melden
  • Uroly 31.10.2017 13:15
    Highlight Watson User sollten das aber auch honorieren und ab und zu den Adblocker deaktivieren. Wenn man es kann.
    Die Werbung ist hier in einem anständigen Rahmen.
    Tracker kann man auch mit Hilfe von Sandboxen oder virtuellen Maschinen daran hindern Browserverläufe oder Cookies von anderen Webseiten auszulesen und gleichzeitig ist man dabei auch vor Scripts geschützt auch wenn es ein bisschen aufwändig ist um es erstmalig einzurichten. Es wäre jedoch schön wenn Watson endlich https einführt, so dass nicht jeder Server dazwischen auslesen kann welche Artikel man auf Watson liest usw.
    143 9 Melden
    • #bringhansiback 31.10.2017 16:14
      Highlight Mir ist es schon zuviel Werbung. Artikel werden geladen, man beginnt mit lesen, auf einmal schiebt es alles weil nun doch noch der blinkende Werbebanner geladen wurde etc.
      Darum ist auch Watson werbetechnisch bei mir geblockt.

      Wie aber schon oft gesagt bin ich sofort bereit ein Abo für maximal 52Fr/Jahr abzuschliessen. Dafür aber gibts keine Werbung, kein Tracking (ausser WEMF) und am liebsten weniger (keine) Clickbaittitel.
      21 0 Melden
    • Raffaele Merminod 31.10.2017 16:20
      Highlight Na ja. Auf dem Handy, wo kein Adblocker drauf ist, ist die Werbung auch bei Watson am Rande des erträglichen. Will man einen langen Text lesen und scrollt weiter, schwups springt das ganze wieder weg, weil dazwischen eine Werbung reindrückt. Es nervt gewaltig und oft stelle ich es ganz ab, statt weiter zu lesen und lese es später am PC MIT Adblocker ...
      18 0 Melden
    • oXiVanisher 31.10.2017 19:57
      Highlight Ja, go for HTTPS! Mit Letsencrypt (auch wenn nicht so prestige-haltig) ist das ein Kinderspiel. Ich helfe gern, euch das einzurichten. ;)
      3 0 Melden
    • Posersalami 31.10.2017 23:35
      Highlight Haftet Watson für Maleware die über sie verbreitet wird?
      0 0 Melden
  • Sam1984 31.10.2017 13:13
    Highlight Wer surft den heute noch ohne Adblocker ? Wenn ich dauernd Werbung sehen will, dann kann ich gleich den TV anschalten.

    Spiegel Online -> kein Zugriff mit Adblocker
    20 min -> bald kein Zugriff mit Adblocker
    Aargauer Zeitung -> kein Zugriff mit Adblocker

    Selber schuld, dann gibts halt weniger Leute welche diese Medien lesen.

    Momentan lese ich daher meistens:

    * Watson (das Popup am Anfang wegen Adblocker nervt)
    * Journal 21
    * Zeit Online
    * FAZ Online
    37 9 Melden
    • Bav 31.10.2017 13:29
      Highlight Naja, du bist dann als Leser der Zeitung auch nicht wirklich was Wert. Heyte wollen alle gratis qualitativen Journalismus ohne Werbung. Das geht einfach nicht auf.
      30 9 Melden
    • rolling 31.10.2017 13:44
      Highlight Und Faz sperrt die Adblock-User übrigens neu auch aus!
      10 1 Melden
    • Sam1984 31.10.2017 14:10
      Highlight @Bav: Damit kann ich leben. Es gibt genug andere Informationsquellen.

      Journal 21 bietet gratis Qualitätsjournalismus, da dort meist pensionierte Medienschaffende schreiben.

      Ob alle Medien, welche Geld für Ihre News verlangen unter Qualitätsjournalismus fallen mag ich zu bezweifeln. Nachrichten der zwei grossen Presseagenture kopieren hat für mich wenig mit Qualitätsjournalismus zu tun
      20 2 Melden
    • Barracuda 31.10.2017 14:55
      Highlight @Sam1984
      "Gratis Qualitätsjournalismus". Selten einen so grossen Widerspruch in nur zwei Worten gelesen. Unglaublich welche Vorstellungen heute einige von gutem Journalismus haben. Und wenn alle so schlau sind wie du, dann wirst du künftig auch kein watson, FAZ und Zeit Online lesen ;-)
      5 4 Melden
    • Bav 31.10.2017 15:48
      Highlight Klar kann man über Qualität diskutieren, aber einfach nichts zu bezahlen, Werbung blockieren und dabei das Gefühl haben irgendjemand trauert einem nach zeugt auch von etwas Selbstüberschätzung.
      Sie wollen ja auch für Ihre Arbeit fair entlöhnt werden oder arbeiten Sie jetzt für immer nur noch gratis?
      6 6 Melden
    • Sam1984 31.10.2017 16:48
      Highlight @Barracuda: Das ist kein Wiederspruch. Lesen Sie doch auf https://www.journal21.ch/ueber-uns nach.

      "Ganz bewusst betreiben wir keinen reisserischen Journalismus. Wir richten uns an Leserinnen und Leser, die bereit sind, anspruchsvolle Texte zu konsumieren. Wir möchten fundierte Hintergrundberichte, Analysen und Kommentare bieten."

      "Alle von uns arbeiten aus Lust und Freude – und in dem Bewusstsein, dass der fundierte Journalismus weiter lebt – sofern man ihn pflegt. (Heiner Hug)"
      10 1 Melden
    • Fabio74 31.10.2017 21:05
      Highlight Nur irgendjemand möchte für seine Arbeit bezahlt werden. Ist ja schön, wenn deine journal21.ch-Menschen alles gratis machen.
      Aber gratis ist diese Welt halt einfach nicht.
      Darum ist aus meiner Sicht, die Forderung nichts zahlen zu wollen, und keine Werbung zu akzeptieren, ein Widerspruch.
      2 1 Melden
  • Troxi 31.10.2017 12:56
    Highlight Tja, dann ist 20Minuten für mich halt Tot. Ich hab auch einen Adblock, weil es Seiten gibt wo praktisch im Sekundentakt Popmeldungen mit Werbung erscheint. Bei Watson kommt bei verwendung eine tolle Meldung, darauf hin habe ich ihn oftmals ausgeschaltet, bzw eine Ausnahmeregel erstellt. Vll sollten die mal überlegen, warum man solche Blocker installiert. Vor allem Blick und 20min ist so ein Genie, wo Werbung länger dauert als das Video selber.
    360 12 Melden
    • Rebi Stuber 31.10.2017 14:45
      Highlight Same here
      7 0 Melden
    • Sandro Lightwood 03.11.2017 09:10
      Highlight Vor allem 20min mit ihren Bilderstrecken in Videos verpackt. Damit man ein Verbevideo schauen muss. Wer will eine Bilderstrecke als Video? Niemand. Wenn mich ein Bild intressiert, will ich es länger anschauen als 5 Sekunden. Und bitzeli darin rumzoomen. Und das Bild, das mir nicht zusagt, will ich nach 0.5 Sekunden wegwischen.

      Bitte Watson, kommt nie auf die bescheuerte Idee, alle eure Fundstücke nur noch in Videos zu verpacken.
      1 0 Melden
  • Paddiesli 31.10.2017 12:54
    Highlight Danke, Watson, dass ihr nicht gleichzieht. Denn im Büro ist nun mal ein Werbeblocker aktiv - ob ich will oder nicht.
    20min verkommt sowieso immer mehr zu einem "Blick 2", wenn ich die Artikel (und deren Kommentatoren) lese.
    307 14 Melden
    • Bav 31.10.2017 13:09
      Highlight Watson leider aber auch 🙄
      Mit zwei Bachelor push Meldungen an einem Abend muss man sich nichts mehr vormachen...
      40 5 Melden
    • häfi der Spinat 31.10.2017 18:47
      Highlight paraddiesli

      recht naiv.
      Watson zieht mit.
      Nur noch nicht jetzt.

      Wart,s nur ab.
      8 0 Melden
    • derlange 31.10.2017 18:48
      Highlight Im Büro sollte man ja auch nicht auf Watson sein sondern arbeiten....
      8 1 Melden

No Billag? Die Hockeywelt braucht das öffentlich-rechtliche TV nicht mehr

Welche Bedeutung haben eigentlich das staatstragende Fernsehen und Radio und damit «No Billag» für das helvetische Eishockey? Ein Blick auf die neue Wirklichkeit der Medienwelt führt zu einer überraschenden Antwort.

Lokaltermin Helsinki. Unsere Nationalmannschaft spielt zwei Partien gegen Tschechien und Russland. Zwei hochkarätige Gegner. Es sind wichtige Testspiele. Das olympische Turnier beginnt in drei Monaten.

Auch wem Sport im Allgemeinen und Eishockey im Besonderen egal ist, würden wenige etwas gegen die Behauptung haben, dass es für ein staatstragendes Fernsehen und Radio Pflicht wäre, über diese Länderspiele live aus Helsinki zu berichten.

Das staatstragende Fernsehen und sogar das dazugehörende …

Artikel lesen