Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Schawinski, Journalist und Medienunternehmer,  anlaesslich einem Sessionsanlass ueber

Hat sich intensiv mit Verschwörungstheoretikern befasst: Roger Schawinski. Bild: KEYSTONE

«Die Verschwörungs-Szene wird grösser, aggressiver und beängstigender»

In der «Arena» ist Roger Schawinski auf Daniele Ganser gestossen und war schockiert: Er hat erkannt, dass sich auch in der Schweiz eine Verschwörungsszene gebildet hat, welche die Nato hasst, Putin verehrt und die Grenzen zwischen Alt-Stalinisten und Neo-Faschisten aufhebt. Seinen Schock hat Schawinski im Buch «Verschwörung!» verarbeitet. 

07.04.18, 15:37 09.04.18, 12:18


Das Buch heisst zwar «Verschwörung», aber eigentlich geht es um Daniele Ganser. Haben Sie ihn schon vor der legendären «Arena»-Sendung gekannt?
Ich hatte von ihm gehört, persönlich gekannt hatte ich ihn nicht.

Und hat er Sie beeindruckt?
Nein, aber die Folgen der Sendung haben mich aus den Socken gehauen. Ich wurde massiv attackiert, obwohl ich nur die zweite Geige neben Jonas Projer gespielt habe.  

Daniele Ganser in der legendären «Arena»-Sendung. bild: watson

Eine ungewohnte Rolle für Sie.
Trotzdem wurde ich mit Protesten zugemüllt, wie andere Journalisten übrigens auch. Da habe ich mir gedacht: Es muss sehr viel mehr dahinter stecken, als ich bisher geglaubt habe. Deshalb begann ich zu recherchieren und bin auf eine eigentliche Subkultur gestossen, die weitgehend unbekannt, die aber beängstigend und riesig ist.  

Sie zählen Namen wie Ken Jebsen, Jürgen Elsässer und Rainer Mausfeld auf, die in dieser Subkultur auftauchen. Wie sind diese Leute politisch einzuordnen?
Es ist eine verschworene Gemeinschaft, die in ihrer eigenen Welt lebt. Sie haben das Gefühl, sie seien die einzigen, die im Besitz der Wahrheit seien. Alle anderen sind blind und manipuliert. Mit rationalen Argumenten ist ihnen nicht beizukommen. Sie werden im Gegenteil als Zeichen wahrgenommen, wie schlimm die Verschwörung gegen sie sei.    

Sind diese Leute dumm?
Viele von ihnen sind intelligent und sehr gebildet.

«Bei Ganser sind die Amerikaner und die Nato immer die Bösen, was immer auch auf der Welt geschehen mag.»

Handelt es sich also um Sekten?
Sie sind nicht im gleichen Masse sichtbar wie Sekten. Hier aber handelt es sich um Internet-Communities, die weitgehend anonym sind, aber heute viel mehr Anhänger haben als selbst die grössten Sekten.  

Gansers Hauptthese – abgesehen von der absurden Theorie, dass das 9/11 von den Amerikanern selbst inszeniert wurde – lautet: Alle Kriege drehen sich letztlich um Öl. Ganz falsch liegt er damit nicht.
Vieles, was Ganser sagt, kommt vernünftig daher. Doch inzwischen hat er sich in einen blinden Hass auf die USA verstiegen. Dabei greift er zu absurden Vergleichen. So vergleicht er sich mit den Geschwistern Hans und Sophie Scholl, die legendären deutschen Widerstandskämpfer gegen die Nazis, die ermordet wurden. Sein Verfolgungswahn, der hinter solchen Aussagen steckt, ist gleichzeitig realitätsfremd und beängstigend. Er stellt die Nato auf die gleiche Stufe wie das Dritte Reich.  

Ken Jebsen interviewt Daniele Ganser auf KenFM. bild.screenshot youtube

Ein Kronzeuge Gansers ist Noam Chomsky, der wichtigste Linguist der Nachkriegszeit und der am meisten gelesene Politautor der Gegenwart.
Die traditionelle Unterscheidung von links und rechts ist heute weitgehend wertlos geworden. Bei Ganser sind die Amerikaner und die Nato immer die Bösen, was immer auch auf der Welt geschehen mag. Im Umkehrschluss muss Putin immer der Gute sein und wird von ihm durch alle Böden hindurch verteidigt, beispielsweise, selbst wenn es um die Giftgas-Angriffe in Syrien geht. Als sogenannter Friedensforscher hat sich Ganser damit demaskiert. Er ist letztlich ein Propagandist des Kriegsherrn Putin.

Was zeichnet die Subkulturen weiter aus?
Die meisten ihrer Vertreter sind sehr mediengewandt. Ken Jebsen war Journalist beim öffentlichen Berliner Rundfunk RBB. Ganser gibt den Akademiker, er ist eher eine Ausnahme.  

Sind es Überzeugungstäter oder clevere Geschäftsleute?
Schwierig zu sagen. Jebsen hat gemerkt, dass er mit seinem Kanal KenFM ein Riesenbusiness machen kann, ähnlich wie in den USA Alex Jones mit Infowars.

FILE- In this April 19, 2017, file photo, Alex Jones, a well-known Austin-based broadcaster and provocateur, arrives for a child custody trial at the Heman Marion Sweatt Travis County Courthouse in Austin, Texas. Greek yogurt giant Chobani is suing Jones, accusing the conspiracy theorist of publishing false information about the company. Chobani filed the lawsuit Monday, April 24. (Jay Janner/Austin American-Statesman via AP, File)

Vorbild und durchgeknallt: US-Talkmaster Alex Jones. Bild: AP/Austin American-Statesman

Wie weit glauben diese Leute den Unsinn, den sie verbreiten?
Das wissen wir nicht. Vielleicht sind einige von ihnen ganz einfach durchgeknallt.

Gansers Bücher werden oft vom rechtsradikalen Magazin Compact angepriesen. Zufall?
Umweltpolitisch gibt sich Ganser grün. Gleichzeitig hat er keine Berührungsängste zu rechtsradikalen Kreisen, etwa dem berüchtigten Kopp-Verlag.

«Mit Weltwoche-Daily und  Vorträgen nähert sich Köppel in seinem Vorgehen ebenfalls dieser Szene an.»

Verbünden sich im Anti-Amerikanismus Alt-Stalinisten und Neo-Faschisten?
Es gibt viele ehemals extreme Linke, die heute extrem rechts sind. Extremisten haben keine Mühe, das Lager zu wechseln. Ganser ist jedoch politisch nicht so leicht einzuordnen. Er gefällt sich in der Rolle des Akademikers und betont seinen Doktortitel. Allerdings sind seine akademischen Meriten äusserst fragwürdig, wie ich in meinem Buch detailliert aufzeige.

Wie finanziert er sich?
Durch seine Bücher und seine Vorträge.

Sie haben das deutsche Umfeld von Daniele Ganser beleuchtet. Wie sieht es in der Schweiz aus?
In der Schweiz gibt es weniger Figuren dieser Art.

Was ist mit Roger Köppel?
Er stimmt auch in den Fakenews-Chor ein, er übernimmt – zumindest was die Medien betrifft – diese Methoden der Verschwörungstheoretiker, ähnlich wie das auch Donald Trump macht. Mit Weltwoche-Daily und  Vorträgen nähert sich Köppel in seinem Vorgehen ebenfalls dieser Szene an.

Roger Koeppel, SVP-ZH, filmt sich mit dem Smartphone in der Wandelhalle, waehrend der Fruehlingssession der Eidgenoessischen Raete, am Donnerstag, 15. Maerz 2018 in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Hat ebenfalls den Reiz der Kamera entdeckt: Roger Köppel.  Bild: KEYSTONE

Das Internet spielt eine entscheidende Rolle. Weshalb?
Zwei Ereignisse haben die neue Verschwörungsszene entscheidend geprägt: 9/11 und das Internet.

Verschwörungstheorien sind doch so alt wie die Menschheit.
Dank dem Internet können sie heute weltweit verbreitet werden. Das Internet ist einfach, billig und überall auf der Welt erreichbar. Das hat die Verschwörungsszene explodieren lassen.

«Israel ist das eine, Antisemitismus etwas anderes. Wer dies gleichsetzt, macht einen Denkfehler.»

Über den Kennedy-Mord gibt es unzählige Verschwörungstheorien. Sie haben sich auch ohne Internet verbreitet.
Es gibt Weltverschwörungstheorien wie die Macht der Juden oder der Illuminati und singuläre Verschwörungstheorien wie den Kennedy-Mord. Dass dieser Mord nach wie vor nicht vollständig aufgeklärt ist, stimmt. Doch erst wenn man die ungelösten Rätsel in Verbindung mit einer Weltverschwörung bringt, erhalten sie richtig Power.  

Die schlimmste Weltverschwörungstheorie, die «Protokolle der Weisen von Zion», stammt aus dem 19. Jahrhundert in Russland.
Es handelt sich um eine klare Fälschung. Trotzdem dient sie vielen immer noch als Vorlage für ihre Verschwörungstheorien. So fliesst sie auch in die aktuell beliebteste Verschwörungstheorie zu 9/11 ein.    

Mutter aller modernen Verschwörungstheorien: 9/11.

Was haben die Juden mit 9/11 zu tun?
Es wird von vielen dieser Leute betont, dass die Amerikaner zusammen mit dem israelischen Geheimdienst Mossad und den Juden gehandelt haben. Damit bedient man sich alter antisemitischer Muster: Die Juden stecken hinter allem.  

Gerade die amerikanischen Rechtsradikalen um Steve Bannon geben sich betont Israel freundlich.
Israel ist das eine, Antisemitismus etwas anderes. Wer dies gleichsetzt, macht einen Denkfehler. Bannon ist auch der Führer der Alt-Right-Bewegung, die äusserst rassistisch ist, wie die Demonstration in Charlottesville gezeigt hat. Dort fielen Sprüche wie «Jews don’t replace us» (Juden werden uns nicht ersetzen).

Welche Rolle spielt Putin?
Er ist eine Lichtgestalt dieser Bewegung. Man darf vermuten, dass er ihnen nicht nur ideelle, sondern auch finanzielle Unterstützung zukommen lässt. Dass Putin jede nur mögliche Verleumdungsmethode benutzt, um den Westen zu unterminieren, hat er zur Genüge bewiesen. Er war schliesslich ein hochrangiger Offizier des russischen Geheimdienstes KGB. Da kommen ihm die Verschwörungstheoretiker zupass.  

«Man sollte Verschwörungstheoretikern keine Plattform am TV und im Radio geben.»

Was für ein Ziel haben die Verschwörungstheoretiker?
Sie liefern eine Erklärung für alle Menschen, die das Gefühl haben, sie hätten im Leben nicht das erreicht, was sie eigentlich wollten. Denen bieten sie einen Sündenbock an, der für ihr eigenes Unglück verantwortlich ist.  

Ein positives Ziel hingegen formulieren die Verschwörungstheoretiker nicht.
Viele dieser Leute mit Weltverschwörungstheorien wollen die bestehende westliche Gesellschaft zerstören. Wohin das führt, ist eine andere Frage. Daneben gibt es Spinner mit einer Vielzahl von irren Theorien. Ich führe die im Buch ebenfalls auf.  

Ganser plädiert für ein Bündnis von Russland und Deutschland im Sinne von: Die Deutschen sind exzellente Ingenieure und die Russen haben die Rohstoffe. Gemeinsam schlagen sie die verhassten Angelsachsen.
Auf ein solches Zitat bin ich nicht gestossen. So gesehen leuchtet auch seine Bewunderung für Putin ein.

epa06631500 Russian President Vladimir Putin attends a meeting dedicated to the fire in the Zimnyaya Vishnya shopping center and its aftermath in the West Siberian city of Kemerovo, Russia, 27 March 2018. According to media reports, 64 people died in the fire.  EPA/ALEXEI DRUZHININ / SPUTNIK / KREMLIN POOL MANDATORY CREDIT

Lichtgestalt der Verschwörungsszene: Wladimir Putin. Bild: EPA/SPUTNIK POOL

Wie soll man als Journalist mit den Verschwörungstheoretikern umgehen?
Schwierig. Sie beschimpfen uns als Lügenpresse und werfen uns Meinungsmonopol vor. Gleichzeitig nehmen sie jede Gelegenheit wahr, die sogenannten Mainstream-Medien zu ihren Gunsten zu manipulieren.  

Wie gehen Sie persönlich damit um?
Ich bin weiss Gott jemand, der andere Meinungen respektiert und zu Wort kommen lässt. Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich Christoph Blocher interviewt habe, und ich duelliere mich wöchentlich bei Radio 1 mit Markus Somm. Wenn es jedoch um reine Provokation geht, dann gibt es für mich Grenzen.

Würden Sie Ganser in eine Ihrer Sendungen einladen?
Nein. Er würde gar nicht kommen, denn er spricht fast ausschliesslich mit Journalisten, die ihm genehm sind. Die legendäre Arena hat zudem gezeigt, dass Ganser sich nicht an die Abmachungen hält. Er wollte nicht über Trump diskutieren, sondern über 9/11 und hat das durchgedrückt. Deshalb laden ARD und ZDF diese Leute auch nicht ein.

Sollte man auch nicht mehr über diese Szene berichten?
Man sollte ihnen keine Plattform am TV und im Radio geben, weil sie sich dort nicht an die Themenvorgaben halten. Doch man sollte aufklären. Ich habe ja mein Buch geschrieben, um aufzuzeigen, was da abgeht. Die Hintergründe muss man aufdecken, weil diese Szene immer grösser, aggressiver und unheimlicher wird.  

Soeben erschienen: Das neue Buch von Roger Schawinski.

Keine Angst vor möglichen Repressionen?
Man hat mich gewarnt, dass ich mit unangenehmen Folgen rechnen muss. Aber wer mich kennt, weiss, dass mich so etwas nicht abschreckt, sondern eher anspornt. Zudem glaube ich, dass man mit echter Aufklärung Menschen davon abhalten kann, in diese Verschwörungsszene einzutauchen.  

In den USA haben Leute wie Alex Jones oder Sean Hannity so etwas wie einen zivilen Bürgerkrieg angezettelt. Besteht diese Gefahr auch hierzulande?
Ich weiss nicht. In den USA hat es kürzlich den von Teenagern organisierten «March For Our Lives» gegeben, bei dem eine Million Menschen auf die Strasse gegangen sind. Die Zivilgesellschaft beginnt sich zu wehren, auch in der Schweiz. Das ist gut so.

Putin stellt sein neues Atomwaffen-Arsenal vor

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

493
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
493Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ff97 10.04.2018 14:10
    Highlight Schawinski übt sich in Verschwörungstheorie...

    L: Welche Rolle spielt Putin?

    S: Er ist eine Lichtgestalt dieser Bewegung. Man darf vermuten, dass er ihnen nicht nur ideelle, sondern auch finanzielle Unterstützung zukommen lässt.

    ...und kreiert seinen eigenen "Echoraum":

    L: Ganser plädiert für ein Bündnis von Russland und Deutschland im Sinne von: Die Deutschen sind exzellente Ingenieure und die Russen haben die Rohstoffe. Gemeinsam schlagen sie die verhassten Angelsachsen.

    S: Auf ein solches Zitat bin ich nicht gestossen. So gesehen leuchtet auch seine Bewunderung für Putin ein.

    Lustig.
    16 7 Melden
  • mbr72 09.04.2018 13:28
    Highlight Wer hätte das gedacht, dass ich für einmal bei einem Thema vollumfänglich Schawinskys Ansichten teile?
    19 42 Melden
  • Thomas Binder 09.04.2018 11:13
    Highlight Daniele Ganser tut das Zielführende in Richtung Frieden. Er ist quasi "Echtzeithistoriker", erklärt nicht erst nach Jahrzehnten, dass und wie wir empathischen Menschen uns wieder von Psychopathen im weiteren Sinn in einen weiteren sinnlosen Krieg hatten hinein manipulieren lassen, sondern entlarvt die Kriegslügen in Echtzeit, damit wir die Kriege endlich verhindern können. Er wird als Historiker politisch.

    Dies darf man selbstverständlich nicht tun, falls man keine gewalt(tät)igen Probleme bekommen möchte!

    41 22 Melden
    • Palatino 09.04.2018 14:08
      Highlight Echtzeithistoriker, ja nee is klar: 9/11 ist ja auch erst schlappe anderthalb Jahrzehnte her...
      11 20 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.04.2018 20:39
      Highlight Welche gewaltigen und gewakttätigen Probleme hat Herr Ganser denn?
      6 9 Melden
  • Spooky 09.04.2018 10:33
    Highlight Schawinski ist nicht besser als ein katholischer Priester.

    Die wissen auch immer ganz genau,
    was wahr ist und was nicht.
    59 25 Melden
  • Juliet Bravo 08.04.2018 20:34
    Highlight Es gibt drei Charakteristika bei Verschwörungstheorien:

    1. nichts kann durch Zufall geschehen. Alles wurde geplant.

    2. nichts ist so wie es scheint.

    3. alles ist miteinander verbunden.
    35 13 Melden
  • Thomas Binder 08.04.2018 20:03
    Highlight Teerung und Ganserung von Friedensaktivisten: Die Selbstentlarvung einer “Elite”

    https://www.vimentis.ch/dialog/readarticle/die-selbstentlarvung-einer-elite/
    20 17 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 09.04.2018 00:42
      Highlight @Thomas Binder

      Nach der Lektüre ihres Blog-Eintrags bin ich zwar nicht besser informiert, aber immerhin um eine Meinung reicher.

      Angehängt finden Sie einen Bewertungen sbogen nach dem Hamburger Verständlichkeitsmodell. Weswegen? Sie wissen schon.
      16 7 Melden
    • Rectangular Circle 09.04.2018 07:31
      Highlight Wow, ich habe noch nie in meinem Leben so einen langen, ersten Satz gelesen. Dieser Satz alleine hätte ein ganzer Artikel sein können.

      Ich habe eigentlich nur weitergelesen, weil ich wissen wollte, wann der Satz aufhört. Inhaltlich gepackt hat's mich nicht.
      9 7 Melden
  • Echo der Zeit 08.04.2018 18:26
    Highlight Sehr schade das viele dem Ganser oder auch diesem Ken Jebsen nachlaufen obwohl sie klar nichts für denn Frieden machen - Gestandene Organisationen wie Attac werden sogar noch Angegriffen von diesen Menschen und müssen sich von davor distanzieren - http://theorieblog.attac.de/2017/10/kampagne-stopp-airbase-ramstein-2017-licht-und-schatten/
    29 47 Melden
    • fdik 08.04.2018 19:45
      Highlight Wenn ich Deine Quelle lese, so nehmen hier Leute für sich selbst Stellung und nicht etwa für ihre Organisationen. Zitat:

      “Die Nennung der Organisationen soll nur deutlich machen, wer wo aktiv ist, ist aber nicht als Stellungnahme im Namen der Organisation zu verstehen.”

      Was Du hier sagst, ist also falsch.
      22 5 Melden
    • Echo der Zeit 08.04.2018 20:35
      Highlight @fdik - Bin selber Mitglied und kenne durchaus die Stimmung bei Attac gegenüber Ganser und Co. Attac ist heterogen und es gibt verschiedenen Meinungen - und ist wohl auch ein Grund warum Ganser nicht so Gut ankommt.
      7 13 Melden
    • Watson=Propagandahuren 08.04.2018 20:41
      Highlight https://www.ramstein-kampagne.eu/
      Die Stopp Ramstein Demo wurde von KenFM im Vorfeld unterstützt und besucht.
      Nur als Beispiel. Und du so? Und jetzt nicht die Geschichten von damals ;)
      20 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Share 08.04.2018 18:22
    Highlight Ich dachte ich sei hier irrtümlicherweise im Seminar für das Osterlachen gelandet, das einem im Halse stecken bleiben muss. Was ich nicht verstehe, ist, was die Aussage gestern in der Südostzeitung bedeutet: Mit dem Internet lassen sich leicht viele Menschen erreichen und aktivieren, die auf Deutungen und Vermutungen ansprechen, derweil andere, die nichts damit anfangen können, sich verständlicherweise darauf nicht einlassen und sich da raushalten.
    Soll ich jetzt mein Zeitungsabo künden?
    11 7 Melden
  • ströfzgi 08.04.2018 18:00
    Highlight Geht es hier um Verschwörunfstheorien oder darum das schawinski sein Buch promoten will?
    80 16 Melden
    • matcha 08.04.2018 23:02
      Highlight Will buch promoten, findet sich wie immer wahnsinnig wichtig als investigativer schurni und interessierten tut es wen eigentlich? Er behauptet ebenso wie sein inhalt.
      33 18 Melden
  • mfur 08.04.2018 17:43
    Highlight "Er [Putin] ist eine Lichtgestalt dieser Bewegung. Man darf vermuten, dass er ihnen nicht nur ideelle, sondern auch finanzielle Unterstützung zukommen lässt."

    -- Verschwörungstheoretiker Schawinski
    117 24 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.04.2018 20:57
      Highlight Man darf vermuten ist eine transparente Formulierung.
      5 11 Melden
  • mfur 08.04.2018 17:41
    Highlight Schlechtester Watson-Artikel ever.
    Ein mit Voruteilen behafteter Journalist interviewt einen Oberschnurri, der die Wahrheit mit dem Kochlöffel gegessen zu haben glaubt. So sad.
    134 70 Melden
    • psylo 08.04.2018 18:36
      Highlight mfur, erklär uns doch bitte mal: Mit welchen Vorurteilen ist der Journalist behaftet? Und was ist denn an Schawinskis Aussagen falsch?
      48 49 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 21:39
      Highlight @Schawinski ist ein Oberschnurri, OK, was aber sind Sie ganz genau nach ihrer nicht vorhandenen Argumentation? Ober-Oberschnurri oder ein blökendes Schaf?
      Ich staune immer wieder wie erwachsene Personen einen Kommentar absetzen können, der jemanden total verunglimpft und dies so aus dem hohlen Bauch ohne auch nur einen Beleg.
      26 20 Melden
    • Citation Needed 09.04.2018 00:14
      Highlight Falls Ollowain hier vorbeikommt: DAS ist ad personam. Unsachlich, nur auf die Verunglimpfung von Personen zielend. Paradebeispiel. ;-)
      15 5 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Staatsgebeutelter 08.04.2018 17:05
    Highlight Was Schlawinski hier sagt ist doch dass nur das wahr ist was er oder seine Freunde erzählen, alle anderen sind durchgeknallt oder verbreiten Fake News. So einfach ist die Welt aber nicht und man kann nicht einfach alle die nicht nachplappern als Verschwörer abkanzeln, jeder darf selber denken und kombinieren. Dass es so viele "Verschwörer überhaupt gibt, zeigt doch dass irgendwie und irgendwo nicht mehr alles stimmt.
    70 26 Melden
    • Nevermind 08.04.2018 19:04
      Highlight Dass es so viele „Verschwörer“ gibt, liegt vieleicht daran, dass man zum Verbreiten einer Verschwörungstheorie im Internet nur eine funktionierende Atmung und einen Zeigefinger braucht.
      Will man eine Verschwörungstheorie glaubhaft widerlegen braucht es aber eine vertiefte Analyse und Recherche die teils Wissen aus mehreren Wissensgebieten umfasst und die dann von den „Verschwörern“ mangels Fachkenntnis nicht einmal nachvollzogen geschweige denn akzeptiert werden kann.
      31 17 Melden
    • Ueli der Knecht 09.04.2018 02:11
      Highlight <ironie>
      Dass es so viele „Verschwörer“ gibt, liegt daran, dass das gar nicht stimmt. Es gibt nur einen. Oder vielleicht auch zwei. Alles andere sind Trolls. Entweder von Cambridge Analytica oder dann von diesem russischen Forschungsinstitut für Internet-Analysen in St. Petersburg. Das ist alles nur gefaked, Staatsgebeutelter. Du sagst es doch selbst,

      "Dass es so viele "Verschwörer überhaupt gibt, zeigt doch dass irgendwie und irgendwo nicht mehr alles stimmt" - siehst du?

      Es stimmt ganz einfach nicht! Soviele „Verschwörer“ - das ist doch unglaublich! Wer glaubt denn sowas?
      </ironie>
      6 6 Melden
  • Faorie 08.04.2018 16:51
    Highlight warum gibts kein direktes interview mit daniele ganser herr löpfe?
    67 24 Melden
    • blaubar 08.04.2018 17:29
      Highlight Weil man sich dann den realen Fragen stellen müsste. Das ist aber nicht erwünscht. Man will lieber mit dem Lieblingswort „Verschwörungstheoretiker“ herumwedeln, das tönt so gut und man fühlt sich plötzlich im Vorteil und überlegen.
      Die Verschörungstheoretiker die. Übermorgen werden sie einen Stern auf dem Oberarm tragen müssen, die VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER.
      70 44 Melden
    • m4in CS 09.04.2018 11:02
      Highlight Weil Hr. Ganser nicht mit Journalisten spricht, die ihn kritisch sehen. Er hält sich nicht an die vereinbarten Gesprächsthemen und somit kann kein qualitativ hochwertiges Interview entstehen.
      15 24 Melden
    • Faorie 09.04.2018 11:52
      Highlight @m4in CS
      ok aber damit müsste jetzt ein Journi schon noch zurechtkommen. Gibt ja sonst auch andere politisch unkorrekte Leute die interviewt werden.
      8 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Faorie 08.04.2018 16:39
    Highlight vielleicht sollte man mal zeigen welche ‚verschwörungstheorien‘ sich mittlerweile als facts und der wahrheit entsprechend herausgestellt haben.

    habt ihr beispiele?
    41 8 Melden
    • fdik 08.04.2018 17:01
      Highlight Ja, klar. Einer der Klassiker:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

      Die kuwaitische Regierung arbeitet mit US-Amerikanern zusammen, und die PR-Agentur Hill+Knowlton erfindet eine Lügengeschichte, die dann von der Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA bei der UNO vorgetragen wird. Die Medien berichten die Geschichte unreflektiert und ungeprüft, was den Kuwait-Krieg politisch möglich macht.

      Beteiligt waren übrigens auch Leute bei Amnesty International, die dafür gesorgt haben, dass diese Lüge in einem offiziellen AI-Bericht auftauchte.
      59 9 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 08.04.2018 17:23
      Highlight @faorie
      -keine massenvernichtungswaffeb
      -totale überwachung
      -EU von Goldman Sachs unterwandert
      -148 Unternehmen kontrollieren die Weltwirtschaft
      -syrische Rebellen sind dachihadistische Terroristen
      -Ukraine Konflikt wurde vom Westen angeheizt
      -Brzezinskis „die einzige Weltmacht“ ist auch schon fast zu 100% erfüllt
      40 27 Melden
    • blaubar 08.04.2018 17:31
      Highlight Chemiewaffenlüge. Wisst ihr noch, wie Powell mit einem Gläschen mit einem weissen Pulver drin herumargumentiert hatte? Alles erstunken und erlogen, vorsätzlich. Das war der Grund zum Angriff. Schon vergessen?
      49 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 08.04.2018 15:29
    Highlight Die Filterblase scheisst dich mit der eigenen Meinung zu, bis du selbst glaubst, dass es die Wahrheit ist. Wer den letzten Krümel Wahrheit aus dem Topf der Erkenntnis lecken will, bleibt am Ende mit dem Kopf darin stecken und sieht links und rechts nichts mehr. Alle Verrschwörungstheoretiker haben gemeinsam, dass es ihnen aus emotionalen Gründen nicht mehr möglich ist, eine nötige Distanz zu einem Thema aufzubauen, um es aus anderen Perspektiven beleuchten zu können. Andere Meinungen mit dem Blick in dieselbe Richtung kund zu tun macht keinen Unterschied. Wir müssen aus unseren Töpfen schauen.
    32 8 Melden
  • Tatwort 08.04.2018 14:11
    Highlight @philippe löpfe: wenn du die geschichte der 9/11-verschwörungstheorie zurückverfolgst zu ihren ursprüngen, dann landest du in einer rechtsradikalen, antisemitischen kloake in basel. diese geschichte wurde noch nie geschrieben...
    9 32 Melden
    • fdik 08.04.2018 14:28
      Highlight Das ist ja eine interessante Verschwörungstheorie. Oder wäre es, wenn Verschwörungstheorien nicht derart langweilen würden.
      21 3 Melden
    • Tatwort 08.04.2018 15:19
      Highlight Das Spannende hierbei ist, dass die Fakten *jederzeit* und für alle nachrecherchier- und verifizierbar sind... und für einen Schurni wäre dies ein Paradestück. Gäbe Watson mir 4000 Zeilen...
      11 13 Melden
    • fdik 08.04.2018 15:37
      Highlight Lege diese Fakten doch mal bitte vor!
      14 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olivenbauer 08.04.2018 14:08
    Highlight Roger Schawinski verhält sich wie ein schmollendes Kleinkind. Die Masse lässt sich nicht mehr so einfach belügen und wird demnach als ganzes als Verschwörungsfanatiker abgestempelt. Die Nato ist der verlängerte Arm der USA und hat mit Gladio in Europa eine CIA/FBI Zweigstelle eingerichtet. Bei 9/11 werden physikalische Gesetze einfach ignoriert. Assad will die Pipeline die für die USA so wichtig ist nicht und wird deswegen gebrandmarkt. Das sind Fakten.
    Und nur weil Roger Schawinski etwas anderes behauptet ändert das nichts, es sagt nur etwas über seine Intelligenz und seine Arroganz aus.
    96 47 Melden
    • Hierundjetzt 08.04.2018 14:34
      Highlight und jetzt repetieren wir noch mal gemeinsam kurz das Fach Physik aus der 8 Klasse der Primarschule.

      1. Flugzeug fliegt in eine Stahlkonstruktion
      2. Stahlkonstruktion schwächt sich durch das Feuer (Stahl biegt sich durch Hitze, schmilzt sicher nicht!)
      3. Stahlkonstruktion kann die Betonplatten (Etagen) nicht mehr halten
      4 . Betonplatte fliegt auf das untere Stockwerk
      5. Das untere Stockwerk kann die oberen Etagen nicht halten.
      6. Gebäude fliegt in sich zusammen.

      Ende der "Verschwörung"

      PS: Ganser zeigt nie die komplett zerstörte VORDERseite des WTC7. Sonder nur die Rückseite.
      44 63 Melden
    • fdik 08.04.2018 14:46
      Highlight Aber in WTC7 ist kein Flugzeug hineingeflogen. Die “Vorderseite” (also die den Twintowers zugewandte Seite) wurde auch nicht “komplett zerstört”. Dazu reicht es, das vielfältige Videomaterial vom Tag des Anschlags zu sichten.

      Deine Darstellung stimmt also gleich zweimal nicht mit den Fakten überein – Du irrst Dich.
      46 27 Melden
    • smoking gun 08.04.2018 15:00
      Highlight @Hierundjetzt: Physik? Bitte schön: Als Kind hast du doch sicher gerne mit Lego gespielt. Dann stell dir mal vor, du baust einen Turm aus Lego. Nun werden im oberen Teil 17 von 47 tragende Stützen deines imaginären Legoturms zerstört. Was passiert? Kommt dein Legoturm beinahe im freien Fall in seinem eigenen Grundriss herunter? Wohl kaum, wahrscheinlicher ist (wenn überhaupt), dass der obere Teil seitwärts abrutscht. Energieerhaltungssatz, Impulserhaltungssatz etc. Diese Begriffe einfach mal googeln. Und bei WTC 7 soll es eine einzige Stütze (Nr. 79) gewesen sein, die kollabierte.
      32 28 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • SanVilano 08.04.2018 13:49
    Highlight Die Diskussion wird einseitig geführt. Immer geht es um die kontroversen "Verschwörungstheorien", denen kann man glauben oder nicht, aber die ganze Wahrheit erfährt man als Normalsterblicher sowieso nicht.
    Doch Ganser und Jebsen setzten sich für uns Menschen ein. Sie kritisieren z.B. die illegalen Kriege der grossen Player (Folge: Zivilopfer, Flüchtlingsströme), kritisieren den extremen Lobbyismus der Grossunternehmen, nennen Lügen und Intriegen beim Namen. Sie sind also auch Friedensaktivisten.
    Das ganze mag anti-amerikanisch scheinen, aber die USA ist Hegemonialmacht und nützt das auch aus.
    65 25 Melden
    • smoking gun 08.04.2018 17:19
      Highlight @Djinn: Oh wow, bin beeindruckt. Zum Glück sind Hochhäuser nicht so gebaut wie ein Kapla-Gebäude. Wäre das so, ich würde im Leben nie mehr einen Fuss in ein solches Gebäude setzten.

      Es gibt übrigends mehrere Videos (selber googeln) wo lauter Detonationslärm kurz vor dem Einsturz von WTC7 zu hören ist. Dutzende von Feuerwehrmänner haben auch immer wieder von lauten Explosionen berichtet.
      17 5 Melden
    • Echo der Zeit 08.04.2018 18:18
      Highlight Ganser und Jebsen setzten sich für uns Menschen ein - Nee überhaupt nicht, die verarschen die Menschen, da wird ihnen Geholfen - http://www.attac.de/startseite/

      Das sind Friedensaktivisten - Von Ganser distanzieren die sich mittlerweile, weil die nichts mit Leuten zu tun haben wollen die versuch die Friedensbewegung zu benutzen für eigene Interessen zu der auch Ganser Kollege Ken Jebsen gehört - http://theorieblog.attac.de/2017/10/kampagne-stopp-airbase-ramstein-2017-licht-und-schatten/
      12 14 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 08.04.2018 19:22
      Highlight @echo warum soll Attac vetrauenswürdiger sein wie Jebsen oder Ganser? Grundätzlich soll man doch so viele Menschen wie möglich erreichen und mobilisieren.
      10 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • PhiLem 08.04.2018 13:39
    Highlight Nach eingehendem Studium des Artikels und dem Grossteil der Kommentare komme ich zu folgendem Schluss:

    Hat Ganser recht, sind wir alle am Arsch.

    Hat Schawinski recht, sind wir alle am Arsch.

    Vielen von euch passt an unserer heutigen Welt einiges nicht.
    Ihr zerfleischt euch mit teilweise diffamierenden und beleidigenden Kommentaren lieber gegenseitig, als was zu ändern.

    Ihr wollt diese Welt für uns und unsere Nachkommen zu einem friedlichen Ort machen? Dann geht auf die Strasse und veranstaltet FRIEDLICHE Demos auf Strassen, öffentlichen Plätzen und vor Regierungsgebäuden.

    41 5 Melden
  • amore 08.04.2018 13:35
    Highlight Schawinski soll doch Ganser mal in seine Sendung einladen. Er müsste aber Ganser beim Antworten ausreden lassen, sonst wäre die Sendung nutzlos.
    32 27 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 14:05
      Highlight und dann? Man kann jemanden nur in eine Sendung einladen, der diskutieren will. Und Ganser will nicht diskutieren sondern provoziern und seine nicht belegten Behauptungen plazieren.
      29 56 Melden
    • fdik 08.04.2018 14:31
      Highlight @Fabio74: also man kann ja von Ganser halten was man will. Aber die Behauptung, er belege seine Behauptungen etwa nicht, ist faktenwidrig. In jedem seiner Vorträge nennt er für alles immer Quellen, was er aufführt. Und so verhält es sich auch mit seinen Büchern. Deshalb musst Du natülich nicht Gansers Deutungen teilen. Aber es ist gegenau das Gegenteil der Fall von dem, was Du behauptest: Ganser belegt immer seine Behauptungen.
      34 18 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 08.04.2018 16:38
      Highlight @fdik

      Ich habe mal einen Screenshot eines Vortrags des werten Herrn Ganser gemacht. Wenn man sich selbst Zitiert ist eine 100% Deckung der Meinung kaum verwunderlich. Er Zitiert aus einem Text den er selbst geschrieben hat und falsch noch dazu. Nicht Jörg Schneider sondern Hugo Bachman "sagte" es zu ihm. Hier noch der Beweis und nicht dass noch einer sagt ich hätte den Artikel gefälscht. Direkt von Gansers eigener Webseite:

      https://www.danieleganser.ch/assets/files/Inhalte/Publikationen/Zeitungsartikel/GanserDererbitterteStreitumden11.SeptemberTagesAnzeiger9.Sept2006.pdf



      14 10 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Realist75 08.04.2018 12:52
    Highlight Ich finde Ganser gut und bin deswegen kein Fan und auch kein Puntin Fan. Ich bin wie ganz viele in der Friendensbewegung einfach ein logisch denkender Mensch. Unser Umfeld beieinflusst uns alle und das ist auch ok. Ich nehme mal das Beispiel Merkel. Seit X Wahlen in Deutschland ist die Beliebtheit vor den Wahlen von Frau Merkel im Keller. Alle wollen Veränderung . Stellt euch vor ihr lebt in Russland und die TV Nachrichten bringen Umfagen auf deutschen Strassen und Ihr seht das die Mehrheit Merkel ablehnt. Dann wird sie doch gewählt. Ihr würdet denken das was nicht stimmt.
    40 42 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 14:08
      Highlight Wenn du eine Ahnung vom deutschen Wahlrecht hättest, wüsstest du warum Merkel wieder Kanzlerin ist
      Die grösste Partei hat Anrecht, den Kanzler zu stellen. In diesem Falle einmal mehr CDU/CSU. DIe Kanzlerin wird per Mehrheit durch den Bundestag gewählt.
      Die grösste Partei sucht sich einen Koalitionspartner um eine regierungsfähige Mehrheit zu haben. Dies ergibt sich mit der SPD zusammen. Ergo wählt diese Mehrheit den CDU-Kandidat
      As simple as that.
      Noch was: Nur weil die REchten laut schreien haben sie keine Mehrheiten
      31 13 Melden
    • AdiB 08.04.2018 14:21
      Highlight moment. wer sagt dass die merheit gegen merkel ist? der spruch "merkel ist schuld" ist mitlerweile mehr ein gag. viele deutsche machen sich im endefekt über die merkel hasser lustig.
      wer am lautesten ist, ist nicht die mehrheit.
      24 8 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 08.04.2018 17:28
      Highlight @AdiB die Merheit der Wahlberechtigten hat Merkel nicht gewählt, so falsch ist die Aussage nicht, ganz richtig aber auch nicht ;-)
      5 6 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • energywolf 08.04.2018 12:31
    Highlight Der einstige grosse Non­kon­for­mist ist zu einem grossen Mainstreamer geworden. Man kann von Ganser sagen was mal will, aber viele seiner Thesen haben eine gewisse Logik. Die Machenschaften der USA für ihre wirtschaftlichen Interessen anzuprangern, hat weiss Gott nicht mit Verschwörungstheorie zu tun, sondern eher mit Gleichgültigkeit von denen, die das nicht wahrhaben wollen. Uebrigens wettert Jean Ziegler schon seit Jahrzehnten gegen die Machenschaften des Grosskapitals, deren ausführendes Instrument in erster Linie die USA sind. Auch wenn ich kein Freund von Ziegler bin, hat er doch recht.
    63 22 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 12:53
      Highlight Die Machenschaften anzuprangern ist ja nicht das Problem, sondern die ewig gleiche Untermauerung.
      Aber das schöne an Ziegler ist; ER BRINGT SEINE BEISPIELE und die sind sehr unterschiedlich. Bei Gansers "Frage mit Antwort-Spiel" ist es immer die gleiche Musik. Man muss nicht Freund von Gansers Theorien sein um die USA zu hinterfragen und sorry es ist auch nicht von Ganser erfunden worden die Amis zu hinterfragen, das liegt schon etwas weiter zurück. So Thesen: Triebe beginnen mit einer Lüge, sind uralt und sind selbst bei einer Scheidung noch hoch aktuell.
      25 7 Melden
  • fdik 08.04.2018 12:09
    Highlight Das ist ja eine veritable Verschwörungstheorie, die uns Herr Schawinski hier auftischt. Zitat: “Es ist eine verschworene Gemeinschaft”. Es gehe darum, dem “Kriegsherren Putin” zu huldigen und die “bestehende westliche Gesellschaft” zu “zerstören”.

    Belege für seine Verschwörungstheorie bringt Schawinski – wie wohl jeder Verschwörungstheoretiker – keine. Aber er weiss selbstverständlich, bevor er es überhaupt versucht hat, dass Ganser mit ihm nicht sprechen würde.

    Bei so wenig Reflexionsvermögen fällt es mir schwer, Herrn Schawinski ernst zu nehmen.
    85 31 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 12:55
      Highlight Due könntest da bestens auch Schawinski mit Ganser ersetzen, würde bestens passen. Man entlarvt nicht einen Verschwörer mit einem anderen Verschwörer, wenn man denn dies überhaupt versuchen möchte.
      16 11 Melden
    • fdik 08.04.2018 13:22
      Highlight Wenn ich da Ganser statt Schawinski einsetze passt es nicht – im Gegenteil. Ganser spricht konsequent mit allen, und äusserte sich mehrfach, dass er sich auch weiter mit allen unterhalten möchte, und niemanden ausschliessen. Wenn Schawinski nun nicht mit Ganser sprechen möchte, sondern nur über ihn, dann sind die beiden wohl völlig verschieden.
      24 16 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 13:50
      Highlight @fdik; Hat Ganser Dir das gesagt? Mir scheint dass er immer mehr sich in seien Welt abschottet. Wie ich weiter oben bereits schrieb habe ich versucht in den entsprechenden Foren mit seinen "Jüngern" etwas zu diskutieren und das war denn mehr als nur ernüchternd.
      Ganser möchte ja auch nicht über andere Thesen sprechen; er stellt immer die gleichen Fargen, begleitet von seinen Antworten und dann wird es etwas schwierig mit ihm zu sprechen. Auch für Dich ich kenne Schawinski seit langem bin kein Freund von ihm, aber so weit weg sind die Thesen zu Ganser nicht.
      13 11 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 08.04.2018 11:54
    Highlight Woher weiss Schawinski so exakt genau,
    was wahr ist und was nicht?
    33 24 Melden
    • Pafeld 08.04.2018 13:38
      Highlight Der normale Mensch würde sagen: Weil er Journalist ist und das Herausfinden von Dingen seine Arbeit ist.

      Der Aluhutträger würde sagen: Weil er ein Jude iim Auftrag der NWO ist um überall seine zionistische Weltordnung durchzudrücken!!!!!1!


      Such dir eine Antwort aus. Eine davon könnte allerdings selbstentlarvend sein.
      29 21 Melden
    • fdik 08.04.2018 13:45
      Highlight Wenn ich das Interview lese, so bekomme ich den Eindruck, Schawinski weiss überhaupt nicht, von was er spricht. Gegen Verschwörungstheorien zu wettern, und dabei gleichzeitig selbst eine veritable Verschwörungstheorie aufzustellen, ist schon etwas mehr als eigenwillig.
      27 16 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 09.04.2018 01:38
      Highlight @fdik

      Schon richtig, was aber den anderen verzapften Unsinn nicht besser macht.
      3 0 Melden
  • Billy the Kid 08.04.2018 11:49
    Highlight Wäre ich ein "Verschwörungstheoretiker" würde ich den Schawinski doch glatt als "Disinfoagenten" betrachten. Aber jetzt mal im Ernst:
    1. Freilich gibt es saudumme Theorien über alles mögliche. Belegt dies aber, dass die Neocons unter Bush nicht zu so einem Insidejob fähig gewesen wären? Diese Herren hatten auch keine moralischen Skrupel 1 Millionen Iraker wegen behaupteten WMD`s umzubringen und eine ganze Region für Jahrzehnte zu destabilisieren.
    2. Ich kann mich an kaum einen Krieg erinnern der nicht mit einer Lüge begann.
    3. Auch Putin ist übrigens mit einem Krieg an die Macht gekommen.
    36 9 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 12:07
      Highlight ZU PKT 1; Ich denke, dass man 9/11 nicht mit dem Irakkrieg vergleichen kann, so wie es im Irakkrieg eine eher einfache Lüge gebraucht hat die Legitimation zum Zuschlagen zu erreichen, so hätte dies auch für das Losschlagen gegen die Fundis gereicht ohne gleich eine so grosse Iszenierung wie 9/11.
      14 15 Melden
    • Billy the Kid 08.04.2018 13:02
      Highlight @FrancoL
      Da liegen Sie leider komplett falsch.
      1. Ohne 911 hätte man nie diese superpatriotische / paranoide / nach Vergeltung schreiende Stimmung im Lande erzeugen können. Vergessen Sie nicht, dass die USA zum 1. Mal nach Pearl Harbor auf ihrem eigenen Territorium maximal gedemütigt wurden. Die Trade Centers waren neben dem Pentagon das mächtigste Symbol überhaupt.
      2. Die Irakkriegslüge basierte direkt auf dem Schockerlebnis von 911 und wäre ohne dieses Ereignis nicht machbar gewesen.
      3. Der Patriot Act und viele weitere Angriffe auf die Verfassung wären nie vom Kongress abgesegnet worden.
      30 9 Melden
    • fdik 08.04.2018 13:27
      Highlight Der Irakkrieg wurde von der Bush-Regierung mit 9/11 begründet, nämlich mit der Lüge, Saddam Hussein arbeite mit der Al Qaida zusammen. Insofern waren es die Kriegsherren in der US-Regierung selbst, die den Zusammenhang hergestellt haben. Weshalb man also beides nicht vergleichen sollte, erschliesst sich mir nicht – im Gegenteil, jeder, der hier sinnvoll analysieren möchte, ist angehalten, diesen Zusammenhang zu beleuchten.
      19 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • pamayer 08.04.2018 11:38
    Highlight "Sein Verfolgungswahn, der hinter solchen Aussagen steckt, ist gleichzeitig..."

    Verfolgungswahn:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Paranoia

    Ist eine psychische Erkrankung. Muss behandelt werden.
    8 5 Melden
    • Watson=Propagandahuren 08.04.2018 12:05
      Highlight Weisst du was gemässt OCD-10 wo dies so definiert wird ebenfalls eine psychische Erkrankung ist?
      "Störungen der Geschlechtsidentität"
      7 12 Melden
    • AdiB 08.04.2018 14:29
      Highlight @bullshit, störung der geschlechtsidentität, bedeutet nicht homosexuelle. es geht um homosexuelle die es nicht zugeben wollen. es gab menschen die zum massenmördern dirch dies wurden. sie haben homosexuelle getötet um so sich selbst zu bestättigen dass sie keine sind. das ist eine psychische krankheit.
      6 0 Melden
    • AdiB 08.04.2018 17:11
      Highlight natürlich war mein kommentar nur ein beispiel. ich glaub gelesen zu haben dass es öfters zu suizid kommt bei solchen leuten.
      3 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gavi 08.04.2018 11:01
    Highlight Ich liebe Verschwörunstheorien.
    Das ist wie Zeitung lesen. Oder Horoskope. Oder Gerüchte.
    Man weiss nie was wahr ist und kann jede Menge selbst in die Info hineininterpretieren.
    Und unser lieber Schawinski soll endlich mal in den Ruhestand. Den Rebell nimmt ihm eh niemand mehr ab.
    33 21 Melden
  • edögähn 08.04.2018 10:53
    Highlight roger schawinski ist ein faktenverdreher, so auch ganser. das ziel beider ist jedoch nobel und trägt zu einer besseren welt bei. also hört bitte auf mit diesem bashing.
    8 29 Melden
    • fdik 08.04.2018 13:28
      Highlight “Faktenverdreher” ist gleichbedeutend mit “Lügner”. Da bitte ich darum, für Schawinski einerseits und für Ganser andererseits aufzuzeigen und nachzuweisen, wo die beiden jeweils gelogen haben sollen.
      10 2 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 14:12
      Highlight Das Bashing betreibst ja du mit deinen Unterstellungen Schwawinski gegenüber
      5 4 Melden
    • fdik 08.04.2018 14:40
      Highlight Fabio74: Was unterstelle ich Herrn Schawinski denn Deiner Ansicht nach?
      2 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jomolch 08.04.2018 10:43
    Highlight Was ich nicht ganz verstehe ist, dass bei der Arena Sendung Ganser wie gewollt über Trump diskutiert hat. Erst als Projer ihn zu seinen "Theorien" ansprach "musste" Ganser ja über 9/11 sprechen.

    Also ich stimme absolut nicht mit Schawinski überein, dass Ganser nur über 9/11 sprechen wollte. Aber hey Schawinski darf sich verteidigen, dass ist klar. Allerdings muss man ja auch sagen, dass er eigentlich Ganser zuerst angegriffen hat. Aber das nur so nebenbei.
    39 10 Melden
  • Alienus 08.04.2018 10:27
    Highlight Es wurde geschrieben, dass 3.000 Architekten + Ingenieure Zweifel am offiziellen Bericht zum NY-Vorgang hätten.

    Nun ja, wenn man das so sieht, so muss man diesem nicht beweiskräftigen Argument jetzt entgegenhalten, dass die übrigen mehr als 1.500.000 Architekten, Ingenieure, Statiker u.ä.a. Berufszweige der US-amerik. berufsständischen Verbände kaum solch einen Zweifel kundtun! Das Verhältnis ist 1:500.

    Folgt man der Schwarmintelligenz, so bleibt die Frage offen, wer sich wohl eventuell irrt, wenn man überhaupt von Irrung sprechen kann.

    Den Ganser MUSS man hierbei aber auf Null stellen!
    33 31 Melden
    • TheDan 08.04.2018 10:42
      Highlight Sehr schlechtes Argument. Das ist in etwa so wie wenn man bei einer angenommenen Vorlage bei einer Abstimmung sagen würde diejenigen welche sich enthalten haben haben ja auch nicht dafür gestimmt...
      23 18 Melden
    • fdik 08.04.2018 13:30
      Highlight Zum Einsturz des Gebäude 7 des damaligen World Trade Centers gibt es hier eine sehr gute Analyse:

      http://friedensblick.de/22021/wtc-7-der-dritte-turm-die-sprengung-die-keine-sein-darf/

      Ich empfehle, sich kundig und dann eigene Gedanken darüber zu machen, was hier passiert ist. Das Gebäude mit Hausnummer 7 ist ja in den Medien weitgehend unbeachtet geblieben bei der 9/11-Berichterstattung, deshalb kommt man wohl nicht darum herum, sich selbst zu bemühen, möchte man darüber informiert sein.
      5 10 Melden
    • Alienus 08.04.2018 14:48
      Highlight TheDan

      Nun, Ihr Argument ist gar nicht stichhaltig.

      Sollte es wissenschaftlich-technische Bedenken bei den 99,8 % der Arch.+Ing. geben, so könnten die sich melden.

      Im juristischen Sinne werden solches Sachen als stillschweigende Anerkenntnisse gewertet. Und wo sind die nachvollziehbaren Schlüsse der 3.000? Wird die Wahrheit vorausgesetzt?

      Bitte beachten Sie, solche Typen wie Ganser haben sofort ihre Schlussfolgerungen in die Welt posaunt, obwohl sie keinerlei qualifizierten Ansatz besitzen.

      Deren Devise ist: Zwar keine Ahnung haben, aber alles besser wissen.
      7 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Arthur_der_IV 08.04.2018 10:23
    Highlight Lieber Herr Schawinski. Als ich noch jung und naiv war und ich mich nur von den Mainstreammedien ernährte, waren sie mein grösstes Vorbild. Doch die Zeiten haben sich geändert. Zum Glück! Ihre kommentare sind einfach nur Schwachsinnig und Sie Lügen ganz bewusst in dem Sie die Fakten verdrehen. Als Bsp. Sie suchen sich die Leute aus mit denen sie diskutieren möchten. Diejenigen die Ihnen zu mächtig sind, diskutieren sie nicht. (Verschwörungstheoretiker, Ganser etc.) Sagen gleichzeitig, diese halten sich nicht an die Regeln & werden daher nicht eingeladen! Es gibt Gründe warum sie sich wehren;-)
    68 60 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 10:41
      Highlight Dein Kommentar bestätigt Schawinski zu 100%. Kein Argument aber draufhauen auf Schawinski, ihn als Lügner hinstellen, weil er eine andere Meinung vertritt, und weil er sich traut den Herrgott der Aluhüte und dessen "Fakten" Auseinanderzunehmen.
      37 40 Melden
  • Herbert Anneler 08.04.2018 10:17
    Highlight Ich denke nicht mehr in schwarz - weiss bzw. Wahrheit -Verschwörungstheorie. Ich bezrteile Aussagen primär unter dem Aspekt, welche Folgen sie für die condition humaine haben - den Menschen als freies, selbst- und fremdverantwortliches Wesen: sind sie intellektuell redlich oder eklektizistisch, fördern sie Rassismus und Hass oder bauen sie Brücken der Verständigung, tendieren sie zu Krieg oder Frieden? Tendieren sie zu Demokratie oder Diktatur? Unter diesem Aspekt halte ich z.B. Putin ebenso wenig für eine Option wie die Trump-Amis.
    40 1 Melden
  • Nominator 08.04.2018 10:15
    Highlight Ihr solltet weder dem Ganser noch Schawinski trauen, sondern nur euch selber. Wer einer Herde hinterherläuft sieht immer nur Arschlöcher vor sich. Mit dem Kampf gegen Andersdenkende verschwendet ihr nur eure Energie die euch weiterbringt. Es ist wie mit den Diäten oder den esoterischen Ratgebern. Die «Suchenden» stürzen sich laufend auf neue Theorien. Aber die gibt es nur in immer neuen Auflagen weil noch nie eine funktioniert hat. So ist es auch mit den Verschwörungstheorien. Nehmt die Fakten und vergesst all die falschen Propheten die immer auch irgend ein persönliches Interesse haben.
    24 4 Melden
  • Alienus 08.04.2018 08:45
    Highlight 1/2

    Überlegt man sich, was Ganser und Seinesgleichen der extremen „Verschwörungsbehauptungen“ beim Anschlag in NY ausbrüten, so kann man nur den Kopf schütteln. Den „Theorien“ sind das mitnichten.

    Dabei müsste der Ganser doch zumindest gewisse Grundkenntnisse besitzen, in 1. Bauphysik, 2. Statik + Dynamik, 3. Thermisches Verhalten, 4. Konstruktion, 5. Baumontage, 6. Schmierstoffe, 7. Sprengen, Schneidladungen, Thermit, 8. Brandlasten, 9. ……. 55. Flucht- und Rettungswege, ……. 99. Verhaltensdetails der US-Administration.

    Besonders zum Schluss auch noch Punkt 100, den totalen Durchblick.
    35 27 Melden
  • Chrigu BE 08.04.2018 08:40
    Highlight Man schaue sich Kommentare in der Online-Version einer kostenlosen Tageszeitung an, die überall ausliegt. Der Trend der Kommentarschreiber geht auffallend häufig in dieselbe Richtung. Es scheint breit akzeptiert zu sein...
    38 1 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 10:12
      Highlight Der Faschismus, der sich in einer gruseligen Allianz zusammengerauft hat, nämlich der (heimlichen) "Internationale der Nationalisten", ist weltweit im Roboter-Armee-Vormarsch!
      Besonders bedrohlich ist dabei eine Update-Version des "Hitler-Stalin-Paktes", nämlich der "Trump-Putin-Pakt", ergänzt von (unheiligen) Unter-Allianzen, wie dem Drei-Eck "Putin-Erdogan-Assad", oder dem Drei-Eck "Trump-Netanjahu-Mohammed Bin Salman, oder dem Drei-Eck Xi Jin Ping - Kim Jong Sun - Johann Schneider-Amman...
      Die Pointe am Schluss soll im Sinne von "Rire de Mauvais Coeur" Galgen-Humor verbreiten.
      14 17 Melden
    • mostlyharmless 08.04.2018 10:57
      Highlight Jetzt habe ich Ihretwegen eine Stunde Zeit verschwendet, Chrigu. Gopf!
      5 0 Melden
    • Slavoj Žižek 08.04.2018 14:02
      Highlight Rodolofo verbreitet wieder seine ganz persönlichen Verschwörungstheorien 😁
      6 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alienus 08.04.2018 08:39
    Highlight 2/2

    Nun ist man bei dem Tier angelangt, welches den 100. Namen Allahs kennt, der Mensch jedoch leider nur die 99 zuvorigen.

    Wie beim Ganser, der gleich dem Kamel im Besitz des allerletzten göttlichen Wissens ist und wie das besagte Kamel seinen Kopf seeeeeeehr hoch glaubt tragen zu können.

    Der Ganser kennt keine Zweifel über die anderen Leichtgläubigen und Unwissenden, aber nur nicht bei sich selbst.

    Warum mach das der Ganser? Eine Erklärungstheorie könnte sein, dass wenn man Andere für absolut blind hält, dann man sich selbst als Halbblinder zum allessehenden Wisser stilisieren kann.
    25 25 Melden
    • pamayer 08.04.2018 11:40
      Highlight https://de.m.wikipedia.org/wiki/Paranoia
      4 2 Melden
  • Thadic 08.04.2018 08:23
    Highlight Würde man eine tatsächliche Verschwörung überhaupt noch als solche erkennen? Viele von uns sind doch schon völlig immunisiert gegen Verschwörungstheorien und glauben nichts was an der gängigen Interpretation rüttelt.
    Ist das Ziel der Verschwörungstheorien letztendlich diejenige die grosse finale Verschwörung vor der Aufdeckung zu schützen? - OMG schon wieder eine Verschwörung!
    25 8 Melden
  • rodolofo 08.04.2018 08:17
    Highlight ...
    Deswegen entwickeln sie ja auch eine so grosse Sprengkraft!
    Wir können versuchen, ihre medialen Bomben zu entschärfen, indem wir sie als Sektierer und Spinner bezeichnen.
    Das macht sie aber nur umso entschlossener und militanter in ihrem Kampf!
    Wir können auch versuchen, die Teilwahrheiten, die sie aussprechen, zu anerkennen und zu würdigen und gleichzeitig zu kritisieren, wie naiv und gutgläubig sie ihren eigenen Quellen und Lichtgestalten, wie Putin, Trump und Blocher blindlings vertrauen.
    Vermutlich und erfahrungsgemäss vergeblich.
    Diese Leute sind Krieger und wollen Krieg führen.
    27 33 Melden
    • Watson=Propagandahuren 08.04.2018 11:16
      Highlight Gansers Quellen sind Putin, Trump und Blocher?

      Ziemlicher Unsinn
      19 10 Melden
    • pamayer 08.04.2018 11:41
      Highlight https://de.m.wikipedia.org/wiki/Paranoia
      2 4 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 13:42
      Highlight Ich habe ja nicht geschrieben, dass Putin, Trump und Blocher die Quellen der Verschwörung-Theoretiker sind!
      Jedenfalls meinte ich, dass diese Ganser-Szene Putin, Trump und Blocher auffällig unkritisch als "Lichtgestalten" anhimmeln!
      In der Regel ist ein solches Gespann aus Dämonisierung des "Anderen" und Idealisierung des "Eigenen" ein untrügliches Zeichen für Sektiererische Verbohrtheit und Unbelehrbarkeit.
      Und meistens sind diese untrüglichen Hinweise kombiniert mit weiteren untrüglichen Hinweisen, wie Humorlosigkeit, hämischer Kaltschnäuzigkeit und nihilistischem Zynismus.
      Alles klar?
      3 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 08.04.2018 08:09
    Highlight Schawinski sieht die weltweite Verschmelzung von Neo-Stalinismus und Neo-Faschismus als Profi im Journalismus messerscharf!
    Aber was er meiner Ansicht zu wenig hinterfragt, ist seine eigene Einbindung in die "Westlich-Liberal-Kapitalistische" Weltordnung.
    Er selber lebt auf der Sonnenseite dieses Systems und zeigt sich uns ja auch immer schön braun gebrannt und geradezu südländisch aufgestellt.
    Dass auch dieses System seine finsteren Schattenseiten hat, übersieht er natürlich leicht, was ja auch verständlich ist.
    Die "Verschwörungstheorie-Theoretiker" haben also TEILWEISE recht.
    ...
    32 17 Melden
  • Slavoj Žižek 08.04.2018 06:32
    Highlight Schawinski gehört zur alten Generation, welche die Deutungshoheit verliert, deshalb versucht er in einem Rundumschlag und völlig undifferenziert alles zu Verunglimpfen was nicht in sein verstaubtes Weltbild passt. Das ist ok so, wirkt halt nur ein bisschen verzweifelt.
    97 114 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 08:26
      Highlight Netter Versuch.
      Aber wenn ich mir den vor Lebensfreude und Schaffenskraft nur so strotzenden ehemaligen Radio-Piraten so anschaue, dann sehe ich da nirgendwo auch nur einen Hauch von Verzweiflung!
      Vielmehr wirkt auf mich die Verzweiflung, welche Du bei ihm sehen willst, mehr wie Fake News...
      Alternative Fakten halt, altmodisch "Lügen" genannt.
      52 49 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 10:43
      Highlight ich habe in diesem Text von Schawinski sehr viele ARgumente und Fakten gelesen, und ich habe gelesen wie die Aluhüte funktionieren. Und genau dass was du ihm unterstellt, machst du.
      Du Lieferst NULL Argument sondern ziehst ihn ins Lächerliche
      Fakt: Sieg für Schawinski
      21 36 Melden
    • fdik 08.04.2018 13:34
      Highlight Es sollte in einer sachlichen Diskussion doch nicht um “Sieg” oder “Niederlage” gehen, sondern darum, sich die Argumente der Diskutanten anzuhören, und sich dann ein Bild zu machen.

      Mir fällt auf, dass Schawinski ausgerechnet in einem Interview über Verschwörungstheorien selbst eine solche aufstellt: hier hätten sich Leute verschworen, würden “vermutlich” von “Putin” bezahlt (gemeint ist wohl die russische Regierung), und hätten es darauf abgesehen, die “bestehende westliche Gesellschaft zu zerstören”. Das ist harter Tobak, aber es zeigt vor allem eines: die Unreflektiertheit des Interviewten
      12 2 Melden
  • rauchzeichen 08.04.2018 00:18
    Highlight ich verdamme den typen der das wort verschwörungstheorie erfunden hat. die diskussion hier ist eine der extremen. entweder oder. dass sowohl schawinski und ganser durchaus berechtigte kritik am gegenüber haben, wird hier komplett undifferenziert aufgenommen, und als entweder bist du der einen, oder der anderen meinung. ich weiss nur, dass jeder staat für seine interessen gegen andere staaten kämpft. ob amis oder russen, nicht die einzelnen gebilde sind das problem, sondern das gegeneinander der gebilde selbst. wenn das nur gut kommt, im. 21igsten..
    84 13 Melden
  • Thomas Binder 07.04.2018 23:48
    Highlight Der selbsternannte Spezialist für den Narzissmus aller anderen bloss nicht seiner selbst, Dr. Roger Schawinski, attestiert Dr. Daniele Ganser einerseits, dass er ein gesunder gutartiger Narzisst ist, die wir brauchen, weil sie die Gesellschaft weiter bringen. Andererseits diagnostiziert der Grandiose bei ihm einen "Verfolgungswahn". Dass der hoffentlich auch gesunde gutartige Narzisst Roger Schawinski gar nicht auf die Idee kommen kann, einmal komplett falsch zu liegen, ist sein Problem, nicht unseres. Ob es bei ihm ein "Wahn" ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Ignorieren wir ihn!
    107 104 Melden
    • Juliet Bravo 08.04.2018 05:55
      Highlight Du bist das beste Beispiel dessen, was Schawinski meint.
      103 56 Melden
    • Slavoj Žižek 08.04.2018 06:19
      Highlight Word!
      22 42 Melden
    • wasps 08.04.2018 06:48
      Highlight Das ist es also, was Schawinski meint. Vielen Dank für die Aufklärung, Herr Binder! Ps. Wer ist wir?
      72 19 Melden
  • smoking gun 07.04.2018 23:44
    Highlight Die Anstalt im ZDF. Auch voller Verschwörungstheorien.

    https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt

    Da gibt es auch einen Faktencheck.

    Von Max Uthoff stammt übrigens das Zitat: "Satiriker machen heute Journalismus und Journalisten Satire".

    In diesem Sinn sehe ich Roger Schawinskis neues Buch eher als ein Werk der satirischen Unterhaltung. Guter Journalismus stell ich mir jedenfalls anders vor.



    69 47 Melden
    • Juliet Bravo 08.04.2018 05:56
      Highlight Was bemängelst du denn an Schawinskis Aussagen?
      36 25 Melden
    • the_Renegade 08.04.2018 08:37
      Highlight Alles. Es ist kein Vorwurf belegt. Einfache rhetorische Polemik. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wenn du seine Aussagen glaubst tu es, aber un dir deine eigene Meinung zu bilden empfehle ich auch die Kehrseite der Medaille anzuschauen. Wenn du das getan hast bin ich auf dein Feedback und deine Erkenntnis gespannt. FröhlicheS recherchieren wünsche ich.
      27 15 Melden
    • smoking gun 08.04.2018 09:48
      Highlight @Juliet Bravo: Schawinski betreibt das perfide Spiel der Ausgrenzung, der öffentlichen Diffamierung und der Feindbildgenese. Alle, die nicht in sein Weltbild passen, sind Feinde des Westens und gefährlich. Dass sich viele der von Schawinski derart hart angegangenen als Vertreter der Friedensbewegung sehen, ignoriert er völlig. Schawinski klammert sich verzweifelt an ein Weltbild, in dem Journalisten wie er die Deutungshoheit haben. Er möchte definieren, was richtig, was falsch, was gut und was böse ist. Seine Denken ist reaktionär und deswegen ein typischer Vertreter der Gegenaufklärung.
      26 19 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ron Collins 07.04.2018 23:39
    Highlight Oh Mann ... schon wieder der Schawinski. Ich glaubs nicht, er den jede und jeden diffamiert und an Pranger stellt, hat sich den Ganser zum Ziel genommen. Und ein ganzes Buch gewidmet?? Also bitte, hat er je was von den Leuten verstanden die er hier lächerlich zu machen versucht? Kappt diesem alten und verbittertsten Radio Pirat endlich die Leitungen. Er will uns nur seine „Wahrheit“ aufzwingen. Schade Watson. NoSchawinski. Ein Narzisst der ein hoch hat nach seinem NoBillag kreuzzug.
    56 85 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 08:33
      Highlight Ich war selber einmal in der "Friedensbewegung" aktiv, die gegen die Stationierung von Atomaren Mittelstreckenraketen in Europa (NATO-Doppelbeschluss) auf die Strasse ging und insbesondere mit Ostermärschen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zog.
      Und als solcher "Insider" sage ich Dir jetzt, dass Schawinski keinen Quatsch von sich gibt, sondern dass er die erneut heraufziehende Gefahr des Nationalsozialismus auf der ganzen Welt deutlich erkennt und in seiner beherzten Art alles in seiner Macht stehende dagegen unternimmt!
      ...
      32 19 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 08:41
      Highlight ...
      Schon damals war die "Friedensbewegung" ein bunt gemischter Haufen von Linksaussen-Revolutionären (Trotzkisten, Stalinisten, Maoisten) , Öko-Fundis, Hare Krishna - Mönchen, Kurdischer PKK, Lateinamerika-Revolutions-Sympatisanten, NPA Philippinen-Sympathisanten, Esoterikern und Drogen-nahen Hippies, die alle irgendwie Frieden wollten, aber jede Gruppierung auf eine sehr unterschiedliche Weise.
      Der "Ostblock" hatte damals seine Tentakel ebenfalls in dieser Friedensbewegung und versuchte sie, für seinen eigenen "Anti-Imperialistischen Imperialismus" umzufunktionieren.
      ...
      21 12 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 08:47
      Highlight ...
      Und genau in dieser Tradition des "Kalten Krieges" stehen für mich Ganser und sein weit verzweigtes Netzwerk!
      Sie versuchen, die Friedensbewegung aus der Zivilgesellschaft für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und zu militarisieren.
      Das Selbe versucht natürlich die "Konventionelle Seite" mit NATO-Propaganda, CIA-Infiltration von Agents Provokateurs etc. AUCH!
      Wie wir seit den neuesten Enthüllungen über Facebook-Manipulationen wissen, ist dieser neueste Imperialismus dem grobschlächtig-Russischen auch heute noch mehrere Schritte voraus...
      Peace man!
      Dreh Dir einen Joint und relax!
      16 9 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wideblitz 07.04.2018 23:13
    Highlight Ich finde Ganser regt uns an, kritisch nachzudenken. Und wenn man in der Geschichte schaut wieviele Kriege fingiert und durch Lügen gezielt ausgelöst wurden staunt man schon! Im nachhinein - denn in jenem Moment war dies für die Menschen Fact!

    Und die MEDIEN (TV, Print, Online wie watson) haben so grossen Einfluss auf die Menschen wie noch nie! Gibt ja keine Kirche mehr, keinen Adel dem man blind glaubt. Daher, etwas queres Denken tut uns Menschen gut.
    ...Herr Schawinski wäre halt eigentlich eben gerne Jener Eine der zum querdenken anregt! (Tut er auch noch es bizli😆 - siehe Kommentare)
    48 64 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 10:58
      Highlight Und Sie brauchen um das zu sehen die Aussagen von Ganser? Aussagen die ja auch immer wieder in die gleiche Richtung gehen und darum grundsätzlich zu hinterfragen sind.
      Ein etwas vertieftes Studium der Geschichte, auch ohne Gaser (oder wohl besser gesagt erst recht ohne Ganser) zeigt Ihnen schnell auf dass Lügen in den allermeisten Fällen am Anfang von Streitigkeiten stehe, ob bei Scheidungen, Trennungen, Kriege etc.
      10 6 Melden
    • Echo der Zeit 08.04.2018 17:48
      Highlight Dazu braucht es sicher kein Ganser.
      3 3 Melden
  • Die_Wahrheit 07.04.2018 23:00
    Highlight arthur schopenhauer ist doch allen ein begriff. Wunderschön hat er gesagt: Die Wahrheit durchläuft 3 Stufen: Erst erscheint sie lächerlich, dann wird sie bekämpft, schliesslich wird sie selbstverständlich. In welcher Stufe sind wir wohl??
    36 53 Melden
    • Thadic 08.04.2018 08:05
      Highlight Das stimmt schon, aber trotzdem like ich dich nicht, weil ich nicht weiss von welcher angeblichen Wahrheit du redest.
      21 8 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 08:51
      Highlight Meinst Du die Prawda?
      Das waren frisierte Zahlen über die Produktions-Steigerung bei den Roten Socken.
      Immerhin war sie Rohstoff-Lieferantin für en berühmten doppelt- und dreifach-bödigen "Ostblock-Humor"...
      9 8 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 10:59
      Highlight Welche Wahrheit? Die von Ganser oder die der Amis oder die des IS?
      8 5 Melden
  • Alnothur 07.04.2018 22:40
    Highlight "Israel ist das eine, Antisemitismus etwas anderes. Wer dies gleichsetzt, macht einen Denkfehler."

    Ausser man kritisiert Israel. Dann ist man scheints automatisch Antisemit.
    61 18 Melden
    • Saraina 08.04.2018 08:44
      Highlight Interessant ist, das Schawinski nicht auf die Erwähnung Noam Chomskys eingeht. Da hätte Schawinski nachgehakt... Als Antisemiten kann man den Israelkritiker und Juden Chomsky nun ja nucht bezeichnen.
      18 0 Melden
    • durrrr 08.04.2018 11:49
      Highlight Antizionismus ist die boshafte Schwester des Antisemitismus. Mir ist es nur schon suspekt, dass solche Wörter wie "Israelkritik" überhaupt angewendet werden. Gibt es denn auch "Schweizkritik", "Deutschlandkritik", "Katarkritik", "Kongokritik" oder "Palästinakritik"??
      5 6 Melden
  • cbroenni 07.04.2018 22:08
    Highlight Es gibt tatsächlich immer mehr Leute, die elenden Stuss zusammenkombinieren. Sich argumentativ darauf einlassen ist reinste Zeitverschwendung. Dagegen hilft jeweils nur das Kind beim Namen zu nennen: „Du bist ein Verschwörungstheoretiker“. In der Regel hat man dann Ruhe und kann über andere Dinge reden und wird auch künftig mit abstrusen Hirngespinsten verschont.
    80 54 Melden
    • cbroenni 08.04.2018 11:00
      Highlight 😂
      4 0 Melden
  • willi22 07.04.2018 21:53
    Highlight Besser 100 Friedensaktivisten à la Ganser als 10 Kriegstreiber, die blind und unkritisch jeden s****** nachenzapfen was die NATO erzählt. Übrigens gibt es durchaus kritisch wissenschaftliche Publikationen zu wtc7 von der University of Alaska: http://www.wtc7evaluation.org/ oder Uni Zürich (Marc Chesney): https://www.infosperber.ch/data/attachements/160325_Journal.EmpiricalFinance.pdf aber das kann man ja alles in 2 Sätzen diffamieren und wegschieben.
    88 102 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.04.2018 22:41
      Highlight Ganser ist kein Friedensaktivist.
      78 35 Melden
    • willi22 07.04.2018 23:08
      Highlight Oder der bei Ecco Physics: https://www.voltairenet.org/IMG/pdf/EPN_47-4-911-2.pdf Leider habe ich keinen Zugang zu den Rezensionen von Ecco Physics.
      3 23 Melden
    • Juliet Bravo 08.04.2018 06:00
      Highlight University of Alaska? Weil er überall sonst als unglaubwürdiger Verschwörungstheoretiker entlarvt wurde!
      35 19 Melden
  • AmTuruk 07.04.2018 21:08
    Highlight Dieses ständige Ganser-gebashe bringt mich noch dazu die watson-app zu löschen😡

    Ganser ist einfach ein unangenehmer Kerl für die aktuelle Medienlandschaft und wird deswegen diskreditiert wo es nur geht.

    Ja er hut punkte mit denen er aneckt/provoziert... aber deswegen ist nicht alles erstunken und erlogen was er sagt. Seine Kernaussage... die dass die Imperialmacht USA seit 65 jahren über millionen von Leichen geht um ihre Agenda durchzudrücken "schleckt kei geiss weg".

    Und ja... die Arena-Sendung war beschämend von Seiten Ganser, aber auch Projer war in seiner "Beweisführung" sackschwach
    96 117 Melden
    • Pirat der dritte 07.04.2018 22:06
      Highlight Ohne USA würdest Du heute in einer Sowietrepublick leben und vermutlich in einem Arbeitslager pickeln. Eine Meinung haben darf man, Lügen ist aber was anderes..
      94 95 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 10:54
      Highlight erzähl doch mal im Detail wie diese Agenda so angeblich aussehen soll, die die USA haben
      4 4 Melden
    • durrrr 08.04.2018 11:57
      Highlight Es ist auch nicht ALLES erstunken und erlogen was ein Trump, Putin, Erdogan oder Kim Jong-Un verzapft. Schlussendlich kommt es auf die Motive und die Agenda dieser Menschen an. Und da trau ich Ganser nicht mal einen Meter über den Weg! Die USA ist der Hauptgrund warum wir heute in Europa in Freiheit leben können. Das sollten Sie sich immer wieder vergewissern, bevor Sie solche Floskeln wie "Imperialmacht" raushauen.
      10 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 07.04.2018 20:29
    Highlight Ganz nüchtern betrachtet haben die Islamofaschisten mit dem Attentat am 11.9.2001 viel mehr erreicht, als sie je zu träumen erhofft hatten. Wir werden Zeugen davon, wie dieses singuläre Ereignis zum Grundstein einer
    suizidalen Bewegung geworden ist, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die eigenen Freiheiten und die eigene Lebenswirklichkeit der Unterwerfung zu opfern.

    Es ist fast schon wieder lustig, wie die sich selbst kritisch schimpfenden Missionare dieser Bewegung vollständig instrumentalisieren lassen von einem Feind, der sie als nützliche Idioten jederzeit entsorgen würde.
    145 51 Melden
    • Hierundjetzt 07.04.2018 20:58
      Highlight Bitte schreib doch so, dass unsere Ganseriche auch noch mitkommen. Merci.
      52 66 Melden
    • hävi der 3. 07.04.2018 22:22
      Highlight Er meint unsere Islamlover- Fraktion.
      11 42 Melden
    • Nick Name 07.04.2018 23:15
      Highlight Gut gebrüllt, Zwerg.
      18 11 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Skorpion 07.04.2018 20:15
    Highlight Roger Schawinski gibt sich als tolerant allen Meinungen gegenüber, sogar Christoph Blocher und Markus Somm würden in seine Talksendung eingeladen, obwohl diese meist total andere Positionen vertreten! Gerade Blocher und Somm sind keine Kritiker Israels und sind deshalb freundschaftlich verbunden mit Schawinski, also keine wirklichen Gegenspieler für ihn!
    28 112 Melden
    • Nick Name 07.04.2018 23:40
      Highlight Ist das jetzt öppe Verschwörungslogik? Oder was, zur Hölle, für eine sonst?
      47 5 Melden
    • Saraina 08.04.2018 08:12
      Highlight Das ist klar Verschwörungslogik, wie sie im Buch steht...

      11 4 Melden
    • Thadic 08.04.2018 08:14
      Highlight Man ist also nur gegen Schawinski wenn man gegen die Juden oder gegen Israel ist oder ist für dich das selbe?
      7 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Neversober 07.04.2018 20:05
    Highlight jemanden der als Verschwörer zu bezeichnen ist einfach wenn man das Gegenteil nicht beweisen kann.
    55 84 Melden
    • outdoorch 08.04.2018 00:12
      Highlight Nein. Derjenige, der eine Behauptung oder Hypothese aufstellt, hat diese zu beweisen.
      60 4 Melden
    • Echo der Zeit 08.04.2018 13:21
      Highlight サイレントスピーカー : Zeigt auch das die Amis kein 9/11 inszenieren müssen um ein Krieg anzufangen - oder zuerst 9/11 inszenieren um dann solche Gründe zu erfinden um im Irak eins auf die Kappe zu bekommen.
      1 3 Melden
  • kerZHakov 07.04.2018 20:03
    Highlight Was bitte soll an der Theorie, dass 9/11 von den Amerikanern selbst inszeniert wurde, absurd sein? Auf jeden Fall viel wahrscheinlicher, als alles was uns zu diesem Fall von offizieller Seite aufgetischt wurde!
    104 132 Melden
    • Toerpe Zwerg 08.04.2018 08:23
      Highlight Wieso sollten sie das tun? Gerade der Irak Krieg lehrt uns, dass die Amerikaner auch mit einer simplen Lüge zuschlagen.
      28 8 Melden
    • rodolofo 08.04.2018 09:04
      Highlight Wenn Du einen Rolse Roice vor Deiner Villa parkiert hast und dieser eines Tages komplett demoliert und von offensichtlicher Extrem-Wut zusammengeschlagen worden vorgefunden wird,
      und wenn noch dazu von Nachbarn beobachtet wurde, wie bärtige Grobiane aus der Abbruch-Liegenschaft etwas weiter weg im Industrie-Quartier mit Allah Ho Akbar - Rufen und Vorschlaghämmern auf die Limousine eingeschlagen haben,
      würdest Du dann auch schlussfolgern, dass der reiche Villenbesitzer diese Leute beauftragt haben muss, damit er sich endlich mal als armes, geschundenes Opfer präsentieren kann?
      8 16 Melden
    • FrancoL 08.04.2018 11:10
      Highlight Nicht Sprüche Fakten bitte!
      8 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Murky 07.04.2018 19:54
    Highlight Der unsympathische Schawinski wird mir immer sampathischer. Gibts denn sowas...
    73 75 Melden
  • ströfzgi 07.04.2018 19:43
    Highlight Der Schawinski, der war so aufgewühlt dass er zum Chugi griff und tagelang voller Emotionen ein Buch schrieb um das Erlebte zu verdauen. Zufällig lassen sich Bücher verkaufen… ups. Obwohl es ihm ja mehr um sein Ego geht.

    Also wer Putin verehrt und das Kund tut, ist ein Verschwörer?

    … im Umkehrschluss muss Putin immer der Gute sein… falsch, Schawinski, das interpretierst Du einfach so rein und es ist etwa gleich falsch wie "wer nicht für uns ist, ist gegen uns".
    74 70 Melden
  • Sebastian Wendelspiess 07.04.2018 19:34
    Highlight „Er ist eine Lichtgestalt dieser Bewegung. Man darf vermuten, dass er ihnen nicht nur ideelle, sondern auch finanzielle Unterstützung zukommen lässt.“

    Wer stellt hier Verschwörungstheorien auf?
    94 53 Melden
    • Ueli der Knecht 07.04.2018 23:42
      Highlight Hüben wie drüben ein infantiles Diskursmuster, das jegliche Vernunft und Sachlichkeit von Vornherein ausschliesst und Andersdenkende ausgrenzt.
      22 9 Melden
    • Nick Name 07.04.2018 23:43
      Highlight Man darf vermuten = Verschwörungstheorie?
      14 9 Melden
    • Ron Collins 07.04.2018 23:47
      Highlight Ja eben, der selbsternannte verschworungstheoretiker-Kritiker glaubt an die Verschwörung der VTfans ;) facepalm*
      12 19 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • inquisitio 07.04.2018 19:22
    Highlight Ich bin froh kommt der Schawi so gut draus und kann uns allen die Welt erklären, so wie sie wirklich ist. Und das zu einem Buchpreis von 30 Franken und gratis Werbung hier. Toll.
    97 38 Melden
  • Skeptischer Optimist 07.04.2018 19:15
    Highlight "Sie liefern eine Erklärung für alle Menschen, die das Gefühl haben, sie hätten im Leben nicht das erreicht, was sie eigentlich wollten. Denen bieten sie einen Sündenbock an, der für ihr eigenes Unglück verantwortlich ist."

    Oh, Schawi, machst du es dir hier nicht ein bisschen zu leicht?

    Leute, die deine Weltsicht nicht teilen einfach als Loser abzuqualifizieren?

    So wird das wohl nichts.
    87 46 Melden
  • Dangun 07.04.2018 18:43
    Highlight Herr Schawinski tut genau das was er anderen vorhält, er wittert eine Verschwörung der Russen und Herr Ganser gegen den Westen. Hey echt so ein Humbug! Er verdient sicher auch nicht schlecht, indem er Verschwörungsbücher über „Verschwörungstheoretiker“ schreibt. Die grösste Verschwörung ist vermutlich die gegen uns selbst, da wir nicht mehr unserem gesunden Menschenverstand glauben, und alles unreflektiert übernehmen!
    101 107 Melden
    • Skeptischer Optimist 07.04.2018 19:20
      Highlight Dieser Abschnitt ist dazu erhellend:

      Löpfe: Ganser plädiert für ein Bündnis von Russland und Deutschland im Sinne von: Die Deutschen sind exzellente Ingenieure und die Russen haben die Rohstoffe. Gemeinsam schlagen sie die verhassten Angelsachsen.

      Schawinski: Auf ein solches Zitat bin ich nicht gestossen. So gesehen leuchtet auch seine Bewunderung für Putin ein.

      Das nenne ich nun eine verschworene Gemeinschaft, die in ihrer eigenen Welt lebt. Sie haben das Gefühl, sie seien die einzigen, die im Besitz der Wahrheit seien. Alle anderen sind blind und manipuliert.
      57 20 Melden
    • PC Principal 07.04.2018 20:28
      Highlight Tut er das wirklich? Schawinski beschreibt nur die Szene der Verschwörungstheoretiker, die zweifellos existieren. Eine eigene Verschwörungstheorie wäre, wenn Schawinski behaupten würde, dass diese Verschwörungstheoretiker insgeheim die Welt regieren und Kriege anzetteln.
      64 18 Melden
    • opwulf 07.04.2018 21:40
      Highlight PC Principal: Löpfe spricht von einer „Tatsache“, welche Ganser ganz klar identifiziert. Schwanski jedoch, trotz Recherche über die Person Ganser, ist nie auf eine solche Aussage Gansers gestossen. Er übernimmt jedoch Löpfes Behauptung. Also war Schwanskis Recherche zur Person mangelhaft, oder Löpfe behauptet einfach etwas und Schwanski übernimmt dies, da es in sein Weltbild passt? Oder verstehe ich dies falsch? Geht es schlussendlich nur um Ideologie und um welche Uniform wir uns anziehen sollen? Durch diese Einseitigkeit fühle ich mich gedrängt, eine Seite einzunehmen auf der ich nicht stehe
      37 25 Melden
  • Sophon 07.04.2018 18:38
    Highlight Riecht ihrs auch? Es riecht nach Trollen.
    133 36 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 07.04.2018 19:36
      Highlight Wer ist hier nunder paranoide? ;)
      26 34 Melden
    • Electric Elefant 07.04.2018 20:00
      Highlight Wie immer wenn der Name Ganser genannt wird...
      53 13 Melden
    • Watson=Propagandahuren 07.04.2018 20:26
      Highlight Deine Aussage riecht nach Verschwörungstheorie
      19 43 Melden
  • Ville_16 07.04.2018 18:38
    Highlight Der Dampfplauderi Schawinski. Im Windschatten seines „Gegners“ Geld machen. *gähn*
    80 84 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 11:04
      Highlight der SVPler ohne Argumente gähn
      4 5 Melden
    • Ville_16 08.04.2018 12:54
      Highlight Der Molina Fanboy hat sich, mit seinem unqualifizierten Kommentar, gleich selbst aus dem Spiel genommen. *gähn*
      3 4 Melden
  • koks 07.04.2018 18:18
    Highlight immer wieder amüsant, wenn weisse alte männer wie löpfe oder schawinski dem rest der welt die glückseligmachende wahrheit erklären wollen...
    90 102 Melden
    • James McNew 08.04.2018 10:55
      Highlight Weisse, immerhin ein wenig jüngere Männer wie Ganser und Jebsen können das natürlich viel besser.
      9 3 Melden
    • Fabio74 08.04.2018 11:05
      Highlight und immerwieder spannend, wenn die gesamte Rechtsnationale Front wieder auf die Autoren eindreschen, keine Argumente haben ausser Beleidigungen und dann bestätigen was Schawinski schreibt
      9 5 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 08.04.2018 17:50
      Highlight @fabio wo du überall rechtsnationale siehst...
      1 2 Melden
  • psylo 07.04.2018 18:06
    Highlight Das eigentliche Problem mit Verschwörungsbewegungen und der florierenden Mainstreammedien-Kritik ist doch, dass niemand sich Zeit nimmt, hinzusitzen und die existierenden Verschwörungstheorien durchzuleuchten und in ihre Bruchstücke zu zersetzen. Es schadet dem wissenschaftlichen Ruf, sich offen, aber kritisch mit den Theorien von Ganser (aber zB auch von teilweise dubiosen Alternativheilern, Impfkritikern o.ä.) auseinanderzusetzen. Da ist bei Akademikern ein Umdenken nötig. Auch die Medien sollten sich an der Nase nehmen, und sich mehr mit Gansers Theorien beschäftigen als mit seiner Person.
    81 28 Melden
    • Rabbi Jussuf 07.04.2018 19:18
      Highlight So ein Käse. Nur weil einer Bauer ist, muss er doch nicht den gesamten Mist seiner Kühe mit dem Gäbelchen auseinandernehmen!
      Man sieht schon von weitem, dass es Mist ist.
      51 34 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.04.2018 20:11
      Highlight Ganser vertritt keine Theorien.
      44 40 Melden
    • psylo 07.04.2018 20:54
      Highlight Rabbi und Toerpe, genau das meine ich. Indem ihr laut mit eurem Käse wedelt oder die Existenz von Gansers Theorien in abrede stellt, trägt ihr nicht viel zur Aufklärung bei. Sondern verschärft die Fronten. Ich glaube halt daran, dass Aufklärung der breiten Masse hilft, Verschwörungstheorien zu durchschauen.
      42 13 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • themachine 07.04.2018 17:50
    Highlight Hier die zwei achso gefährlichen Daniele Ganser und Ken Jebsen im Gespräch. Bildet euch eure Meinung selbst.
    77 119 Melden
    • Rabbi Jussuf 07.04.2018 18:11
      Highlight Wer sich das antut, ist selber schuld.
      87 77 Melden
    • Sauäschnörrli 07.04.2018 18:14
      Highlight 2 Stunden 22?
      64 27 Melden
    • Watson=Propagandahuren 07.04.2018 19:07
      Highlight @Sauäschnörli: Ja wenn man isch seriös mit etwas auseinandersetzt reichen eben 5 Minuten "das muss du über xy wissen" Artikel mit vielen Bildchen selten aus.
      40 39 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 07.04.2018 17:47
    Highlight Die Mainstreammeinung hier und im anderen Artikel über Ganser und seine Gläubigen scheint die abgöttische Verehrung dieses Querschlägers und seiner kruden Theorien zu sein.

    Also im Grunde genau das, was Roger Schawinski in seinem Buch beschreibt.

    Dieses obskure Weltbild von der gaaaaaanz grossen Verschwörung scheint bei verunsicherten Menschen auf fruchtbaren Boden zu fallen.
    108 46 Melden
    • roger.schmid 07.04.2018 19:11
      Highlight @Lowend: Den Eindruck mit der abgöttischen Verehrung hab ich auch erhalten, als ich mich mit Ganserfans unterhalten habe - ansonsten eigentlich ganz normale, angenehme Leute - sobald man auf Ganser und Putin zu sprechen kommt, wird der Blick ganz leer und Argumente werden komplett ignoriert. Erinnert schon ein wenig an Religiosität..
      46 29 Melden
    • Rabbi Jussuf 07.04.2018 19:22
      Highlight Ausnahmsweise mal mit dir voll einverstanden. :-)
      33 24 Melden
    • Wahrsager 07.04.2018 19:38
      Highlight Tja, warum nur könnte das so sein?
      Weil es die Verschwörung gibt?
      Weil sie alle doof wie Brot sind?
      16 10 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pitsch K. Matter 07.04.2018 17:40
    Highlight Die Fronten sind verhärtet wie bei zwei gegnerischen Fussballclubs. Entweder ist man Pro oder Contra Ganser, eine normale sachliche Disskusion ist leider nicht mehr möglich.
    61 10 Melden
    • Rabbi Jussuf 07.04.2018 19:23
      Highlight Eine "normale sachliche Diskussion" wahr noch nie möglich.
      Darum lässt mans lieber gleich bleiben.
      14 23 Melden
    • Sharkdiver 07.04.2018 21:45
      Highlight Ja weil dank Menschen wie Ganser die Blind gegen die USA sind und blind pro Putin man geneigt ist die USA gegen diese lügerei zu verteidigen anstelle das man sich mit dem real problematischen Verhalten dieser beiden Länder zu beschäftigen. Ganser rechtfertig den Untergrund terrorismus russischer spetzialkräfte von damals auf der Krim mit Fehlverhalten der USA. Ist doch abartig. Unsere heutige Weltprobleme sind mehrheitlich im weitesten Sinn Erben des 2. Weltkriges und des Kalten Krieges. Im Kalten Krieg gab es 2 Schurken USA UND UDSSR!
      20 11 Melden
    • karl_e 08.04.2018 14:21
      Highlight Ich bin weder pro-Ganser und nicht pro-Schawi. Es gibt also auch solche. Ganser hat teilweise recht, Schawi aber auch. Es ist also nicht alles Stuss, was die beiden absondern.
      4 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hashtag 07.04.2018 17:34
    Highlight Schawinski scheint hier leider nicht zu realisieren dass er gleich absolut in Gut und Böse einteilt wie seine Verschwörungstheoretiker.
    90 50 Melden
  • Stratford-upon-Avon 07.04.2018 17:34
    Highlight Ich hatte eine Zeitlang mit Verschwörungstheoretikern zu tun, und kann daher die Aussagen Herrn Schawinski bestätigen: ihre Weltanschauung ist beängstigend.
    108 55 Melden
    • Pitsch K. Matter 07.04.2018 18:46
      Highlight Für dich heisst also: wer an 9/11 zweifelt, glaubt auch an Chemtrails...?
      39 54 Melden
    • Stratford-upon-Avon 07.04.2018 19:24
      Highlight Die Idee, dass der Westen an allem schuld sei, ist sehr bequem.
      29 12 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.04.2018 20:13
      Highlight Woraus schliessen Sie das @Kunger?
      22 13 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Domitian 07.04.2018 17:16
    Highlight Schon interessant. Kaum fällt in irgendeinem Artikel der Name Ganser, schon wird die Kommentarsektion von seinen Anhängern und Verteidigern überflutet. Kritische Kommentare werden weggeblitzt, so dass sich niemand mehr wirklich getraut, argumentativ etwas dagegen zu schreiben. Es wird einem eine Art Übergewicht suggestiert, dass faktisch gar nicht existiert.
    695 250 Melden
    • durrrr 07.04.2018 17:54
      Highlight Argumentativ dagegen anschreiben macht bei dieser Klientel halt auch wenig Sinn. Irrationale Denkmuster lassen sich kaum durch Fakten entflechtet, da die Fakten ja gleich wieder angezweifelt, verdreht und einem wieder um die Ohren geschmissen werden. Das ist in etwa so wie wenn man sich als Atheist mit einem Freikirchgänger über Gott unterhält. Es führt zu nichts und wieder nichts! Verschwörungstheorien lassen sich in erster Linie durch Bildung bekämpfen. Deswegen ich hier viel eher die Politik gefragt!
      61 31 Melden
    • Danyboy 07.04.2018 17:56
      Highlight Das sag ich ja schon lange... Und es beweist übrigens auch sehr schön Schawinskis Argumente. Auch wenn ich sonst nicht Fan von ihm bin, hier trifft er den Nagel auf den Kopf. Warum müssen solche kritischen Gruppierungen so oft in die Sektiereri abdriften? Liegt das an einem Wahn, der sich nur verfestigt, auch wenn die eigenen (Wahn-)Vorstellungen mal widerlegt werden?
      51 25 Melden
    • Trump's verschwiegener Sohn 07.04.2018 18:31
      Highlight Dem müsste ja so sein, sollte die These von Roger Schawinski stimmen. Aber grundsätzlich ist in der Kommentarspalte von watson unterdessen alles möglich. Je nach Tageszeit, Wetter und anderen Faktoren.
      12 20 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • meine senf 07.04.2018 17:09
    Highlight Man sollte durchaus alles hinterfragen.

    Nur solle man das auch zu Ende denken:

    Man sollte auch die Hinterfragung hinterfragen. Und die Hinterfragung der Hinterfragung der Hinterfragung.

    Fast jeder kennt doch so jemanden: "Ich habe durch Youtube-Videos erkannt,dass der Mainstream nicht immer recht hat und z.B. nicht alles an den Amerikanern gut ist. Ich bin halt aufgewacht und kritisch und nicht so ein Schaf wie du".
    Nun folgt er genau so unkritisch und wie ein Schaf irgendwelchen "Infokriegern".

    Spätestens wenn Mainstream ist, dem Mainstream zu misstrauen,gibt es einen logischen Knoten :)
    89 14 Melden
  • Ueli der Knecht 07.04.2018 17:02
    Highlight Die sogenannten "Qualitätsmedien" hetzen gegen die Querfront. Und umgekehrt. Mit Youtube gegen die "Lügenpresse".

    Die verwendeten Diskursmuster, die Stereotypen und die Vorurteile, die sie anzapfen, wiederholen sich. Beiderseits, gegenseitig, einfach nur Hetze, die einen gegen die anderen, und umgekehrt, ohne erkennbaren Unterschied. Nur infantile Hetze. Schawinski.

    Mainstream, Fake-News, Qualitätsmedien, Querfront, Verschwörungstheorien... Hans was Heiri. Alles inzwischen einerlei. Bloss noch ein dadaistisches Geschrei des Schreiens willen. Kleine Kinder während der Trötzliphase... ;/
    38 60 Melden
    • Denk nach 07.04.2018 18:22
      Highlight Da gebe ich ihnen recht, immer nur schwarz oder weiss, gut oder böse... Eine sachliche und fachliche Auseinandersetzung findet nicht mehr statt. Es kann ja sein, dass sowohl der mainstream, als auch die Querdenker gute Ansätze haben.
      Ein richtiges Streitgespräch, ein "auf die Argumente eingehen" findet nicht mehr statt.

      Jeder fühlt sich in seiner Blase wohl und wehe, jemand wagt/versucht einzudringen...
      18 8 Melden
    • Agnesse 07.04.2018 18:27
      Highlight Wo sind die Verben hin? 🙄
      31 4 Melden
    • Ueli der Knecht 07.04.2018 19:08
      Highlight Agnesse: Die Verben wurden zu Märtyrer; sie opferten sich für das watsonsche 600-Zeichen-Meinungsäusserungs-Limit. ;/
      10 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nick Tamer 07.04.2018 16:59
    Highlight „[...] der absurden Theorie, dass das 9/11 von den Amerikanern selbst inszeniert wurde“
    Liebes Watson-Team, ich habe nicht wirklich in die Materie vertieft, mir wurden vor Jahren aber Zeitgeist etc. gezeigt, die auf ihre Art überzeugend wirkten. Es würde mich sehr interessieren, warum die ganzen da gezeigten Ungereimtheiten absurd sind. Ganz ohne die eine oder andere These zu forcieren. Es hat sich einfach noch kein Medium, dem ich vertraue, wirklich überzeugend an dieses Thema gewagt. Würde mich interessieren was bei euch rauskommt, mit dem Bewusstsein euch auf dünnes Eis zu schicken:)
    71 77 Melden
    • durrrr 07.04.2018 17:45
      Highlight "ich habe nicht wirklich in die Materie vertieft, mir wurden vor Jahren aber Zeitgeist etc. gezeigt, die auf ihre Art überzeugend wirkten."

      Und genau DAS ist der Grund warum Verschwörungstheorie heute so effektiv und wirksam sind! Halbwissen gepaart mit reisserisch, gut gemachten Youtube Filmchen. Besten Dank für ihre Ehrlichkeit!
      87 32 Melden
    • Hierundjetzt 07.04.2018 17:54
      Highlight „Kein Medium dem ich vertaue, hat sich an das Thema gewagt“.

      Mein Top Comment des Tages 😂😂😂

      43 11 Melden
    • Denk nach 07.04.2018 18:29
      Highlight @Nich: Guter Input, die Medien sollten sich ja schliesslich den Fake News stellen, argumentativ, nicht mit reisserischen Titeln. Das macht Sinn, damit verdient man aber kein Geld.... Ergo wird es nicht geschehen, leider. Um sich mit dieser Thematik intensiv zu beschäftigen wäre ein Journalist mindestens 3 Wochen absorbiert... Das kann sich Watson nicht leisten.

      @durrrr: Ihr Wissen ist natürlich kein Halbwissen?¡! Sie haben sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt und plappern hier nicht nur eine Mainstream Meinung nach...
      19 9 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • blaubar 07.04.2018 16:57
    Highlight „Es ist eine verschworene Gemeinschaft, die in ihrer eigenen Welt lebt.“

    Da wird Schawinski glatt selber zum Verschwörungstheoretiker.

    Im Ernst: Ich habe bisher zwei Bücher von Schawinksi gelesen. Beide waren offensichtlich schnell geschrieben, dürftig, dünn und tendenziös. Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln anzusehen, ist nicht seine Stärke. Deshalb sind die Verfalldaten kurz, die Bücher auch schnell wieder vergessen. Das wird auch hier der Fall sein.

    Das Thema aber wäre gewichtiger!

    Die Leute entscheiden glücklicherweise selber, wie sie ihre Meinung bilden.
    68 36 Melden
  • Sharkdiver 07.04.2018 16:53
    Highlight Hätte nie gedacht dass ich Roger Meinung bin
    62 46 Melden
  • Bündn0r 07.04.2018 16:52
    Highlight Gansers Hauptthese, die 9/11 Akte hat grosse Lücken bezüglich WTC7, stimmt zu 100%. Die Erklärungsversuche hingegen sind reine Spekulation. Allerdings hat die USA in den letzten 100 Jahren mehrere Kriege auf Lügen aufgebaut.
    Beispiel: Brutkastenlüge -> 2. Golfkrieg, Tonkin -> Vietnamkrieg, Massenvernichtungswaffen im Irak etc.
    Wieso wird Kritik an der offiziellen 9/11 Version rigoros kaltgeschwiegen? Wo sie dich offensichtlich Informationen verschweigt, wenn nicht gar vertuscht.
    78 49 Melden
    • Nick Tamer 07.04.2018 17:13
      Highlight Ich persönlich kann mir gut vorstellen, dass in 20, 30 Jahren offen zugegeben wird, dass das inszeniert war. Und dann ist’s gar kein so grosser Skandal mehr. Siehe deine Beispiele...
      49 60 Melden
    • äti 07.04.2018 18:14
      Highlight Es wird/wurde gar nichts kaltgeschwiegen. Diverse Untersuchungen, haufenweise Bücher geschrieben und Tests gemacht. Die Wahrheit ist manchmal nicht so spektakulär wie eine Theorie.
      36 10 Melden
    • Tatwort 07.04.2018 18:44
      Highlight Bündn0r: Wenn Du sagst, die Akte bezüglich WTC7 habe grosse Lücken, dann gehe ich davon aus, dass Du den NIST-Report gelesen UND verstanden hast. Wo genau sind dort die Lücken?
      Und von wegen "totgeschwiegen": Bloss weil Du Dich nicht anständig informierst heisst dies nicht, dass diese Themen in den "Mainstream"-Medien nicht abgehandelt worden wären.
      Kurzum: Du zeigst, dass viele Verschörungstheoretiker zwar viel plappern, jedoch keinen Effort zeigen, sich zu informieren.
      43 10 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • amore 07.04.2018 16:24
    Highlight Wenn jemand z.B. fragt, warum das Gebäude 5 eingestürzt ist am 9/11 und weshalb der offizielle Bericht der US-Regierung kein Wort darüber enthält, ist kein Verschwörungstheoretiker. Ich bin auf jeden Fall froh, gibt es solche Leute.
    Übrigens sieht man bei den öffentlichen Berichten zum Fall „Operation Northwoods“ klar, was der US-Staat im Stande ist durchzuführen. Darum ist viele Fragen zu Mainsteamberichte zu stellen enorm wichtig.
    71 74 Melden
    • LeChef 07.04.2018 16:51
      Highlight Northwoods wurde gar nie umgesetzt, imfall.
      37 14 Melden
    • maatze 07.04.2018 17:00
      Highlight Gebäude 5 war 9 Stockwerke hoch und wurde vom Nordturm getroffen. Einige Stockwerke im Innern sind eingestürzt. Und der offizielle Bericht (Commission report) hatte das Ziel, die Ursache der Anschläge zu untersuchen und Vorschläge zu machen, sie in Zukunft zu verhindern. Da Gebäude 5 (und übrigens auch 7) kein Ziel der Terroristen war, kommt es nicht vor.
      65 20 Melden
    • John Carter 07.04.2018 17:02
      Highlight Bei 9/11 gibt es trotzdem ganz viele seltsame Fragen.

      Wie schon erwähnt, dass Gebäude 5 das plötzlich und ohne Zutun zusammenbricht. Die wenigen Leute, die genau an diesem Tag nicht im WTC waren, der extreme Anflug auf das Pentagon, die Ausweise der Islamisten, die man plötzlich am nächsten Tag gefunden hat. Warum wurde alles was am Tatort abtransportiert wurde, unwiderruflich zerstört. Fragen über Fragen.

      Und ob die vier Hampelmänner aus Islamistan das wirklich alleine durchgeführt haben, bezweifle ich immer noch.
      45 62 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Denk nach 07.04.2018 16:23
    Highlight Von Ganser kann man halten, was man will. Grundsätzlich darf doch eine Meinung in einer Demokratie Platz haben, sofern sie nicht anderen Menschen oder Völker diskreditiert oder das Ziel verfolgt diese auszulöschen. Von ganz links bis ganz rechts hat es ja dieses Spektrum in der Schweiz bereits, man muss nicht mit allem einverstanden sein.

    Ich würde mir wünschen, man wäre schon früher so kritisch mit Amerika gewesen, wie man jetzt ist. Trump ist einfach dumm und sagt die Wahrheit... Frühere Präsident haben aber bezüglich kriegerischem Verhalten viel schlimmer gehandelt als Trump.
    371 206 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.04.2018 20:04
      Highlight Die USA sind seit 100 Jahren das meist kritisierte Land der Erde.
      28 16 Melden
    • cgk 07.04.2018 20:39
      Highlight Trump sagt die Wahrheit? Denk mal nach, nur ein Mal!
      28 5 Melden
    • Denk nach 08.04.2018 05:06
      Highlight @cgk: entschuldigen sie, ich habe mich missververständlich ausgedrückt... Trump sagt was er denkt (seine Wahrheit... ).. Und versucht zu tun was er sagt.

      Grundsätzlich ziemlich das dümmste Verhalten für einen Politiker: Obama hat zum Beispiel einen Friedensnobelpreis entgegen genommen, war aber nicht sooo friedlich wie man hätte denken können....
      12 10 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zappenduster 07.04.2018 16:23
    Highlight Ich wahr damals auf der Strasse um gegen den Irakkrieg zu protestieren, wegen Massenvernichtungswaffen sind die USA in den Krieg gezogen. Heute ist klar da war nichts, alles an den Haaren herbei gezogen. Beispiele selben formates gibt es dutzende. Und da fragt man sich warum sich „das Volch“ auf „Verschwörungstheorien“ einlässt? Evtl sollten Massenmedien einfach wieder einiges kritischer werden?! 9/11 ist schlicht nicht aufgearbeitet.
    71 59 Melden
    • maatze 07.04.2018 17:01
      Highlight Was zu 911 ist denn nicht aufgearbeitet?
      53 38 Melden
    • blaubar 07.04.2018 17:21
      Highlight Z.B., wie es möglich war, dass drei Stahl-Türme praktisch im freien Fall zusammenstürzen. WTC7 soll wegen Versagens EINER Säule, aufgrund von Bürobränden, zusammengestürzt sein wie ein Kartenhaus. (Dass die NISTmodelle unbrauchbar sind, hat u.a. die die Uni Alaska gezeigt). Andererseits soll es absolut unmöglich sein, ein solches Gebäude in nützlicher Frist heimlich zu sprengen.
      Die beste Luftwaffe der Welt hat hartnäckig versagt, Hobby-Piloten können plötzlich unmögliches. Zum Schluss greift man das falsche Land an. Und 100 Fragen mehr. Ich glaube es einfach nicht, es stinkt zum Himmel.
      40 41 Melden
    • Buff Rogene 07.04.2018 17:41
      Highlight Er meint vielleicht die als Borkenkäfer getarnten elektronischen Drohnen, welche vom isralelischen Geheimdienst auf die Bäume des Central Parks zurückgeordert worden sind, nachdem sie die Towers zum Einbruch gebracht hatten, damit sich irgendwann ISIS ausruft, damit die Israeli Trump wählen können, um Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen. DAS ist noch nicht aufgearbeitet!!!
      33 23 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • mukeleven 07.04.2018 16:21
    Highlight wow - schawi, wenn ich dieses interview lese, bekomme ich ernsthaft den eindruck, dass du selber zum verschwörungstheoretiker wirst.
    d. ganser ist sicherlich harmlos und moderat unterwegs, er behauptet nicht, was nicht klar erwiesen ist, stellt aber unbequeme fragen, die jeder fuer sich beantworten kann oder auch nicht. die anderen erwaehnten intellektuellen und anscheinend ‘gefaehrlichen’ kenne ich nicht. meine einschaetzung der lage ist einfach: usa die guten und ru die boesen mit putin als kopf - an diesen mist habe auch ich bis millennium geglaubt. meine sichtweise dazu ist heute anders.
    104 127 Melden
    • psylo 07.04.2018 17:19
      Highlight Mukeleven: ich will keineswegs für Schawinski einstehen, aber etwas interessiert mich an deiner Sichtweise: Was findest du denn an Putin gut?
      43 18 Melden
    • mukeleven 07.04.2018 18:21
      Highlight ich bin ueberhaupt kein putin ‘fan’, @psylo. mit meiner anderen evtl differenzierterer ‘sichtweise’ wollte ich mich nicht als putin-verehre