Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Endlich mal wieder ein Selfie. Gottlob. kafi freitag

Um was geht es im Leben eigentlich?

Ich bin mit meinem Leben unzufrieden. Ich habe einen Job, in dem ich sehr, sehr gut verdiene und seit 3 Jahren eine Beziehung. Es ist nicht die ganz grosse Liebe, aber besser als allein sein. Habe also nicht viel Grund zum Jammern. Aber es fühlt sich alles falsch an und ich frage mich immer wieder, um was es im Leben geht. Was soll ich tun? Auswandern? Filippa, 26



Liebe Filippa

Auswandern? Sicher nöd! Denken Sie tatsächlich, dass Sie anderswo vor diesen Sinnfragen sicher sind?

Genau das Gegenteil sollten Sie tun. Hierbleiben und sich all diesen Fragen stellen. Es sind nämlich sehr wichtige und es lohnt sich, sich damit ernsthaft auseinanderzusetzen. Das ist eine sehr spannender Prozess, seien Sie dankbar, dass Sie mit ihm konfrontiert werden!

Sie haben also einen Job, der Ihnen sehr gut Kohle in die Kasse spült und einen Freund, der Sie vor dem Alleinsein bewahrt. Und jetzt merken Sie, dass das irgendwie nicht reicht. Wie auch?

Sehr viele Menschen führen eine Beziehung, damit sie nicht alleine sind. Und viele bleiben auch dann, wenn diese Beziehung nicht wirklich stimmt, viele Frauen sogar dann noch, wenn sie leiden. Statt dass man sich mal auf die eigenen Füsse stellt und spürt, wie sich das anfühlt, verharrt man lieber in einem Zustand, in dem man nicht alleine stehen muss. Kein Wunder, dass man mit der Zeit frustriert ist und sich selber aus den Augen verliert.

Beim Job ist es nicht anders. Gut verdienen ist ja schön, aber reicht das wirklich aus, um in der Tätigkeit, die 60 % unseres gesamten Lebens einnimmt, zufrieden zu sein? Ich persönlich kann weder das eine noch das andere verstehen. Mir ist beides zu wichtig, als dass ich allzu grosse Abstriche machen würde. Und das sollten es Ihnen auch sein! Schliesslich ist es Ihr Leben und wer weiss, ob Sie nochmals eins geschenkt bekommen? Sie allein sind dafür verantwortlich, wie Sie Ihre Lebenszeit nutzen. Nehmen Sie diese Verantwortung wahr!

Ich bin überzeugt davon, dass wir Menschen eine Mission haben. Unsere Aufgabe ist es, diese Welt zu einer besseren zu machen und möglichst viel Liebe in die Welt zu tragen. Ich kann das nur, wenn ich in meinem innersten eine Zufriedenheit spüre. Darum umgebe ich mich ausschliesslich mit Menschen, die diese Gefühle in mir auslösen. Und ich mache einen Job, der mir sehr viel Freude und Genugtuung schenkt. Dadurch bin ich in der Lage, anderen Menschen Mitgefühl und Respekt entgegenzubringen und sie darin zu unterstützen, mit sich selbst im Reinen zu sein. Und das ist mein persönlicher Sinn des Lebens. Und den kann ich überall auf der Welt verwirklichen, weil er ein Teil meines Seins ist und damit unabhängig von vielen Äusserlichkeiten.

Wenn Sie herausfinden wollen, worin der Sinn Ihres Leben liegt, dann müssen Sie sich diese zwei Fragen stellen:

1. Worin gehe ich vollkommen auf und was gibt mir eine innere Zufriedenheit?

2. Was ist meine grösste Gabe und wie kann ich diese der Welt und den Menschen in meinem Umfeld schenken?

Wenn wir Menschen alle das tun würden, was unsere Herzen erwärmt und uns Lebensfreude verleiht, dann wäre diese Welt eine bedeutend Bessere, weil erfüllt von Frieden. Wir müssten uns nicht in Neid und Missgunst suhlen und könnten andere sein lassen, wie sie sind.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lami23 20.05.2017 23:16
    Highlight Highlight Immer diese Frauen in meinem Alter die lieber mit einem "nicht die grosse Liebe Typen" zusammen sind als alleine. Weils so gäbig ist. Macht mich immer wieder hässig. Die ganze Emanzipation für nix.
  • black-bird 15.05.2017 08:43
    Highlight Highlight Wann lernt der grossteil der Menschheit endlich, dass man Glück und Zufriedenheit mit Geld nicht kaufen kann und dass man auch alleine glücklich sein kann...?
    • HAL9000 15.05.2017 11:50
      Highlight Highlight Glück und Geld gehört nicht zusammen.
      Ich frag mich wieso Leute denken, Geld mache Glücklich.
      Geld lenkt lediglich ab von Unzufriendeheit solange man lebt, aber Glücklichkeit kommt von Innen.

  • Kaviar 14.05.2017 11:08
    Highlight Highlight Im Leben geht es darum, zu arbeiten, Steuern zu zahlen und bald nach der Pensionierung zu sterben.
  • Bruno Wüthrich 14.05.2017 10:25
    Highlight Highlight Sehr schön und süffig geschrieben. Aber leider zum grössten Teil totaler Unsinn. Als allererstes frage ich mich, wer denn das sein soll, der/die eine solche Frage stellt. Gibt es die Fragestellerin überhaupt.

    Und wie man darauf kommen kann, wie die Welt eine bessere sein soll, wenn jede/r einfach dem hinterher rennt, was ihn oder sie "glücklich" macht, ist mir schleierhaft. Dies wäre nur möglich, wenn wir diejenigen, die dafür sorgen, dass die Welt rund läuft, zu Menschen zweiter oder dritter Klasse degradieren oder ihnen das Menschsein überhaupt absprechen.

    Wirklich, Frau Freitag...
    • Kaviar 15.05.2017 11:36
      Highlight Highlight Ausser man kann sich ein paar Dutzend Quadratkilometer wildreichen Wald samt unbeschränktem Jagdrecht leisten, oder sich illegal darin verstecken, in dem man dann bestenfalls wie in der Jungsteinzeit lebt. Wenn dass sein Glück ist, dann kann er es haben, ohne andere ausnützen zu müssen.
      Aber sonst hast Du recht. Egomanes Glücksstreben ist zivilisationszersetzend und in den meisten Fällen darum kontraproduktiv, ganz egal ob man sich als Clochard oder als Milliardär aus der Verantwortung als Mitmensch und Bürger stiehlt.
    • ShadowSoul 15.05.2017 12:36
      Highlight Highlight Alter, du kommentierst JEDEN Post, und bist NIE zufrieden! Kann man solche "unnötige" User nicht blockieren? Meine Güte...
    • Bruno Wüthrich 15.05.2017 13:08
      Highlight Highlight Eine gute Möglichkeit ist, die Kommentare gar nicht erst anzuklicken.

      Dann könnten Fans wie Sie die Worte von Frau Freitag unkommentiert auf sich wirken lassen.

      Aber auch wenn Sie die Kommentare lesen: Take it easy! Sie erkennen ja unschwer, dass die Mehrheit der Leser/Innen so denkt wie Sie.

      Ich aber finde: schön geschrieben heisst noch nicht recht gehabt. Da scheint es mir wichtig, dass ein paar Kritiker, die etwas weiter denken, der Meinung von Frau Freitag ein paar Alternativen entgegen setzen.

      Schon klar: Mit den "Alternativen" werden oft kurz zuvor aufgebaute Illusionen zerstört.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 14.05.2017 08:25
    Highlight Highlight Deine Unsicherheit betreffend dem Sinn Deines Lebens könnte daher kommen, dass Du Gedanken und Lebenskonzepte verinnerlicht hast, die nicht zu Deinem Charakter passen.
    Wir alle tun das während unserem Aufwachsen, weil wir sehr verletzlich und abhängig sind von der Gunst von Anderen, zuerst von unseren Eltern und unserer Familie, später von LehrerInnen und SchulkollegInnen, usw.
    Wir entwickeln eine Tarn-Identität, um nicht aufzufallen.
    Darunter aber brodelt ein Vulkan der wahren Leidenschaften, der ausbrechen will!
    Lass den Vulkan einfach machen!
    Er wird den Deckel früher, oder später sprengen.
  • Gummibär 13.05.2017 20:09
    Highlight Highlight Danke ....und darf ich das Wort MUT beifügen. Mut zum Risiko.
    Menschen verharren in einer mehrheitlich zufrieden-stellenden Situation und lassen ihr wirkliches Potential verkümmern weil sie Angst haben die Sicherheitsmauer die sie Stein um Stein um sich herum errichten zu überspringen bevor sie zu hoch wird.
    -No risk no gain-
  • Toerpe Zwerg 13.05.2017 18:59
    Highlight Highlight Wie viel man wohl verdient, wenn man sehr sehr gut verdient?

    Egal. Wer nicht weiss, was er will, wird immer unzufrieden bleiben.
    • Gummibär 14.05.2017 08:25
      Highlight Highlight Genug :-)
    • FensterAuf 14.05.2017 22:49
      Highlight Highlight Genug, um damit etliche Leben zu retten (wenn man das Geld schlau spendet und nicht für "dead aid" einsetzt)...
    • Toerpe Zwerg 14.05.2017 23:23
      Highlight Highlight Sehr sehr gut ... hmmm ... > 360K müsstens schon sein.
  • Wolf2000 13.05.2017 18:58
    Highlight Highlight Um ❤️❤️❤️und das wird verglichen mit " Liebe".
  • Luca Brasi 13.05.2017 18:53
    Highlight Highlight Der Sinn des Lebens:
    Play Icon
  • Spooky 13.05.2017 18:37
    Highlight Highlight Ja, Frau Pfarrer. Sehr wohl, Frau Pfarrer.

    😇👏🙃😅
  • Wolf2000 13.05.2017 18:29
    Highlight Highlight Schön natürlich. Unglaublich wie vielseitig Ihr Aussehen ist...
  • DäPublizischt 13.05.2017 18:26
    Highlight Highlight Ein deutscher Poet namens Benjamin Griffey hat einmal gesagt:
    "Der Sinn des Lebens ist Leben. Das war's. Der Sinn des Lebens ist Leben."
    • rodolofo 14.05.2017 08:29
      Highlight Highlight Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?
      Das Leben soll also einfach sein?
      Hmmm...
      Das bringt mich jetzt etwas ins Grübeln...
    • ShadowSoul 15.05.2017 12:38
      Highlight Highlight Casper! <3
      "Der Trick ist immer die Balance zwischen geben und nehmen, KARMA!"
  • lk96 13.05.2017 17:57
    Highlight Highlight Sehr schöne Antwort Frau Freitag :)
  • Matrixx 13.05.2017 17:50
    Highlight Highlight Tolle Antwort. Meiner Meining nach aber die falsche Sichtweise.
    Jeder redet immer davon, dass das Leben einen Sinn hat, man den aber finden muss.
    NEIN! Man muss nicht den Sinn des Lebens finden, sondern dem Leben einen Sinn geben! Es ist nicht etwas, das einem zufliegt. Es ist etwas, das man sich selbst vornimmt.
  • Wolf2000 13.05.2017 16:56
    Highlight Highlight Früher war es: die Familie. Das Auto. Der Tanzstil. Ein Haus. Heute sind es die " likes".... ironie off....
  • reamiado 13.05.2017 16:19
    Highlight Highlight Schön, danke!
  • Lukakus 13.05.2017 16:14
    Highlight Highlight "viele Frauen sogar dann noch, wenn sie leiden" – weil Männer ja in einer Beziehung nie leiden. Danke für die Info.
    • Gummibär 13.05.2017 19:19
      Highlight Highlight Jawohl, immer diese sexistischen und anthropomorphen Ausgrenzungen. Auch Frösche dürfen in einer Beziehung leiden. Ich bestehe darauf !
    • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 14.05.2017 10:19
      Highlight Highlight Jawoll, immer diese Männer, die beim Wort Frau ne Kriese schieben und sich sogleich diskriminiert fühlen.
      Es hat ne Frau gefragt, es wird in der Perspektive der Frau geantwortet. Damit ist doch nicht gesagt, dass auch Männer in ner Beziehung leiden können.
      F*** the gender!
  • Calvin Whatison 13.05.2017 15:41
    Highlight Highlight Muahaha 😂😂😂 Endlich mal wieder ein Selfie. Gottlob. 😂😂😂 Sie kleine Brandstifterin! Ach ja , Antwort 👍🏻 und das Selfie 👍🏻👍🏻(schönes Lächeln) 😊
    • Deleted93 15.05.2017 16:39
      Highlight Highlight but first, let me take a selfie ;-)

Kafi, soll ich abtreiben oder nicht?

Liebe Frau Freitag, ich stehe vor der schwersten Entscheidung meines Lebens – trotz Pille bin ich schwanger geworden, die Zeit drängt. Mein Freund und ich haben bereits zwei Kinder, er möchte partout kein weiteres Kind, fühlt sich zu alt dafür, meint, er hätte keine Nerven ... Ich wollte auch keine weiteren Kinder, aber eine Abtreibung kann ich mir so überhaupt nicht vorstellen. Ich habe so Angst, dass ich damit nicht klar kommen werde. Bis Donnerstag muss ich entscheiden. Was soll ich nur tun? An

Liebe Anna Sie sind in einer schwierigen Lage und ich kann Ihnen sehr gut nachfühlen. Ihr Kopf und Ihr Herz spielen verrückt, von Ihrem Bauch ganz zu schweigen. Damit Sie etwas Ruhe gewinnen können, sollten Sie zuerst einmal tief durchatmen. Das mag zu simpel klingen, aber wenn wir unter Druck geraten, dann atmen wir nicht mehr richtig. Und wenn wir nicht richtig atmen, können wir keinen klaren Gedanken fassen. Darum: Langsam ein und ausatmen. Bis tief in den Bauch hinein. 10 Mal.

Was Sie tun …

Artikel lesen
Link zum Artikel