Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die allerwenigsten Dinge sind in der Realität noch besser, als die Vorstellung davon.  kafi freitag

Soll ich mich meinem Freund zuliebe von einem andern durchvögeln lassen?

Liebe Kaffi. Mein Freund und ich sind seit 7 Jahren ein Paar. Mit Höhen und Tiefen, die eine Beziehung so mit sich bringt. Unsere Vorstellungen von Treue sind grundverschieden. Mich stört schon der Gedanke, dass er eine andere Frau küssen könnte, er ermutigt mich geradezu, etwas mit einem anderen anzufangen, da er den Gedanken, dass ich mit einem anderen Mann Sex habe, erregend finde. Wenn ich nun seine Idee annehme, bedeutet das auch für mich, dass ich ihm Sex mit einer anderen Frau erlauben muss? Patrizia, 27



Liebe Patrizia

Spannende Angelegenheit ... Keine Ahnung. Auge um Auge, Zahn um Zahn? Wie Du mir, so ich Dir? Ihre Frage hinterlässt bei mir vor allem eines: viele Fragezeichen.

Warum denken Sie darüber nach, seine Idee umzusetzen? Haben Sie Lust dazu oder geht es darum, dass Sie ihm gefallen möchten? Denken Sie, dass Sie ihn verlieren, wenn Sie «nein» sagen? Und würden Sie es tun wollen, wenn Ihr Freund nicht das gleiche Recht hätte? All diese Fragen enthüllen so einiges über die eigenen Wünsche und Gedanken, aber auch über eigene Besitzansprüche und wie man mit ihnen umgeht. Und es macht einem deutlich, dass man Verlustängste in sich hat und dass man – auch wenn man jeden noch so abgefahrenen Wunsch erfüllt – trotzdem verlassen werden kann. Darum lohnt es sich, wenn man die eigenen Ängste mal etwas unter die Lupe nimmt, bevor man jemandem einen Gefallen tut und zur Tat schreitet.

Aus Ihrer Frage lese ich zwar Neugierde, aber reicht die wirklich aus, um aus einer Fantasie Wirklichkeit werden zu lassen? Schmierige BDSM-Filmli wie 50 Shades of Hausfrauenfantasy haben zwar Hochkonjunktur und bilden damit deutlich ab, was sich der durchschnittliche Mensch so vorstellt, wenn er vögelt. Aber wäre es nicht schlauer, es dabei sein zu lassen; beim Vorstellen? Mag sein, dass es Ihren Freund unsäglich antörnt, wenn er sich ausmalt, wie sie sich von einem gut gebauten EWZ Mitarbeiter auf dem heimischen Küchentisch durchnudeln lassen. Aber hat er auch schon mal daran gedacht, was passiert, wenn er gekommen ist und die Sache posteffusio betrachtet? Was, wenn das Schnäbi vom anderen grösser war und Sie bitz lauter gestöhnt haben, als Sie es nach 7 Jahren bei Ihrem Liebsten tun? Wenn er das Sperma des anderen vom Küchentisch putzen muss und den netten Herrn an der Tür verabschieden? Macht er ihm zuvor noch eine Tasse Kaffee und reicht ihm ein Gipfeli vom Vortag oder vereinbart man zuvor, dass er sich direkt danach davonschleicht? Was, wenn er noch kurz aufs Klo muss? Nimmt er den Gummi mit oder entsorgt er ihn bei Euch? Im Klo oder im Kompost?

Und wenn er dann mal weg ist? Was macht Ihr beiden dann? Schaut Ihr öppis auf Netflix zusammen oder begleitet er Sie endlich in die IKEA und kauft Ihnen ein paar neue Zierkissenbezüge und Duftkerzli, wie Sie es schon lange gern möchten?

Mir ist bewusst, dass eine geile Fantasie ganz schön abgehen kann. Aber es gibt immer ein danach. Und es lohnt sich, wenn man das zuvor schon Mal gedanklich durchläuft. Und zwar genau so unromantisch penibel, wie ich es mit Ihnen gemacht habe. Denn genau so ernüchternd wird es danach sein, versprochen. Sie sind schliesslich nicht im Film, sondern im richtigen Leben und im richtigen Leben ist vieles sehr scheisse, was auf der Leinwand recht cool wirkt.

Herzlich, Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr als 70 Tote nach Zyklon «Idai» 

Link zum Artikel

Boeing 737 Max 8: Diese europäischen Airlines setzen ebenfalls auf die Unglücksmaschine

Link zum Artikel

«Er hatte keine Zeit für mich» – Streit zwischen Federer und Djokovic eskaliert

Link zum Artikel

Mein Abstieg in die Finsternis – Wie ich zur Katzenfrau wurde

Link zum Artikel

So ticken die Putinversteher

Link zum Artikel

Es lebe die Superheldin! Steckt euch euren «Feminismusscheiss» sonstwohin

Link zum Artikel

5 Elektroauto-Gerüchte im Check: Ein paar sind richtig, ein paar aber kreuzfalsch

Link zum Artikel

Hat das Parlament gerade unser Internet gerettet? – Es soll kein Zwei-Klassen-Netz geben

Link zum Artikel

Kevin Schläpfer – Oltens verpasste «Jahrhundert-Chance» und Langenthals «Anti-Anliker»

Link zum Artikel

«Vielleicht sind die Regeln einfach falsch» – VAR-Penalty sorgt für hitzige Diskussionen

Link zum Artikel

«Doping ist wie beim Hütchenspiel. Du weisst, dass es Betrug ist. Aber du spielst mit»

Link zum Artikel

Man liebt den Verrat, aber selten die Verräterin – nein, Galladé verdient Lob

Link zum Artikel

Der EHC Kloten, die Hockey-Titanic – so viel Talent, so miserabel trainiert und gecoacht

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz! Heute mit einer Premiere!

Link zum Artikel

«Rape Day»: Gaming-Plattform bringt Vergewaltigungsgame raus – und löst Shitstorm aus

Link zum Artikel

Schär ist der beste Verteidiger in England – nach dem Supertor dreht sogar Shearer durch

Link zum Artikel

Warum die FDP (vielleicht) gerade unsere Beziehung zu Europa gerettet hat

Link zum Artikel

Erleuchtung für 190 Franken: Ist diese 17-Jährige die neue Uriella?

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre grössten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

Papst Franziskus – der Reformer, der keiner ist

Link zum Artikel

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

82
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
82Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Naughtious Maximus 22.07.2017 18:07
    Highlight Highlight Ha ha, was für ein Loser Freund.
    • Patrizia89 22.07.2017 20:17
      Highlight Highlight Kannst du das präzisieren?
  • Vio Valla 22.07.2017 14:24
    Highlight Highlight Ich will auch so einen Freund 😁. Eigentlich ganz einfach, ihn fragen, ob er denn auch mit anderen Frauen will und wenn ja und wenn man das dem anderen nicht zugestehen kann, dann lässt man es bleiben. Wenn es ihm aber nur darum geht, dass sein Mädel von einem anderen anständig genommen wird und ihn das besonders anmacht (das muss nicht heissen, dass er devot ist, kann genau so gut in die andere Richtung gehen) und du Lust hast, na dann los. Die genauen Rahmenbedinungen mit ihm noch besprechen (wann, wo, wie oft, will er dabei sein ect.), dann steht dem ganzen nichts mehr im Weg. Viel Spass 😁
  • Zeit_Genosse 22.07.2017 08:21
    Highlight Highlight Warum kompliziert. Einfacher wäre wenn er seine Partnerin mal so richtig durchvögelt und sie mal so richtig zurückvögelt. Z.B. auf dem besagten Küchentisch, bis dieser die Beine spreizt und aufgibt. Nicht einmal, sondern bis kurz vor die Ohnmacht. Nichts auslassen. Wenn er dann immer noch Zuschauer sein möchte wie das ein anderer tut, sie so richtig durchvögelt und den Freipass erwartet eine andere durchzuvögeln oder von ihr durchgevögelt zu werden, dann geraten sie in eine übervögelte Einbahnstrasse, wo sich die Partner nicht mehr genügen und geiles durchvögeln keinen Zusammenhalt mehr bringt
    • lilie 22.07.2017 21:42
      Highlight Highlight Das Wort "vögeln" kommt hier eindeutig zu oft vor. 🤔
    • Zeit_Genosse 23.07.2017 04:32
      Highlight Highlight lilie
      Das ist ja gerade die Ironie der Geschichte 😉
    • Hallosager 25.07.2017 07:29
      Highlight Highlight Ich mag Vögel :) 😂
  • Patrizia89 22.07.2017 05:38
    Highlight Highlight Liebe Kafi
    Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage. Interessanterweise habe ich ziemlich gleich auf den Vorschlag meines Freundes reagiert und ihm ziemlich ähnliche Fragen gestellt, wie das danach für ihn wäre. Leider war meine Frage etwas unpräzise. Er fordert diesen "Betrug" nicht, sondern gibt mir die Möglichkeit Sex mit einem andern Mann zu haben, falls ich dies möchte. Seltsamerweise wäre dies für mich ein spannender Gedanke - und keines Weges nur einen Gefallen für Ihn. Dies bringt mich aber in die Zwickmühle: Kann ich etwas tun, was ich ihm nicht gönnen würde?
    • Ottokar Mettler 22.07.2017 08:24
      Highlight Highlight Hast du ihm diese Bedenken auch mitgeteilt?

      Wenn es sich bei ihm wirklich um einen Cuckold handelt, hat er gar kein Interesse daran, selbst mit einer anderen Frau zu schlafen, das bringt ihm nichts. Indem du mit einem anderen Mann schläfst, "gönnst" du ihm bereits das, was er sich wünscht.
    • rodolofo 22.07.2017 08:37
      Highlight Highlight Danke für die Präzisierung!
      Jetzt macht die Frage für mich erst richtig Sinn.
      Vorher fragte ich mich: Ist sie ein verschüchtertes Huschi, das Andere um Rat fragt, ob sie sich wie ein Huscheli verhalten solle, oder nicht?
      Mir kam keine Antwort in den Sinn.
      Jetzt ist die Sachlage wesentlich klarer.
      Es geht um den Paradiesischen Hippy-Traum der "Freien Liebe", oder um seine schmuddelige Swinger-Club-Variante des "Alles kann, nichts muss".
      Ich sage dazu nur folgendes:
      Ich kann mir sehr gut mehrere sexuelle Beziehungen mit verschiedenen Frauen vorstellen, vertrage es aber umgekehrt überhaupt nicht.
    • Judge Dredd 22.07.2017 14:33
      Highlight Highlight Rodolfo, u deinem letzten Satz: das ist eigentlich purer Egoismus, nicht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Yoshuan 22.07.2017 00:38
    Highlight Highlight vielleicht macht ihrs mal zu dritt?
    oder du erzählst deinem freund während dem sex mit ihm, wie es wäre, wenn jetzt noch einer dazukäme, natürlich bildlich ..ausführlich .. also einbisschen mit dieser phantasie spielen. vielleicht reicht das ja bereits.
  • recto 21.07.2017 22:22
    Highlight Highlight Also ich finde Frau Kafi und die Diskussion hier weltklasse. So ein bisschen angeheitert wie ich bin ist das beste Lektüre. Ernsthaft: Watson-Leserinnen und Leser wissen, wie man intelektuell-humorvoll eine Diskussion führt.
  • Don Alejandro 21.07.2017 20:50
    Highlight Highlight "...und dass man - auch wenn man jeden noch so abgefahrenen Wunsch erfüllt - trotzdem verlassen werden kann." Relevanter Input von Kafi. Jede/r ist ersetzbar. Und je authentischermit sich selbst ist, desto weniger schlimm sind Verlustängste
  • lilas 21.07.2017 20:40
    Highlight Highlight Wenn er uns am Morgen danach den Kaffee ans Bett bringt, dann vielleicht würd ich es machen..😉nein..Scherz..war nur grad so eine Art Kopfkino.
  • Gummibär 21.07.2017 19:43
    Highlight Highlight Interessant wie Frau Kafi die eine mögliche Art, dem Freund seinen Wunsch zu erfüllen, in eine Szene, komplett mit Küchentisch, Stöhnen, Gipfeli und Gummi-Entsorgung ausbaut.
    Vielleicht will der Freund gar nicht ein fremdes männliches Hinterteil beim Auf-und Abhüpfen auf seinem Küchentisch begutachten, sondern sich nur von der Vorstellung der Untreue seiner Freundin antörnen lassen. Also ab nach Kuba an den Salsa-Kurs und nachher dem Freund etwas über den Wahnsinns-Sex mit dem Tanzlehrer erzählen !
  • Jol Bear 21.07.2017 18:51
    Highlight Highlight Beim Lesen des Titels fällt zunächst die, mit welcher Absicht auch immer, gewählte Verbalerotik auf, welche möglicherweise von einigen als etwas ordinär empfunden werden könnte. Zur angesprochenen Problematik meine ich, dass sich die Dame durchaus mal von einem andern durchvögeln lassen sollte. Allerdings nur, wenn sie daraus auch für sich einen Lustgewinn erwartet. Die Frage, ob dann auch ein Gegenrecht für ihren Partner entsteht, sollte sie allerdings vorher mit ihm klären. Das sie die Antwort darauf zuerst von einer Drittperson (Kafi) erwartet, ist äusserst seltsam.
  • derEchteElch 21.07.2017 17:54
    Highlight Highlight Vor allem eine Frage ist entscheidend;

    "Was will man selbst?"

    Was sind die eigenen Erwartungen? Was erhofft man sich davon? Wie ernst ist die Beziehung? Und daraus -> Was ist man bereit aufzugeben, für so ein Vergnügen? Was bedeutet es einem? Und was dem anderen? Wie würde man damit umgehen, wenn man in vertauschten Rollen wäre? Wie würde ich mich fühlen, wenn ich der "nicht beteiligte" bin?

    Wenn du das willst, mit den Konsequenzen leben (ob positiv oder negativ), zu deinem handeln stehen kannst und nicht dein Gesicht abreissen möchtest; have fun.. ^^
  • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 21.07.2017 13:59
    Highlight Highlight Wenn ich den leisesten Zweifel hegen würde, dann lass ich es jeweils. Es sollte zu 100% deinem Wunsch entsprechen mit wem anders zu vögeln. Schon gar nicht solltest du es für wen anders tun. Wenn, dann für dich ;-)

    • fabsli 21.07.2017 19:20
      Highlight Highlight Hätte es nicht treffender schreiben können.
  • fabsli 21.07.2017 13:38
    Highlight Highlight Bisschen weniger schubladisieren wäre angesagt.
    Benutzer Bild
  • ThePower 21.07.2017 13:14
    Highlight Highlight "Was, wenn das Schnäbi vom Andern grösser war und Sie bitz lauter gestöhnt haben, als Sie es nach 7 Jahren bei Ihrem Liebsten tun? Wenn er das Sperma des anderen vom Küchentisch putzen muss und den netten Herrn an der Tür verabschieden?"

    Naja, vielleicht hat er ja eine devote Ader und genau diese Vorstellung törnt ihn an. Würde passen, den so wie ich die Frage verstanden habe, hat der Freund der Fragestellerin ja nicht um eine "Erlaubnis" gebeten, mit einer anderen vögeln zu dürfen, sondern sie nur gefragt, ob sie es mit einem anderen machen will..
  • fischbrot 21.07.2017 12:47
    Highlight Highlight Gummis gehören nicht in den Kompost ☝
  • fabsli 21.07.2017 12:43
    Highlight Highlight "Was, wenn das Schnäbi vom Andern grösser war und Sie bitz lauter gestöhnt haben..."? -> Es geht doch nicht darum, Männer zu vergleichen. Finde ich eine seltsame Antwort Frau Kafi.
    • fischbrot 21.07.2017 13:22
      Highlight Highlight Kafi fordert nicht zum Schwanzvergleich auf, sie stellt die Frage in den Raum, ob ER mit einer solchen Erkenntnis umgehen kann..
    • fabsli 21.07.2017 13:58
      Highlight Highlight Das ist schon klar.
      Wieso sollte er damit nicht klarkommen? Wenn er nicht vergleicht, dann stellt sich die Frage nach dem "wer ist besser?" nicht. Was gäbe es noch für Hürden ausser Eifersucht?
    • Fabio74 21.07.2017 16:59
      Highlight Highlight Weil doch jeder vergleicht. Und plötzlich fangen Zweifel an
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ottokar Mettler 21.07.2017 12:43
    Highlight Highlight Kafi ist im Kink Bereich mal gar nicht auf dem neusten Stand.
    Wovon hier die Rede ist, ist "Cuckoldry". Es ist eine Form des Masochismus und der Erniedrigung, die sich dadurch zeigt, dass jemand Lust empfindet, wenn er betrogen und dadurch erniedrigt wird. Sehr wahrscheinlich wird er sogar grosse Freude daran haben, wenn er das "Sperma des anderen vom Küchentisch putzen muss".

    Ich gebe Kafi aber soweit recht, dass Kommunikation sicher immer etwas bringt und ein integraler Bestandteil jeder Beziehung ist.

    Wichtig ist auch, dass man sicher nicht jeden Kink seines Partners mitmachen MUSS.
    • Gähn on the rocks 21.07.2017 14:59
      Highlight Highlight wow, herr ottokar, sie kommen aber draus bei solch neumodischem sexgedöns!
    • niklausb 21.07.2017 21:35
      Highlight Highlight Cuckolding ist nix neues bzw. Nix neumodisches.
  • cuulmaenleu 21.07.2017 12:26
    Highlight Highlight Gib's zu Kafi, so detailliert wie du den Aftermath schilderst, hast du dich doch sicher auch ein bitzeli daran aufgegeilt, oder? 😉
  • Lutz Pfannenstiel 21.07.2017 12:06
    Highlight Highlight Posteffusio.... ich glaub das wird mein neues Lieblingswort. Posteffusio! Unglaublich, wie da der Klang des Wortes mit der inhaltlichen Bedeutung korreliert.
    • kafi 21.07.2017 13:54
      Highlight Highlight Schön, gell? Hab ich erfunden!
    • Walter Sahli 21.07.2017 15:48
      Highlight Highlight Dafür kriegen Sie von mir den Freitags-Orden, Frau Freitag! Überreicht mit einem kleinen bisschen Neid, weil Posteffusio wirklich ein sehr schönes Wort ist!
      Ich werde mir bei Gelegenheit erlauben, über Adjektiv und Adverb davon zu grübeln.

      P.S. Prima Antwort an die Patrizia übrigens.
    • kafi 21.07.2017 18:03
      Highlight Highlight Vielen Dank. Und ja, sehr gern. Ich wollte ja erst posteffusiös oder posteffufiösseral schreiben, aber gell, wer wäre da noch mitgekommen...

      Ich verlasse mich darauf, dass Sie das schon regeln. Make it work!

      Herzlich, Kafi
  • Ohniznachtisbett 21.07.2017 11:56
    Highlight Highlight Kann ja sein, dass er gar keine anderen Frauen will, aber es geil findet, wenn sie sich von einem anderen knallen lässt. Kann sein, dass sie das selber gar nicht will. Kann aber auch sein, dass sie nicht abgeneigt wäre. Beide sollen doch klar ihre Wünsche, NoGo's etc. besprechen. Wenn es einen match gibt: dann versuchen, wnenn nicht sein lassen. Und wenns so krass auseinander driftet, dann halt trennen...
  • PeterBünzli 21.07.2017 11:52
    Highlight Highlight Die Antwort, liebe Frau Freitag, ist super. Perfekt auf den Punkt getroffen.
    Ich werde mir in Zukunft auch mehr Gedanken über das danach machen.

    vielen Dank!
  • chnobli1896 21.07.2017 11:47
    Highlight Highlight Sehr gute Antwort, ausser das man Kondome nicht im Klo entsorgen sollte ;-) Oder irre ich?
  • N. Y. P. D. 21.07.2017 11:39
    Highlight Highlight Das ist die Mutter aller Antworten. Dermassen perfekt auf den Punkt gebracht von Kafi Freitag am Freitag.

    Patrizia, das ist eine klassische Lose Lose Situation.
    Verweigerst Du, wird Dein toller Freund hässig.
    Lässt Du es zu, fühlst Du Dich so richtig beschissen danach und noch beschissener, wenn Du merkst, dass er vermutlich danach noch weniger Achtung vor Dir haben wird.

    Mach das Richtige, Patrizia

    • fabsli 21.07.2017 12:51
      Highlight Highlight Was hat sein Bedürfnis mit der Achtung ihr gegenüber zu tun? Grundsätzlich hat er nur ein Bedürfnis eingebracht. Patrizia könnte auch froh sein darum. Wenigstens ist er ehrlich. Wenns ihr nicht passt, soll sie dankend ablehnen. Wenn er "hässig" ist oder sie verlässt, dann ist das eben so.
    • N. Y. P. D. 21.07.2017 14:20
      Highlight Highlight Klar, er formuliert sein Bedürfnis. Und er ist ehrlich. Echt stark.

      Er sollte doch merken, dass sie völlig durch den Wind ist, dass sie selber nicht mehr weiss, was gut für sie ist und was nicht.
      Stattdessen kommt er mit dem Wunsch, dass ein anderer es ihr besorgen soll. Obwohl er weiss, dass es ihr völlig gegen den Strich geht.

      Er hat keinerlei Empathie. Und keinerlei Achtung ihr gegenüber.
  • RonDeCuba 21.07.2017 11:04
    Highlight Highlight Hahahaha 😂👍🏻
  • Pasch 21.07.2017 11:01
    Highlight Highlight .
    Benutzer Bildabspielen
  • N. Y. P. D. 21.07.2017 10:42
    Highlight Highlight Patrizia,
    eure Vorstellungen von Treue sind grundverschieden.
    Desweitern stört Dich NUR schon der Gedanke, dass Dein Freund eine andere küssen könnte.
    Und jetzt fragst Du SOGAR, ob Du ihm zuliebe mit einem anderen Kerl schlafen sollst ?
    Und, ob Du es ihm auch erlauben
    sollst ?

    Du weisst, dass er Dich bestimmt nicht um Erlaubnis fragt.
    Und, obwohl es Dir bis in die letzte Faser Deines Körpers zuwider ist, mit einem anderen Kerl zu schlafen, spielst Du ihm zuliebe mit diesem Gedanken.

    Meine Güte, Patrizia ! Ich wünsche Dir viel Kraft das Richtige zu tun..
    • Vespa Timo 21.07.2017 12:17
      Highlight Highlight Wie kommt man dazu auf diesen Post ernsthaft zu antworten?
  • Spooky 21.07.2017 10:17
    Highlight Highlight Es kommt halt drauf an, ob du, Patrizia, das Gleiche geil findest wie dein Freund, gopf! Das ist alles.

    Falls nicht, tschüss, dein lieber Freund!

    Don't you waste your time on him!

    Du bist jung, Patrizia!

    Verschwende deine Zeit nicht für nichts!
    • Connor 21.07.2017 11:35
      Highlight Highlight Why do you give her some advice in English? ;)
    • Spooky 21.07.2017 12:00
      Highlight Highlight @Sokrates80

      Maybe because I want to practice my English ;-)))
    • neckslinger 21.07.2017 12:33
      Highlight Highlight Because English is smart and hip. xD
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wilhelm Dingo 21.07.2017 10:16
    Highlight Highlight Was für eine kranke Frage!
    • Fabio74 21.07.2017 10:36
      Highlight Highlight Was ist krank an der Frage?
    • LaPaillade #BringBackHansi 21.07.2017 10:36
      Highlight Highlight Sittenwächter?
    • Valon Gut-Behrami 21.07.2017 11:21
      Highlight Highlight Bitte ausführen. Ich mag es nicht, wenn nur "ein wenig rumgebrüllt wird", anstatt zu argumentieren.
      Was soll krank daran sein?
    Weitere Antworten anzeigen
  • RescueHammer 21.07.2017 10:01
    Highlight Highlight You made my day, liebe Kafi
    🙃🙄
    • Connor 21.07.2017 11:36
      Highlight Highlight Sie hat Deinen Tag gemacht? ;)
    • Lutz Pfannenstiel 21.07.2017 11:59
      Highlight Highlight Strichpunkt Klammer-zu?
    • Connor 21.07.2017 15:18
      Highlight Highlight Lieber ein digitales Augenzwinkern als unnötige Anglizismen.
  • Nihil 21.07.2017 09:55
    Highlight Highlight "Macht er ihm zuvor noch eine Tasse Kaffee und reicht ihm ein Gipfeli vom Vortag oder vereinbart man zuvor, dass er sich direkt danach davonschleicht?"

    Absolut göttlich, danke Kafi für diesen "geilen" Text am Freitag Morgen :) +100
    • Gottfried 21.07.2017 10:17
      Highlight Highlight Die frage ist doch auch ob es sich dabei um gefühle handelt oder um sex. Viele können das nicht. Ich denke es geht dabei auch nicht um romantik.
    • Nihil 21.07.2017 14:59
      Highlight Highlight Yes, Highlight ich bin, Freude das macht!

      Grüsse aus dem WK und schönes Wochenende euch allen :)

Kann man, muss man nicht: Unser Modal-Problem

Ja, Sie haben schon richtig gelesen, da ist kein Tippfehler im Titel. Modal, mit d. Ich erspare Ihnen nun die Google-Suche oder das Ausgraben Ihrer Deutsch-Ordner von früher, wo Sie dann Ihre alten Aufsätze finden, in denen Sie sehr realistisch eingeschätzt haben, dass Sie mit 30 ein Haus, vier Kinder, einen Labrador namens «Columbo» und eine Traumkarriere haben werden und alles, was Sie nun mit 36 tatsächlich Ihr eigen nennen, ist ein Fahrrad und sogar das wurde Ihnen schon zweimal …

Artikel lesen
Link zum Artikel