Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

FragFrauFreitag

Emanzipation und sich aushalten lassen. Geht das zusammen?

Liebe Kafi, Warum muss man als Frau einen erfolgreichen & gutverdienenden Mann daten? Warum wird das immer noch in unserer Gesellschaft erwartet? Momentan mache ich diese Erfahrung mit meinem Umfeld. Alle wollen mich (gute Ausbildung, sehr gut bezahlter Job) mit irgendeinem tollen «Banker» verkuppeln, obwohl ich mich kürzlich in einen einfachen Handwerker verliebt habe, der das Herz auf dem rechten Fleck hat. Ist Status immer noch wichtiger als Herz & Charakter? Danke vielmals & liebe Grüsse! Noemie, 26



Liebe Noemie

Für Ihr Umfeld offensichtlich schon, sonst würde man Sie ja mit Ihrem Handwerker glücklich sein lassen. Es entspricht der menschlichen Natur, nach Sicherheit und Wohlstand zu streben. Manche Menschen vergessen darob alles, was Ihnen einmal wichtig war. Oder vielleicht auch nie wirklich ... Früher war dieser Trieb überlebenswichtig, heute geht es mehr um Prestige und Ansehen. Wie wichtig der berufliche Erfolg in unserer Gesellschaft ist, zeigt, dass man an einem Apéro als zweites gefragt wird, was man arbeitet. Manchmal wird man dies aber auch als erstes gefragt und danach stellt man sich vor. Bei der falschen Antwort kann das gegenseitige Vorstellen aber auch gerne mal ganz wegfallen, weil das Gespräch dann beendet ist, bevor es richtig angefangen hat.

Spannend ist auch, dass wir Frauen eigentlich selbstbestimmt und emanzipiert leben wollen. Eigentlich schreibe ich ganz bewusst, weil genau in solchen Beispielen unser Denken sichtbar wird, dass wenig selbstbestimmt und emanzipiert ist. Denn wer auf eigenen Beinen steht, braucht keinen Mann, der noch mehr Kohle nach Hause bringt, als man es selbst schon tut. Die wirklich unabhängige Frau verdient ihr eigenes Geld und finanziert sich ihr Leben selbst. Sie scheinen das zu können und auch zu tun. Lassen Sie sich drum nicht von anderen diktieren, wie Sie eigentlich zu lieben und zu leben haben. Nur Sie bestimmen, was für Sie richtig ist und wen Sie an Ihrer Seite haben wollen. Sie bestimmen, nach welchen Werten Sie leben wollen und welche Überzeugungen Ihr Leben prägen sollen.

Ich weiss, dass das kein einfacher Weg sein wird. Aber es ist enorm wichtig, dass Sie ihn gehen. Wenn der Mann, der mit seinen Händen Dinge erschaffen kann, der Richtige für Sie ist: wunderbar! Dann sollten Sie diesem Gefühl folgen und auf die veralteten Ideen und Bilder der andern pfeifen. Es ist Ihr Leben und Sie treffen die Entscheidungen, schliesslich tragen Sie auch die Verantwortung und Konsequenzen. Das ist es, was ein selbstbestimmtes und erwachsenes Leben ausmacht und ich bewundere Sie dafür, dass Sie dies schon in so jungen Jahren können. Die meisten brauchen dafür doppelt so lang und sind auch dann noch unsicher. Geniessen Sie den Vorsprung und Ihren Mut und lieben Sie beherzt weiter.

Auch ich werde meinen Weg beherzt weitergehen und verabschiede mich hiermit von Ihnen allen. Nach 3,5 Jahren und über 500 Antworten habe ich beschlossen, watson zu verlassen. Es war eine sehr schöne Zeit, die ich mit Ihnen allen verbringen durfte, und dennoch ist es Zeit für mich, zu gehen. Wenn Sie mir die Treue halten wollen, dann freue ich mich darüber. Auch ich selber werde mir treu bleiben und weiterhin stoisch 3 Fragen pro Woche beantworten. Diese und 712 weitere Antworten können Sie weiterhin auf meinem persönlichen Blog lesen.

In diesem Sinne: adieu und auf Wiedersehen. Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

113
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
113Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • redmug 28.07.2017 22:04
    Highlight Highlight Hoppla, das ist jetzt schon ein kleiner Schock! Hab mich bei Watson immer zuallererst nach der Kafi.-Kolumne umgeschaut. Schade für Watson. Wir anderen können zum Glück einfach Kafis Blog direkt lesen. Alles Gute, Kafi, und weiter so!
    Und der Fragestellerin einen Gedanken: Emanzipation ist nicht nur ein Mann-Frau-Ding; man kann und muss sich im Leben von vielerlei emanzipieren.
    • kafi 29.07.2017 01:51
      Highlight Highlight @redmug

      Vielen Dank! Ich freu mich drauf, wenn Du ab dem 21.8. ( bis dann mach ich blau) auf meinem persönlichen Blog vorbei schaust. Dort geht alles normal weiter.

      Herzlich, kafi
  • Pasionaria 28.07.2017 17:32
    Highlight Highlight Kafi,
    sin alli eso nätt......, usser die, wo Kritik abringe.
    Aber schön, wie Sie alles herzlich verdanken. Gute Kinder- und Kafistube!
    Wieso, um Himmel's Willen, können Sie, als Coachin für Lebens- und anderen Fragen, mit Kritik NULL umgehen?
    • Spooky 28.07.2017 19:21
      Highlight Highlight Bitte bitte, liebe Kafi! Antworte der Pasionaria, bevor du gehst! Oder sage ihr wenigstens, dass du nicht antwortest! 😂
    • Bruno Wüthrich 28.07.2017 20:39
      Highlight Highlight Doch, wir Kritiker sind auch nett :-)

      Dass Frau Freitag mit Kritik ihre liebe Mühe hat, wissen wir alle. Es spielt aber in diesem Fall wohl keine Rolle.

      Ich vermute, dass sich Frau Freitag entscheiden musste, ob sie in Diskussionen eintritt oder ob sie dies lieber sein lässt. Beides hat seine Richtigkeit, aber ein Mischmasch wäre falsch und würde nur Verwirrung stiften. Hätte sie sich fürs Mitdiskutieren entschieden, wäre der Zeitaufwand ins Unermessliche gestiegen.

      Verdankungen sind eine reine Marketingmassnahme und geben nicht viel zu tun. Im Bernbiet sagen wir «e chli chüderle».

    • honesty_is_the_key 28.07.2017 22:48
      Highlight Highlight Ich lese seit langer Zeit diesen Blog und finde ihn meist mega spannend, und bin erst seit ein paar Tagen "Kommentatorin" geworden. Ich finde es es extrem schade für Watson dass dieser Blog nun weg fällt. Ich war auch nicht immer einer Meinung mit Kafi, und das ist auch absolut okay (denn es gibt ja nicht nur eine "richtige" Meinung).
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dinolino 28.07.2017 12:26
    Highlight Highlight Ich fand Kafis "Hilfe" immer erfrischend. Schade verliert Watson eine gute Rubrik.
    Benutzer Bildabspielen
    • kafi 28.07.2017 15:39
      Highlight Highlight Danke lieber Dinolino ❤️
      Kafi
    • Spooky 28.07.2017 19:42
      Highlight Highlight Liebe Frau Freitag

      Ich verstehe das GIF nicht. Können Sie mir weiterhelfen?

      Herzlich
      Spooky
  • Liberté 28.07.2017 08:22
    Highlight Highlight Danke für erfrischende, unterhaltsame, kritische, kreative Beiträge, die zuweilen hier kontrovers diskutiert werden konnten. Ihr Blog wirkt also für viele anregend und erfüllt somit einen guten Zweck.
    • kafi 28.07.2017 12:04
      Highlight Highlight Danke Liberté

      Das ist schön ❤️. Alles Liebe, Kafi
  • cristallo 27.07.2017 19:52
    Highlight Highlight Herzlichen Dank für viel Unterhaltung, Witz und Ernst und viele Ratschläge und neue Weltansichten. Wir sehen uns auf Ihrem Blog wieder, Frau Freitag, ich freu mich! Alles Liebe und Gute für die Zukunft, take care 😙
    • kafi 28.07.2017 02:20
      Highlight Highlight Danke Cristallo ❤️
      Da freu ich mich sehr!
      Bis zum 21.8. bin ich in der Sommerpause. Danach geht es weiter!

      Herzlich, kafi
  • Spooky 26.07.2017 23:12
    Highlight Highlight Und vergiss nicht, Noemie, Jesus war ein Zimmermann. Also, nur keine Hemmungen!
  • rodolofo 26.07.2017 18:13
    Highlight Highlight Wenn Dich Dein Herz zu dem Handwerker zieht, dann folge ihm!
    Die Erotische Liebe sucht das, was "Ganz" macht, also die "Andere Hälfte" der Kugel.
    Das Ähnliche und Verständliche wählen der Verstand und die Freunde und Bekannten.
    Denn die wollen ja nicht mit dem Handwerker ins Bett!
    Also lass diese gut meinenden Bekannten ihre Meinung zum Besten geben, denn die sagt mehr aus über sie selber, als über das, was gut ist für Dich!
    Und dann tu das, was Dir am besten gefällt!
    Wenn Du gut verdienst, dann kann der Handwerker zusätzlich noch Ausgaben sparen helfen, indem er Dinge im Haushalt repariert.
  • uracco 26.07.2017 11:27
    Highlight Highlight Ich finde es ein wenig befremdlich, dass es watson nicht mal einen Einzeiler wert war, Dich zu verabschieden. Wie auch immer, ich finde Deine Beiträge und Deine direkte Art toll. Ich werde Dich vermissen und wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.
    • remeto 26.07.2017 16:53
      Highlight Highlight Die wurde doch rausgeschmissen weil Sie uA homöopathische Mittel zur Krebsvorsorge propagiert hatte.
    • Fordia 26.07.2017 21:07
      Highlight Highlight Ich bin auch enttäuscht. Kafi war der Grund, wieso ich überhaupt angefangen habe Watson zu lesen.
    • kafi 27.07.2017 02:17
      Highlight Highlight @Remeto

      Nein, da muss ich Dich enttäuschen. ICH habe gekündigt, nicht umgekehrt.

      Und vielleicht würde es sich lohnen, besagten Artikel nochmals gründlich zu lesen. Es ging darin nicht um Krebs, sindern um eine Vorstufe. Aber gell, blindwütig schreiben ist dann doch einfacher.
      Schade, trotzdem.
    Weitere Antworten anzeigen
  • speedy_86 25.07.2017 13:14
    Highlight Highlight Den Nagel auf den Kopf getroffen! Wäre auch mein Rat gewesen, wenn auch sicherlich nicht so gut geschrieben (ich erklär mich meist zu kompliziert).
  • Karl33 25.07.2017 12:51
    Highlight Highlight Klar geht das. Bekannten und hippen Self-Made-Unternehmer heiraten. Trennen. Fortan von Alimenten leben und seinen Namen als Marke tragen. Emanzipation 2017.
    :-D
    • rodolofo 26.07.2017 18:14
      Highlight Highlight Höre ich da eine gewisse Verbitterung über das eigene Schicksal heraus?
  • Pasionaria 25.07.2017 12:07
    Highlight Highlight Frau Freitag
    Da kommt mir unweigerlich W. Busch in den Sinn: meistens hat, wenn zwei sich scheiden - eine/r etwas mehr zu leiden. Diese eine bin zum Glück nicht ich.
    Schade, haben Sie es nie fertig gebracht, auf Kritik zu antworten.
    Dafür tut Ihnen all das Lob nun wirklich gut. Geniessen Sie es, sie scheinen davon zu leben.

    Ihre Antworten waren teilweise lebensnahe und witzig zu lesen. Oftmals, vorallem in letzter Zeit, bewegten Sie sich sprachlich, teilweise auch inhaltlich, auf recht primitiven Niveau.
    Was soll's, alles Gute und etwas Kritikfähigkeit wünsche ich Ihnen für die Zukunft.



    • Spooky 26.07.2017 21:57
      Highlight Highlight Liebe Pasionaria
      Du hast immer noch nicht verwunden, dass Frau Freitag dir nicht antwortet. Das spricht für dich. Du sorgst dich.

      Aber hör mal: Wenn ich zum Beispiel Herrn Löpfe (von Watson) an den Karren fahre, und er antwortet mir nicht, dann ist das nicht mein Problem, sondern seines. Versuch das mal so zu sehen.

      Anyway, it's been good to know you (virtually ;-))
    • gelesen 26.07.2017 23:32
      Highlight Highlight Pasionaria
      Du hast dem KafiBlog Tiefe gegeben, die dem Es-Ego-RatgeberIn-Kafi so oft (immer?) fehlte, danke für Deine Inputs, sie haben mich wirklich inspiriert.

      Kafis farbenfrohen und gut gestylten Fotos/Selfies fand ich erfrischend, aber vielmehr aus dem Katalog als aus m wirklichen Leben.
      Hoffe Kafi merkt irgendwann, welchem Hokuspokuskursen sie da aufgesessen ist und noch schlimmer, diese "Weisheiten" als "Heilmittel" weiter streut.
    • Fordia 27.07.2017 06:22
      Highlight Highlight Ich glaube eher, dann ist es dein Problem, und nicht seins.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Calvin Whatison 25.07.2017 09:20
    Highlight Highlight Schade das Sie gehen liebe Frau Freitag. Alles Gute für Sie. 😔
    • kafi 25.07.2017 10:59
      Highlight Highlight Danke lieber Calvin! Das wünsche ich Dir auch, Kafi ❤️
  • N. Y. P. D. 25.07.2017 09:05
    Highlight Highlight Schade ! Soooo schaaaade !

    Leute,
    auf Kafis Blog kann man Kommentare schreiben ! Der Entzug ist jetzt nicht mehr so schlimm. Schreibt anständig, sonst schaltet die liebe Kafi eure Kommentare nicht auf.

    Nur, bin ich einfach zu blöd, den Senden-Button zu finden, um den 1. Kommentar
    zu hinterlassen😄😄..

    Watson wird jetzt einen adäquaten Ersatz finden müssen..
    Benutzer Bild
    • kafi 25.07.2017 11:01
      Highlight Highlight Musst Dich anmelden auf Facebook, dann funktionierts!
    • N. Y. P. D. 25.07.2017 11:34
      Highlight Highlight Vergessen Sie Facebook. Es ist während der letzten drei Jahre furchtbar langweilig geworden.
      Ich habe das Interesse an der Plattform vor einiger Zeit schon verloren und lese kaum noch, was andere schreiben. Dieses ständige Egogewixe ist doch schrecklich langweilig, oder finden Sie nicht?
      (kafi freitag)

      Ja

      Ich bin Ihrer Meinung. Das ist jetzt echt ein Dilemma..
  • 's all good, man! 25.07.2017 08:06
    Highlight Highlight Wie schade, dass es eine der besten und spannendsten Rubriken hier auf watson nun nicht mehr geben wird. Ein Glück aber, dass es den Blog immer noch gibt. Alles Gute, Kafi!
    • kafi 25.07.2017 08:25
      Highlight Highlight Danke Saul!

      Wegen Dir werde ich watson vermissen! Hope to see you there. Alles Liebe!

      Kafi
    • 's all good, man! 25.07.2017 11:32
      Highlight Highlight Oh, I'm flattered. Vielen Dank für die Blumen.

      Bis dahin!

      Und ganz viel Liebe für alle Blitzerlis
    • kafi 25.07.2017 11:39
      Highlight Highlight ❤️
  • oldman 25.07.2017 08:05
    Highlight Highlight An Noemi:
    "Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen". Konfuzius, vom dieser Satz stammt, sagt nicht, geh nur mit vollem Portemonnaie!
    An Kafi:
    "Wer andere erkennt, ist gelehrt, wer sich selbst erkennt, ist weise" (Laotse). Herzlichen Dank Kafi und alles Gute.
    • kafi 25.07.2017 08:25
      Highlight Highlight Danke oldman! Dir auch alles Gute, Herzlich, Kafi
    • oldman 25.07.2017 08:41
      Highlight Highlight Danke. Und sorry, wenn ich Dir hie und da widersprochen habe. Das bedeutete aber nicht, dass ich Deinen Blog und Dich nicht toll gefunden habe. Ebenfalls von Herzen oldman.
    • kafi 25.07.2017 10:08
      Highlight Highlight Das habe ich nie bezweifelt und inhaltliche Kritik war und ist mir immer willkommen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • airflow 25.07.2017 07:42
    Highlight Highlight Emanzipation wird oft verwendet als Vorwand für egoistisches und rücksichtsloses Verhalten, d.h. weiblicher Macho. Schade, denn ich mag Gleichberechtigung aber nicht Mehrbetechtigung.
    • Wald Gänger 25.07.2017 08:36
      Highlight Highlight Hat absolut nix mit der Frage zu tun, sorry.
    • Vergugt 25.07.2017 09:27
      Highlight Highlight Und wo siehst du in der Frage / Antwort einen Hinweis auf Mehrberechtigung?
    • Mélisande 25.07.2017 20:12
      Highlight Highlight 🤦🏼‍♂️
  • Ökonometriker 25.07.2017 06:25
    Highlight Highlight Es gibt so viele unfähige Banker die ihre Karriere mit Blenden vorantreiben und das Geschäft nich verstehen... Will man wirklich so einen Partner? Wenn man einen guten Menschen gefunden hat ist das doch viel mehr Wert als der Titel auf der Visitenkarte.
    Respekt, dass Du so selbständig bist Noemi! Lass die hater nicht Deine Beziehung schlechtreden.

    @Kaffi: Schade dass Du gehst. Viel Glück mit Deiner weiteren Karriere!
    • kafi 25.07.2017 08:26
      Highlight Highlight Vielen Dank lieber Ökonometriker!
  • Fordia 25.07.2017 06:18
    Highlight Highlight Liebe Frau Freitag
    Ich freue mich, dass ich ihre Antworten weiterhin auf ihre Blogg lesen kann und wünsche ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg.
    • kafi 25.07.2017 08:26
      Highlight Highlight Dann freue ich mich sehr, Dich dort anzutreffen! Ganz herzliche Grüsse, Kafi
  • Kugelblitz 25.07.2017 02:39
    Highlight Highlight Aahh.....so schade.....ciao Kafi!
    • kafi 25.07.2017 08:26
      Highlight Highlight Ciao ciao! Kafi
  • samplanet 25.07.2017 00:21
    Highlight Highlight ist nicht das die krönung der emanzipation? frei wählen können ohne hinterfragt zu werden?
    • Sandro Lightwood 25.07.2017 07:58
      Highlight Highlight Hinterfragt wird wohl immer. Auch auf Seite des Handwerkers wird es wohl Kollegen geben, die das hinterfragen. Die das Gefühl haben, dass sie eine Nummer zu gross sei.

      Emanzipation ist, frei wählen zu können und darüber zu stehen, falls man hinterfragt wird.
  • samplanet 25.07.2017 00:16
    Highlight Highlight erfolg = geld? immer noch? oh, ihr armseeligen...
  • DerTaran 24.07.2017 23:46
    Highlight Highlight Es hat schon sehr viel mit Emanzipation zu tun, solange sich Frauen bei der Partnersuche nur vermeindlich nach oben orientieren, wird das nichts mit der Gleichberechtigung.
    Alles gute bei deinem Blog, vielleich schaue ich mal rein, wenn ich auf Kafi- Entzug bin.
    • kafi 25.07.2017 08:27
      Highlight Highlight Aber ja doch, tu das. Ich freu mich auf Dich DerTaran!
      Herzlich, Kafi
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 24.07.2017 23:22
    Highlight Highlight Kafi, Sie erinnern mich an eine Karavane die kommt, ihre Kostbare und Exotische Ware ablädt und dann (leider) weiterzieht durch den Glutofen aus dem sie gekommen ist.

    Wie schon gesagt ich werde sie hier vermissen
    • kafi 25.07.2017 08:28
      Highlight Highlight Das werde ich Dich auch, liebe/r The Origin Gra. Umso mehr freu ich mich, wenn Du mich im neuen Glutofen besuchst. Herzlich! Kafi
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 24.07.2017 23:13
    Highlight Highlight Adieu Kafi, alles Gute, ich werde Sie vermissen 🤗
  • Bruno Wüthrich 24.07.2017 23:12
    Highlight Highlight Liebe Frau Freitag. Somit nehme ich Abschied von Ihnen. Höre ich da ein Durchatmen? Für mich war Ihr Blog a) gute Unterhaltung und b) auch eine (selbst gewählte) Herausforderung. Zuweilen befasste mich mehr als nur oberflächlich mit Ihren Gedanken und Ratschlägen. Wir waren oft nicht gleicher Meinung. Doch darum ging es im Grunde nicht. Viel mehr ging es um das eigene Denken.

    Für mich ist die Episode «Freitag-Evangelium» beendet. Es war eine interessante Zeit, fast ein Hobby. Hobbys aber brauchen (oft zu viel) Zeit. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Beste Grüsse vom Land in die grosse Stadt.
    • kafi 25.07.2017 10:10
      Highlight Highlight Alles Gute, Kafi
  • Ylene 24.07.2017 23:04
    Highlight Highlight Als eine Bankerin, die seit fast 20 Jahren mit einem Sprössling einer Orthopädie-Schuhmachermeister-Familie zusammen ist, kann ich dir also sagen, die Zeiten sind definitiv vorbei, in denen ein Banker per se mehr verdient hat als ein Handwerker und das ist auch völlig okay so. Klar gibt es auch Ausnahmen, aber die Durchschnittslöhne von Banker sind in den letzten 5+ Jahre stark gesunken. Sch... auf die (paar) Leute, sei mit der Person zusammen, die dich glücklich macht. Das ist das einzige, was zählt. Du wirst auf dem Totenbett nicht bereuen, dass du kein krasser 'Golddigger' warst...
  • Pbel 24.07.2017 23:00
    Highlight Highlight Hallo. Ein guter Handwerker ist in einer Beziehung mehr Wert als ein Banker. Oder musstet ihr schon ein defektes Konto flicken zu Hause. Ernsthaft: Danke an alle Handwerker die ihre Arbeit sorgfältig machen. Ich fühle mich als Studierter definitiv nicht besser als sonst wer. Aber die Antwort von K. hier lässt so ein Rangordnungsdenken durschimmern.
  • pamayer 24.07.2017 22:40
    Highlight Highlight Noemi, wenn du ihn liebst, dann steht nichts wirklich gewichtiges im Weg.
    Alles Liebe euch beiden.


    Play Icon
  • pamayer 24.07.2017 22:36
    Highlight Highlight Ooooooooooooh... ☕☕☕ Adieu.
    Jetzt muss ich auf Tee umsteigen.
    • kafi 24.07.2017 22:45
      Highlight Highlight Dann hoch die Tassen!
      Oder sonst bei fragfraufreitag.ch vorbeischauen. Dort gibts nach wie vor Kafi ;))
  • DaAlex 24.07.2017 22:32
    Highlight Highlight Vielen Dank für deine unterhaltsamen und interessanten Beiträge auf Watson, die ich hier vermissen werde!
    • kafi 24.07.2017 22:45
      Highlight Highlight Vielen Dank, das freut mich!
      Herzlich, Kafi
  • FreeDobby 24.07.2017 22:32
    Highlight Highlight Ich, Hebammen Studierende, habe auch schon nach angenehmen Gesprächen erfahren müssen, dass mein Beruf offensichtlich nicht bei allen angesehen ist. So haben sich schon mehrere Männer ohne ein Wort verabschiedet, als ich ihnen meine Studiumsrichtung verriet.
    • pamayer 24.07.2017 22:52
      Highlight Highlight Was möchten die wohl??

      Eine Professorin auch wieder nicht, die ist dann wieder zu klug.
      Eine Restauration Fachfrau zu wenig.

      Verstehe die Welt manchmal nicht so recht.

      Viel Glück einewääg.

    • Ehringer 24.07.2017 23:17
      Highlight Highlight Interessant, dabei habe ich doch bisher die Erfahrung gemacht, dass (werdende) Hebammen zu den einfühlsamsten und liebevollsten Frauen gehören, die ich kenne.

      Auf der anderen Seite: sei froh sind sie freiwillig gegangen. Niemand braucht Leute in seinem Leben, die dich aufgrund deines Berufes vorverurteilen.
    • UHauser 25.07.2017 04:12
      Highlight Highlight Bist Du sicher es waren "Männer"?
    Weitere Antworten anzeigen
  • AskLee 24.07.2017 22:04
    Highlight Highlight Verzerrte Berufswahrnehmung:
    Oft wird im Alltag auf die (Arbeits-)Kleidung geschaut, vor dem ersten Gespräch.
    Nur wird leider vergessen, dass der ausgebildete Arbeiter auf dem Bau ab 5.5k aufwärts und ein Polier schnell mal 7-8k verdient und das reicht dann allemal für die gewünschte Sicherheit.
    PS alles gueti Kafi 🤗
    • kafi 24.07.2017 22:46
      Highlight Highlight Danke AskLee!
    • Wald Gänger 25.07.2017 08:45
      Highlight Highlight AskLee: Ist mir auch schon aufgefallen, dass die Leute Null Ahnung von Bauberufen haben. Mit dem Polier ist ja auch noch nicht fertig. Bauführer, Bauleiter, Baumeister, Bauingenieur...die Aufstiegspalette ist ziemlich breit angelegt und verhungert ist noch keiner von denen. Ausserdem ist man, im Falle eines Jobverlustes, eher gesucht auf dem Arbeitsmarkt als der durchschnittliche Bankangestellte, der im Rahmen von Restrukturierungen jederzeit von einer Entlassung bedroht ist.
  • Silas89 24.07.2017 21:55
    Highlight Highlight Bei derartigen Problemen habe ich einen effizienten Weg gefunden: Wütend werden.

    Ich spiele bei solchen "Sorgen" von Freunden einen Wutanfall vor, ein lautes "Er macht mich glücklich, mit ihm geht's mir gut. Geld habe ich genug, lass mich mit deinen zurückglebliebenen Ansichten in Ruhe!" wirkt ganz gut. Da ich denke, dass du doch intelligente Leute um dich herum hast, werden sich die meisten dann entschuldigen.
  • Migguel 24.07.2017 21:48
    Highlight Highlight Viel Erfolg weiterhin - freue mich dass der Blog trotzdem weiter besteht 👍🏻😃
    • kafi 24.07.2017 22:46
      Highlight Highlight Aber sicher doch. Den gab es davor auch schon 3 Jahre und den wird es solange geben, wie ich Fragen bekomme. Willkommen also, lieber Migguel.
  • Zeit_Genosse 24.07.2017 21:43
    Highlight Highlight Zur Frage: Es geht nicht im Emanzipation, sondern um Liebe. Wer sich für die Liebe entscheidet macht keinen Unterschied zwischen einem Banker oder Handwerker.

    Zu Kaffi: Herzlichen Dank für die Beiträge bei watson. Jetzt einfach einen Klick weiter;)
    • kafi 24.07.2017 22:47
      Highlight Highlight Danke auch Dir, lieber ZeitGenosse. Herzlich, Kafi
  • Baba 24.07.2017 21:28
    Highlight Highlight Alles Gute und viel glücklich Schönes für die Zukunft 🌻🌻🌻
    • kafi 24.07.2017 22:47
      Highlight Highlight Vielen Dank liebe Baba. Dir auch! Kafi

Kafi, meine Freundin verdient 3 Mal mehr als ich ... Lukas, 41

Ich hoffe, Frau Freitag hat Rat parat. Meine neue Freundin verdient mehr als das 3-Fache meines Gehalts. Ok, ich verdiene auch ganz gut. Ich bin sparsam, sie gibt gerne das Geld aus. Bis jetzt teilen wir die Rechnung durch zwei. Aber sie könnte jedes Weekend irgendwohin Business jetten, in den teuersten Hotels logieren. Ich könnte es mir zwar gelegentlich leisten, aber nie in dem Ausmass. Ich bin nicht so hedonistisch. Wie soll ein moderner Mann mit so einem krassen Lohnunterschied umgehen? Lukas, 41

Lieber LukasWas für eine geile Frage, danke dafür! Das ist ja wirklich ein riesen Gefälle, fuck. Das ist wirklich nicht einfach. Auch nicht, wenn es umgekehrt wäre. Denn mit diesem grossen Gap ist der Lebensstandard einfach nicht der Gleiche. Und trotzdem will man ein Leben zusammen führen. Das wird einiges zu besprechen geben, darauf müssen Sie sich gefasst machen.

Die meisten Männer hätten ein grosses Ego-Problem, wenn die eigene Frau mehr verdient. Und wehe, es ist drei Mal soviel! Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel