bedeckt
DE | FR
28
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Apple

«Dynamic Island» – so passt Apple das gehypte neue iPhone-Feature an

iPhone 14 Pro Max und iPhone 13 Pro Max: Links ist die neue "Dynamic Island" zu sehen.
iPhone 14 Pro Max und iPhone 13 Pro Max: Links ist die neue, deutlich kleinere Aussparung zu sehen, die die 2017 mit dem iPhone X eingeführte «Notch» ablöst.Bild: T-Online

«Dynamic Island» – darum passt Apple das am meisten gehypte neue iPhone-Feature an

Es ist die meistbeworbene Neuerung im iPhone 14 Pro, die aber offenbar noch nicht ganz perfekt ist. Der Hersteller plant Änderungen an der sogenannten «Dynamic Island».
05.10.2022, 16:0805.10.2022, 16:09
Ein Artikel von
t-online

Die wohl meistbeachtete Neuerung des iPhone 14 Pro trägt den prosaischen Namen «Dynamic Island» (auf Deutsch «Dynamische Insel»).

Dabei handelt es sich um die pillenförmige Aussparung im Display, in der die Linse der Selfie-Kamera und die Technik für die automatische Gesichtserkennung («Face ID») untergebracht sind. Gleichzeitig ist dieser Bereich aus Ausgangspunkt für ein neues, cleveres Benachrichtigungssystem.

Doch nun soll es eine Anpassung geben.

Wo ist das Problem?

Offenbar ist dieser Bereich nicht unter allen Bedingungen gut sichtbar – deshalb nimmt Apple mit dem kommenden Update auf iOS 16.1 Änderungen vor. Das berichtet der US-Techblog MacRumors, der die Neuerungen in der Betaversion von iOS 16.1 bemerkt hatte.

Bislang ist es so, dass sich die schwarze Fläche der «Dynamic Island» kaum oder gar nicht von sehr dunklen Bildschirmhintergründen abhebt. Das Problem tritt auch auf, wenn beim iPhone der Dunkelmodus (Dark Mode) aktiviert ist.

Was wird geändert?

Um das zu lösen, wird die «Dynamic Island» unter bestimmten Bedingungen künftig von einem dünnen, grauen Rahmen eingefasst, sodass dann klar ersichtlich ist, über welche Fläche sich die neue Mitteilungsfunktion erstreckt.

Die konkrete Grösse hängt nämlich vom Nutzungsszenario ab: Ist die «Dynamic Island» gerade nicht aktiv, ist es lediglich ein schmaler, pillenförmiger schwarzer Bereich auf dem Display, so wie im Bild oben zu sehen.

Allerdings kann diese Fläche dynamisch ihre Grösse und Form ändern – je nachdem, welche Anzeigefunktion sie gerade übernimmt. T-Online hat das in seinem Test des iPhone 14 Pro ausführlicher erläutert und sichtbar gemacht.

Die neue Umrandung soll allerdings nicht immer zu sehen sein. Tatsächlich wird der Rahmen nur aktiviert, wenn der Hintergrund sehr dunkel oder wenn der Dark Mode aktiviert ist und zusätzlich die «Dyamic Island» gerade aktiv etwas anzeigt oder der Bildschirm gedimmt ist.

Demnach wird es auch künftig noch Situationen geben, in denen der dunkle Bereich mit dem ebenfalls dunklen Hintergrund verschmilzt.

Quellen

(dsc/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Apple und sein Logo

1 / 14
Apple und sein Logo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Eindrücklich: Hier begräbt eine Lawine ein Bergsteiger-Basiscamp

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Donald
05.10.2022 17:15registriert Januar 2014
Da ihr euch die Mühe gemacht habt, für nichts einen Artikel zu schreiben, schreibe ich jetzt auch einen Kommentar für nichts.
1276
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rethinking
05.10.2022 16:50registriert Oktober 2018
Mir ein Schleier, warum diese Funktion so gehyped wird…

Letztlich einfach ein bisschen Software um davon abzulenken, dass man die Pille nicht weg bringt…
629
Melden
Zum Kommentar
avatar
Wa’Tsun
05.10.2022 16:26registriert März 2021
Ähm ja…. Das hätte ich sowieso erwartet. Und was ist jetzt der News-Gehalt?
391
Melden
Zum Kommentar
28
Wie Putin den grossen Europa-Plänen von Huawei den Todesstoss versetzte
Der chinesische Techkonzern wollte hoch hinaus in Europa. Doch die Zero-Covid-Politik des Regimes in Peking und der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine haben laut «Politico» vieles verändert.

«Huawei gibt Europa auf.»

Zur Story