DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Android-Version 2.6 ist über die Update-Funktion bzw. in Googles Play Store verfügbar.<br data-editable="remove">
Die Android-Version 2.6 ist über die Update-Funktion bzw. in Googles Play Store verfügbar.
bild: threema

Threema für Android ist grad noch besser geworden dank dieser neuen Features

Die populäre und abhörsichere Schweizer Chat-App Threema gibts in einer neuen Version für Android-Smartphones.
21.01.2016, 12:0421.01.2016, 13:08

Der sichere Schweizer Smartphone-Messenger Threema ist um einige praktische Features reicher. Zumindest für Android-Nutzer. Die neue Version 2.6 hat laut Ankündigung im Firmenblog mehrere Neuerungen an Bord, darunter auch 170 neue Emoji.

Interessant: Die Bestätigungsfunktion wird um einen Ablehnen-Button ergänzt. Man kann neu dem Chat-Partner signalisieren, dass man mit einer Nachricht nicht einverstanden ist. Bislang war es möglich, ähnliche wie beim Facebook-Like, Zustimmung zu signalisieren.

Threema sei der erste Messenger mit dieser praktischen Funktion. Sie ist nur in Einzel-Chats verfügbar, nicht in Gruppen-Chats.

So geht's:

  • Im Chat drückt man lange auf eine empfangene Nachricht
  • Daraufhin erscheinen im Header-Menü die Symbole «Daumen hoch» und «Daumen runter»
  • Nun wählt man «Daumen hoch», um der Nachricht zuzustimmen, oder «Daumen runter», um sie abzulehnen.

Fürs iPhone soll die Zustimmen-Ablehnen-Funktion bald folgen.

Eine weitere sinnvolle Neuerung, die mit der Threema-Version 2.6 für Android-Smartphones kommt: Dank neuen Benachrichtigungs-Einstellungen für Gruppen-Chats kann man Benachrichtigungen eine gewisse Zeit lang stummschalten oder ganz unterbinden.

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cyberattacke auf Stadtverwaltung von Yverdon-les-Bains

Die Stadt Yverdon-les-Bains VD ist am Montagmorgen Opfer eines Cyberangriffs auf einen ihrer Server geworden. Die Informatikabteilung habe sofort reagiert und die entsprechenden technischen Notfallmassnahmen ergriffen, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.

Zur Story