DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wird dein Job bald von einer Maschine übernommen? – Dieser Test zeigt's dir

Mit zunehmender Automatisierung wächst auch die Sorge vor der Massenarbeitslosigkeit. Die OECD hat nun einen Online-Test veröffentlicht, der Arbeitnehmern verraten soll, ob ihr Job vom Aussterben bedroht ist. 
11.02.2019, 14:19
Im thailändischen Mongkutwattana-Krankenhaus übernehmen Roboter Kurierdienste.
Im thailändischen Mongkutwattana-Krankenhaus übernehmen Roboter Kurierdienste.Bild: EPA/EPA
Ein Artikel von
t-online

Welche Arbeitskräfte werden künftig durch Roboter oder Software ersetzt? Welche Jobs sind auch in Zukunft noch gefragt? Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat einen Online-Test veröffentlicht, der Arbeitnehmern verraten soll, ob dein Job zukunftssicher ist. Hier geht's zum Test. Der Test ist auf Englisch verfügbar. 

Für den Test soll der Nutzer Fragen zu seiner Tätigkeit beantworten. Wie oft muss er komplexe Probleme lösen? Arbeitet er viel mit den Händen oder muss er regelmässig mit Menschen interagieren? Und es wird danach gefragt, ob es Aufgabenbereiche gibt, die bereits von Software oder Maschinen übernommen wurden. Zuletzt soll der Teilnehmer Angaben zu Alter, Geschlecht, Ausbildung und Herkunftsland machen. Alle diese Angaben fliessen in das Gesamtergebnis mit ein. 

Interview mit IT-Spezialistin Amber Case zum Thema Automatisierung:

Das Tool berechnet, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass sich der Job im Zuge der zunehmenden Automatisierung verändern wird. Die Nutzer können ihre Ergebnisse mit anderen Jobs, Industrien und Ländern vergleichen. So erfährst du auch, welche Optionen dir bleiben, falls dein Job tatsächlich gefährdet sein sollte. 

Die Macher erklären zudem, woran sie das Urteil hauptsächlich festmachen. Es gibt nämlich bestimmte Aufgaben, die wohl auch in Zukunft nicht mit Hilfe von Robotern oder Künstlicher Intelligenz ausgeführt werden können. Dazu zählen nach Einschätzung der Experten Aufgaben, die kreative oder soziale Intelligenz voraussetzen, also beispielsweise Menschenkenntnis oder Verhandlungsgeschick. 

Die OECD stellt aber auch klar, dass das Testergebnis kein finales Urteil darstellt und trösten die Teilnehmer mit einer wichtigen Botschaft: «Keine Panik!» «Nicht alle Aufgaben, die automatisiert werden können, werden auch automatisiert», schreiben die Macher der Umfrage. 

Der Wandel auf dem Arbeitsmarkt sei normal und werde sich langsam vollziehen. Arbeitnehmer hätten Zeit, sich darauf vorzubereiten oder nach einem neuen Job umzusehen. Die Job-Datenbank der OECD soll dabei helfen. 

Sexpuppen sollen selbst entscheiden, mit wem sie schlafen

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Swisscom gewinnt Mobilfunk-Netztest – und das nicht nur in der Schweiz

Swisscom hat zum vierten Mal in Folge den Connect-Test für das beste Mobilfunknetz gewonnen. Mit wenigen Punkten Abstand füht Swisscom in der jährlichen Erhebung des Beratungsunternehmens Umlaut zusammen mit dem deutschen Branchenmagazin Connect vor Sunrise UPC und Salt. Und auch international liegt die Swisscom ganz vorne.

Zur Story