bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Brasilien

Dieses Time-Lapse-Video von Rio de Janeiro versetzt dich in Trance

10328x7760 Pixel: Am besten bläst du das Video auf maximale Bildschirmgrösse auf und machst es dir bequem – vielleicht mit einem Caipirinha in Griffnähe... saúde!Vimeo/SCIENTIFANTASTIC

Muito meditativa – dieses Time-Lapse-Video von Rio de Janeiro versetzt dich in Trance

25.07.2016, 12:3325.07.2016, 12:41

Es gibt neben Hongkong wohl keine andere Metropole, die dermassen spektakulär gelegen ist wie Rio de Janeiro. Der US-Fotograf Joe Capra hat die Schönheit der zweitgrössten Stadt Brasiliens eingefangen, mit einer «Phase One IQ180», einer hochauflösenden ultrakrassen Spezial-Kamera. Jedes einzelne Bild ist 10328x7760 Pixel gross und über 80 MB schwer!

«Mit diesem Demo-Video will ich verschiedene Sachen zeigen. Erstens; die extreme Auflösung dieser Kamera im Allgemeinen. Zweitens; die unglaublichen Möglichkeiten, die man dank der Auflösung in der Nachbearbeitung der Bilder erhält. Aus einem einzigen Bild kann man 8 bis 10 gute Bilder mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixel ziehen. Auch 5 bis 6 gute 4K-Aufnahmen bekommt man aus einem Bild», wird Capra auf dem Kunst- und Tech-Blog thecreatorsproject.vice.com zitiert.

Auf seiner Webseite scientifantastic.com stellt der junge Fotograf eine Auswahl seiner Werke zur Verfügung. Ein Besuch lohnt sich.

Bonus für dich: Volumen aufdrehen, Augen schliessen, chillen

The Girl From Ipanema

(mbu)

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Und jetzt atmen wir alle mal tief durch und entspannen mit symmetrischer Architektur

1 / 53
Und jetzt atmen wir alle mal tief durch und entspannen mit symmetrischer Architektur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Darum war die GT World Series ein Fest für alle Rennsport-Fans
Zum nunmehr dritten Mal wetteiferten die weltbesten «Gran Turismo»-Spieler in Monaco um begehrte E-Sport-Trophäen. Das Ergebnis war ein gut organisiertes Turnier mit hoch spannenden Rennen, vielen Neuigkeiten rund ums Spiel und einer echten Überraschung von Ferrari.

Am 23. Dezember 1997 gelang dem damals noch weitestgehend unbekannten japanischen Studio Polys Entertainment eine echte Sensation. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit und unzähligen Überstunden brachten Spieldirektor Kazunori Yamauchi und sein gerade einmal sieben Mann starkes Kernteam die Rennsimulation «Gran Turismo» auf den Markt.

Zur Story