Digital
Digital-News

Blizzard bringt «Diablo 3» für die Switch – das beste aber ist dieses Ankündigungs-Video

Bild
bild: via dontfeedthegamers
Digital-News

Blizzard bringt «Diablo 3» für die Switch – das beste aber ist dieses Ankündigungs-Video

17.08.2018, 11:4717.08.2018, 18:53
Mehr «Digital»

Blizzard und Nintendo haben «Diablo III: Eternal Edition» offiziell angekündigt. Das Spiel wird noch dieses Jahr für Nintendos Hybrid-Konsole Switch erscheinen, also zu Hause und unterwegs spielbar sein.

Nintendo-Ikone Reggie Fils-Aimé und Blizzard-Gründer Michael Morhaime haben eine Botschaft für euch:

In «Diablo 3: Eternal Collection» enthalten ist das Basisspiel, die Erweiterung «Reaper of Souls» und das Paket «Rückkehr des Totenbeschwörers» sowie alle Patches. Nebst den von der PC-Version bekannten Erweiterungen wird es neue Inhalte geben, die an «The Legend of Zelda» angelehnt sind.

Switch-Spieler können zu Viert an einer Konsole oder an vier kabellos verbundenen Switch-Konsolen spielen. Nintendos neuer Online-Service, der Ende September startet, wird ebenfalls unterstützt.

Wirklich überraschend kommt die Ankündigung von Nintendo und Blizzard nicht: Das Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichte die News «versehentlich» einen Tag zu früh. Der Artikel verschwand zwar sehr schnell wieder von der Webseite, aber die Neuigkeit hatte sich längst im Netz herumgesprochen.

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis das beliebte Action-RPG seinen Weg auf die Switch finden würde. Zahlreiche andere Game-Hersteller portieren ihre Hits der letzten Jahre («Doom», «Skyrim», «Resident Evil» etc.) derzeit für Nintendos Hybrid-Konsole. Aufwändige PC- und Konsolen-Games können so auch unterwegs gespielt werden.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Musk will neue X-Nutzer für ihre Posts bezahlen lassen

Elon Musk will neue Nutzerinnen und Nutzer seiner Online-Plattform X in den ersten Monaten Geld bezahlen lassen, um Beiträge bei dem Twitter-Nachfolgedienst zu veröffentlichen. Das sei der einzige Weg, um die Aktivität automatisierter Bot-Accounts einzudämmen, behauptet er.

Zur Story