Digital
Elektroauto

Volvo EM90: Der Elektro-Kleinbus, der fast jedes Familien-Budget sprengt

Schweden-Van mit chinesischen Genen: Der EM90 ist der erste elektrische Kleinbus der Marke.
Schweden-Van mit chinesischen Genen: Der EM90 ist der erste elektrische Kleinbus der Marke.bild: volvo

Volvo hat jetzt einen Van – und der ist elektrisch

Volvo steigt in das Segment der Vans ein. Die sind vor allem in China bei Firmenkunden gefragt. Der Schwede mit chinesischen Wurzeln soll mit skandinavischem Charme punkten. Für Familien ist er aber unerschwinglich.
15.11.2023, 05:23
Christopher Clausen / t-online
Mehr «Digital»
Ein Artikel von
t-online

Kaum war der letzte Abgesang auf den Van verklungen, feiert die Grossraumlimousine auch schon wieder ihr Comeback. Nun aber offenbar fernab europäischer Platzbedürfnisse, bei denen es vor allem um den Transport von Kind und Kegel ging: Die neue Generation der Vans dient dem luxuriösen Transport von Passagieren in luftigen Platzverhältnissen. Und das vor allem im Boommarkt China, wo man in den Metropolen mehr im Stau steht als wirklich fährt. Schon Lexus hat kürzlich einen Van präsentiert – jetzt zieht Volvo mit dem elektrischen EM90 nach.

Mit geräumigen Autos kennen sich die Schweden aus, schliesslich haben sie seit Jahrzehnten praktische Kombis im Sortiment. Weil aber die wichtigen Kunden in China noch mehr Platz und dazu noch bequem ein- und aussteigen wollen, nun also ein Van. Der basiert auf dem Zeekr 009 von Konzernmutter Geely und wird zunächst in China auf den Markt kommen. Wie Volvo aber in seiner Pressemitteilung betont, «als Erstes»: Andere Märkte würden derzeit geprüft, heisst es.

Ungewohnte Silhouette: Das Design dürfte für alte Volvo-Fans gewöhnungsbedürftig sei.
Ungewohnte Silhouette: Das Design dürfte für alte Volvo-Fans gewöhnungsbedürftig sei.bild: volvo

272 PS, bis zu 738 Kilometer Reichweite

Weil die Schweden bis 2030 nur noch rein elektrische Autos anbieten wollen, folgt der Neuling der Maxime des E-Antriebs. Ein 200 kW (272 PS) starker E-Motor treibt den Van in 8.3 Sekunden von 0 auf 100 km/h an. Die 116 kWh fassende Batterie ermöglicht dabei Reichweiten von bis zu 738 Kilometern nach chinesischer Norm (bei uns eher 500 km) und lässt sich an passenden Ladesäulen in weniger als einer halben Stunde von 10 auf 80 Prozent aufladen.

Chinese mit Scandi-Chic

Der Innenraum hat klare Linien und kommt mit dem Volvo-typischen Schalthebel aus Orrefors-Glas.
Der Innenraum hat klare Linien und kommt mit dem Volvo-typischen Schalthebel aus Orrefors-Glas.bild: volvo

Bis zu sechs Personen passen in den 5.21 Meter langen Van, der trotz der chinesischen Gene ein paar skandinavische Eigenheiten geniesst: Die Frontscheinwerfer sind im typischen «Thors Hammer»-Design gehalten, am Heck ragen die Leuchten bis zum Dach hinauf. Sowohl das Logo vorn als auch der markentypische Schriftzug hinten sind beleuchtet.

Der Innenraum verströmt skandinavisches Wohnzimmer-Gefühl, wenn es nach den PR-Strategen bei Volvo geht: Die bis zu sechs Einzelsitze sind in der zweiten Reihe mit Massagefunktion und Klimatisierung ausgestattet. Werden sie verschoben, geben sie den Einstieg in die dritte Reihe frei. An Schweden sollen Birkenholz-Dekors, der Schalthebel aus Orrefors-Glas und an die Optik von Berghängen angelehnte Sitzbezüge erinnern. Das Ladevolumen schwankt je nach Bestuhlung zwischen 342 und 2'376 Litern.

Neuen Volvo Van: Komfortabel: Einzelsitze mit Bedien-Panels in den Schiebetüren
Komfortabel: Einzelsitze mit Bedien-Panels in den Schiebetüren.bild: volvo
Neuer Volvo Van: Nebst dem Fahrer-Display gibt es ein grosses Display für Filme oder Videokonferenzen
Nebst dem Fahrer-Display gibt es ein grosses Display für Filme oder Videokonferenzen.bild: volvo

Damit sich die von Volvo anvisierte Geschäftskundschaft auch gut vernetzt und unterhalten fühlt, gibt es neben dem 15.4 Zoll grossen Infotainmentbildschirm auf dem Armaturenträger ein weiteres Display am Dach. Das misst 15.6 Zoll und eignet sich zum Streamen von Filmen, aber auch für Videokonferenzen.

Je nach gewünschter Situation passen sich Sitze, das Glasdach, Fenster, Beleuchtung und Klimatisierung an: Mit einer speziellen Luftfiltertechnik wird der Smog der verstopften Grossstädte draussen gehalten. Und mit dem grossen Soundsystem kann der Volvo-Van auch in einen rollenden Konzertsaal verwandelt werden. Eine Zweikammer-Luftfederung, isolierte Scheiben und geräuscharme Reifen sollen für hohen Komfort sorgen, heisst es.

In China sind die Bestellbücher ab sofort geöffnet. Umgerechnet werden dort 102'000 Franken fällig. Wie teuer der luxuriöse Volvo-Van bei uns wird, sollte er in Europa auf den Markt kommen, ist noch ungewiss.

Elektroauto
AbonnierenAbonnieren
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Ein E-Auto für die Massen – das bietet der «ID. 2all» von VW
1 / 14
Ein E-Auto für die Massen – das bietet der «ID. 2all» von VW
Bei den Elektroautos dominieren bislang die grossen und teuren Modelle. Doch nun hat VW einen bezahlbaren Kleinwagen vorgestellt, der bezüglich Leistung und Komfort überzeugen soll.
quelle: volkswagen ag
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Es wird mir schlecht» – Toggi und Baroni im Polestar-Testdrive
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Q.E.D.
15.11.2023 07:56registriert Dezember 2021
"Der Schwede mit chinesischen Wurzeln"

Eher: Der Chinese mit schwedischen Wurzeln.

Wiki: "Im März 2010 wurde die Volvo Cars vom chinesischen Fahrzeugkonzern Geely (Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd.) übernommen."

Ursprünglich (Wurzeln): Schwedisch
Jetzt: Chinesisch
780
Melden
Zum Kommentar
avatar
Zerschmetterling
15.11.2023 09:14registriert Mai 2017
Ja herrlich, 102k für ein Auto. Momol, die Preise gleichen sich immer mehr dem Immobilienmarkt an. Nur das sich beim Auto nach der ersten Fahrt der Wert halbiert hat. Birreweich
540
Melden
Zum Kommentar
avatar
Forest
15.11.2023 08:54registriert April 2018
5,21m ein Albtraum für jedes Parkhaus. Nein, danke.
371
Melden
Zum Kommentar
28
VW bestätigt Revolution beim Golf
Eine Ära geht zu Ende: VW bereitet für seinen Bestseller Golf eine elektrische Zukunft vor. Wann ist es so weit? Und kommen nun weitere kompakte E-Autos?

Jetzt ist es offiziell: Der Nachfolger des aktuellen Golf-Modells wird ein Elektroauto sein. Das hat VW-Markenchef Thomas Schäfer während eines Gesprächs mit britischen Journalisten bestätigt. «Wir haben die erste Definition, die ersten Designskizzen mit den Proportionen erstellt, und das verheisst Gutes», so Schäfer.

Zur Story