Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das bessere Facebook: Geniale Chrome-Erweiterung macht Facebook schöner und werbefrei



Bei Flatbook ist der Name Programm. Die kostenlose Erweiterung für den Chrome-Browser von Google ermöglicht mit nur einem Klick das eigene Facebook-Profil zu entrümpeln.

Wenn die Erweiterung installiert ist, ruft man Facebook-Seiten wie gewohnt mit dem Google-Browser auf und wird mit einer übersichtlichen neuen Benutzeroberfläche belohnt.

Das sieht dann so aus:

Bild

Das Beste: Die lästigen Werbe-Einblendungen fallen weg.

Über das Menü am linken Rand kann man sich unter anderem auch anzeigen lassen, mit welchen Facebook-Freunden man am häufigsten Kontakt (bzw. Interaktionen) hat.

Und auch Facebooks Live-Video-Funktion lässt sich mit wenigen Klicks erkunden – etwas für langweilige Bürostunden.

Bild

Es gibt tatsächlich Facebook-Nutzer, die live aus der Schweiz senden.
screenshot: facebook

Und wie hat Facebook reagiert? Das Unternehmen habe ihn gezwungen, die Erweiterung umzubenennen, teilte der Entwickler Anfang Juni mit. So wurde aus dem ursprünglichen Facebook Flat schliesslich Flatbook.

Die Chrome-Erweiterung lässt sich über diesen Link installieren.

(dsc)

via The Next Web & Lifehacker

Die besten Facebook-Fails

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden (immer noch) zur Weissglut

Link zum Artikel

So machst du dein Facebook-Profil in 5 Minuten sicher

Link zum Artikel

32 fiese Facebook-Fails, bei denen man nur hoffen kann, dass sie nicht echt sind

Link zum Artikel

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Link zum Artikel

Bitte, bitte lass diese 21 Facebook-Nachrichten Fake sein

Link zum Artikel

Jetzt kann man Facebook nach 2 Billionen alten Posts durchsuchen: Diese 25 Facebook-Fails wären besser in der Versenkung geblieben

Link zum Artikel

Die besten Facebook-Fails, bei denen man sehnlichst hofft, dass sie nicht echt sind

Link zum Artikel

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Link zum Artikel

Bald kann man Facebook nach alten Posts durchsuchen: Diese 27 Statusmeldungen wären besser in der Versenkung geblieben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Greta Thunberg erhält exzellentes Schulzeugnis

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • caschthi 20.10.2016 14:34
    Highlight Highlight Also ich habe diese erweiterung jetzt gebraucht seit diesem Post. Aber ich kann nicht übereinstimmen.

    An sich ist es gut, ich habe alles und es sieht auch schön aus.

    Die Linke Seite des Fensters wird verschwendet. Sehr viel platz der einfach nur blau ist. Das stört einfach. Darum gehe ich jetzt wieder zurück zum alten.

  • Malina 22.06.2016 20:43
    Highlight Highlight Erinnert mich irgendwie and eine Kombi vom alten und neuen Tumblr-Interface...
  • rundumeli 22.06.2016 11:12
    Highlight Highlight und wie soll das bittschön funktionieren , die häufigsten besucher meines profiles anzuzeigen ?
    • PewPewPew 22.06.2016 11:55
      Highlight Highlight Von Besuchern ist nirgends die Rede.
    • rundumeli 27.06.2016 11:40
      Highlight Highlight "users who possibly visit your profile ... "
      Benutzer Bild
  • Fumo 22.06.2016 09:52
    Highlight Highlight Aha aber selbst einen "schalt doch den Adblocker ab" Popup anzeigen dann aber die FB Werbung als lästig bezeichnen? Fair, ja sehr fair!
    • Fumo 22.06.2016 10:42
      Highlight Highlight "Von Ringier habe ich mal gehört, dass dort im Newsroom alle die eigene Website mit Werbeblocker betrachten"

      Das ist aber normal. Wenn Ringier (oder hier Watson) im eigenen Haus ihre Website mit Werbung anschauen gilt das als Manipulation des Counter. Sprich sie könnten sich selbst Werbeeinnahmen generieren und das wäre natürlich nicht korrekt (gesetzlich, ob man moralisch gesehen die Werbeagenturen abzocken darf ist ein anderes Thema ;) )
    • Laurent 22.06.2016 10:59
      Highlight Highlight @Fumo: Nein, interne Clicks werden nicht gezählt – auch ohne AdBlock. Zudem ist es wichtig, keinen AdBlocker zu haben, um deplatzierte Werbungen zu erkennen.
    • The Destiny // Team Telegram 22.06.2016 12:48
      Highlight Highlight @Laurent, ich erachte jegliche Werbung als Deplatziert...
    Weitere Antworten anzeigen

Vor der Europawahl gabs ernsthafte Manipulations-Versuche bei Facebook, Twitter und Co.

Die EU-Kommission will sich vertieft mit dem Problem befassen.

Im Vorfeld der Europawahl hat es laut EU-Kommission in mehreren Mitgliedsländern ernsthafte Versuche gegeben, den Ausgang der Abstimmung zu manipulieren.

«Wir können sagen, dass es keine grossen Hackerangriffe oder Enthüllungen gab, aber zahlreiche Berichte über Desinformationskampagnen vor allem durch Bots und Fake-Profile», sagte der zuständige EU-Sicherheitskommissar Julian King der «Welt am Sonntag».

Die Tendenz gehe zunehmend dahin, «subtilere, massgeschneiderte und genau gezielte Methoden …

Artikel lesen
Link zum Artikel