bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Digital
Mobile

Wer hat das beste Mobilfunknetz? 7 neue Fakten und Infografiken zum Handy-Land Schweiz

So haben Swisscom, Sunrise und Salt im unabhängigen Test abgeschnitten.
So haben Swisscom, Sunrise und Salt im unabhängigen Test abgeschnitten.
Bild: zvg

Wer hat das beste Mobilfunknetz? 7 neue Fakten und Infografiken zum Handy-Land Schweiz

Die Fachzeitschrift «Connect» hat die mit Spannung erwarteten Ergebnisse des alljährlichen Mobilnetztests veröffentlicht.
02.12.2015, 11:0403.12.2015, 10:29
Mehr «Digital»

Mit dem diesjährigen Testsieg gewinnt die Swisscom zum siebten Mal in Folge

Obwohl die beiden Schweizer Mitbewerber Sunrise und Salt beim Netzausbau wie auch bei den Angeboten mächtig auf die Tube gedrückt hätten, habe der Schweizer Marktführer seine Topposition auch im Jahr 2015 halten können, teilte «Connect» mit. Dies wäre ohne hohe Investitionen kaum möglich gewesen.

Wesentlich zum Gesamtsieg habe die Verbesserung der Leistung bei der Sprachtelefonie beigetragen. Hier profitiere die Swisscom davon, dass sie als einzige Mobilfunkbetreiberin die moderne Sprachübertragungstechnik Sprache über LTE (VoLTE) umgesetzt habe.

Sunrise ist bei der Sprachtelefonie die Nummer 1

Bild

«Dennoch muss sich die Swisscom bei der Sprache knapp dem Verfolger Sunrise geschlagen geben», schreibt «Connect»: «Erneut hat Sunrise beim Telefonieren die Nase vorn.» Und dies nicht mit der neuen VoLTE-Technik, sondern mit der älteren, leitungsvermittelten mobilen Sprachübertragung.

So wurde gemessen
Wie bei den Tests in den Vorjahren waren zwei Fahrzeuge unterwegs, um Telefonie- und Datenmessungen in Grossstädten mit über 100'000 Einwohnern, in Kleinstädten sowie auf Verbindungsstrassen durchzuführen. Bei den sogenannten Walktests machten sich Testteams zu Fuss auf den Weg und erhoben Daten unter anderem in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden wie Einkaufszentren, Flughäfen oder Bahnhöfen. Um die Qualität der Mobilfunkversorgung in Zügen zu prüfen, reisten die Spezialisten mit verschiedenen Bahnen.
Die Messungen wurden in der Schweiz mit sechs Smartphones vom Typ Galaxy S5 für Sprachtests und drei Galaxy Note 4 durchgeführt. (Quelle: Medienmitteilung connect-Netztest 2015)

Das Video zum Netztest

Beim Herunterladen von Videos liegt die Swisscom vorn

Bild

Den Testsieg habe bei der Swisscom die hohe Leistung bei den Datenmessungen gesichert. Auch wenn sich Salt hier als harte Konkurrentin präsentiere, fahre die Swisscom in Grossstädten, Kleinstädten und auf den Verbindungsstrassen die für den Gesamtsieg entscheidenden Punkte ein. Die Swisscom habe beispielsweise beim Herunterladen von Videos die Nase vorn gehabt, sagt «Connect»-Testchef Bernd Theiss.

Dicht hinter Sunrise folge Salt auf Platz drei. Die ehemalige Orange habe kräftig zugelegt und es bei den Datenübertragungen auf Rang zwei geschafft. Salt habe sich sowohl bei der Sprachtelefonie als auch bei den Daten gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert, berichtet «Connect».

In Schweizer Zügen liegt Salt mit der Swisscom gleichauf

Bild

Die Schweiz liegt vor Deutschland und Österreich

«Zur hohen Abdeckung in der Schweiz kommen im Vergleich zu den Nachbarländern auch noch sehr attraktive Angebote: Nachdem Swisscom im Jahr 2012 mit seinen ‹Infinity›-Tarifen erstmals wirklich unlimitierte mobile Datennutzung eingeführt hatte, zogen Sunrise und Salt bald mit vergleichbaren Konditionen nach. Davon können deutsche Kunden nur träumen, und in Österreich bietet nur T-Mobile Ähnliches.»

Der Drei-Länder-Vergleich

Bild
Bild: obs

Anmerkung: Der Gesamtsieg des «Connect»-Netztests 2015 geht an die Swisscom – in der Schweiz ebenso wie im Dreiländer-Vergleich.

Die SBB schneiden im Bahnvergleich mit den Nachbarländern am besten ab

«Vergleichsweise gut können eidgenössische Mobilfunkkunden auch in der Bahn telefonieren – auch wenn Erfolgsraten und Qualitätskennwerte gegenüber Städten und Strassen auch in der Schweiz leicht zurückliegen. Doch das erreichte Niveau bleibt deutlich höher als in Deutschland oder Österreich – und für alle drei Konkurrenten praktisch gleich. Von diesen hohen Leistungen können die Bahnbetreiber in den Nachbarländern offenbar noch einiges lernen.»
quelle: connect-netztest 2015

Die Mobilfunkstrategie mit kostenlosem Internet in den Bahnhöfen, Signalverstärkern in den Zügen und gutem Ausbau entlang der Bahnlinien gehe auf, schreiben die SBB in einer Stellungnahme. Über weite Strecken könne auf dem Bahnnetz bereits mit 4G/LTE gesurft werden. «Bei den letzten Messungen konnten 90 Prozent der Kunden Download-Datenraten von mehr als 3 Mbit pro Sekunde erreichen, was problemloses Telefonieren und Surfen im Zug ermöglicht.»

Das beste Mobile-Daten-Angebot gibt's in Österreich

«Eine kleine Überraschung zeigt allerdings der Vergleich der Daten-Ergebnisse zwischen allen DACH-Netzbetreibern (Deutschland, Österreich und Schweiz): Waren die Schweizer in den Vorjahren regelmässig auf die obersten Ränge abonniert, so schneidet A1 und Drei aus Österreich diesmal noch einen Hauch besser ab als die beiden Schweizer Netze Swisscom und Salt.»
quelle: connect-netztest 2015

(sda/dsc)

Business Reflector 2015: Das sind die 10 beliebtesten Schweizer Unternehmen

1 / 12
Business Reflector 2015: Das sind die 10 beliebtesten Schweizer Unternehmen
Platz 10: Die Emmi schafft es immer wieder in die Top 10.
quelle: keystone / gaetan bally
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
atomschlaf
02.12.2015 12:35registriert Juli 2015
Erfreulich, dass Salt und Sunrise endlich bei der Netzqualität aufholen. Nur so kann echte Konkurrenz entstehen.
221
Melden
Zum Kommentar
avatar
Typu
02.12.2015 12:33registriert Oktober 2015
Wieso swisscom soviele kunden hat ist mir aber dennoch ein rätsel bei diesen lächerlich hohen preisen (und teilweise reduzierung der bandbreite). Bei mobile, tv und internet packages können pro monat locker 100 franken oder mehr gegenüber der swisscom gespart werden.

zB bei salt gabs die 50% aktion auf das full flat abo. Noch 29.- pro monat statt 59.-. Bin leider kein neukunde, so konnte ich das nicht nutzen, aber welcher swisscom kunde mit klarem verstand wechselt nicht dorthin? Kann doch wirklich nicht mehr mit leistung und support begründet werden.
2513
Melden
Zum Kommentar
avatar
Der_Die_Das
02.12.2015 11:33registriert Februar 2014
Swisscom mit 97.4% Abdeckung in Zügen? Ich glaube ich fahre seit 10 Jahren die falschen SBB-Strecken, denn ich habe wirklich selten Empfang im Zug. Mit Abstand am schlimmsten ist die SBB-Strecke Romanshorn - St. Gallen!!!
2010
Melden
Zum Kommentar
23
Bitcoin knackt die 60'000-Dollar-Schallmauer

Am Mittwoch hat die Mutter aller Kryptowährungen, Bitcoin, die Marke von 60'000 Dollar geknackt – erstmals seit 2021. Damals stieg die Blockchain-Devise bis auf das bisherige Allzeithoch von rund 69'050 Dollar.

Zur Story