Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swisscom, Sunrise oder doch Salt? Diese Anbieter bieten dir den besten Empfang



Nach der Schlappe im Vorjahr hat die Swisscom Sunrise beim neusten Mobilfunktest des deutschen Branchenmagazins «Connect» wieder eingeholt. Beide erzielten eine höhere Punktzahl als im Vorjahr. Der dritte Anbieter Salt hingegen landete mit deutlichem Abstand auf Platz drei.

Während die beiden Sieger sich über die Auszeichnung freuen, zeigt sich Salt enttäuscht und beanstandet Mängel des Tests. «Connect» schrieb von einer «überragenden Leistung», welche Swisscom und Sunrise geboten hätten.

Beide kamen auf 973 von 1000 möglichen Punkten. Im Vorjahr hatte Sunrise noch mit 951 Punkten obenaus geschwungen und damit die jahrelange Dominanz der Swisscom (933 Zähler) in Sachen Netzqualität gebrochen.

In der Datenwertung sei die Swisscom (582 Punkte) leicht vor Sunrise (578) gelegen, während bei der Sprachtelefonie Sunrise (395) einen kleinen Vorsprung auf Swisscom (391) eingeheimst habe, hiess es weiter.

Salt hingegen erzielte nur noch 845 Punkte, nachdem es im Vorjahr 878 gewesen waren. Das Netz erhiel von «Connect» damit auch nur noch das Prädikat «gut» statt «sehr gut». Das Magazin betont allerdings, dass sich Salt in der Datenwertung ebenfalls verbessert habe und nur bei der Telefonie an Qualität eingebüsst habe.

Der Test von Connect wird in der Branche breit beachtet. Er wird neben der Schweiz auch in Deutschland und Österreich durchgeführt. Gemäss den Angaben des Magazins wurden für den aktuellen Vergleich zwei Fahrzeuge auf umfangreiche Testfahrten geschickt. Zudem haben Tester zu Fuss in den Städten und in Zügen Netze geprüft.

Enttäuschung bei Salt

Die Swisscom und Sunrise zeigen sich in Mitteilungen erfreut über die Auszeichnungen. Sie sei kein Zufall und eine Bestätigung für die Netzentwicklung, die man in den letzten fünf Jahren geschafft habe, schrieb Sunrise.

Die Swisscom sei erfreut und sehr stolz über das errungene Resultat, äusserte sich Netzchef Heinz Herren in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Ergebnisse dieser Tests würden zeigen, dass die Schweizer Netze absolute Weltklasse seien, so Herren weiter.

Enttäuscht über das Resultat zeigte sich dagegen Salt. Dass «Connect» entschieden habe, das Mobilfunknetz von Salt nur mit dem Prädikat «gut» zu versehen, sei für Salt eine grosse Überraschung und habe viel Unverständnis ausgelöst, schreibt die Gesellschaft.

Es sei offensichtlich, dass es zwischen dem, was «Connect» messe, und dem alltäglichen Kundenerlebnis einen deutlichen Graben gebe. Zudem weise der Test verschiedene Mängel auf. So werde unter anderem eine unverhältnismässige hohe Punktzahl für Telefonie über LTE (VoLTE) vergeben, und es fehle gänzlich an Crowdtesting-Elementen, hiess es weiter. (sda/awp)

Mobil surfen bald 100 Mal schneller?

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Luzern ruft Klimanotstand aus

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • anton1965 29.11.2017 11:23
    Highlight Highlight Ich habe seit Jahren Swisscom und bin sehr zufrieden. Auch der Kundendienst ist Top. Der Empfang ist super. Swisscom hat auch einige Probleme, aber diese sind nicht nennenswert. Der Kundendienst und auch im Shop konnten meine Anliegen immer gelöst werden und Preislich stimmt es auch sehr. Mit Sunrise hatte ich mit dem Kundendienst nur Probleme da sie auf mein Anliegen nicht eingegangen sind, oder nicht konnten. Aber bei Swisscom wurde das gleiche Anliegen ohne grosses Herumfragen gelöst. Bei Swisscom hatte ich immer Angestellte, die Schweizerdeutsch redeten und nicht Hochdeutsch mit Akzent.
  • Robi14 28.11.2017 12:44
    Highlight Highlight spare mit salt gegenüber swisscom massiv, die internetverbindung von salt ist dafür eine katastrophe
  • Laggi 28.11.2017 12:42
    Highlight Highlight Keine Ahnung warum hier in den Kommentaren so eiferig gegen Salt geschrieben wird. Meine Erfahrungen sind jedenfalls anders. Ich habe von Swisscom zu Salt gewechselt und stelle keine Einbussen bei der Netzgeschwindigkeit fest... Und das Abo ist halb so teuer.
    Für mich stimmt das Angebot auf jeden Fall.
    Mit dem Kundendienst hatte ich bei beiden Anbietern noch keinen Kontakt und kanns daher nicht beurteilen.
    • Robi14 28.11.2017 14:00
      Highlight Highlight Das verwundert mich wirklich. Ich habe, seit ich zu Salt gewechselt bin, auf der Zugstrecke Rapperswil-Zürich praktisch nie 4G und nicht mal durchgehend 3G.
    • Zat 28.11.2017 14:04
      Highlight Highlight Das hängt wohl davon ab, wo Du lebst und arbeitest. Wenn Du guten Empfang hast, dann ist ja alles ok. Verstehe aber bitte auch, dass dem nicht überall so ist.
  • Bits_and_More 28.11.2017 11:28
    Highlight Highlight Zahle bei SALT 29.- für 4G, Daten, Telefonie etc. in der Schweiz inklusiv plus 200 Mb/Monat Daten in der EU / USA.

    Das ich bei den Leistungen und dem Preis Einbussen beim Empfang und Service hinnehmen muss, kann ich verstehen und bin ich bereit als Kompromiss einzugehen.
    Die Fälle, wo ich aber wirklich keinen Empfang habe, jedoch bräuchte, kann ich pro Jahr wohl an einer Hand abzählen.
    Ich finde es gut, die Wahl zwischen den 3 Anbietern mit verschiedenen Preisen und Leistungen zu haben, so ist wohl für alle etwas mit dabei.
    • Zat 28.11.2017 14:02
      Highlight Highlight Richtig, wenn Du in einer Region lebst, in welcher Salt eine gute Abdeckung erreicht. Bei uns ist das nicht der Fall. Interessant wäre daher eine Grafik, welche die gemessenen Werte zeigt. Damit man sehen kann, wo die erwähnten Lücken sind, und ob das für einen selbst von Belang ist, oder vernachlässigt werden kann.
  • Carry62 28.11.2017 09:34
    Highlight Highlight Was heisst das beste Netz? Jede(r) muss dort schauen, wo man sich am Meisten aufhält. Was bringt mir Swisscom 4G mit einem Balken, wenn ich hier oft nur 3G habe, dafür aber mit 5 Balken?
    Ich war 20 Jahre lang Swisscomkunde. Habe dann den Wechsel zu UPC (läuft auf SALT) gewagt. Bin absolut zufrieden! Ich hatte noch nie keinen Empfang! Kundendienst top! Abokosten bei Swisscom 99.-/mt. Bei UPC 10.-/mt. zusammen mit Internet zuhause und Festnetz. Spare jährlich 1320.-!!!
    • Pitsch Matter 28.11.2017 11:42
      Highlight Highlight Nutze den Oocla Speedtest app, das ist am meisten aussagekräftig. Salt ist in den Städten gut, auf dem Land eind Katastrophe!
    • Zat 28.11.2017 13:58
      Highlight Highlight Carry: 'Jede(r) muss dort schauen, wo man sich am Meisten aufhält.'
      Dieser Meinung bin ich auch, doch welche Region ist das bei Dir? In meiner abgelegenen ländlichen Region sind Swisscom und Sunrise top, Salt hat gröbere Lücken und ist daher nur selten vertreten. Selber habe ich Sunrise-Prepaid.
  • The Real Deadpool 28.11.2017 08:47
    Highlight Highlight Ich weiss schon, warum ich nicht bei Salt bin. Der günstige Preis machen für mich den schlechten Service und Netz nicht wett.

    Interessant finde ich immer noch, dass viele bei Swisscom die überhöten Abopreise bezahlen, obwohl Sunrise gleich gut ist.
    • bcZcity 28.11.2017 09:36
      Highlight Highlight Habe ein UPC Abo mit 10 GB Daten und unbegrenzter Telefonie/SMS für 10.- pro Monat. Da sehe ich gerne über die paar Empfangslöcher hinweg, wo ich eben nur 3G oder darunter habe. In der Stadt merkt man selbige praktisch nicht.

      Aber ja, wer nonstop 4G benötigt, auch im Zug u.a, der wird damit nicht glücklich. Mir ist der Preis aber wichtiger als der flächendeckende Hi-Speed Empfang, schliesslich gibt es noch wichtigeres als das Smartphone.
    • Amboss 28.11.2017 09:48
      Highlight Highlight Das ist einfach so eine schweizer Eigenheit.
      Wechselfaul, nicht auf den Preis achtend.
      Man liebt einfach die "guten alten Unternehmen". Telefon bei der PTT, Kabel-TV bei der Rediffusion und Einkaufen im Migros.
      War immer so und solange alles Funktioniert, wieso Wechseln für 50 Franken Ersparnis?

      (Auch wenn die 50 Franken relativ schnell einige hundert CHF sind...)

      Deshalb haben es andere Anbieter bei uns so schwer und deshalb purzeln die Preise nicht.
    • The Real Deadpool 28.11.2017 09:57
      Highlight Highlight Nur, weil man flächendeckend 4G möchte, vergisst man ja nicht, dass es Wichtigeres gibt.

      Als würde ich jemandem, der gerne ein Feierabendbier trinkt, sagen, es gäbe noch wichtigeres als Alkohol. 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • giguu 28.11.2017 08:23
    Highlight Highlight Salt ist eine Katastrophe... Ich hab deren Business Sales vor 3 Monaten angeschrieben für eine Offertenanfrage. Volumen ca 15000CHF pro Jahr. Nach einem Monat kam ein verdutztes Mail, was ich den genau wollte, danach keine Antwort mehr. Die werden wohl bald verschwinden, so desinteressiert, wie die geschäften...
    • DailyGuy 28.11.2017 10:40
      Highlight Highlight Salt hat schnell bemerkt, dass sie sich nicht bei dem Premiumangebot von Sunrise und Swisscom mitkommen. Jetzt machen sie einen auf Discounter und auch das mehr schlecht als recht. Die Abos werden praktisch ständig zum halben Preis angeboten, usw. Um neue Kunden zu gewinnen stimmt dies, jedoch muss das Netz mithalten können wenn die es neu mehr belastet wird, und dies ist bei Salt leider nicht der Fall.

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

Sunrise und Swisscom haben das 5G-Netz gestartet. Der Bund zeigt auf seinem Online-Kartendienst, wo die neuen (und die bisherigen) Antennen stehen.

In der Schweiz sind bereits über 300 5G-Antennen installiert. Sie sind jedoch noch nicht alle in Betrieb. Auf der Website des Bundesamtes für Kommunikation sind alle Telefonantennen auf einer interaktiven Karte markiert, jene, die 5G übertragen, aber auch 3G- und 4G-Antennen.

Die 5G-Antennen von Swisscom, die seit Mittwoch in Betrieb sind, senden aber vorerst noch auf 4G+-Frequenzen. An 102 Standorten in 54 Ortschaften wie Zürich, Bern, Basel, Genf und Lausanne, soll 5G in Betrieb genommen …

Artikel lesen
Link zum Artikel