Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So reagiert das Internet auf das Galaxy S8

Samsung beeindruckt Experten und das breite Publikum mit randlosen Android-Smartphones. Hier sind die besten Reaktionen – von iPhone-Fans.



Samsung hat am Mittwochabend mit dem Galaxy S8 und dem Galaxy S8 Plus zwei neue Android-Top-Handys vorgestellt.

Und die iPhone-User so ...

Als dann die ersten Videos auftauchten mit Features, die das Galaxy S8 dem iPhone 7 voraus hat ...

abspielen

Video: YouTube/Tech Insider

... war die Stimmung bei hartgesottenen Apple-Fans im Keller.

Andere bekannten Farbe.

Solche Scherze vermochten die Stimmung nicht zu heben.

Kopfhörerbuchse UND wasserdicht?

Ein «Killer-Feature», über das niemand spricht? (Spoiler: es geht um GIFs)

Samsung hat auf jeden Fall den Längeren (Bildschirm) als Apple.

Sogar der iPhone-Assistentin Siri verschlug es die Sprache.

Auch beim Preis haben die Südkoreaner aufgeholt bzw. Apple überholt ...

Wie wohl würden die Apple-Fans zurückschlagen?

Man wollte nicht kindisch sein ...

Aber dann brachen die Dämme ...

Einige erinnerten sich an früheren Spott (als das iPhone 5 herauskam).

Und immer wieder der Bombenentschärfer ...

Haha, Jony.

Hier noch das Gratisgeschenk, das von Samsung mitgeliefert wird.

Göttliche Eingebung?

Bild

bild: deccanchronicle.com

PS: Die Apple-Investoren zeigten sich nicht beeindruckt (Spoiler: Die Aktie erreichte einen Rekordwert).

Die Frage der Börsianer: Kann Samsung mit den aktuellen Galaxy-Modellen den Abwärtstrend stoppen?

Rahmenlose Handys?

Das meint(e) der watson-Redaktor zum Design-Trend des Jahres

Das Galaxy S8 von Samsung (mit Zubehör) im Hands-on

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • David Höchi 05.04.2017 10:10
    Highlight Highlight Wer will den schon jetzt wieder 800 CHF ind ein Reagenzglas der Zerbrechlichkeit unvestieren?! Ich muss mich noch vom Glaskranken S7 EDGE erholen und hane wirklich keine Lust mehr.
  • SilWayne 31.03.2017 22:55
    Highlight Highlight Was immer wieder auffällt:
    - Apple lanciert ein neues iPhone: Apple steht im Zentrum.
    - Samsung lanciert ein neues Galaxy: Apple steht im Zentrum.
    Wieso direkt immer der krampfhafte Drang, vergleichen zu wollen?
  • Sharkdiver 31.03.2017 20:13
    Highlight Highlight Ich mag appel nicht, doch Android noch weniger. Ist mir zu fummelig. Gebe es phones von Huaweii oder so mit IOS, es wäre meins
  • MisterM 31.03.2017 11:58
    Highlight Highlight Jetzt hab ich für einen Augenblick gedacht, dass das Unmögliche passiert sei und sich Schurter vom iPhone getrennt hat...
    Benutzer Bild
  • Wehrli 30.03.2017 13:48
    Highlight Highlight Wo ist eigentlich der Splint der S8 Handgranate verbaut? Konnte das auf den Fotos nicht sehen ...
  • Acacia 30.03.2017 11:24
    Highlight Highlight Das mit der Iris und dem Gesicht gefällt mir. Ich schlafe einfach viel besser wenn ich weiss, dass Google neben meiner Adresse, meinem Arbeitsplatz, meiner politischen und religiösen Einstellung, meinen sexuellen Vorlieben, meinen Standortdaten, meiner Browser-History, meiner Passwörter in Chrome (Google Password Manager, pff) und weiterem auch noch meine Iris kennt. Das wird T-800 am jüngsten Tag sicher helfen, mich zu identifizieren und mir eine runter zu hauen, während er mir "I'll be back" ins Ohr flüstert.
    • Sean Amini 30.03.2017 12:08
      Highlight Highlight Hahahahaahhaha - ich seich i dHose
    • Hans_Olo 30.03.2017 13:17
      Highlight Highlight Hab ich mir auch gedacht. Auch wenn ich mir das S8 vermutlich kaufe, würde ich meine Iris nicht einscannen.
    • Wehrli 30.03.2017 13:50
      Highlight Highlight Sei froh, wenn Sie einen T-800 schicken, und nicht einfach eine HK-Drohen von Cyberdine ...
  • Scaros_2 30.03.2017 11:20
    Highlight Highlight Immer grössere Bildschirme etc. sind kein Kaufgrund mehr - zumindest für mich. Egal ob Apple oder Samsung. Ich will neue Dinge haben. Faltbar whatever. Das ist ein Novum.

    Das, was man hier präsentiert, ist einfach nur ein Upgrade - mehr nicht. Tut mir leid.
    • whatthepuck 30.03.2017 14:11
      Highlight Highlight Das kann man so sehen, oder anders. Als Durchschnittsuser geht mir diese "Ich will technische Neuerungen. Nicht weil ich sie brauch, sondern weil isch sie will!"-Mentalität auf den Keks. Ich brauch nicht ständig noch mehr Dinge, die ich dann nicht nutze, sondern ich will dass sich bewährtes verbessert. Bildschirmgrösse darf sich von mir aus bei 5" einpendeln; dafür will ich längere Akkulaufzeiten, schnellere Prozessoren und bessere Kameras. Wer BRAUCHT schon einen Iris-Scanner?

      Ganz abgesehen davon widerspricht "wir stopfen einfach noch mehr Zeugs rein" doch dem Innovationsbegriff per se.
    • Scaros_2 30.03.2017 14:57
      Highlight Highlight Mir gehen dafür Leute auf den Sack mit der "Ich interpretier alles was mir Lieb ist Mentalität.

      Da steht einzig und alleine nur, dass das gezeigte für mich keinen Kaufgrund darstellt. Nichts weiter steht da. Also fahr Leuten nicht an den Karren nur weil du "dachtest ich meine das so".

      Was du willst sind "Upgrades" und das bekommst du bei diesen neuen Geräten. Alles ein wenig besser, der Akku etc. Für dich als Durchschnittsuser ist das im Grunde genau das richtige und der rest ist Schnickschnack. Was ich mir wünsche sind Innovationen. Z.b. das etwas faltbar wird etc. Linsen z.b.
    • whatthepuck 30.03.2017 15:30
      Highlight Highlight Nicht gleich persönlich werden. Mein Kommentar war mehr zum Thema, weniger zu dir.

      Das mit dem Schnickschnack stimmt; müsste ich nicht für diesen Schnickschnack bezahlen. Denn mit diesem wird die Herausgabe eines neuen Modells und damit verbunden letztlich das erneute Verlangen des aktuellen Höchstpreises für solche Geräte ja erst gerechtfertigt.

      Zwar keine mehrheitsfähige Meinung, aber: Von mir aus dürften die Neulancierungs-Zyklen solcher Smartphones rechtlich geregelt werden. Die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen dieser Geräte sind derart gross, dass man das andenken könnte.
  • Calvinandboby 30.03.2017 11:19
    Highlight Highlight Alles heutzutage wird zum Schwanzvergleich. Das nervt!
    • Goldfish 30.03.2017 12:50
      Highlight Highlight War auch mein Gedanke
    • Wehrli 30.03.2017 13:50
      Highlight Highlight Wer hat den flächeren?
  • Silvio Niklaus 30.03.2017 11:10
    Highlight Highlight Kein Apple-Fanboy, aber ein grosser Bildschirm ist kein Verkaufsargument mehr, all die Fablets passen ja in keine Tasche. Third-party Browsers war bei Android ja schon immer, Android ist mehr was für die richtigen "PC-Freaks" und welche, die selber gerne tiefer konfigurieren. Die sind aber auch anfälliger für Hacker etc. Hat seine Pros/Cons.
    • Posersalami 30.03.2017 11:20
      Highlight Highlight Wie lange gibts denn Updates für das S8?
    • so eine 30.03.2017 11:42
      Highlight Highlight Bis anhin sind die Top-Modelle immer min. zwei Jahre mit Updates beliefert worden. Sicherheitsupdates gibt es aber auch danach noch z.B. durch ein Update der Web View-App in Android.
    • Posersalami 30.03.2017 11:46
      Highlight Highlight 2 Jahre? Das ist jetzt ein Witz, oder? Die Konkurrenz versorgt mindestens 5 Jahre mit aktueller Software.
    Weitere Antworten anzeigen

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel