DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das soll es nun also sein, das Samsung Galaxy S10.
Das soll es nun also sein, das Samsung Galaxy S10.

Das ist vermutlich der erste Blick auf das echte Galaxy S10

Samsung hat es in den letzten Jahren nie geschafft, das Design seiner neuen Galaxy-Smartphones bis zur offiziellen Präsentation geheim zu halten. Und offenbar gelingt dies auch 2019 nicht.
04.01.2019, 19:3205.01.2019, 14:52

Spätestens jetzt, da die nächste Galaxy-Generation in die Produktion geht, tauchen die ersten ernstzunehmenden Fotos im Netz auf. Einen besonders guten Blick auf das kommende Galaxy S10 zeigt das folgende Foto, das Star-Leaker Evan Blass am Donnerstag auf seinem Twitter-Account veröffentlicht hat. Blass veröffentlicht regelmässig als erste Quelle Fotos noch geheimer Smartphones.

Beim neusten Coup handelt sich um das mutmasslich erste Foto eines echten Galaxy S10 «in freier Wildbahn» (Fotos und Videos von Attrappen aus dem 3D-Drucker machen im Netz schon seit Wochen die Runde).

Das Foto scheint die bisherigen Gerüchte zum S10 zu bestätigen: Gut zu sehen ist ein dünner Rahmen um das an den Seiten leicht abgerundete Display sowie das sogenannte Pinhole in der oberen rechten Ecke für die Front-Kamera. Die Kamera wird also wie beim Galaxy A8s ins Display integriert. 

Die Kamera-App lässt sich vermutlich wie beim Galaxy A8s (hier im Bild) mit einem Wisch von der Front-Kamera nach unten starten.

Animiertes GIFGIF abspielen
Das bislang nur in China verfügbare Galaxy A8s gibt einen Vorgeschmack auf das kommende S10.  
gif: sammobile

Und wo verbirgt sich der Front-Lautsprecher? Samsung arbeitet seit längerem an einer Technologie, die es ermöglicht, den Bildschirm eines Smartphones als Lautsprecher zu benutzen. Es wird daher gemunkelt, dass wir dieses Feature beim S10 erstmals in einem Endprodukt der Südkoreaner zu hören bekommen. Das nun durchgesickerte Foto scheint allerdings einen konventionellen Lautsprecher zu zeigen.

Der Codename des von Blass gezeigten Modells lautet «Beyond 1». Es soll ein 6,1-Zoll grosses Display haben. Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird es mindestens drei unterschiedlich grosse und teure Varianten geben: Das günstigere und vermutlich kleinere Galaxy S10 Lite, das normale S10 und das grössere und teurere Galaxy S10 Plus.

Blass erwähnt zudem, dass das S10 Zubehör wie Kopfhörer kabellos aufladen könne

Samsung wird die neuen Galaxy-Smartphones voraussichtlich Ende Februar am Mobile World Congress in Barcelona offiziell enthüllen.

(oli)

Was Samsung, nebst Smartphones, sonst noch so produziert:

1 / 10
Was Samsung, nebst Smartphones, sonst noch so produziert.
quelle: wikipedia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apple und Google bekämpfen ein geplantes Gesetz in Korea – der Ausgang betrifft auch dich

Mit einem politischen Vorstoss sollen die weltgrössten App-Store-Betreiber gezwungen werden, alternative Zahlungsmöglichkeiten für In-App-Käufe zu akzeptieren. Es wäre eine weltweite Premiere.

Im südkoreanischen Parlament wurde im Oktober ein Vorstoss lanciert, der es App-Store-Betreibern wie den amerikanischen Techkonzernen Apple und Google verbieten soll, App-Entwicklern ihr Zahlungssystem aufzuzwingen.

Es geht um ein Multi-Milliarden-Geschäft: Apple und Google, die mit ihren Plattformen iOS/iPadOs und Android die weltgrössten App-Store-Betreiber sind, versuchen, den Vorstoss auf höchster politischer Ebene zu stoppen. Nun haben die US-Konzerne sogar die US-Regierung um Hilfe …

Artikel lesen
Link zum Artikel