Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Swisscom hatte schon wieder Probleme. Schweizweit konnten am Freitagmorgen viele Mobilfunk-Nutzer nicht telefonieren. screenshot: allestörungen.ch

Swisscom war down. Kein Scherz. Schon wieder

Der Pannenteufel hat es derzeit offenbar ganz besonders auf den Telekomanbieter Swisscom abgesehen. Am Freitagmorgen ab 9 Uhr kam es erneut zu Störungen, diesmal im Mobilfunknetz. Nach 10 Uhr war die Panne wieder behoben.



Neue Störung bei Swisscom: Viele Swisscom-Kunden konnten am Freitagmorgen nicht mit dem Smartphone telefonieren. Auch der SMS-Dienst war offline. Der grösste Schweizer Mobilfunkanbieter hat die dritte Panne innerhalb von zwei Wochen kurz vor 10 Uhr bestätigt.

«Derzeit ist bei einem Teil der Kunden das Telefonieren über das Mobilnetz beeinträchtigt. Unsere Spezialisten arbeiten an der Behebung, wie lange diese dauert, können wir momentan nicht sagen. Swisscom bedauert die Umstände und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.»

Swisscom

Inzwischen ist die Störung behoben, schreibt Swisscom auf Twitter

Bild

Swisscom hob hervor, die Panne stehe in keinem Zusammenhang mit den Störungen vom vergangenen Montag und vom 8. Januar im Festnetz. Am vergangenen Montag konnten Tausende von Firmenkunden nicht telefonieren. Erst am Dienstagnachmittag war die Störung behoben.

Die Datenverbindung funktionierte während der erneuten Störung weiter. Swisscom-Kunden konnten daher auf Internet-Telefonie ausweichen, sprich mit WhatsApp oder Skype telefonieren.

Bild

Bild

Dritte Panne in zwei Wochen

Am Montag dieser Woche konnten Tausende Firmenkunden von Swisscom das Festnetz nicht nutzen. Eine ähnliche Störung legte das Festnetz der Firmenkunden bereits eine Woche zuvor während mehreren Tagen lahm. 

Am 8. Januar waren die Businessnummern der Swisscom wegen eines Systemausfalls von Mittag bis 15 Uhr nicht erreichbar. Konkret konnten die 0800er-Nummern nicht angerufen werden. Darüber laufen zum Beispiel Hotlines von Unternehmen. Auch die 0900-Bezahl-Nummern waren nicht erreichbar.

(oli/sda)

Auf Wiederhören! Oder auch nicht

abspielen

Video: srf

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 19.01.2018 13:59
    Highlight Highlight Als sich bei der SBB die Pannen häuften, gab es eine Personalentscheidung in den oberen Rängen. So konnte sich der CEO absichern. Wie reagieren die Swisscom auf verlorene Reputation, Kundenverluste, Imageschaden, Einnahmenverluste? Halten sie ihr Personal weiterhin mit allen Annehmlichkeiten, deren Erfolg und Benefits nicht an einem funktionierenden Kommunikationsnetz hängt, sondern an irgendwelchen Nebenprojekten? "ich mache ja nur min Job", sollte wieder Einzug halten. Konzentration auf das Kerngeschäft, wo man zu den besten gehören will.
  • My Senf 19.01.2018 13:22
    Highlight Highlight Bin entsetzt 😦

    Ein swisscom Artikel und kein “aber Salt” ist schlimmer Kommentar?!

    Jetzt ist auch auf die swisscom Mitarbeiter kein Verlass mehr...
    • lucasm 19.01.2018 14:51
      Highlight Highlight Heute ist swisscom mal schlimmer als salt, solls auch mal geben. Bin froh, salt bald in richtung sunrise verlassen zu können.
  • nuro777 19.01.2018 12:09
    Highlight Highlight Bei uns funktioniert das Netz noch immer nicht.
    Bei der Swisscom heisst es aber keine Störung bekannt
  • Luca Brasi 19.01.2018 10:57
    Highlight Highlight Heute wollte noch Schwiegermutter anrufen, dass sie heute für einen Wochenendsaufenthalt kommt und wann wir sie am Bahnhof abholen sollen.

    Danke Swisscom! 😁

    Achtung: Fake News!
  • Hugo Wottaupott 19.01.2018 10:34
    Highlight Highlight Die Spinne wird sauer sein wenn ihr Handynetz chnarabutt ischt!
  • Cake9x 19.01.2018 10:21
    Highlight Highlight Naja, langsam gewöhnt man sich dran..
  • qolume 19.01.2018 10:13
    Highlight Highlight Datennetz war hier in Dübendorf definitiv auch betroffen. Da ging zwischen 09:30 und 10:00 gar nichts mehr.
  • na ja 19.01.2018 10:11
    Highlight Highlight Analog vs. Digital

    Auch bei Stromausfall konnte man mit dem analogen Anschluss noch telefonieren.
    Analog hatte nur eine Panne, wenn die Telefonleitung kaputt war und dort fand man schnell den Fehler.
    War nur ein paar Anschlüsse betroffen und nicht Flächedeckend.

    Digital sei Dank, man geht heutzutage persönlich wieder vorbei. Geht schneller und diese Verbindung klappt zu 100%!
    • Masche 19.01.2018 10:29
      Highlight Highlight Na ja, wie schnell die Erinnerung versagt. Das frühere Analogtelefon hatte viel mehr Ausfälle als das heutige digitale, nur hat man sich daran gewöhnt. Heute meint man, man hat ein Anrecht auf 100%-ige Verfügbarkeit.
      Das persönliche Vorbeigehen, obwohl auch von mir bevorzugt, hat auch seine Grenzen. So geht dies mit Bestimmtheit nicht schneller bei meiner Tochter in Australien :). Und 100%-ig klappt das auch nur, wenn man sich vorher (telefonisch!) vergewissert, dass der Kontakt auch anwesend ist.
    • ARoq 19.01.2018 10:33
      Highlight Highlight Ganz nach dem Motto "Rauchzeichen gehen auch ohne Strom".
    • Donald 19.01.2018 11:58
      Highlight Highlight Genau. Es war so toll. In die USA telefonieren funktionierte meist nicht und wenn, dann gab es garantiert mehrere Unterbrüche in einer Stunde. Zudem war es noch super teuer. Das waren noch gute Zeiten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nominator 19.01.2018 10:11
    Highlight Highlight Juhuhh! Kein Stress! Bitte lasst das Netz noch bis mindestens am Abend unten. Bitteeee!
  • thelegend27 19.01.2018 10:08
    Highlight Highlight Bei mir funktioierts...
  • Floh Einstein 19.01.2018 10:07
    Highlight Highlight Quellenangabe bei der Störungskarte fehlt (allestörungen.ch)
    • p4trick 19.01.2018 16:19
      Highlight Highlight Was ist das für eine Seite? Da kann jeder melden dass der Provider einen Fehler hat wenn sein Home Wireless gerade mal nicht geht? Nicht gerade vertrauenswürdig die Seite..
      z.B. bei Cablecom: "Ich komme schon seit 2 Tagen nicht ins Internet via wlan."
      Ich lach mich schlapp :-)
  • Bazoo 19.01.2018 10:05
    Highlight Highlight Was zum Geier haben die angestellt oder besser gefragt umgestellt, dass die solche Probleme haben.? Die sollten doch genug Erfahrung haben um so etwas schneller in den Griff zu bekommen?
    Mittlerweile bin ich froh hab ich unseren Geschäftsanschluss bei Green.ch gemacht🙈🙊
  • Hans Jürg 19.01.2018 10:00
    Highlight Highlight Blöd für die Betroffenen.
    Vielleicht gut für mich?
    Solange SC mit diesen Problemen absorbiert sind, haben sie keine Zeit, mir meinen ISDN-Anschluss abzustellen.
    • Baba 19.01.2018 10:30
      Highlight Highlight 👍
  • JayCee 19.01.2018 09:56
    Highlight Highlight Swisscom ist für eine Stellungnahme nicht erreichbar 😂
  • Karl Marx 19.01.2018 09:53
    Highlight Highlight da lob ich mir www.schisscom.ch, seit Jahren immer erreichbar.
    • #bringhansiback 19.01.2018 10:31
      Highlight Highlight Danke fürs wiedererwecken dieser Erinnerung :D
  • p-r-o-k-a 19.01.2018 09:52
    Highlight Highlight ui ui ui Swisscom!

Kampf gegen «Content-Mafia»: Piratenpartei sammelt Unterschriften gegen neues Urheberrecht

Die Piratenpartei und andere Organisationen wollen bis am 16. Januar 50'000 Unterschriften gegen die Revision des Urheberrechts sammeln. Der Piraten-Präsident sagt: «Heute kann man auf YouTube kaum noch eine Gitarrenlektion geben, ohne von der Musikindustrie abgemahnt zu werden.»

Fast ein Jahrzehnt hat die Debatte zum neuen Urheberrecht gedauert. In der Herbstsession verabschiedete das Parlament das Paket mit Massnahmen gegen Internetpiraterie und längeren Schutzfristen für urheberrechtlich geschützte Werke. Ein Erfolg für die Unterhaltungsindustrie, der allerdings noch nicht ganz definitiv ist.

Die Piratenpartei Schweiz und andere Organisationen aus dem digitalen Bereich ergreifen das Referendum gegen die Vorlage. Jorgo Ananiadis, Co-Präsident der Piraten, bestätigt …

Artikel lesen
Link zum Artikel