Digital
USA

So würde Trump twittern, wäre er erwachsen

FILE - In this Sept. 25, 2015, file photo, Republican presidential candidate, businessman Donald Trump, speaks during the Values Voter Summit in Washington. Using Twitter to get a message out is now a ...
Twitter-Chef Dorsey beschreibt das Verhältnis zwischen Trump und Twitter als «kompliziert». Bild: AP/FR159526 AP

So würde Trump twittern, wäre er erwachsen

06.01.2017, 23:2407.01.2017, 08:24
Mehr «Digital»

«Werde endlich erwachsen!», sagte sich wohl dieser Twitter-User, als er den MatureTrumpTwts-Account erstellte. Dass die Tweets des designierten US-Präsidenten zu Kontroversen anregen, ist längst bekannt. Twitter gerät zunehmend unter Druck, so wird gar vielerorts das Sperren von Trumps Account gefordert. 

Twitter-Chef Dorsey sagt indes, das Verhältnis zwischen Trump und Twitter sei «kompliziert». «Dass der gewählte Präsident unseren Dienst als direkte Kommunikationsform benutzt, zeigt und ermöglicht es jedem zu sehen, was in seinem Kopf vorgeht. Das ist faszinierend», erklärt Dorsey weiter. 

Nun macht sich gar ein Twitter-User über die kontroversen Tweets von Donald Trump her – und schreibt sie so um, dass sie in seinen Augen «erwachsener» daher kommen. Würde sich Donald Trump so diplomatisch wie @MatureTrumpTwts ausdrücken, müsste er womöglich kaum eine Twitter-Sperre fürchten. (ohe)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
JonSerious
07.01.2017 09:21registriert Februar 2015
Wäre Trump politisch korrekt, wäre er nicht Präsident geworden..
354
Melden
Zum Kommentar
avatar
ZappelPhilipp
07.01.2017 01:33registriert Januar 2017
Irgendein User hat wohl auch mal gesagt dass man Trump sperren muss. Oder woher kommt eigentlich dieser absurde Gedanke? Jeder normaldenkende weiss dass das nie passieren wird. Twitter könnte dicht machen. Soll jetzt das immer so weitergehen, und er ist noch nicht mal im Amt? "So wird gar vielerorts das sperren des Accounts gefordert". Können wir wieder zu seriöser Berichterstattung übergehen?
303
Melden
Zum Kommentar
avatar
zappeli
07.01.2017 08:22registriert Juli 2014
Es reicht langsam! Wo bleibt der “Trump ausblenden“-Button?
3410
Melden
Zum Kommentar
10
«Shadow of the Erdtree» lässt Fan-Herzen höher schlagen – wir sagen euch, weshalb
Mit der Erweiterung «Shadow of the Erdtree» wird das preisgekrönte Action-Rollenspiel «Elden Ring» am 21. Juni 2024 seine erste und letzte Erweiterung erhalten. Wir konnten bereits vorab in die neuen Inhalte eintauchen und uns anschauen, ob der lang ersehnte DLC den hohen Erwartungen der Fans gerecht wird.

Spätestens seit dem Release von «Elden Ring» in 2022 ist der japanische Entwickler FromSoftware im Mainstream angekommen. Trotz des für viele Spieler abschreckend hohen Schwierigkeitsgrads konnte jedes Spiel der «Dark Souls»-Reihe mehr Spieler begeistern als das vorherige. «Elden Ring» legte den Fokus erstmalig auf eine komplett offene Spielwelt und noch grössere spielerische Freiheit und lockte damit ganze 23 Millionen Spieler in die Fantasy-Welt der Zwischenlanden.

Zur Story