DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Spectre 13 ist lediglich 10,4 Millimeter «dick».&nbsp;<br data-editable="remove">
Das Spectre 13 ist lediglich 10,4 Millimeter «dick». 
bild: hp

Dünn, dünner, am dünnsten: Mit diesem Notebook will HP Apple schlagen

Das Spectre 13 ist ein Windows-Computer im Edel-Look. Und vor allem ist es laut Hersteller das flachste Notebook der Welt.
05.04.2016, 17:4106.04.2016, 08:49

HP hat in New York das flachste Notebook der Welt vorgestellt. Das aus einem Aluminiumblock gefräste Gehäuse ist lediglich 10,4 Millimeter dünn – und sei damit so flach wie eine AAA-Batterie.

Das ist eine klare Kampfansage Richtung Cupertino. Apple hat 2015 ein Macbook lanciert, das an der dicksten Stelle 13,1 Millimeter misst. Dafür ist die Apple-Flunder mit 930 Gramm einiges leichter (siehe unten)

The Verge hat das Spectre 13 ausprobiert

HPs Promo-Video

Die wichtigsten Fakten zum Spectre 13:

  • 10,4 Millimeter dünn, 1,11 Kilogramm schwer.
  • 13,3 Zoll Display mit Full-HD Auflösung (1920 x 1080 Pixel).
  • Display wird durch Gorilla Glass 4 geschützt.
  • Intel Core i5-6200U und i7-6500U.
  • Intel HD Graphics 520 int. GPU.
  • max. 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher.
  • drei USB Type C Ports, davon 2x Thunderbolt 3.
  • zwei Stereo-Lautsprecher (Bang & Olufsen).
  • Lithium-Polymer-Akku mit einer Laufzeit bis zu 9,5 Stunden, gemäss Hersteller, Quickcharge werde unterstützt.
  • mit Windows 10.
  • Verfügbar ab Juni (Europa), in den USA ab Mai.
  • Preis: ab 1170 Dollar (USA, ab 1500 Euro (Deutschland) für die Schweiz wurde noch kein Preis genannt.

(Quelle: notebookcheck.com)

Das Spectre 13.<br data-editable="remove">
Das Spectre 13.
bild: hp
Es gibt auch eine Luxus-Variante, mit Gehäuse&nbsp;aus 18 Karat Gold. Das Logo besteht aus Diamanten, die per Hand angebracht wurden.<br data-editable="remove">
Es gibt auch eine Luxus-Variante, mit Gehäuse aus 18 Karat Gold. Das Logo besteht aus Diamanten, die per Hand angebracht wurden.
bild: hp

Das dünnste Notebook?

2008 präsentierte Steve Jobs das erste Macbook Air.<br data-editable="remove">
2008 präsentierte Steve Jobs das erste Macbook Air.
Bild: Getty Images

Und so warb Jony Ive letztes Jahr für das bislang dünnste Macbook

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Dinge, die du nur verstehst, wenn du in den 90ern einen Computer genutzt hast

Achtung, gleich wirst du sehr nostalgisch werden. Wer erinnert sich an diese Momente der Neunzigerjahre?

Zur Story