Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zwei Kaffee Tassen auf einem Pult im Nationalratssaal, an der Sondersession des Nationalrats, am Mitttwoch, 27. April 2016 in Bern. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Wer vor dem Meeting Kaffee trinkt, erlebt das Meeting als positiver. Somit ist Kaffee trinken sicher auch für Nationalräte nicht die falsche Entscheidung. Bild: KEYSTONE

Kaffeetrinker sind die besseren Teamplayer



Du musst bei der Arbeit viel für deinen Kaffee bezahlen? Dann haben wir dir jetzt ein Argument, wie du deinen Chef überzeugen kannst, den Kaffeepreis zu senken.

Wissenschaftler der University of California in Davis und der Ohio State University haben herausgefunden, dass vor Meetings am besten alle eine Tasse Kaffe trinken. Denn Mitarbeiter, die vor der Sitzung eine Tasse koffeinhaltigen Kaffee getrunken haben, beteiligen sich stärker an der Diskussion und bleiben auch enger beim Thema. Zudem erleben sie die Diskussion als positiver und wollen eher weiter mit der Gruppe zusammenarbeiten als die Nicht-Kaffeetrinker.

Das Ergebnis der Studie, die im Journal of Psychopharmacology veröffentlicht wurde, könnte allerdings auf einem Fehler beruhen. Denn die Studienteilnehmer waren allesamt gewohnheitsmässige Kaffeetrinker. Sprich: Jene, die vor der Sitzung keinen Kaffee trinken durften, litten vielleicht einfach unter Koffeinentzug und waren darum schlechter drauf. (fvo)

Coffee-Shop mit Knastaussicht

abspielen

Video: srf

So würde dein Büroalltag aussehen, wenn dein Chef eine Katze wäre

Das könnte dich auch interessieren:

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wau! Ikea lässt Strassenhunde rein – damit sie vor einem Sturm flüchten können

Buchstäblich ein Hundewetter erlebten die Sizilianer kürzlich in Catania. Ein schwerer Sturm trieb selbst die widerstandsfähigen Vierbeiner an ihre Grenzen, so dass sie von ihren Herrchen und Frauchen in Sicherheit gebracht werden mussten. Aber: In Catania gibt es Strassenhunde, viele Strassenhunde! 

Wo sollen die denn hin, wenn es stürmt? Die Mitarbeitenden des örtlichen Ikeas zeigten Herz! Kurzerhand liessen sie die Streuner in den Laden. 

Die Rettungsaktion begeisterte viele Kunden. …

Artikel lesen
Link zum Artikel