International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Tuesday, Nov. 19,  2013, file photo, George Zimmerman, acquitted in the high-profile killing of unarmed black teenager Trayvon Martin, listens in court, in Sanford, Fla., during his hearing. The pistol former neighborhood watch volunteer Zimmerman used in the fatal shooting of Martin is going up for auction online. The auction begins Thursday, May 12, 2016, at 11 a.m. EDT and the bidding starts at $5,000. (AP Photo/Orlando Sentinel, Joe Burbank, Pool, File)

George Zimmerman bei einer Anhörung vor Gericht (2013).
Bild: AP/Pool Orlando Sentinel

George Zimmerman will Pistole versteigern, mit der er 2012 Trayvon Martin erschoss



George Zimmerman, der 2012 den schwarzen Teenager Trayvon Martin erschoss, will offenbar die Tatwaffe versteigern. «Ich bin ein freier Amerikaner und kann mit meinem Besitz tun, was ich will», sagte er in einem Interview mit dem TV-Sender Fox 35 Orlando

«Ich habe sie kürzlich vom Justizministerium zurückerhalten. Sie hatten sie mir nach meinem Freispruch weggenommen», so Zimmerman weiter. Er fand, es sei Zeit, «diese Waffe hinter sich zu lassen». Falls er keinen Käufer finde, werde er sie in einem Tresor für seine Enkelkinder aufbewahren.

Bild

Die Tatwaffe als Beweisstück bei der Gerichtsverhandlung (2013).
^bild: Joe Burnbank/Orlando Sentinel via AP

Den Startpreis der Tatwaffe vom Typ Kel-Tec PF-9 hat Zimmerman bei 5000 Dollar angesetzt. Die Auktion soll heute Donnerstag 17.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit beginnen. Allerdings scheint die Waffe bereits von der Auktionsplattform gunbroker.com verschwunden.

FILE - This undated file family photo shows Trayvon Martin. Trayvon, 17, was slain in a 2012 shooting in Sanford, Fla., by neighborhood crime-watch captain George Zimmerman. The Goodman Theatre is the latest company to join a national initiative staging a night of short plays about the killing of Trayvon Martin. The Goodman will present six 10-minute works by Marcus Gardley, Tala Manassah, Mona Mansour, Winter Miller, Dominique Morisseau, Dan O’Brien, Quetzel Flores and A. Rey Pamatmat as part of a March 3 production of “Facing Our Truth: Short Plays on Trayvon Martin, Race and Privilege.” (AP Photo/Martin Family, File)

Trayvon Martin in einer undatierten Aufnahme.
Bild: AP/Martin Family

Möglicherweise hat es sich Zimmerman noch einmal anders überlegt. Gegenüber dem Lokalfernsehen gab er an, wegen der Auktion Todesdrohungen erhalten zu haben.

Der Tod Trayvon Martins und der Freispruch George Zimmermans hatte 2012 in den USA zu heftigen Protesten geführt. Zimmerman blieb im Fokus der Medien, zuletzt war er an einer Waffen-Messe aufgetaucht und hatte Autogramme verteilt.

(kri)

Mehr zum Thema:

Achtung, gesucht werden die «Dangerous Black Kids»

Link zum Artikel

«Justice For All March» in Washington

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Mexiko zählt mehr als 150'000 Corona-Tote

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

In der Schweiz ansässiger Terrorverdächtiger in Türkei festgenommen

Ein 24-jähriger in der Schweiz aufgewachsener und ansässiger Italiener ist in der Türkei unter Terrorverdacht festgenommen worden. Der Mann soll in Syrien und im Irak in einer Al-Kaida-nahen Gruppen gekämpft haben.

Ermittlungen gegen ihn nahm die italienische Anti-Terror-Behörde 2015 auf, wie die italienische Nachrichtenagentur Adnkronos am Mittwoch berichtete. Der seit 2017 mittels Haftbefehl gesuchte Mann wurde in der syrischen Stadt Idlib dingfest gemacht und in die türkische Grenzprovinz …

Artikel lesen
Link zum Artikel