International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05950523 A female black cobra snake trails around her eggs at the Mohd Saleem snake expert rescue center in Bhopal, India, 08 May 2017. Cobra snakes lay 20 to 40 eggs at a time, which hatch in around 80 days.  EPA/SANJEEV GUPTA

43 Schlangen-Eier fanden die Behörden in einer australischen Schule – auch im Sandkasten. symbolBild: EPA/EPA

OMG! Giftschlangen legen Dutzende Eier in Schule –  ausgerechnet im Sandkasten 🐍



Schlangeneier im Sandkasten haben eine Schule in Australien in helle Aufregung versetzt. Nach eingehender Suche seien auf dem Spielplatz der Schule in Laurieton knapp 400 Kilometer nördlich von Sydney binnen drei Tagen insgesamt sieben Nester mit 43 Eiern aufgespürt worden, berichteten Medien am Dienstag.

Alle Eier seien entfernt worden. Tierschützer ordneten die Eier der Östlichen Braunschlange (Pseudonaja textilis) zu, die als zweitgiftigste Schlange der Welt gilt.

Die Giftnatter ist für die Mehrzahl aller Todesfälle durch Schlangenbisse auf dem fünften Kontinent verantwortlich. Dank effizienter Erste-Hilfe-Methoden und Gegengiften sterben in Australien aber nur noch ein bis zwei Menschen pro Jahr an Schlangenbissen, hiess es in einer Information des Australischen Reptilienparks. (sda/dpa)

Schlangen sind süss

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dmark 02.01.2018 21:49
    Highlight Highlight Omelett? Ich meine, so eine Menge Eier...
  • Gummibär 02.01.2018 14:04
    Highlight Highlight Beim Symbolbild handelt es sich um eine Indische schwarze Kobra (naja naja).
    Hier das Bild einer Eastern brown mit Gelege.
    In den Brutkasten mit den Eierchen vom Schulhof und schauen was rauskommt ;-)
    Benutzer Bild
  • profiprofiler 02.01.2018 13:07
    Highlight Highlight Gar nicht gut, da ja junge Giftschlangen noch viel gefährlicher sind wegen ihrer erhöhten Giftproduktion.
  • Mutzli 02.01.2018 10:28
    Highlight Highlight Die These, dass es Schlangeneier seien, ist übrigens gar nicht klar. Mehrere Schlangenexperten haben gesagt, dass sowohl aufgrund der Menge an Eiern und dem Vergraben im Sand es viel wahrscheinlicher ist, dass es Eier der (harmlosen) Wasseragame sind. Die Freiwilligen, welche die Eier entfernt und die Behauptung aufgestellt haben, dass es Schlangeneier sind, machen sich ziemlich rar im Moment. Linkage: https://www.theguardian.com/environment/2018/jan/02/dozens-of-snake-eggs-found-in-australian-school-sandpit
  • Raembe 02.01.2018 09:54
    Highlight Highlight Ich denke die Verantwortlichen der Schule und die Eltern der Kinder finden die Schlangen nicht sehr süss.....
    Benutzer Bild
  • Bongalicius 02.01.2018 09:49
    Highlight Highlight Snakes in a school, der neue Film mit Samuel Jackson
  • Calvin Whatison 02.01.2018 09:47
    Highlight Highlight Da gibts nur eins, sofort Schilder aufstellen:“ Eier 🥚 legen verboten 🚫 „. 😂🤣🤣

Weisse Nationalisten sind laut Experten so gefährlich wie Islamisten

Weisse Nationalisten rund um den Globus eint vor allem eines: die Furcht davor, zur Minderheit zu werden. Eine fragwürdige Rolle kommt Donald Trump zu.

Der Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch mit 49 Todesopfern wirft ein Schlaglicht auf die Bewegung der weissen Nationalisten. Gewalttätige Einzeltäter wie der 28-Jährige Brenton Tarrant sorgen dafür, dass die weltweite Bewegung neue Anhänger gewinnt.

Sicherheitsexperten sehen im weissen Nationalismus daher eine ebenso grosse Bedrohung wie im militanten Islamismus.

Sie sind antisemitisch oder islamfeindlich, wollen im Kapitalismus oder im Sozialismus leben: Die Vorstellungen der weissen …

Artikel lesen
Link zum Artikel