International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Nur kurz zu Edeka» – Hamburger nimmt G20-Chaos mit Humor und landet viralen Hit



Zahlreiche Bewohner Hamburgs haben wegen des G20-Gipfels ein wohl nicht ganz so angenehmes Wochenende verbracht. Davon kann auch der Kabarettist Andre Kramer ein Liedchen singen. Er wohnt nämlich mitten in St.Pauli und konnte nicht ganz unbeschwert sein Eigenheim verlassen.

Dass man auf das Chaos, das rund um den G20-Gipfel entstanden ist, am besten einfach mit Humor reagiert, bewies der Hamburger mit einem Schild. 

Aus Jux (und Lust auf Pizza) bastelte Kramer ein Kartonschild mit der Aufschrift «Ich bin Anwohner und gehe nur kurz zu Edeka. Danke.» und liess sich damit in Mitten einer Schar von Polizisten ablichten. Der 35-Jährige twitterte das geschossene Foto und eroberte damit über Nacht die sozialen Kanäle. 

Sein Tweet lief so gut, dass auch EDEKA davon Wind bekam und auf Kramers Foto reagiert. Auf Facebook teilte die deutsche Handelskette das Bild von Kramer und antwortete, dass er doch einfach Zuhause bleiben solle, man werde ihm seine Einkäufe direkt vorbeibringen.

Kramer bedankte sich artig und zog das ganze noch weiter: Er wolle aus seiner Aktion keinen Profit schlagen, EDEKA soll doch einfach die Lebensmittel den Obdachlosen an der Reeperbahn spenden, antwortete er auf Facebook. Was EDEKA dann auch tatsächlich tat – und dafür wird der 35-Jährige gerade ziemlich gefeiert. 

«Wie ein Snowboardurlaub in Mordor»– Andre Kramer im Interview mit ZDF

Und das Pappschild wurde im Nu zum Demonstrations-Must-Have

(ohe)

Strassenschlacht mit der Polizei am G20-Gipfel

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

In der Schweiz gibt es 438'000 Millionäre

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • purzelifyable 10.07.2017 18:17
    Highlight Highlight wird wohl ne Guerilla-Marketing-Aktion von Edeka sein.
  • derEchteElch 10.07.2017 17:01
    Highlight Highlight Ich finde es auch schön, dass die Lebensmittel den Obdachlosen zugute kommen.

    Was ich aber nicht schön finde, ist, dass alles (Zitat "gerne können wir uns treffen und ein paar Fotos dazu machen") für die mediale Selbstdarstellung, Eigenwerbung und Feel-Good-Profilierung genutzt wird.
    • blueberry muffin 11.07.2017 03:20
      Highlight Highlight Das hat er nicht zu seiner eigenen Profilierung gemacht. Edeka wollte sowieso Fotos für ihre eigenen Marketingzwecke und er hat einfach vorweg genommen, dass sie sie auch so kriegen.

      Nächstes mal kurz nachdenken bevor du wen angreifst.
  • Mortimer 10.07.2017 16:52
    Highlight Highlight " es ist maximal einfach nur bescheuert", das trifft es ganz genau.
  • pamayer 10.07.2017 16:39
    Highlight Highlight Cool.

Kanye spricht über Kandidatur: «Ich stand unter der Dusche und habe nachgedacht»

Rapper Kanye West (43) hat in einem Interview zum ersten Mal über seine – per Tweet – angekündigte Kandidatur für das Amt des US-Präsidenten gesprochen.

Sein Slogan werde «YES!» («JA!») lauten, sagte er dem Magazin «Forbes», seine mögliche Vizepräsidentin sei Michelle Tidball (57), eine umstrittene Predigerin, und seine Partei nenne er die «Birthday Party – wenn wir gewinnen ist das ein Geburtstag für jeden.»

Die Idee zu einer Kandidatur sei ihm im Bad gekommen. «Ich stand unter der Dusche und …

Artikel lesen
Link zum Artikel