DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

#TrollingDay: So lacht das Internet heute über den «IS»

Was ist passiert? Anonymous hat den 11. Dezember zum «IS Trolling Day» erklärt. Heute macht sich daher die halbe Welt über die fanatische Terrororganisation lustig. Und so sieht das dann aus.



Anonymous ruft zum weltweiten «Trollen» gegen den IS auf

Viele Medien – wie watson – haben den Aufruf verbreitet

Heute nun macht sich das Netz mit Satire, Bildmontagen und Memes über den «IS» lustig

Die Anti-«IS»-Posts werden in den sozialen Medien mit den Hashtags #DaeshBags und #TrollingDay verbreitet

Daesh ist die arabische Abkürzung für «IS», übersetzt in die lateinische Schreibweise. Die Anhänger der Terrororganisation finden Daesh respektlos und lehnen diese Bezeichnung ab.

Das Hackerkollektiv Anonymous kämpft mit der Maus statt Waffen gegen die Terroristen

Anonymous hat nach den «IS»-Anschlägen in Paris Tausende Social-Media-Profile von «IS»-Anhängern lahmgelegt, angeblich «IS»-Rekrutierer in Europa enttarnt, und eine Propagandawebseite des «IS» im anonymen Darknet mit Werbung für Prozac und Viagra ersetzt. Trotzdem gehen viele Kritiker davon aus, dass der Kampf des Hackerkollektivs die Kommunikation und die Propaganda der Terroristen bislang nicht nachhaltig gestört hat. Aber immerhin weiss Anonymous sehr genau, wie sie den «IS» ägern können.

Und das Beste zuletzt: die «IS»-Katze

abspielen

YouTube/Sanggyu Park

Aber natürlich darf man sich auch ein wenig über Anonymous lustig machen :-)

Lesetipp: Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Alles, was du über Anonymous wissen musst

Anonymous hackt «IS»-Profile. Statt Propaganda gibt's jetzt Gay Pride und Schwulen-Pornos

Link zum Artikel

Antifeminist am Facebook-Pranger: Wirklich gefährlich ist Anonymous, nicht Roosh V

Link zum Artikel

Anonymous vs. YouTuber Sam Pepper – ein packender Social-Media-Krimi in Echtzeit 

Link zum Artikel

Ex-Anonymous-Hacker: «Wir wollen neue Attentate verhindern, statt nur ‹IS›-Webseiten lahmlegen»

Link zum Artikel

Trittbrett-Fahrer: Wer Anonymous liken will, landet plötzlich bei Pegida. So geht's richtig

Link zum Artikel

Anonymous enttarnt IS-Aktivisten in Europa, die Terroristen rekrutieren sollen

Link zum Artikel

Anonymous prangert an: Macht eine US-Firma die Webseiten des IS unverwundbar?

Link zum Artikel

«Was wollen sie hacken?» – so reagiert der IS auf Anonymous' Kriegserklärung

Link zum Artikel

Anonymous-Hacker greifen den Ku-Klux-Klan an: Der Auf- und Abstieg der rassistischen Kapuzenmänner

Link zum Artikel

ISIS im Schritt – wie Anonymous und die Twitter-Gemeinde die Islamisten aufs Korn nehmen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Liebe Heidelberger! Könnt ihr uns nicht Barbara schenken? Wir geben euch dafür *hüstel* Puber

1 / 26
Liebe Heidelberger! Könnt ihr uns nicht Barbara schenken? Wir geben euch dafür *hüstel* Puber
quelle: unknown
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kinderpornoplattform in Deutschland mit 400'000 Mitgliedern im Darknet gesprengt

Durchbruch für das deutsche Bundeskriminalamt: Im Kampf gegen Kinderpornografie ist den Behörden ein Schlag im Darknet gelungen. Verdächtige Mitglieder stammen auch aus Deutschland.

Ermittler haben eine der weltweit grössten Kinderpornoplattformen im sogenannten Darknet gesprengt. Wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Montag in der deutschen Stadt Wiesbaden mitteilte, hatte die Darknetplattform «Boystown» zuletzt mehr als 400'000 Mitglieder. Drei mutmassliche Verantwortliche und Mitglieder der Plattform aus Deutschland wurden festgenommen. Die Seite soll es seit Juni 2019 geben.

Bei den drei Hauptbeschuldigten handelt es sich um einen 40 Jahre alten Mann aus dem Kreis …

Artikel lesen
Link zum Artikel