DE | FR
International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Theresa Mays Abschiedsworte an die EU – laut den Spassvögeln auf Twitter. bild: twitter / @RossalynWarren

Theresa May besiegelt den Brexit – und das Internet lacht sich schlapp

Premierministerin May hat am Mittwoch das Breakup-Dokument unterzeichnet. Das Vereinigte Königreich macht endgültig Schluss mit der EU – und die Twitter-Community reagiert mit ihrem ganz eigenen Humor.



Britannien und Nordirland machen Schluss mit der EU. Per Brief 💔

Inzwischen ist der ganze Wortlaut des Trennungs-Briefchens aufgetaucht

Woran May wohl gedacht hat, als sie das Dokument unterzeichnete? Ein Twitter-Nutzer vermutet:

«Liebes Tagebuch, heute habe ich die Zukunft der Jugend zerstört, den Idioten nachgegeben, alle Fakten ignoriert und ein Land ruiniert.»

Hier sehen wir den britischen Botschafter, wie er den Scheidungsbrief nach Brüssel trägt

Der Brexit-Tag war von langer Hand mi­nu­ti­ös durchgeplant

Bild

bild: twitter / English for Action

Europa aus Sicht der Briten: In einer Grafik erklärt, wie es überhaupt zum Brexit kommen konnte

Bild

Handy-Nutzer können die Karte antippen, um sie zu vergrössern.

Mays Trennungs-Brief ist inzwischen in der EU-Zentrale in Brüssel eingetroffen

Und so reagiert die EU auf das Liebes-Aus

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: via twitter / @19_Adrian_97 

Das Vereinigte Königreich ist schon eine Phase weiter: «Insel im Atlantik, frisch geschieden, sucht neue Liebe»

In England verlief der erste offizielle Tag als Single-Staat derweil höchst «erfolgreich»

Während manche Briten auf den neuen Single-Status leicht panisch reagieren ...

... geben sich andere nach aussen betont gelassen

Alles kommt gut! Das Vereinigte Königreich hat bereits bilaterale Gespräche mit wichtigen Ländern wie Narnia, Atlantis, Legoland, Hogwarts, Nimmerland, Westeros und dem Heiligen Römischen Reich aufgenommen ...

Brexit for Dummies

So ungefähr stellt sich das Vereinigte Königreich den Brexit vor: Das Abo mit der EU kündigen, aber trotzdem den Zugang zum EU-Markt behalten.

Brexit erklärt im 3-Sekunden-Video

Und Brexit erklärt für AfD-Wähler

Da bleibt eigentlich nur Sarkasmus

«Ich freue mich schon auf mein Einhorn!»

Der Tweet ist eine Anspielung auf die erfundene Behauptung der Brexit-Befürworter, das Vereinigte Königreich müsse der EU jede Woche 350 Millionen Pfund überweisen

Was du jetzt tun musst? Aktualisiere deine Geldscheine und alles ist just fine

Und die Satiriker? Die laufen gerade zur Höchstform auf

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Dieser Februar war trotz Eistagen zu warm

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mit Schnelltests aus dem Lockdown: So machen es die Europäer

Einfache Schnelltests gelten als «Wunderwaffe», um die Zeit bis zur vollen Durchimpfung zu überbrücken. Europäische Länder machen vorwärts. In der Schweiz hingegen harzt es.

Testen, testen, testen: Seit Ausbruch der Pandemie betonen Experten die Bedeutung von Massentests, um das Coronavirus einzudämmen. Zwei Ökonomen des Internationalen Währungsfonds (IWF) hielten im Dezember fest, dass eine dritte Welle mit Lockdowns verhindert werden könnte, wenn 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung täglich getestet würden.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

In Verbindung mit einer funktionierenden Tracing- und Quarantäne-Strategie liesse sich das Virus unter Kontrolle …

Artikel lesen
Link zum Artikel