International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Verdächtige wegen Anschlagplans in Frankreich festgenommen



Wegen eines mutmasslichen Anschlagplans sind in Frankreich drei Männer festgenommen worden. Die Verdächtigen seien am Dienstag im Grossraum Paris, in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille und im zentralfranzösischen Clermont-Ferrand ergriffen worden, verlautete aus Ermittlerkreisen.

Das Anschlagsvorhaben sei so weit fortgeschritten gewesen, dass der Inlandsgeheimdienst DGSI sich zum Zugriff entschieden habe. In der Wohnung eines der Verdächtigen in Clermont-Ferrand waren demnach Sprengstoffexperten im Einsatz.

Frankreich ist seit Anfang 2015 von einer Reihe islamistischer Anschläge mit 238 Toten erschüttert worden. Immer wieder wurden seitdem Verdächtige festgenommen, die ebenfalls Attentate geplant haben sollen. Seit den Pariser Anschlägen vom 13. November 2015 mit 130 Toten herrscht in Frankreich der Ausnahmezustand. (sda/afp)

Terror des sogenannten Islamischen Staates

Intelligent, homophob, autoritätsgläubig: Warum Ingenieure die besten Dschihadisten sind

Link zum Artikel

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

Gute Frage: Weshalb werden französisch sprechende Muslime öfter radikal als alle anderen?

Link zum Artikel

Wir sollten uns an den Terror gewöhnen, aber das können wir nicht

Link zum Artikel

Bilal reist in den Dschihad und rechnet dann mit dem «IS» ab – Kurz darauf ist der Deutsche tot

Link zum Artikel

Kein Mensch versteht Syrien, weil alle von Syrien sprechen, aber etwas anderes meinen

Link zum Artikel

Perfide Propaganda: Wie der «IS» mit «JiHotties» und Social Media westliche Frauen fängt

Link zum Artikel

Nein, Herr Trump, Obama ist NICHT der Gründer des «IS» – aber ganz unschuldig ist er auch nicht

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Saudi-Arabien ist weltweit einer der Hauptunterstützer radikal-islamischer Strömungen»

Link zum Artikel

Studie zeigt: So denken Muslime weltweit über den «Islamischen Staat»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Tote und 6 Verletzte bei Terror-Attacke in Nizza +++ Höchste Terrorwarnstufe

Bei einem terroristischen Angriff in der Notre-Dame-Kirche von Nizza wurden 3 Menschen getötet und mehrere verletzt. Und auch in Avignon stoppte die Polizei einen bewaffneten Mann.

Nach der blutigen Messerattacke mit drei Toten in Nizza gilt in ganz Frankreich die höchste Terrorwarnstufe. Es sei die Stufe «Urgence Attentat» des Anti-Terror-Alarmplans «Vigipirate» ausgerufen worden, sagte Premierminister Jean Castex am Donnerstag in der Nationalversammlung in Paris.

Diese Warnstufe ermöglicht die aussergewöhnliche Mobilisierung von Ressourcen im Kampf gegen den Terror. Ziel ist ein verbesserter Schutz vor einer unmittelbar bevorstehenden Bedrohung durch Terror.

Castex sprach …

Artikel lesen
Link zum Artikel