International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump acknowledges the crowd as he leaves a rally Sunday, Nov. 4, 2018, in Chattanooga, Tenn. (AP Photo/Mark Humphrey)

Bild: AP/AP

Interview

«Trump wird die Macht teilen müssen – und dann sterben»

Eine politische Analyse der etwas anderen Art: Martin Zoller kann anhand der Analyse der Aura eines Menschen seine Zukunft sehen. So hat er die Wahl von Donald Trump richtig vorausgesagt. Jetzt allerdings scheint sich das Blatt zu wenden: Die Demokraten werden gemäss Zoller die Midterms gewinnen – und Trump wird noch vor Ablauf seiner ersten Amtszeit sterben.



Sie haben die Wahl von Donald Trump vorausgesagt. Wie ist Ihnen das gelungen?
Schon 2014 wusste ich, dass Hillary Clinton keine Chance haben wird. Ich sah im Sommer dieses Jahres einen Mann als kommenden Präsidenten. Als Trump von den Republikanern zum Präsidentschaftskandidat erkoren wurde, war mir klar, dass er auch gewählt werden wird. Ich habe das damals schon in verschiedenen TV-Interviews ausgeführt.

«Auch den Tod von Gaddafi habe ich richtig vorausgesagt.»

Wie kommen Sie zu solchen Aussagen? Machen Sie politische Analysen und verbinden diese mit Intuition?
Ich arbeite rein intuitiv und löse mich vollkommen von logisch-rationalen Analysen. Ich beschäftige mich mit der Aura, der Ausstrahlung eines Menschen, und leite daraus sein Schicksal ab. Anhand der Aura kann ich das Potential eines Menschen abschätzen. Auch Nationen haben übrigens eine Aura, eine kollektive.

Bild

Sagt Trump ein böses Ende voraus: Aura-Analyst Martin Zoller.

Wie muss man sich Ihre Aura-Analyse konkret vorstellen?
Wie TV-Gucken. Ich sehe Bilder, die mir zeigen, in welche Richtung sich etwas entwickeln wird. Ich habe beispielsweise vor den Bundestagswahlen in Deutschland im letzten Herbst vorausgesehen, dass es wieder zu einer grossen Koalition kommen wird.

Müssen Sie sich speziell vorbereiten, oder können Sie die Augen schliessen – und der Film läuft ab?
Ich schliesse die Augen, meditiere und konzentriere mich auf ein Thema. Nach etwa zehn Minuten tauchen die Bilder auf.

epa05983942 A Buddhist monk meditates in a corner of the Botataung Pagoda in Yangon, Myanmar, 23 May 2017. Myanmar's State Sangha (monastic community of ordained Buddhist monks or nuns) committee issued a statement to cease all signs and activities of the Buddhist extremist group named 'Protection of Nationality and Religion, also known as Ma Ba Tha, around the country by July 15 at the latest. State Sangha committee, Myanmar's highest Buddhist authority, has announced on 12 July 2016 that Ma Ba Tha is not a Buddhist organization that was formed in accordance with the basic Sangha rules, regulations and directives of the State Buddhist authority.  EPA/LYNN BO BO

Ein buddhistischer Mönch beim Meditieren. Auch Zoller meditiert, bevor er prognostiziert.  Bild: EPA/EPA

Können Sie das spontan machen?
Nein, ich muss das Thema im Vorfeld kennen. Jede x-beliebige Frage kann ich nicht beantworten.

Wie haben Sie diese Fähigkeiten erworben? Sind sie angeboren oder mussten Sie sich darin ausbilden?
Schon als Kind waren meine intuitiven Fähigkeiten extrem stark ausgebildet. Im Alter von 20 Jahren bin ich nach Indien gereist und habe eine vertiefte Ausbildung genossen.

Zur Person

Der Hellsichtige Martin Zoller aus Riehen/Basel äussert sich regelmässig zu politischen Ereignissen, und er hat mit seinen Aussagen bereits etliche verblüffende Treffer gelandet. So gelang es ihm nicht bloss, weit im Voraus die Wahl des US-Präsidenten Donald Trump entgegen aller Auguren korrekt vorauszusagen. Seine Prognosen veröffentlicht er auch regelmässig auf seiner Webseite. Sein Buch «In meinen Augen» ist soeben im Verlag Edition Spuren erschienen

Seit wann machen Sie politische Voraussagen?
Seit rund 15 Jahren. Ich pendle zwischen Panama und Bolivien und arbeite oft mit südamerikanischen Politikern und Journalisten zusammen. Auch mit dem Nahen Osten beschäftige ich mich intensiv. So habe ich den Tod Gaddafis vorausgesagt. Meine Voraussagen veröffentliche ich regelmässig auf meiner Webseite und verschiedenen sozialen Medien. Sie sind also überprüfbar.

Sie sind professioneller Aura-Analyst geworden. Wie sieht das im Alltag aus?
Gerade vorhin habe ich mit einem deutschen Politiker telefoniert, den ich bis zum Wahlkampf 2021 coachen werde. Im kommenden Jahr sind Wahlen in Bolivien. Auch dort werde ich engagiert sein. Daneben schreibe ich Bücher über Intuition und leite Seminare.

«Ich sehe für Trump die gleichen Bilder wie für Gaddafi.»

Arbeiten Sie auch mit sehr rechten oder sehr linken Politikern zusammen?
Wenn ich eine gute Verbindung zum Menschen habe, arbeite ich mit ihm unabhängig seiner Partei zusammen. Rechts- oder Linksextreme lehne ich jedoch ab.

Kehren wir zu Trump zurück. Wie ging es nach seiner Wahl zum US-Präsidenten weiter?
Als er Brett Kavanaugh als Obersten Bundesrichter vorgeschlagen hat, wusste ich, dass er es auch schaffen wird.

Weshalb?
Eine meiner Voraussagen zur Amtszeit von Trump war, dass sie das amerikanische Justizsystem sehr stark beeinflussen werde. Daher war mir auch klar, dass er mit Kavanaugh Erfolg haben würde.

Wie werden nun die Zwischenwahlen ausgehen?
Trump wird die Macht verlieren. Ich gehe davon aus, dass die Demokraten mindestens im Abgeordnetenhaus die Mehrheit gewinnen, vielleicht sogar auch im Senat.

Können Sie diese «blaue Welle» quantifizieren?
Nein, ich kann nur sagen, dass Trump nach Ablauf der ersten Hälfte seiner Amtszeit die Macht teilen muss.

Und wie geht es dann mit ihm weiter? Wird er ein zweites Mal gewählt?
Nein, Trump wird sterben. Ich habe für ihn gegen Ende seiner ersten Amtszeit die genau gleichen Bilder wie für Gaddafi. Dessen Tod habe ich ein halbes Jahr, bevor er tatsächlich eintraf, vorausgesagt.

Politisch sterben, will heissen, ein Impeachment, oder physisch sterben?
Richtig sterben.

Wenn Politiker vergessen, dass sie Mikrofone tragen ...

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

88
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
88Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • martinz 07.11.2018 07:29
    Highlight Highlight Für all jene von euch die nicht wirklich verstehen, was Prophezeiungen sind und wie sie funktionieren:
    Play Icon
  • Rim 06.11.2018 20:03
    Highlight Highlight "Verzweifelte" Menschen suchen oft Hilfe in der "Esoterik". Löpfe s "Verzweiflung" ist nachvollziehbar. Was in den USA
    derzeit abläuft ist ja auch jenseits aller Vernunft/Logik. Ob Esoterik da aber wirklich hilft? Sollten die Dems im Kongress Sitze gewinnen, wäre das sicher gut. Sollte Trump danach "sterben" (also einem Attentat erliegen z.b.) würde das wohl die faschistoiden Kräfte enorm stärken. Ergo: Besser wir warten mal einfach die Resultate ab und erledigen unsere Hausaufgaben: Einsatz für ein NEIN zur SBI. Ganz pragmatisch! Anstonsten: Es bleibt spannend.
  • Kramer 06.11.2018 19:41
    Highlight Highlight Dann kann ich jetzt ja beruhigt einschlafen, und morgen über die Erfolge der Demokraten lesen...
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 06.11.2018 16:01
    Highlight Highlight Ich sage jetzt mal das gleiche voraus. Ganz ohne Aura und Hokuspokus.

    Trump ist schon 72, isst mit Vorliebe Fastfood, bewegt sich so gut wie gar nicht (selbst bei seinem Lieblingssport, dem Golf, nimmt er immer das Elektrowägeli), seine cholerischen Wutausbrüche sind wahrscheinlich suboptimal für den Blutdruck.

    Also, dass er bald stirbt, erscheint mir zumindest plausibel.
  • FrancesB 06.11.2018 16:00
    Highlight Highlight Da will wohl einer sein Buch verkaufen.
  • _dennko_ 06.11.2018 15:14
    Highlight Highlight Grandios was für ei faszinierend fundiertes Interview! Wäre vielleicht noch schön gewesen zu erfahren, ob seine Behauptungen mit den vielen anscheinend richtigen Voraussagen überhaubt stimmten. Aber lassen wirs auf uns zukommen
  • Hayek1902 06.11.2018 15:10
    Highlight Highlight Das ist der neue inhaltliche Tiefpunkt.
  • Gawayn 06.11.2018 12:15
    Highlight Highlight Wenn seine Vorhersage zutrifft spendiere ich ihm ein Bier.

    Die Amis haben sich Trumpel nun mal auf gehalst.
    Das Problem wird bleiben
    Egal mit Dems oder Reps an der Macht.

    Wenn die Reps gewinnen, wird er mit Sicherheit wieder gewählt werden.

    Sollten die Dems gewinnen...
    Sind die USA für mindestens 2 Jahre fast Handlungs unfähig.

    Trump wird niemals irgend eine Meinung ausser seiner akzeptieren.
    Da fährt er lieber das Land an die Wand als sich reinreden lassen...
  • Yogi Bär 06.11.2018 10:58
    Highlight Highlight Wunschgedanken die auch bei mir verfallen. Doch leider sieht die Realität anders aus.
  • WeischDoch 06.11.2018 10:27
    Highlight Highlight Lieber Herr Zoller, lassen sie mal Trump ruhen und geben Sie bitte den baldigen Tod von Kim (nicht die Tante mit dem grossen Hintern), Erdogan, Assad und evtl. Putin bekannt. Wäre allen geholfen.
    Danke.
  • Alice36 06.11.2018 10:16
    Highlight Highlight Das wären ja endlich mal Good News aus USA. Hoffe der Seher hat's drauf.
  • 45rpm 06.11.2018 09:55
    Highlight Highlight Und wo bleibt bitteschön Mike Shiva?
    Oder Uriella und Icordo?
  • michmueller 06.11.2018 09:37
    Highlight Highlight wenn trump doch nicht stirbt, wird er das auch auf seiner website publizieren?
  • Anna Landmann 06.11.2018 09:00
    Highlight Highlight Auch wenns ganz unterhaltsam ist: Können wir bitte aufhören, solchen Scharlatanen eine mediale Plattform für ihre betrügerischen Grschäfte geben? Merci!
  • Spooky 06.11.2018 07:55
    Highlight Highlight Mir hat eine Wahrsagerin gesagt,
    ich hätte die gleiche Aura wie Trump.
    • getfricki 06.11.2018 13:07
      Highlight Highlight Ouff. Mein Beileid.
    • Spooky 06.11.2018 16:56
      Highlight Highlight getfricki: Danke ;-(
  • beaudulac 06.11.2018 02:58
    Highlight Highlight insgesamt fand ich den Artikel sowohl interessant als auch unterhaltsam. Nicht gerade wissenschaftlich. Aber lesenswert. Letztenendes ist es ja auch ein (Auszug aus einem?) Interview. Erschreckt haben mich höchstens ziemlich viele sprachliche Fehler, die mich zum Schluss kommen lassen, dass diesem Artikel / dieser Kolumne nicht die nötige Sorgfalt gewidmet worden ist.
    Und ja; perfekt bin ich diesbezüglich auch nicht. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich auch in einem komplett anderen Business ;-)
  • Sheez Gagoo 06.11.2018 01:25
    Highlight Highlight Also mein Kaffeesatz hat etwas ganz anderes gesagt.
  • Moritz Zumbühl 06.11.2018 01:15
    Highlight Highlight Holy Watsoff!
  • Neruda 06.11.2018 00:58
    Highlight Highlight Kann der bitte mal die Aura der Lottotrommel für morgen checken und mir die Zahlen verraten? Messi!
  • bytheway 06.11.2018 00:22
    Highlight Highlight Sollte es sich hier im eine selbsterfüllende Prophezeiung handeln, bin ich Herrn Zoller äusserst dankbar.
  • TheRealSnakePlissken 06.11.2018 00:06
    Highlight Highlight Bin zwar absolut anti-eso, aber hier mach ich mal eine Ausnahme und singe mit DJ Bobo “Let the dream come true“🙏🙏🙏🙏
  • Papa Swappa 05.11.2018 23:50
    Highlight Highlight So abgehoben ist das alles gar nicht. Nennt man "Aura" einfach "Ausstrahlung", klingts gar nicht mehr so esotherisch & das jeder Mensch,ja auch jeder Staat einen gewissen Eindruck hinterlässt, ist nicht abzustreiten.
    "Intuition" ist auch nichts anderes das Resultat von "Vernetztem Denken" - ein sammeln und kombinieren aller Aspekte, die mit einem Begriff verbunden sind und die Schlussfolgerung daraus.
    Programmierer wissen auch, dass Neurale Netzte "üben" müssen um gute Resultate zu erziehlen und der Typ übt wohl ziemlich viel und weiss sich zu konzentrieren.
    • Hr. Döpfel 06.11.2018 15:44
      Highlight Highlight Und trotzdem ist es Humbug (eosterisch), wenn man von der “Ausstrahlung“ eine Prognose wie den Tod ableitet. Es sei denn, das “vernetzte Denken“ hat Informationen wie bspw. eine schwere Krankheitsdiagnose zur Verfügung. Dann ist es wahrscheinlichkeitsrechnerisch auch nicht mehr so schwierig, eine solche Voraussage zu machen.
      Mich erschreckt immer wieder, dass solche Blender allenfalls tatsächlich Regierungsmitglieder beraten, oder einfache Menschen abzocken.
  • Kramer 05.11.2018 23:20
    Highlight Highlight Nun ja, ich hätte etwas gehaltvolleres erwartet. Hoffen wir mal das Beste, dass die DEMs zumindest das House gewinnen, und Trump nicht mehr im Alleingang schalten und walten kann
  • Typ 05.11.2018 22:34
    Highlight Highlight Wow, das kam überraschend, icg dachte journalistische Tiefpunkte zu den Midtermwahlen seien bereits erreicht.

    Offenbar nicht.

    Tschuldigum.
    • Raddadui 06.11.2018 08:05
      Highlight Highlight Das heisst TCHULIGOM! Dami!
  • irgendwie so: 05.11.2018 22:33
    Highlight Highlight Kenne Herrn Zoller nicht - und ob er sich nach all den Umfragen mit seiner Prognose betreffend Midterm Elections auf die Äste hinauslässt, kann man bezweifeln. Zu 100% überprüfbar aber wird seine Aussage, Trump erlebe keine zweite Amtszeit, weil er tot sein werde - das ist mal eine Wette... schon nur weil irgendwie unerwartet...

  • El Pepedente 05.11.2018 22:19
    Highlight Highlight Wtf xD ich spüre aber trump als sieger im jahr 2020
    • DieFeuerlilie 06.11.2018 08:58
      Highlight Highlight Naja.. vielleicht als Wurmfutter dann.

      So in der Art “beste Leiche aller Zeiten, noch nie hat jemand so viel für Bakterien getan!“. ;)
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 05.11.2018 22:00
    Highlight Highlight Und ich dachte Löpfes Trump-Artikel könnten mich nicht mehr überraschen, leider hat er mit diesem Werk ein Allzeittief erreicht.
    Herr Stamm, übernehmen sie...
  • Imnon 05.11.2018 21:57
    Highlight Highlight Die Voraussage für den Tod Gaddafis ging laut skeptiker-blog.ch so:
    Gaddafi werde die Revolution überleben und nicht verjagt. Aber wenn er doch verjagt werden sollte, sei der Westen schuld. Vielleicht stirbt Gaddafi, vielleicht wird er verjagt, vielleicht flüchtet er ins Exil.

    Das ist keine Voraussage sondern ein Auflisten von Möglichkeiten. Der Autor im obgenannten Blog meinte dann auch, er (der Autor) könne das Wetter für den 27. April 2050 voraussagen. Entweder regnet es oder es regnet nicht.

    So funktioniert Hellsehen.
  • a rabbit called beast 05.11.2018 21:55
    Highlight Highlight Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt...
  • John Henry Eden 05.11.2018 21:50
    Highlight Highlight Trumps Wahlsieg hat allein die seriöse Presse für unmöglich gehalten. Noch am Morgen des Wahltags schrieb die New York Times, dass Hillary eine Gewinnchance von 85% habe.

    Wenn jetzt noch ein selbsternannter Wunderwuzzi als Politanalyst gegen Trump aufgeboten wird, hat die seriöse Presse wohl all ihr Pulver verschossen.
  • philosophund 05.11.2018 21:49
    Highlight Highlight „Aura-Analyst“. Alles klar.
  • Alle Aufmerksamkeit dem doofen Prozent 05.11.2018 21:44
    Highlight Highlight Lies mal wieder ein Buch...
    Benutzer Bild
    • DonChaote 06.11.2018 08:48
      Highlight Highlight Schwierig ein buch zu lesen, welches noch in folie gepackt ist 😉
    • Alle Aufmerksamkeit dem doofen Prozent 06.11.2018 09:40
      Highlight Highlight Meine Intuition hat so diesen Kommentar kommen sehen. X-P
    • Ich hol jetzt das Schwein 07.11.2018 00:11
      Highlight Highlight Und Taleb ist nun ja auch nicht über alle Zweifel erhaben...
  • King33 05.11.2018 21:43
    Highlight Highlight Okay, cool.
  • Vanessa_2107 05.11.2018 21:36
    Highlight Highlight Meine Güte was seid ihr alles für phantasielose Kopfmenschen! Da bin ich nun aber sehr enttäuscht, wie wenig offen, wirklich fast Alle gegenüber solchen Menschen sind. Finde es gut Herr Löpfe einmal auch einen solchen Bericht zu lesen. Und her mit den Blitzen, aktuell sind es 25 Kommentare, wovon einer schon von mir, gehe nun Herrn Zollers Homepage studieren...meinen Horizont erweitern. Übermorgen wissen wir schon ob sich eine seiner Aussagen bestätigen wird...
    • ReicherDude 05.11.2018 22:48
      Highlight Highlight Hier hast du meinen ganz persönlichen Blitz.
    • Neruda 06.11.2018 01:10
      Highlight Highlight Ich spüre hier eine etwas negative Aura
    • Readabookplease 06.11.2018 02:21
      Highlight Highlight Werden sie nicht, die Dems können keine Mehrheit im Senat gewinnen (mathematisch nicht)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alle Aufmerksamkeit dem doofen Prozent 05.11.2018 21:31
    Highlight Highlight Journalistischer Marianengraben.
    • mbr72 06.11.2018 06:19
      Highlight Highlight Wertvollster und gehaltvollster Kommentar bisher, den Artikel selbst eingeschlossen!
  • Bynaus @final-frontier.ch 05.11.2018 21:31
    Highlight Highlight Naja, ist ja immerhin eine in überschaubarer Zukunft überprüfbare, konkrete Ansage. Nehmen wir es sportlich und schauen wir, ob Trump die zweite Hälfte seiner ersten (?) Amtszeit überlebt.
  • Urs457 05.11.2018 21:21
    Highlight Highlight Also ich halte mich an diesen Strohhalm 😉!
  • Stichelei 05.11.2018 21:03
    Highlight Highlight Spätestens zum Ende der ersten Amtszeit erwarte ich von Philipp Löpfe einen ebenso ausführlichen Artikel über die Trefferquote dieser ‘Prophezeiung‘. Ich hebe bis dann mal diesen Bericht auf.
  • smoking gun 05.11.2018 21:03
    Highlight Highlight Gefällt mir, diese neue Interview-Reihe. Mehr davon!

    Wie wärs mit den Muotathaler Wetterschmöcker über Trumps Zukunft?

  • Tanea 05.11.2018 21:01
    Highlight Highlight Ich finde es interessant, wie viele hier eine sehr ablehnende Haltung gegenüber Herrn Zoller und dessen Thematik haben. Ich bin selbst eine sehr wissenschaftlich rationale Person, aber dennoch offen für andere Sparten, die wir (noch) nicht mit naturwissenschaftlichen Gesetzen erfassen können. Seine Trefferquote kann rein zufällig, aber auch durch sein Empfinden zustande gekommen sein. Fakt ist, wir wissen‘s nicht. Also sollte man meiner Meinung nach nicht voreilig ein Urteil fällen. We‘ll see what happens 😉
    • Ich hol jetzt das Schwein 05.11.2018 21:35
      Highlight Highlight Wie ist denn seine Trefferquote konkret? Ob Trump oder Clinton gewählt wird, war ne 50/50-Chance. Dass Gaddafi stirb, war auch nicht eine besonders schwierige Voraussage ein halbes Jahr vorher, als der Bürgerkrieg schon lief. Auch dass Kavanaugh bestätigt wird und dass die Dems. das Repräsentantenhaus gewinnen werden sind nicht besonders schwierige Vorhersagen.

      Sollte an diesem Humbug was dran sein, wieso hat er sich denn noch nicht die 1 Million der GWUP geholt? Dürfte dann ja ein Leichtes sein.
    • Imnon 05.11.2018 21:40
      Highlight Highlight Offen bleiben ist emotional und sozial anstrengend. Urteilen ist einfacher. Ist das Erklärung genug?
    • Ich hol jetzt das Schwein 05.11.2018 22:58
      Highlight Highlight "Offen bleiben" solchem Hokus Pokus gegenüber ist halt weniger anstrengend, als sich mit Fakten zu beschäftigen. Solche Scharlatane erreichen unter kontrollierten Bedingungen regelmässig nicht signifikant höhere Trefferquoten als jeder andere der einfach rät.
    Weitere Antworten anzeigen
  • yeahmann 05.11.2018 20:57
    Highlight Highlight Wie siehts mit Wetten aus Leute?
  • TodosSomosSecondos 05.11.2018 20:52
    Highlight Highlight Also mit Journalismus hat dieser Artikel ja irgendwie nicht so viel zu tun.

    Ich habe auch vorausgesagt, dass Frankreich Weltmeister wird, dass Hillary nicht gewählt wird, dass die MEI angenommen wird etc. etc. bin ich deswegen ein Orakel? wohl kaum!

    Immerhin lehnt er sich - eigentlich total untypisch für seinen Berufsstand - mit der letzen Aussage aber so richtig ausem Fenster...
  • Randy Orton 05.11.2018 20:52
    Highlight Highlight Ihr habt den Sarkasmus-Button vergessen.
  • Tepesch 05.11.2018 20:49
    Highlight Highlight Alle anderen Themen über Trump sind wohl schon ausgeschöpft, wenn man nun auf dieses Niveau sinken muss...
  • rundumeli 05.11.2018 20:47
    Highlight Highlight Is diesem talk ein gewisser unterhaltungswert nicht abzusprechen...

    aber ich bitte sie watson, doch nicht in der rubrik "INTERNATIONAL"??, sondern sottiges minddump bitte zu "SPASS"!!
  • Influenzer 05.11.2018 20:43
    Highlight Highlight Ich sage voraus, dass der Hellseher irgendwann mal sterben wird. Jetzt bin ich auch einer.
  • Estelle P!nk 05.11.2018 20:40
    Highlight Highlight Ich geh mich mal übergeben 🤮
  • DieFeuerlilie 05.11.2018 20:39
    Highlight Highlight Ähm.. ja.. ok..

    Aber ja.. gibt ja viele Dinge zwischen Himmel und Erde, von denen wir keine Ahnung haben.

    Und in diesem speziellen Fall wäre ich sicher nicht unglücklich, wenn Zoller Recht behalten würde.
  • Mutbürgerin 05.11.2018 20:38
    Highlight Highlight Ich befürchte, die Aura von Trump wird durch sein Haar verfälscht.
  • Baba 05.11.2018 20:37
    Highlight Highlight Herr Löpfe, ich mag den tRump ja auch nicht. Kein bisschen. Aber dieser Artikel geht nun doch zu weit 😒.
  • ReicherDude 05.11.2018 20:37
    Highlight Highlight Cheers Herr Löpfe, lassen sie uns auf ihre Kredibilität anstossen!
  • derEchteElch 05.11.2018 20:37
    Highlight Highlight Klar.. Trump wird richtig sterben, gegen Ende der Amtszeit. Eine gewagte Aussage.

    Wird sich dies bewahrheiten, ist er der grosse Wahrsager. Tritt dies aber nicht ein, wird er sagen, dass er es kediglich geistlich oder psysisch gemeint hatte. Dazu werden irgendwelche Geschichten vermischt, dass es passt.

    Wo ist der Sektenblog? Hat sich Löpfe in seiner Trumphobie schon auf Wahrsager eingelassen?
  • Vanessa_2107 05.11.2018 20:36
    Highlight Highlight Herrn Zoller's Worte in Gottes Ohr. ( Bin schon gespannt, was der Sektenexperte zu diesem Kommentar sagen wird). Ich wünschte mir alles, was er voraussagt. Ich bin durchaus offen für Menschen wie dieser Aura-Analyst, ohne abgehoben oder unrealistisch zu sein. Er hat sich nun sehr weit aus dem Fenster gelehnt, bin gespannt, was eintreffen wird. Her mit den Blitzen.....
  • nomoney_ nohoney 05.11.2018 20:36
    Highlight Highlight Jeder kann irgendwelche Prognosen erstellen. Sofern diese nicht völlig absurd sind, werden zumindest einige davon zutreffen. Das sind keine Vorhersehungen, da geht es um Wahrscheinlichkeiten und somit um Mathematik.

    Wie viele seiner Voraussagen sind denn NICHT eingetroffen? Natürlich liest man davon... NICHTS

    Also echt Löpfe. Ich zweifle gerade an Ihrer Intelligenz.
  • Butzdi 05.11.2018 20:28
    Highlight Highlight Diese 2 Minuten meines Lebens erhalte ich nie zurück....
  • Stratosurfer 05.11.2018 20:27
    Highlight Highlight Was meint denn Uriella dazu?
  • smoking gun 05.11.2018 20:27
    Highlight Highlight @Philipp Löpfe: Was wird Hugo Stamm zu diesem Interview sagen?

    Michael Moore hat übrigens auch den Sieg von Trump voraus gesehen (und sicher noch viele andere).

    Und das Trump sterben könnte ist ja auch nicht gerade unwahrscheinlich.

    Die Aura von Philipp sagt mir, das nächste Interview wird er mit dem Flying Spaghetti Monster führen.
  • Raphael Stein 05.11.2018 20:21
    Highlight Highlight Hätte ich nicht für möglich gehalten dass Löpfe mal im Spezialgebiet vom Stamm rumpfuscht.

  • G.Oreb 05.11.2018 20:19
    Highlight Highlight Muss solch Scharlatanerie wirklich noch eine Plattform gegeben werden?
  • remim 05.11.2018 20:18
    Highlight Highlight Meine Güte Löpfe! Martin Zoller scheint mir eher ein Fall für den Sektenblog von Hugo Stamm zu sein...
  • neutrino 05.11.2018 20:17
    Highlight Highlight Sorry, verstehe ich überhaupt nicht, warum watson diesem Typen eine Plattform bietet. Oder was sind die Gründe warum dem Typen eine Plattform geboten wird?

    Klar, er mag mit seinen Voraussagen teilweise richtig gelegen haben - oftmals aber auch falsch. Diese falschen Voraussagen lässt aber halt einfach weg.
  • Juliet Bravo 05.11.2018 20:15
    Highlight Highlight Wait - what?!? Und was sagt Hugo Stamm dazu?
    • Jörg Wirz 05.11.2018 21:50
      Highlight Highlight Stamm wird sagen was er immer sagt: Rational nicht zu beweisen, darum nicht wahr. Dann wird er wie immer aus der Biografie etwas negatives zusammenpuzzlen, damit er es begründen kann. - Nein, ich bin kein Wahrsager. Wenn jemand aber immer das gleiche simple Vorgehen wählt wie Stamm, dann ist die Antwort einfach.
  • Dr. Zoidberg 05.11.2018 20:14
    Highlight Highlight omfg. meint ihr das ernst? satiretags vergessen? 1. april?
  • Burial 05.11.2018 20:12
    Highlight Highlight Klassisch für Seinesgleichen. Viel geredet, ohne viel gesagt zu haben. All seine Aussagen könnten auf x-beliebige Person zutreffen.
    • Jörg Wirz 05.11.2018 22:13
      Highlight Highlight Nein, seine Aussagen sind präzis und können nachgeprüft werden. Ich kenne ihn persönlich und weiss, dass er sehr gut ist. - Jeder, der den Mut hat, kann eine Beratung bei ihm buchen und sich somit auch persönlich überzeugen. Er gibt sehr konkrete Antworten.
    • Avalon 06.11.2018 08:39
      Highlight Highlight Danke @Jörg Wirz. Finde die Aussagen auch präzise. Kenne ihn nur vom Lesen, macht mir einen seriösen Eindruck.
      Ja, Mut gehört dazu, sich mit Menschen ausserhalb des akzeptierten Verstandes-Rahmen auseinanderzusetzen. Noch mehr Mut braucht es, so einen Artikel auf watson zu publizieren, mit all den Stamm-JüngerInnen. Daher auch Danke @Löpfe!
    • Ich hol jetzt das Schwein 07.11.2018 00:15
      Highlight Highlight Den Begriff selektive Wahrnehmung auch schon mal gehört?
      Seriös, ja genau... Etwa so seriös wie Elisabeth Téssier (oder wie auch immer die sich schreibt).
  • Unicron 05.11.2018 20:11
    Highlight Highlight Ja... Äh nein.

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Die Bürgermeisterwahlen von Istanbul markieren eine Zäsur. Der Türkei-Experte Günter Seufert sagt im Interview, warum die Situation für Präsident Erdogan immer ungemütlicher wird.

Ekrem Imamoglu hat bei der Bürgermeisterwahl in Istanbul am Sonntag 54 Prozent der Stimmen geholt. Der von Erdogan unterstützte AKP-Kandidat Binali Yildirim kam nur auf 45 Prozent. Warum hat der CHP-Politiker so deutlich gewonnen?Günter Seufert: Schon nach den Parlamentswahlen vor einem Jahr hat sich in der Türkei ein Diskurs über mangelnde Gerechtigkeit herausgebildet. Es geht nicht nur darum, dass oppositionelle Stimmen mundtot gemacht werden, sondern dass auf Institutionen wie etwa die …

Artikel lesen
Link zum Artikel