International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Irak braucht 88 Milliarden Dollar für den Wiederaufbau



Die verlassenen Kinder von Suruc

Die irakische Regierung hat den Finanzbedarf für den Wiederaufbau des kriegszerstörten Landes auf 88.2 Milliarden Dollar beziffert. Dies sagte Planungsminister Salman al-Dschumaili am Montag zum Auftakt einer Geberkonferenz in Kuwait-Stadt.

Die Einschätzung beruhe auf einer Studie irakischer und internationaler Experten. Ein ranghoher Mitarbeiter des Planungsministeriums erklärte, der Irak sei auf eine Soforthilfe von 22 Milliarden Dollar angewiesen. Der Rest der Summe müsse mittelfristig fliessen.

Die Weltbank-Tochter IFC hatte internationale Unternehmen bereits am Sonntag aufgefordert, im Irak zu investieren und auf vielversprechende Geschäftsmöglichkeiten hingewiesen. Die Regierung hat 157 Projekte aufgeschlüsselt, für die sie Investoren sucht. Mit dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, der Landwirtschaft und anderer Branchen soll die Abhängigkeit von Ölexporten geringer werden.

Im Osten Mossuls kehrt wieder etwas Alltag ein

abspielen

Video: watson

Die irakische Regierung hatte im Dezember den Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verkündet. Diese hatte seit 2014 zeitweise ein Drittel des irakischen Staatsgebiets unter ihrer Kontrolle, darunter Städte wie Mossul, Tikrit, Ramadi und Falludscha. Durch die jahrelangen Kämpfe gegen die IS-Miliz wurden die Industrie und die Infrastruktur des Landes stark in Mitleidenschaft gezogen.

Am ersten Tag der Konferenz in Kuwait geht es um die Tätigkeit internationaler Organisationen. Der zweite Tag ist der Rolle des Privatsektors beim Wiederaufbau des Iraks gewidmet. Mehr als 2000 Unternehmen und Geschäftsleute werden erwartet. Am dritten Tag wird dann mit den Finanzzusagen der Geberländer gerechnet. (sda/afp/reu)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • raphe qwe 12.02.2018 14:38
    Highlight Highlight Sind die 50% Korruptionsaufschlag schon eingerechnet?
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 12.02.2018 13:40
    Highlight Highlight Könnte mir vorstellen das es noch x-tausende Blindgänger unter den Teümmern hat...
  • Repplyfire 12.02.2018 13:29
    Highlight Highlight Rechnung bitte an die USA, Türkey und Saudi Arabien.
    • just sayin' 12.02.2018 14:22
      Highlight Highlight rechnung bitte an alle die davon profitieren, dass der is diese länder nicht überrollt haben.

      das ist auch europa
      das bist auch du
    • covfefe2go 12.02.2018 18:39
      Highlight Highlight Die Frag ist, ob es den IS wirklich geben würde wenn die NATO diese Region nicht "demokratisiert" hätte.
  • ChiliForever 12.02.2018 12:15
    Highlight Highlight Ob der Irak wirklich 88 Mrd. von anderen Ländern zum Wiederaufbau benötigt darf man ja auch mal durchaus bezweifeln.
    Der Marshallplan hat die europäischen Länder nach WW2 mit 13Mrd gefördert, zum Teil als Darlehen übrigens. Das macht nach heutigem Gegenwert etwa 130Mrd. aus.
    Wenn man das mal auf die Einwohner Iraks umrechnet (37Mio vs. 500Mio Europäer 1945) reichen auch 10Mrd. selbst wenn man einberechnet, daß nicht Gesamteuropa vom Marshallplan gefördert wurde, müssen es kaum mehr als 20Mrd sein. Man kann also wohl erwarten, daß der Irak das mit weniger schafft.
    • Maragia 12.02.2018 13:54
      Highlight Highlight Ich denke der Irak ist durch die unzähligen Kriege mittlerweile auch ziemlich gebeutelt. Ausserdem ist heutzutage alles viel teurer um vor allem auf den aktuellen Stand zu kommen. Nach dem 2. WW musste man technisch noch nicht so viel aufholen.
    • ChiliForever 12.02.2018 14:34
      Highlight Highlight @Maragia: Weil heute alles teurer ist, habe ich ja auch den HEUTIGEN Gegenwert angegeben (Quelle: Wikipedia). Der Unterschied ist mir also durchaus geläufig.
      Daß der Irak ziemlich gebeutelt ist, steht ebenfalls nicht zur Diskussion. In weiten Teilen Europas stand allerdings nach WW2 kein Stein mehr auf dem anderen, im Vergleich dazu dürften weite Teile des Iraks heute fast noch gut aussehen.
    • Maragia 12.02.2018 16:27
      Highlight Highlight @ThomasHiller: Nein nicht nur durch Verteuerung, sondern weil generell alles komplexer geworden ist. Eine Stadt heutzutage neu aufzubauen ist viel kompliziert als noch nach dem 2 WW!! (nur schon rein von der Infrastruktur etc.)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jaspar Stupan 12.02.2018 12:01
    Highlight Highlight Einfach mal eine Rechnung an die Bush-Familie schicken und die USA verklagen!
    Wird wenig nützen, aber versuchen kann man es ja mal :-)

Kampf gegen IS

Deutschland liefert Waffen an Kurden – Panzerabwehr-Raketen und 16'000 Sturmgewehre für die Peshmerga

Deutschland liefert den Kurden im Nordirak Panzerabwehr-Raketen und Panzerfäuste, um sie im Kampf gegen die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu unterstützen. Dies beschloss eine Ministerrunde unter Leitung von Kanzlerin Angela Merkel am Sonntag in Berlin. 

Wie Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekanntgaben, will die Bundesregierung den Kurden ausserdem Handgranaten, Maschinengewehre sowie alte und neue Sturmgewehre des Typs G3 und …

Artikel lesen
Link zum Artikel