International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bilanz nach Explosion in Bologna: 1 Toter, über 100 Verletzte, 10 Millionen Schaden



Riesiger Feuerball am Himmel von Bologna

Video: srf

Die Explosionsserie auf der Autobahn-Tangente in Bologna, bei der am Montag ein Lastwagenfahrer ums Leben gekommen ist und mehr als hundert Personen verletzt wurden, hat Sachschäden von rund zehn Millionen Euro verursacht. Diese Summe nannte die Stadt Bologna am Mittwoch.

«Die Druckwelle war gewaltig.»

Giovanni Carella, Einsatzkoordinator der Feuerwehr

Neben der eingestürzten Autobahn-Brücke, für deren Wiederaufbau mindestens eine Million Euro notwendig sei, seien mehrere Gebäude, Restaurants und zwei Autosalons schwer beschädigt worden. Die Wiedererrichtung der Brücke und die Behebung aller Schäden dürften mindestens fünf Monate in Anspruch nehmen, hiess es.

Der Zustand der vier Schwerverletzten, die in Spitälern von Bologna liegen, hat sich mittlerweile gebessert. Niemand schwebe mehr in Lebensgefahr, berichtete Verkehrsminister Danilo Toninelli. Innenminister Matteo Salvini forderte einen Orden für einen Polizisten, der sich schwere Verbrennungen zuzog, während er versuchte, mehrere Menschen aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

Beim Todesopfer handelt es sich um den 42-jährigen Fahrer des mit Flüssiggas beladenen Tankwagens, der auf ein Stauende auffuhr. Der Mitarbeiter einer Spedition mit Sitz in der norditalienischen Provinz Vicenza galt als erfahrener Lenker von Gefahrenguttransportern. (sda/apa)

Die Explosion wurde in verschiedensten Videos festgehalten:

(sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Epidemiologe will Fernunterricht für Gymi-Schüler

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Regierung in Italien geplatzt: Conte verliert Renzi als Partner

Mitten in der Corona-Krise ist in Italien die Regierung von Ministerpräsident Giuseppe Conte geplatzt. Der Chef der mitregierenden Partei Italia Viva, Matteo Renzi, kündigte am Mittwoch die Rücktritte der beiden von seiner Partei gestellten Ministerinnen an. Dabei handelt es sich um Landwirtschaftsministerin Teresa Bellanova und Familienministerin Elena Bonetti. Ausserdem werde der Staatssekretär im Aussenministerium, Ivan Scalfarotto, abtreten.

Mit den Auszug von Renzis Kleinpartei Italia Viva …

Artikel lesen
Link zum Artikel