International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nicaragua's President Daniel Ortega and first lady  Rosario Murillo greet supporters during celebrations to mark the 37th anniversary of the Sandinista Revolution at the Juan Pablo II square in Managua, Nicaragua July 19,2016.  Picture taken  July 19, 2016. REUTERS/Oswaldo Rivas

Daniel Ortega und seine Ehefrau Rosario Murillo.  Bild: OSWALDO RIVAS/REUTERS

Nicaraguas Präsident nominiert Ehefrau als Vizekandidatin – ja, du hast richtig gehört



Nicaraguas Präsident Daniel Ortega will sich im Herbst gemeinsam mit seiner Ehefrau zur Wahl stellen: Als Kandidatin für den Posten der Vizepräsidentin präsentierte der 70-Jährige am Dienstag seine Frau Rosario Murillo.

Das Ehepaar reichte die gemeinsame Kandidatur offiziell bei der Wahlkommission in Managua ein. Im Falle von Ortegas Wiederwahl im November würde die First Lady den bisherigen Vizepräsidenten Moises Omar Halleslevens Acevedo im zweithöchsten Staatsamt ablösen.

Murillo war in den vergangenen Jahren zunehmend selbst politisch aktiv geworden. Die zehnfache Mutter ist derzeit Regierungssprecherin und als Ministerin zudem Mitglied des Kabinetts. In Nicaragua hat sie sich ausserdem als angesehene Dichterin einen Namen gemacht. Umfragen zufolge ist sie beliebt.

Kritiker warnten bereits davor, Ortega könnte seine Frau als Nachfolgerin aufbauen und so eine Familiendynastie etablieren. Die Wiederwahl Ortegas gilt als wahrscheinlich. Die Opposition in dem mittelamerikanischen Land ist zersplittert. Internationale Wahlbeobachter will Ortega bei der Abstimmung nicht zulassen. (cma/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • retofit 03.08.2016 10:48
    Highlight Highlight Sehr enttäuschend, was hier geschieht. Geld (und Macht) verdirbt halt einfach den Charakter. Wie bei Castro und Chavez werden auch bei Ortega noch zu Lebzeiten die Ideale der Revolution verraten. Schade hat Frau Ortega nur zehn Finger, dadurch sind die Ringe, die sie tragen kann, arg limitiert...
  • reputationscoach 03.08.2016 09:13
    Highlight Highlight Ok... und seine Kinder dann wohl als Innen- und Aussenminister nehm ich an?:-) Aber er macht ja nur das was Trump schon vorhat...
  • the bøll 03.08.2016 08:13
    Highlight Highlight Die haben sich wohl von "House of Cards" inspirieren lassen.

Gefahr aus dem All gebannt – Grosser Asteroid verfehlt Erde

Die drohende Gefahr eines Asteroideneinschlags auf der Erde mit einer Sprengkraft von rund 100 Hiroshima-Bomben ist gebannt. Der bis zu 50 Meter grosse Brocken «2006QV89» wird laut Angaben der europäischen Raumfahrtagentur Esa unseren Planeten verfehlen.

Mit einem Teleskop in Chile sei Anfang Juli ein möglicher Punkt seiner Laufbahn beobachtet worden, sagte der Leiter des Büros für Planetenschutz im Esa-Satellitenkontrollzentrum in Darmstadt, Rüdiger Jehn, der Nachrichtenagentur DPA. Wäre er …

Artikel lesen
Link zum Artikel