International
Luftfahrt

Dallas: Spenderherz an Bord vergessen – Flugzeug muss umkehren

Spenderherz an Bord vergessen – Flugzeug muss umkehren

14.12.2018, 02:0414.12.2018, 09:11
Mehr «International»

Wegen eines an Bord vergessenen Spenderherzens hat ein Passagierflugzeug in den USA auf halber Strecke kehrtmachen müssen. Die Southwest-Maschine befand sich auf dem Weg von Seattle nach Dallas, als die «lebenswichtige Frachtsendung» entdeckt wurde.

epa02666772 A Southwest Airlines plane comes in for a landing at Love Field in Dallas, Texas USA, 02 April 2011. Media reports state that Southwest Airlines announced it was canceling hundreds of flig ...
Ein Flugzeug der Southwest-Airline. Bild: EPA/EPA

Wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag sagte, war das Spenderherz zuvor von Kalifornien nach Seattle geflogen worden und war für ein dortiges Spital bestimmt.

In Seattle wurde das Organ aber nicht von Bord gebracht - und startete deswegen mit der Maschine Richtung Dallas. «Als wir den Fehler bemerkt haben, haben wir sofort die Rückkehr nach Seattle eingeleitet», sagte Southwest-Airlines-Sprecher Dan Landson der Nachrichtenagentur AFP.

Die Zeitung «Seattle Times» berichtete, der Pilot habe den schockierten Passagieren in einer Durchsage erklärt, dass die Maschine wegen eines vergessenen Spenderherzens kehrtmachen müsse. Durch den Irrtum wurden vier Stunden verloren - wertvolle Zeit. Denn Experten zufolge kann ein Spenderherz für eine Transplantation nur zwischen vier und sechs Stunden aufbewahrt werden.

Welches Unternehmen für den Transport des Herzens verantwortlich war, und für welches Spital das Spenderorgan bestimmt war, wurde zunächst nicht bekannt. (sda/afp)

Der längste Linienflug der Welt ist

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Russische Truppen melden weiteren Vormarsch +++ Verstörendes Urteil in Belarus
Die aktuellsten News zum Ukraine-Krieg im Liveticker.
Zur Story