International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Videos zeigen, wie dramatisch das Erdbeben in Mexiko verlief



Der Moment, als in Mexico City der Erdbeben-Alarm losgeht

Tausende Menschen stürmen auf die Strasse und den grossen Platz, nachdem in Mexico City der Erdbeben-Alarm losgegangen ist.

Dramatische Sekunden in der Wohnung

Studenten flüchten aus einstürzendem Gebäude

Studenten und Lehrkräfte rennen in Panik aus einem einstürzenden Gebäude in Mexico City.

Augenzeugen beobachten, wie ein Haus plötzlich einstürzt

Diese Personen haben sich auf der Strasse in Sicherheit gebracht und müssen mit ansehen, wie ein Gebäude in ihrer Nachbarschaft einfach zusammenkracht.

Im Gebäude gefangen

Mehrere Aufnahmen zeigen, wie Personen in Gebäuden gefangen sind, die vom Erdbeben richtiggehend durchgeschüttelt werden.

Augenzeuge flüchtet mit laufender Kamera aus Gebäude

Ein Augenzeuge filmt das Beben im Erdgeschoss in einem Gebäude. Dann stürmt er auf die Strasse, wo Nachbarsgebäude teilweise einstürzen.

Dramatische Rettung von Kindern

Diese Kinder einer Schule in Mexiko werden nach dem Beben dramatisch gerettet.

Luftaufnahmen nach dem Beben

Aufnahmen aus der Luft zeigen die starke Zerstörung, die das Erdbeben in Mexico City vom 19. September 2017 angerichtet hat. Mindestens 248 Menschen starben bei dem Beben der Stärke 7,1.

abspielen

Video: srf

Die weitere Entwicklung der Ereignisse in Mexiko gibt es hier im Liveticker:

(meg)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Starkes Erdbeben erschüttert Athen – Tausende rennen auf die Strassen

Ein Erdbeben hat am Freitag Athen mit seinen rund 3,8 Millionen Einwohnern erschüttert. Zahlreiche staatliche Gebäude mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, Tausende Menschen rannten auf die Strassen, wie Augenzeugen berichteten. Es gab aber nach ersten Erkenntnissen kaum Verletzte.

Vielerorts fiel der Strom aus. Die Feuerwehr musste ausrücken, um Menschen aus steckengebliebenen Fahrstühlen zu befreien. Auch die Telekommunikation brach vorübergehend zusammen.

Dem ersten Beben, das vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel