International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wer zur Hölle ist Helene Fischer?», fragen sich derzeit englische Medien



German singer Helene Fischer performs on stage during a concert in Basel, Switzerland, Tuesday, June 26, 2018. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bild: KEYSTONE

Wer kennt sie nicht? Helene Fischer, 34, Schlager-Star, geliebt von den Einen, gehasst von den Anderen. Und erfolgreich ist sie: Laut «Forbes» ist Fischer die achtbestverdienende Musikerin der Welt. Satte 32 Millionen Dollar kassierte sie im letzten Jahr.

Die englischsprachigen Medien waren hingegen verwirrt. «Wer ist diese Frau?», fragten sich unter anderem der englische «Guardian» und das amerikanische «Paper»-Magazin.

Das «Paper»-Magazin wundert sich zuerst über ihre Herkunft: in Sibirien geboren. Als Nächstes wird die Relevanz geschätzt. Wie macht man das heutzutage? Genau, man geht auf Instagram und schaut, wie viele Follower sie dort hat. Ergebnis: 550'000. Nicht so überragend, verglichen mit den 73 Millionen von Katy Perry. 

Als Nächstes muss der Musikstil gegoogelt werden. Schlager, was ist das? Beschreibung «Paper»: Europop gemischt mit Country, kommt etwa hin. Der «Guardian» differenziert ein bisschen mehr: Zwei Varianten gebe es. Zum einen den Bierhallen-Bop mit Themen wie «Booze, Babes and Bundesrepublik» (Alk, Weiber und Bundesrepublik), zum anderen die treue Frau, die ihren Geliebten anhimmelt, deren Herz aussetzt, wenn sie ihn sieht.

Schlager sei der geistige Zwilling der Country-Musik. Und ähnlich wie Swift hat auch Fischer der jeweiligen Musikrichtung ein aggressives Synth-Pop-Update verpasst. Helene Fischer sei also die deutsche Taylor Swift, nur dass die Musik schlechter sei, schliesst der «Guardian» ab.

(jaw)

Ist Beatrice Egli auch bald auf der «Forbes»-Liste?

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • α Virginis 23.11.2018 21:49
    Highlight Highlight Wer, zur Hölle, ist denn Helene Fischer?? ;)
  • Toerpe Zwerg 23.11.2018 06:58
    Highlight Highlight «Booze, Babes and Bundesrepublik»

    Danke Guardian.
  • Daylen 22.11.2018 22:03
    Highlight Highlight Mann kann von ihr halten was man will, aber singen kann sie.
  • Joe924 22.11.2018 22:03
    Highlight Highlight Kann es sein dass das Spektrum von Country wesentlich grösser ist als das von Schlager? Ich mag Country teilweise sehr gerne, jeglicher Schlager gibt jedoch sofort Ohrenkrebs. Oder ich kenne keinen guten Schlager, gibt es sowas wie das unten im Schlager? Bin echt verwirr, für mich sind da Welten dazwischen.
    Play Icon
    • Toerpe Zwerg 23.11.2018 07:00
      Highlight Highlight Nein, es gibt keinen guten Schlager. Das ist ohne Ausnahme Kindermusik für naive Rentner ohne den kleinsten Anspruch.

      Und ja, Country spielt in einer ganz anderen Liga.
    • Walter Sobchak 23.11.2018 07:09
      Highlight Highlight Ich denke dass der Schlager heute eher Einheitsbrei ist als zu seinen Anfangszeiten. Damals gab es schon noch richtige Perlen wie das Video unten. Ist jedoch Geschmacksache. Ich mags 😉

      Play Icon
    • Johnny Geil 23.11.2018 08:03
      Highlight Highlight Selbstverständlich gibt es guten Schlager: Udo Jürgens.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cocooo 22.11.2018 21:13
    Highlight Highlight wenn sich englische und amerikanische Medien fragen wer sie ist,
    ist Sie auf jeden Fall
    bekannter als ich gedacht hätte.

    Ich, Otto Normalbürger, wurde bis jetzt nicht befragt wer ich bin, geschweige denn, mit Madame Swift verglichen.
  • Einloz 22.11.2018 21:02
    Highlight Highlight Na ja, angelsäsische Naivität übertrifft angesächsische Arroganz, wie rührend.
    • Toerpe Zwerg 23.11.2018 07:01
      Highlight Highlight Oder angelsächsische Musik bodigt «Booze, Babes and Bundesrepublik». Immer. Und immer zurecht.
  • Lost_dreams 22.11.2018 18:17
    Highlight Highlight "Helene Fischer sei also die deutsche Taylor Swift, nur schlechter." Hahahahaha kann mich nur anschliessen. Bin zwar kein grosser Fan von Swift aber Fischer ist wirklich nicht mein Geschmack.
  • Gravity 22.11.2018 17:32
    Highlight Highlight Das Schlussfazit des Guardian ist herrlich zutreffend
  • M. mit P. 22.11.2018 17:11
    Highlight Highlight Besser kann man Helene Fischer nicht beschreiben! 😁

Ärger bei den Carters: Backstreet Boy Nick will Kontaktverbot für Bruder Aaron

Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (39) bemüht sich nach eigenen Worten um ein Kontaktverbot für seinen jüngeren Bruder Aaron (31). Dieser habe kürzlich gesagt, er trage Gedanken in sich, «meine schwangere Frau und mein ungeborenes Kind umzubringen», erklärte der Musiker am Dienstag (Ortszeit).

Seine Schwester und er hätten keine andere Wahl gehabt, als die Verfügung zu beantragen. Das People-Magazin «TMZ» berichtete, ein Anhörungstermin in der Sache sei für den 16. Oktober festgesetzt worden.

Aaron …

Artikel lesen
Link zum Artikel