DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Da stand es noch: Ein Bild des Azure Windows aus dem April 2014. 
Da stand es noch: Ein Bild des Azure Windows aus dem April 2014. Bild: AP/Caroline Hodgson

Naturwunder «Azure Window» zerstört und spurlos verschwunden 

Das berühmte Azure Window von Malta, das einst von Wind und Wetter geformt wurde, ist nun von eben diesen zerstört worden. 
08.03.2017, 20:3209.03.2017, 12:25

Das bei Touristen beliebte Felsentor «Azure Window» auf Malta ist eingestürzt. Heftige Winde, die am Dienstag und Mittwoch über den Inselstaat im Mittelmeer hinwegfegten, zerstörten Medienberichten zufolge die Naturattraktion auf der Insel Gozo komplett.

Ministerpräsident Joseph Muscat bestätigte den «herzzerreissenden» Einsturz auf Twitter. «Über die Jahre in Auftrag gegebene Studien hatten darauf hingewiesen, dass unvermeidliche natürliche Zersetzung dieses Wahrzeichen heftig treffen würde», schrieb er am Mittwoch. «Dieser traurige Tag ist gekommen.»

So stattlich sah das Naturwunder noch im September 2016 aus:

Bild: DARRIN ZAMMIT LUPI/REUTERS

Und nun sieht es so aus – als wäre es nie dagewesen. 

Bild: DARRIN ZAMMIT LUPI/REUTERS

Bereits im vergangenen Jahr war bei stürmischer See ein Stück des «Blauen Fensters» abgebrochen. Erst im Januar hatten die maltesischen Behörden das Betreten der Felsformation unter Strafe gestellt.

Auch in Italien stürmte es teils heftig. Nachdem Unwetter am Montag vor allem im Norden Schäden anrichteten, sprach der Zivilschutz für Mittwoch Warnungen für Mittel- und Süditalien aus. In San Benedetto del Tronto in den Marken verletzte sich eine Frau am Dienstag leicht, als ein Baum auf ihr Auto fiel, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Die Twitter-Gemeinde trauert: 

(sda/dpa/ewo)

Was die Natur sonst noch kann: Blumen in Wassertropfen

1 / 16
Blumen in Wassertropfen
quelle: catersnews / / 1082330
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Trump findet Investoren für sein Online-Netzwerk – sie zahlen eine Milliarde Dollar

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat für sein geplantes Online-Netzwerk und einen damit verbundenen Börsengang Unterstützung bei finanzkräftigen Investoren gefunden. Diese wollten eine Milliarde Dollar bereitstellen, teilten am Samstag die von Trump gegründete Trump Media & Technology Group (TMTG) und das Partnerunternehmen Digital World mit.

Zur Story